Jump to content

Best Roads in Europe (IT/CH/D/AT/FR)


A2AS

Recommended Posts

Ich habe noch nicht so viel gegoogled, habe aber nach wie vor das Ziel, wenn mein A2 ausreichend stabil läuft, die besten Roads in Europa mit meiner Frau abzugrasen, in einem 10-14 tägigen Urlaub. Natürlich das Vorbild schlecht hin, die "Best Roads" aus Top Gear, (wobei ich Top Gear mittlerweile extrem langweilig finde...wirklich extrem). Dazu möchte ich auf jeden Fall die Länder oben berühren und auch irgendwie den Largo Maggiore und auf dem Rückweg über Österreich den Gardersee. Ich rechne mit 3000KM, vielleicht etwas mehr.

 

Mögliche Ziele wären :

 

Col de Turine (IT)

San Bernardino Pass (CH)

Stelvio Pass (CH ?)

La Turbie (FR)

 

Hat hier schon mal einer so eine Tour durchgezogen ? Nehme alle Tipps. Entweder packen wir es noch Ende Juli, oder im September diesen Jahres oder erst im Frühling nächsten Jahres :D

Edited by A2AS
Link to comment
Share on other sites

Hehe....ich habe die bessere Hälfte an Board...wird keine Männersause, also muß da auch etwas Romantik rein, nicht nur links/rechts am Steuerrad drehen :D

 

Also Locarno wollte ich schon.....und auch in den Gardasee und Largo hüpfen...September müsste wohl noch gut gehen ? Auf jeden Fall will ich auch einmal durch Monaco und Nizza.

 

Allerdings nicht so eilig, wie der Herr hier...in einem meiner Traumautos.

 

Link to comment
Share on other sites

Bin ja kein IT Freak, kriege die blöde Google Maps Karte nicht eingebunden...aber ich wäre als Ausgangsbasis, ohne noch zu schauen, wie welche Autobahn vermieden werden kann ca. hier....

karte.JPG.dc4f72d969fa5b5dcd6408dd116067a5.JPG

Link to comment
Share on other sites

Er hat genau diesen Knopf benutzt und etwas mit den Links rumgedaddelt, aber er war nicht auf Anhieb erfolgreich und da hat er sich dann erst mal von wichtigeren Dingen ablenken lassen :D

Link to comment
Share on other sites

Die westliche Seite vom Lago di Como, am Vormittag und im 1. Drittel (nordwärts) unbedingt auf der Via Regina bleiben, nicht die SS 340 nehmen.

 

Die westliche Seite vom Lago d'Iseo von Lovere nach Sarnico. In Sarnico ist uebrigens die Werft von Riva. Aber da gibt es nix zu sehen.

 

Beides sind keine schnellen Wege aber gehen gut zum cruisen, auch im A2. Also, Zeit mitnehmen und zwischendurch ein Eis oder ne Pizza fassen.

 

In Italien kann ich Dir noch empfehlen nach Schildern mit dem Hinweis "Agriturismo" Ausschau zu halten. Dort bekommt man oft fantastisches Essen zum kleinen Preis. Meist abseits von grossen Strassen.

Link to comment
Share on other sites

Ich kann den Col de la Bonette seeeeehr empfehlen! Ist die höchste Passstrasse in Europa die man mit einem Pkw befahren kann (2802m / franz. Seealpen).

Ich mache in den Alpen öfter Motorradtouren und dieser Pass hat mir bis jetzt am besten gefallen.

 

Beim Lago di Como gibt es eine tolle Jugendherberge in der nähe vom Grand Hotel! (falls euch sowas interessiert) die einen tollen Blick auf den See hat, sehr günstig ist und lecker Essen gibts dazu!

Am See ist noch das Werk von Moto Guzzi, welches man besichtigen kann, falls ihr euch für Motorräder interessiert, auch sehr zu empfehlen ;)

 

Fotos sind vom Col de la Bonette:

IMG_3007.JPG

IMG_3023.JPG

IMG_3070_Foto.jpg

IMG_3049.JPG

IMG_3007.JPG.fb53c1dc308a06f3ca3114006fa82575.JPG

IMG_3023.JPG.a3f0a598090f37dc4d218b0f2e8c8d19.JPG

IMG_3070_Foto.jpg.2dcd5e14c7a8c8e5f5f27084e903cfb6.jpg

IMG_3049.JPG.3aece6855d5b74891e4f44f8c741ed28.JPG

Link to comment
Share on other sites

Sieht sehr genial aus, danke Euch an allen für die Tipps bis hier hin. So hoch muß es nicht sein. Nicht, daß die besser Hälfte nachher noch wegen zu schwachem Motor mit laufender Klima hinten anschieben muß (dünne Luft = weniger PS) :bonk:

 

Wichtig für mich bleiben die optimalen Verbindungen. Mal schauen, ob ich die beiden anderen Lagos in die Route gequetscht bekomme.

 

Wie sieht es denn mit den Tickets/Mauts aus ? Jemand meinte, die Franzosen haben Streckentickets / Strecken-Maut ? Andere Länder haben Plaketten...AT soll auf dem Rückweg mit rein.

 

Ich rechne also bei 3000+ KM zu 120KM/h mit 400 bis 500KM pro 28 Liter Tank zu ca. 45 Euro. Also in etwa hauen wir dann 6 bis 8 Tankfüllen durch, also 300 bis 400 Euro Sprit, so ganz grob. Plus Übernachtungen und halt der Maut / Tickets ?

 

Ich weiß auch gar nicht, ob man da in Monaco gleich böse Überraschungen erleben würde....parken, etc. Die Nebenkosten sind mir noch etwas unklar, bzw. mögliche Stolperfallen.

Link to comment
Share on other sites

Wer mal in Spanien mit dem Auto unterwegs ist und dann in Richtung Barcelona oder umgekehrt in Richtung Grenze (Frankreich), der sollte unbedingt von Sant Feliu de Guixols nach Tossa de Mar, oder umgekehrt, die Straße GI-682 benutzen. Eine Küstenstraße vom Feinsten! Ich bin die Strecke schon acht mal gefahren und war jedes mal wieder begeistert. Hofft nur auf wenig Verkehr, warum, das werdet ihr dann schon schnell merken. Leider habe ich keine Fotos davon. Es lohnt sich! :)

58933d1943138_KstenstrassenachTossadeMar1.JPG.a5a70040f236343c6b396b9fb60079c0.JPG

58933d194665d_KstenstrassenachTossadeMar2.JPG.4b2fab6d0d4242891589df501be73133.JPG

Link to comment
Share on other sites

Ich weiß auch gar nicht, ob man da in Monaco gleich böse Überraschungen erleben würde....parken, etc. Die Nebenkosten sind mir noch etwas unklar, bzw. mögliche Stolperfallen.

 

@ A2AS:

 

Monaco ist nicht so, wie man es sich vorstellt!

 

Ich kenne es nur laut und teuer, war meiner Liebsten zuliebe 3x dort. Parken kein Problem - in Parkhäusern, nicht am Straßenrand.

 

Vor dem Spielcasino-Parkplatz fuchtelte der Parkplatzwächter wild umher und gab mir zu verstehen, dass ich (damals mit Golf GTI) woanders einen Parkplatz suchen solle :( !

Die Küstenstraße bietet tolle Ausblicke auf die Cote d'Azur - dazu sollte man aber parken und aussteigen.

 

Schöne Reise!

Link to comment
Share on other sites

Karat: Eure kleine Dolo-Rundfahrt hört sich auch sehr nett an :D Wir planen halt zu zweit 10 Tage und 3000KM und ohne Kolonne :cool: Also mit anfassen....und ohne Zuschauer. Hehe....

Link to comment
Share on other sites

TopGear hat doch aber das Autofahren im Vordergrund? :D

Und nicht Urlaub? :eek:

Da war doch neben Stilfser Joch die noch bessere Strecke in ??? ich Glaube ehemals Jugoslawien, wo dann das TopGear Team doch noch im Untergrund unter dem Regierungsgebäude gefahren sind.

 

Ich bin auf der Suche nach den Routen und Infos auf folgende Seiten gestoßen.

http://alpenrouten.de/

http://www.dirks-motorradseiten.de/index.php

http://www.alpenpaesse.co/

 

Naja, bei den Hotel / Übernachtungen habe ich auch nach dem Begriff "Biker" gesucht und durchaus schöne Sachen gefunden.

 

Ich werde vor der Dolo-Tour mit A2magica eine Wochen nur in den Alpen auf Bergen verbringen, und unsere A2 mit uns Pässe fahren......Das wird ein Traum....

Übrigens, wir wurden auch von TopGear inspiriert, und habe schon einige Pässe gefahren.

 

Martin

Edited by seinelektriker
Link to comment
Share on other sites

mein Highlight in Trentino/Italien "strada de gallerie"

 

aber mehr für MTB...aber nicht erwischen lassen;Po

 

 

 

 

[ATTACH]40751[/ATTACH][ATTACH]40752[/ATTACH][ATTACH]40754[/ATTACH][ATTACH]40753[/ATTACH]

Wann steht das auf dem Programm? 31.8. oder 3.9.?

Link to comment
Share on other sites

Mein Highlight ist die Küstenstraße der kroatischen Adria, von Porec Richtung Split... :D

 

links, links, reeeeeechts

links, links, reeeeeechts

:D

 

die finde ich auch toll!

Link to comment
Share on other sites

...Da war doch neben Stilfser Joch die noch bessere Strecke in ??? ich Glaube ehemals Jugoslawien, wo dann das TopGear Team doch noch im Untergrund unter dem Regierungsgebäude gefahren sind...

 

 

Das war nicht im früheren Jugoslawien sondern in Rumänien.

Transfagarasan (Breite 45°35'6.17"N / Länge 24°38'26.71"E)

 

Bei mir bleibt die Nr. 1 aber nach wie vor "Stilfser Joch"

in Südtirol (nicht in der Schweiz ;)).

 

Weiter auf der Liste stehen auch die Großglockner-Hochalpenstraße

(hier voran die Zufahrt zur Edelweißspitze), die Silvretta-Hochalpenstraße

und das Timmelsjoch.

 

Gruß

Andreas

Link to comment
Share on other sites

@A2AS: Bist Du Motorrradfan? Wenn nein wuerde ich das fruehe Fruehjahr oder den spaeten Herbst empfehlen. Zumindest mit einem rel. leistungsstarken Roadster haben viele Zweiraeder im Sommer maechtig genervt (laut, viele unverbrannte Kohlenwasserstoffe, haeufig riskante Fahrweise und anderer Fahrrhythmus). Und auf den bekannten Strecken knubbelt es sich zur Hauptsaison doch sehr.

 

Viel Spass,

Michael - der den Serpentinenteil der Silvrettastrasse nordlich vom kleinen Stausee gleich mehrfach runter- und wieder hochgefahren ist weils so viel Freude gemacht hat :cool:

Link to comment
Share on other sites

"Stilfser Joch", oder auch als Stelvio bekannt in meiner Liste, steht bei mir ganz oben auf der Wunschliste. Ab 2013 wohl mit Maut laut Wiki. Hier mal Stelvio in "etwas schnellerer Art" im GTR.

 

Stelvio 2010 with Nissan GT-R - YouTube

 

Juli als Termin fällt wohl flach, weil wir zu wenig Zeit haben werden, nur 7 tage für 3500KM ist etwas fett, 9 oder 10 Tage wäre besser. Die Woche im September scheint sich als beste Option aktuell zu entwickeln (9Tage), wobei ich ganz ehrlich Angst habe, hier in der letzen September Woche zu fahren, wir würden Stelvio dann bei der Druchfahrt am dritten Sep Wochenende mitnehmen, schon in Schnee zu geraten....bzw. sogar in eine Sperrung des Passes. Hier wiedersprechen sich einige Berichte.

 

Ps: ne, bin kein Biker....nur ein sich selbst überschätzender Kugel-Raudi ;)

Link to comment
Share on other sites

  • 3 months later...

Wir sind gestern von unserer Tour zurückgekommen, leider mit dem Leistungsloch die 3500KM gefahren. Denoch hat sich die Kugel recht wacker geschlagen.

 

Abgehakt :

 

La Stelvio

=======

(leider im Regen, dafür fast 100% freie Fahrt, oben 4,5 Grad mit S-Lines)

 

San Bernadino Pass

=============

Pefektes Wetter

 

Julierpass

=======

(Spluga, Splugienpass war zu)

 

La Turbie und um Eze

==============

Da gab es so viel schönes...

 

Klar mussten uns coole Really Fahrzeuge über den Weg laufen. Der Jugendtraum, ein Lancia HF Integrale und witzig war abends um Etze/Menton der Talbot Samba, der zu unserem Hotel fuhr und in den Gebirgen einen coolen Sound machte.

 

Mein persönliches Highlight sind die versteckten einspurigen bis einanhalbspurigen Strassen um Eze an den Bergabhängen zur Küste. Die mit 50 bis 70 Sachen und Du denkst, gleich stirbst Du oder warum habe ich keinen A1 Quattro.

Comersee_klein.jpg.ba6f15eb682c6122e2c095ca3081bb1c.jpg

Stelvio1_klein.jpg.2bedb76ce8ce09758dce04a5618aaedc.jpg

Stelvio2_klein.jpg.b18b3c22305177c1102deef0ccc873de.jpg

Stelvio3_klein.jpg.4968719408ebad5c65df9ba823428d9b.jpg

Italien_klein.jpg.a76c392dd641b5c0fc142bda76eba983.jpg

Talbot_klein.jpg.a5f8b5dcd190acc8867f0cc57d34c63e.jpg

58933d6db391d_BernadinoPass1_klein.jpg.b2e59495f975dcc01e97ba743b6dde0d.jpg

58933d6dbba74_BernadinoPass2_klein.jpg.3c316b34787f5111754797234f0607f6.jpg

Edited by A2AS
Link to comment
Share on other sites

  • 11 months later...

Dieses Jahr wollten wir die tolle Reise aus dem letzten Jahr mit mehr Zeit wiederholen, leider mit der schwachen Motorleistung aus dem letzten Jahr. Das Thema diese Jahr war auf den Spuren von Walter Röhrl zu wandern. Dieses Video hat mich begeistert und angestiftet.

 

 

Auch dieses von Chris :

 

 

Stelvio

========

Den Stelvio sind wir zwei Mal gefahren, einmal im Regen wie letztes Jahr und einmal zurück unter blauem Himmel. Ich weiß nicht, ob ich Ihn tatsächlich so genial finde, wie Ihn viele einschätzen. Die Pässe können mich nicht 100% überzeugen, obwohl sie viel Spaß machen. Bei Sonne ist da immer ein weiterer Fahrer zu viel unterwegs :D

 

Reschenpass

=========

Den sind wir schon letztes Jahr gefahren, hatte vergessen Ihn zu erwähnen. Auch dieses Jahr musste er zwei Mal herhalten. Den Reschensee finde ich sehr nett, auch der Blick ins Tal bei der Fahrt nach Italien.

 

Splugapass

=========

Dieses Jahr war er offen und wir sind die Italienesche Seite ab Chiavenna gefahren. Chiavenna ist unser geheimer Lieblingsort auf unserer Strecke bis Monaco. Tolle B+B Möglichkeiten und der Blick in der Altstadt ist super schön auf den Gebirgsbach. Oben auf dem Splugapass ein toller Blick in die Berge mit dem Stausee (Foto unten). Ähnlich spannend in vielen Passagen, wie der Stelvio.

 

Ligurien

=======

Die ligurischen Berge, wie sie Walter Röhrl beschreibt, sind wirklich ein Top Gebiet zum leidenschaftlichen Autofahren. Ich kann die vielen "Single Trails" (engste Straße mit 1 bis 1,5 fache Autobreite), die endlosen geheimen Pfade, gar nicht alle aufzählen, verschlungen, oft kitzlig eng, ein Ausblick auf die Küste.....traumhaft. Wir haben das Rallye Restaurant Dall'Ava besucht (sorry für das Schnalsen im Ton vom Video, ich war zu gut drauf). Jeder, der etwas mit Lancia, Audi, mit Rallye anfangen kann, sollte mal dort gewesen sein.

 

 

Bajardo

=======

Ein Highlight von vielen ist Bajardo, ein Stück der San Remo Rallye. Und prompt steht da oben schon ein anderer A2. Kennt den jemand ? ;)

 

Cot d'Azur

=======

Natürlich haben wir auch die französische Seite wieder abgeritten, von Monaco, La Turbie, und um Eze. Ich muss sagen, ich habe hier sehr grenzwertig die Kugel an die Haftgrenze bewegt und bin gerade vom Abschnitt Eze Sur Mer nach Monaco sehr angetan. Und der Ausblick um Eze und La Turbie auf die Cot....blauer Himmel....macht süchtig. Dann der Schreck auf der Fahrt nach Italien zurück, an einer Kante an einem Parkplatz fast den Reifen geschrottet. Sehr viel Glück gehabt, es waren noch 1800 KM zu fahren.

 

Natürlich kommen wir zurück....Pi mal Daumen sind wir 3500KM zu ca. 6.0 Liter Schnitt gefahren :) Und wieder war da dieses Jahr ein Lancia Delta Integrale....in dem ich sogar mal sitzen durfte....ein Traum.

Bajardo.jpg.0dd08f0ae339193d55a5036f85d78517.jpg

Dallava.jpg.d5454ecea8bf4b9a4e343555e5d20645.jpg

Dallava2.jpg.47fce094bd0aae8df0b441866e1a17e3.jpg

Delta.jpg.5f145b956f335677e4e1bd3b9fd1e40a.jpg

Dolceaqua.jpg.31a0d4e481b4fbfa8ba7e2cb5433fe29.jpg

Kantstein.jpg.a100c4fcf913bc7ab504a4581dd342ae.jpg

Pigna.jpg.84ce161af84329dc00137ad3f79330df.jpg

reifen.jpg.3166c0a8b5f97f45da16c302f28916e5.jpg

Spluga.jpg.92e6e53aeadccd0d0c7e1e083c928a83.jpg

Edited by A2AS
Link to comment
Share on other sites

Majola und Flüelapass dieses Jahr. Beide bei Sonnenschein und offen im Roadster gefahren. Genial. Neben der Strecke noch teilwewise Schneebedeckt, eine Woche vorher noch Schnee auf der Strecke.

Die Fahrt Entlang der Westseite des Lago di Como war auch ein Traum.

Link to comment
Share on other sites

Ja Tho, Lago Di Como ist einfach genial, haben wir auch westlich voll ausgeschöpft, so lange es ging, länger als letztes Jahr (Lago Maggiore ausgelassen), vorbei an Clooneys' Haus bis ganz runter. Ein Foto hatte ich vergessen, an der Kultstätte von Röhrl auf der Höhe Bajardo, wo früher die Tifosi Reihe standen :cool:

Roehrl.jpg.addebc29e368ee44cac2fb7b17ed6234.jpg

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

....hatte ich am 15.09.2013 besucht.

 

Mit dem Bergradl - völlig ohne KFZ-Verkehr - das Bächlein rauschte, die Vöglein sangen und die Murmelis pfiffen um die Wette.

Wenn die Mopeds, Busse, Pkw und WoMo weg sind, ist das echt der Knaller.

 

http://www.sellarondabikeday.com/de/news.html

58933e8ef3917_SellaRondaBikeDay2013.JPG.29312dd5259f11b9825fb018257ecf65.JPG

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.