Räubermutti

Teppich im Fußraum vorne rausnehmen - wie geht das?

Recommended Posts

Da gestern das Fenster auf der Fahrerseite mal wieder nicht hochfuhr und zudem die Innenbeleuchtung und die ZV sporadisch ausfallen, habe ich mich entschieden das KSG über das Forumsangebot reparieren zu lassen. Das Mitglied bat mich dann um die Nummer meines KSG. Zu finden im Fahrerfußraum unter der Klappe.

 

Heute morgen dann der Schreck - der Teppich im Fahrerfußraum ist durchnäßt. Und zwar so richtig :(

 

Nach Forumssuche habe ich die kürzlich getauschte Windschutzscheibe im Verdacht - ich werde mir diese und die zwei Regenabflüsse in der Motorhaube und im Motorraum sowie die Kunststoffabdeckung unter der Windschutzscheibe aber noch genauer ansehen.

 

Zunächst muss ich aber den Teppich im Fahrerfußraum (Beifahrerfußraum war soweit trocken - werde ich aber nochmal genauer prüfen) herausnehmen, um ihn zu trocknen. Fußstütze habe ich abgenommen, aber wie geht es jetzt weiter? Da ist noch so ein Gumminoppen (Begrenzung Gaspedal?) - wie bekomme ich den ab? Und den Rest? Einfach rausziehen? Kann da was kaputt gehen?

 

Oh Mann, ich bin echt bedient und so langsam am Limit - auch finanziell. Ich habe schon so einiges erledigt, aber die Liste der Mängel und To Do`s wird immer länger. Wo ich auch bei diesem Auto hinfasse oder hinhöre oder hinsehe - es tut sich jedesmal eine neue - teure - Baustelle auf :puke:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
DWo ich auch bei diesem Auto hinfasse oder hinhöre oder hinsehe - es tut sich jedesmal eine neue - teure - Baustelle auf :puke:

 

Einfach durchhalten und weitermachen. War bei meinem ne zeitlang auch so. Wenn Du alles fleißig reparierst, kommt der Punkt an dem er praktisch nichts mehr hat.

 

Zum Teppich:

- Sitz nach ganz hinten fahren

- Untere A-Säulenverkleidung raus nehmen

- Fußstütze abnehmen

- Den Anschlag vom Gaspedal raus nehmen

- Die Abdeckung oberhalb der Pedale ausbauen

 

Dann hast Du den Teppich auch schon in der Hand! Viel Erfolg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

er hat vergessen zu erwähnen dass Du ein torx 20/ 25 schraubendreher brauchst.

 

Der Fussschutz Rechts würde vielleicht auch noch helfen; seine Schraube ist vorne neben der Gaspedal.

 

- Bret

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

moment, jetzt habe ich nochmals gelesen: du hast auch noch der Schutz vom Lenkstange vergessen - der ist der, der den TX hat. Und rauskommen tut er nach RECHTS und dann zu dir. Er ist eingeclipst!

 

- Bret

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Muss der auch raus? Den hab ich bisher noch nicht rausmachen müssen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für eure Antworten - und die aufmunternden Worte! Ich bin wirklich A2-infiziert und begeistert von meiner Kugel, aber so langsam etwas "erschöpft". Mal zwei-drei Monate einfach nur fahren ohne Probleme, das wäre schön, dann könnte ich mich ein wenig emotional und finanziell "erholen".

 

Zu euren Hinweisen muss ich mal "dumm" nachfragen:

 

1. Sitz nach ganz hinten fahren

2. Untere A-Säulenverkleidung raus nehmen

3. Fußstütze abnehmen

4. Den Anschlag vom Gaspedal raus nehmen

5. Die Abdeckung oberhalb der Pedale ausbauen

6. Schutz Lenkstange entfernen

 

zu1. ist klar

zu 2. wie nehme ich die raus? ziehen? wo?

zu 3. wie? ist die geschraubt? geklipst?

zu 4. das ist dies Gummistopfen-oder? einfach abziehen?

zu 5. dito?

zu 6. wo finde ich den?

 

Das nötige Werkzeug müsste ich haben. TX ist Torx-oder? Wahrscheinlich fehlt mir mitten in der Aktion ein Bit :P

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Danke für eure Antworten - und die aufmunternden Worte! Ich bin wirklich A2-infiziert und begeistert von meiner Kugel, aber so langsam etwas "erschöpft". Mal zwei-drei Monate einfach nur fahren ohne Probleme, das wäre schön, dann könnte ich mich ein wenig emotional und finanziell "erholen".

 

Zu euren Hinweisen muss ich mal "dumm" nachfragen:

 

1. Sitz nach ganz hinten fahren

2. Untere A-Säulenverkleidung raus nehmen

3. Fußstütze abnehmen

4. Den Anschlag vom Gaspedal raus nehmen

5. Die Abdeckung oberhalb der Pedale ausbauen

6. Schutz Lenkstange entfernen

 

zu1. ist klar

zu 2. wie nehme ich die raus? ziehen? wo? ziehen. Hinten ist es eingeklemmt.

zu 3. wie? ist die geschraubt? geklipst? oben eine Schraube

zu 4. das ist dies Gummistopfen-oder? einfach abziehen? Nein, da ist eine Ring drüber. Das ist alles der raus muss.

zu 5. dito? Wenn hier die Abdeckung unter'm Lenkrad gemeint ist, dann gibt's 2 Torx oder so. Anleitung ist anderswo im Forum, das ist *etwas* involvierter.

zu 6. wo finde ich den? schwarzes Ding oberhalb hinter'm Bremspedal. Schraube ist oben rechts.

 

-

Das nötige Werkzeug müsste ich haben. TX ist Torx-oder? Wahrscheinlich fehlt mir mitten in der Aktion ein Bit :P

 

Nur Torx 20 oder 25, mehr wird nicht gebraucht. Mein Kommentaren in Blau.

 

- Bret

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die untere A-Säulenverkleidung muss zuerst beim Einstieg (hier ist sie noch mal unter die B-Säulenverkleidung geschoben) nach oben gezogen werden (2 Klammern), dann kann sie nach hinten rausgezogen werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

vielen Dank für eure Hinweise und Anleitungen - habe den Teppich erfolgreich ausgebaut. War einfacher als erwartet.

 

Glücklicherweise ist das Fach mit den Steuergeräten trocken geblieben. Der Teppich aber ist an einigen Stellen triefnass - mit einem Schwerpunkt in der Mitte, da wo der "Knick" ist und der Schaumstoff am dicksten. Das meiste Wasser findet sich dann nach aussen hin, direkt unter der Fußstütze und von da an der äußeren Kante den Türrahmen entlang. Der Teppich auf der Fußstütze selbst ist aber trocken?? Wahrscheinlich ist der Knick außen der tiefste Punkt (abgesehen vom Fach natürlich :))? Der Teil hinter den Pedalen ist komischerweise nur in der unteren Hälfte nass.

 

Die Beifahrerseite ist Gottseidank knochentrocken. Auch den Pollenfilter habe ich extra noch ausgebaut - ist zwar unglaublich verdreckt (wieder ein Punkt auf der ToDo-Liste) aber ebenfalls trocken.

 

Tja, was nun. Ich habe die neue Windschutzscheibe im Verdacht und in der Werkstatt auch direkt morgen einen Termin zur Prüfung der Dichtigkeit bekommen. Der Wagen war vor dem Scheibenwechsel mit Sicherheit trocken. Das weiß ich so genau, weil ich ihn ja erst seit Juli habe und durch das Forum auf diese Fächer im Fußraum gestossen bin. Die habe ich dann natürlich sofort inspiziert. Die Türgummis habe ich letztens noch mit Pflegemittel eingerieben, die sehen sehr gut aus.

 

Es hat letzte Woche an einigen Abenden stark geregnet, ist aber schon wieder ein paar Tage her - ich nehme an es kommt daher. In der Zwischenzeit wurde das Wasser dann vom dicken Schaumstoff aufgesogen, so dass der obere Teil des Teppich hinter den Pedalen schon wieder getrocknet ist. Am tiefsten Punkt, direkt unter der Fußstütze stand das meiste Wasser und ist auch der Schaumstoff am dicksten - deshalb ist die Matte dort jetzt noch triefnass.

 

Was meint ihr - irgendeine Idee, wo das Wasser herkommt und worauf ich morgen bei der Dichtigkeitsprüfung der Windschutzscheibe besonders achten sollte?

 

Vielen Dank für eure Hilfe!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

es war die neu eingebaute Frontscheibe!

 

Zunächst hieß es nur, Gartenschlauch draufhalten und: die Scheibe sei trocken, das Wasser, welches fröhlich in den Fußraum sprudelte käme wohl "von vorne", sprich über einen verstopften Abfluss im Motorraum als Rückstau in den Innenraum - und die kleinen Tröpchen die ich innen in der Nut der Scheibe sehen konnte seien glänzende Kleberreste :janeistklar:

 

Freundliches aber hartnäckiges nachhaken meinerseits (von vorne - woher denn - war doch früher nicht, Abflüsse sind frei) haben die dann die Verkleidung der A-Säule abgebaut und den Versuch wiederholt - und siehe da, Wasser läuft innen direkt zwischen Scheibe und A-Säule herab, verschwindet dann ganz unten außen im Eck und läuft dann von oben an der Fußstütze entlang in den Fußraum. Und sammelt sich genau da, wo ich auch die stärkste Nässe lokalisiert hatte. Waren alle sehr freundlich und bemüht da - und auch ein wenig peinlich berührt... So eine Undichtigkeit bei einer neu eingebauten Frontscheibe kommt im Jahr wohl durchschnittlich nur zwei Mal vor - bei durchschnittlich 8 neuen Frontscheiben am Tag!

 

Jetzt gibt es am Montag also eine neue Scheibe, da man die Scheibe beim A2 wohl nicht nachdichten kann - habe um besondere Sorgfalt und eine extra Dosis Kleber gebeten :D Ist natürlich alles sehr lästig und dann die ganze Fahrerei - aber egal, Hauptsache die Kugel ist danach dicht - schließlich steht der Herbst vor der Tür

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

 

ich bin neu hier im Forum und wollte nicht gleich ein neues Thema aufmachen.

Auch ich habe Feuchtigkeit im Fahrerfußraum festgestellt. Könnt ihr mir nen Tipp geben wie genau man den Anschlag vom Gaspedal heraus nimmt?

 

Vielen Dank!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gar nicht. Am Gasanschlag is so eine dünne schwarze Scheibe. Die muss nach oben abgezogen werden. Danach ist nur noch der Teppich drübergesteckt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@patrs

 

Kontrolliere mal deine Frontscheibe auf richtigen dichten Sitz. Einfach mal von innen leicht am Ran entlang gegen drücken und gucken, ob da irgendwo Spiel ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden