Spawn366

ATL 90Ps Wiederaufbau (Turboladerschaden)

Recommended Posts

Ich möchte hier immer mal wieder Bilder und Infos über den Wiederaufbau meines ATL's posten. Ich hoffe das es für den Einen oder Anderen ganz Interessant ist.

 

Ausgangslage war:

Audi A2 Bj 2003 mit ATL Motor

 

Schaden:

Turboladergehäuse gebrochen und Teile davon durch den Motor gewandert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der Motor ist soweit zerlegt.

 

Beim zerlegen habe ich ein Stück Metall gefunden das Ich leider nicht zuordnen kann. Ich denke es könnte vom Turbo sein. Hat jemand sowas schon gesehen?

 

Und wie sehen eure Ketten aus ? Dies ist die Zweite Kette die ich wechsel nur diese ist stark beschädigt! Laufleistung ist 230000km.

image.jpg.3f33372540757966fce511d0d2e1c657.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Aus welcher Ecke Schwabens kommst du denn? Ich hab jetzt 370.000km und drücke mich seit geraumer Zeit vor dem Wechsel der Kette...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Aus der nähe von Günzburg.

 

Zum Thema Kette kann ich nur sagen das ich sie definitiv wechseln würde. Habe sie schon am AMF (194tkm) meiner Freundin gewechselt und jetzt eben am ATL (230tkm) und beide waren gelängt. Ich kann mir vorstellen das deine schon am Gehäuse streift.

 

Den letzten Satz hatte ich aus der Bucht. Ich hatte aber nur das Ritzel mit dem Lager getauscht da ich keine Ahnung habe wie ich die Ölpumpe anhalten soll zum Schraube anziehen. Bei der Ausgleichswelle war mir der Aufwand zu groß.

 

Bild ist vom ATL aber der AMF ist identisch.

image.jpg.8e558af1c8be572eb56553837e6d0ca6.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Eine schönes Bild.:)

Am ausgebauten Motor kann man eben am Besten arbeiten.

Wo du so tief in die ATL-Materie eingetaucht bist,kannst du was darueber sagen,was man fuer einen ueberholten ATL heute bezahlen muss und wie es mit der Verfuegbarkeit aussieht ?

 

so long

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Jup, schnarrt gelegentlich im Schiebebetrieb, so kam ich auch drauf. Hab alle Teile daheim, kam nur bisher noch nicht dazu. Danke für das Bild.

bearbeitet von Nachtaktiver

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Eine schönes Bild.:)

Am ausgebauten Motor kann man eben am Besten arbeiten.

Wo du so tief in die ATL-Materie eingetaucht bist,kannst du was darueber sagen,was man fuer einen ueberholten ATL heute bezahlen muss und wie es mit der Verfuegbarkeit aussieht ?

 

so long

Also überholt gibt es wobei ich denen nicht traue gibts ab 2500€ Aufwärts allerdings ist hier die Frage haben die Leute gut gearbeitet?

 

Angebot Audi Rumpfmotor über nen Motorinstandsetzer (aus England kommen) 3300€.

 

Ist mir aber beides zu teuer daher selbst ist der Mann :rolleyes: und ich kann mir sicher sein das er hinterher läuft.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Naja,eine Firma die ihr Geld mit dem Ueberholen von Motoren verdient kann sich eigentlich nicht leisten schlecht zu arbeiten,zu Mal sie ja Garantie leisten muss.

Da die Mitarbeiter dieser Firmen nichts anderes machen,als Motoren instand zu setzen gibt es hier in der Regel auch viele Erfahrungswerte und Kompetenz.

Schön zu wissen,das es auch fuer solche Exoten wie den ATL,bezahlbaren Ersatz gibt.:)

 

so long

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@WolfgangB. soll Ich dir mal Bilder von dem überholten Getriebe zeigen das ich gekauft hatte ??

Zudem überholt heißt nicht das alles Neu ist ! Alles was maßhaltig ist bleibt drin!

 

Aber sowas soll hier nich Gegenstand sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hej,Spawn 366

 

Vermutlich wird es diesen Betrieb ,der so gearbeitet hat,heute nicht mehr geben.

Referenzen sind hier natuerlich Pflicht.:)

Automatikgetriebe fuer Audi/BMW werden bspw. in der Regel bei ZF in DO ueberholt,zu Mindest ist das hier die erste Adresse fuer solch eine Arbeit.

Klagen habe ich hier noch nicht gehört.

Wenn man so etwas selber machen kann ist das natuerlich am Besten.:)

Schade ,das du nicht mein Nachbar bist.:D

 

so long

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hat schon jemand das Erwin System getestet ?

 

Ich hatte mich mal angemeldet und 2x1Std ohne Druckrecht gebucht in der ich dennoch sämtliche Werkstattunterlagen als PDF für den A2 herunterladen konnte (Kombination Internet Explorer 8+Foxit PDF Reader Plugin machte es möglich).

Im Prinzip hat man bei Erwin Zugriff auf die gleichen Unterlagen wie die Werkstätten, lohnt sich also dort mal einen Blick hinein zu werfen. Siehe auch:

Was ist besser: erWin oder Tec-Print?

bearbeitet von Phoenix A2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn ich was wissen will, buche ich eine Stunde ohne Druckrecht. Drucken geht dann trotzdem, ebenso der "Druck" in eine PDF-Datei. Gut und günstig also.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kann mir jemand sagen ob man die Pleullagerschrauben ersetzen muss ?

Und welches Drehmoment die Schrauben bekommen Danke

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

schrauben der lagerdeckel für die lagerschalen der kurbelwelle sollen laut leitfaden ersetzt werden. anzugsmoment sind 65 NM plus 90°. wenn die lagerschalen wiederverwendet werden sollen, dürfen diese wohl nicht vertauscht werden.

 

mfg

 

p.s. besten dank für die fotos. bei mir liegt die kette auch schon im keller...

bearbeitet von S.Tatzel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schraube Plaullager ersetzen ; Gewinde und Auflagefläche ölen ; 30 Nm + 90° (1/4 Umdrehung) weiterdrehen ; zur Radialspielmessung alte Schraube verwenden.

 

Ging das Kurbelwellenzahnrad eigentlich gut von der Welle, oder musstest da mit nem gröberen Abzieher ran? Schaut ja doch alles garnicht so kompliziert aus, wie ich zuerst dachte.

bearbeitet von Nachtaktiver

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hallo nachtaktiver. bin jetzt ein bisschen verunsichert wegen deinen 30 NM. wo hast du die angabe her oder meinen wir unterschiedliche schrauben?

 

p.s.: hab grad noch mal nachgeschaut. meine 65 NM sind von den lagerschalen der kurbelwelle. die 30 NM bei den pleullagern hab ich jetzt aber auch gefunden.

bearbeitet von S.Tatzel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du meinst die Kurbelwellenlagerschrauben, meine 30NM beziehen sich auf die Pleullagerschrauben. Also die Schrauben, die das Pleul an der Kurbelwelle halten...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

danke für die bestätigung. muss gestehen, dass ich einen viertakter von innen bis jetzt nur theoretisch kenne.

trotzdem will ja auch meine kette gewechselt werden... man lernt halt nie aus :-) aber so langsam trau ich mir das ganze auch zu (noch mal danke für die fotos spawn366). obwohl ich ähnliche bedenken habe wie du.

wird schon schief gehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Nachtaktiver

 

Gibt es das Zahnrad für die Kw überhaupt?

Im Satz sind normal:

1x für Ausgleichswelle

1x für Ölpumpe

1x Zahnrad mir Lager

1x Kette

1x Kettenspanner

 

beim letzten mal habe ich das Zahnrad der Ausgleichswelle und der Ölpumpe und natürlich von der KW nicht gewechselt. Die waren noch Top.

 

Bei meinem jetzigen ist das der Kw und das von der Ölpumpe noch völlig i.O.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

KOLBEN ZYLINDER

Angegeben ist immer das schlechteste Maß der Drei.

MKB:ATL 230000km

 

Kolben Soll 79,44 (auf Kolben) Ist 79,23

Stoßspiel Kolbenring Soll bei Neu 0,2-0,4 (Tot bei1,0) Ist 0,45

Zylinder Soll 79,51 Ist 79,54

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Riemenrad ging bei mir beide Male echt gut runter. Es gibt aber schon Mal welche die etwas festgerostet sind einfach ein bisschen Rostlöser rein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sollte das Zahnriemenrad doch etwas hängen,einfach die Zeit fuer sich arbeiten lassen.

Mit dem Abzieher Druck aufbauen, dann einen Kaffee trinken gehen und den Druck wirken lassen.

Häufig macht es dann irgendwann " Peng " und das Rad ist lose,ohne das man den Druck bis in gefährliche Bereiche steigern muss.:)

 

so long

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kettensatz

Der Kettensatz ist heute gekommen. Allerdings hat doe Kette keine Markierungen. Hat jemand schon einmal so eine kette gehabt ?

image.jpg.419c328b779e51dc1481800a4d90b833.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hauptlager, Pleuellager, Kette

 

So es ist geschafftdie Kolben sind wieder drin inkl. neuer Pleuellager. Und weil ich gerade dabei war auch die Hauptlager auch getauscht. Rein zur Info beider Lagersätze beim Motoreninstandsetzer 90€. Bei der Kette hab ich einfach meine eigenen Markierungen erstellt. Sies hat genau so gut funktioniert.

image.jpg.17368827949c28697ede3d7074f57350.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hut ab, da ist wohl jemand ziemlich penibel unterwegs. Super. Du hast es echt hinbekommen, dass ich meine Kette dann auch mal in Angriff nehme. Nur bleibt bei mir das Auto drumrum dran...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielen Dank

Hat vielleicht jemand Idee wo ich einen günstigen Turbo herbekomme? Aktuell ist das günstigste Angebot 900€

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Vielen Dank

Hat vielleicht jemand Idee wo ich einen günstigen Turbo herbekomme? Aktuell ist das günstigste Angebot 900€

 

Versuch es doch einmal mit www.motair.de .

Die haben ganz gute Kritiken,auch was den Preis betrifft.

 

Schöne Arbeit,Spawn366 !:)

 

so long

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Turbopreis

Also bei motair Händlern kostet der Turbo ca. 1100€ inkl. Mwst.

Aber mein Geheimtip ist Turbomarkt Berlin da kostet der Turbo neu

von Borg Warner 809€ inkl. Mwst.

Ich bin schon gespannt wie er ausschaut.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Klingt doch gut. Aufgearbeitete Lader würd ich wegen dem VTG auch nicht nehmen. Früher oder später bleiben da dann wieder die Schaufeln hängen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Alternativ könntest du mal TDI Tuning Foren durchstöbern und einen etwas größeren, verbreiteteren Turbo fürs gleiche Geld nehmen. Falls du einer Leistungssteigerung nicht abgeneigt bist...

 

Genau weiß ich es leider nicht, da mir der AMF die Möglichkeiten so nicht bietet und mich nicht weiter in die Materie vertieft habe.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Alternativ könntest du mal TDI Tuning Foren durchstöbern und einen etwas größeren, verbreiteteren Turbo fürs gleiche Geld nehmen. Falls du einer Leistungssteigerung nicht abgeneigt bist...

 

Die Idee ist nicht schlecht aber der Aufwand ist mir zu groß.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So aktueller Stand ist: Rumpfmotor zusammengebaut und frisch lackiert.

Der Turbo ist auch schon da. Allerdings fehlen noch viele Teile.

image.jpg.95d80e37d5166a3ca753fc746758fa90.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hier noch Bilder eines gerissenen ATL-Blocks passend zum Thema: An den beiden KW-Lagern beidseitig des ersten Zylinders sind ordentliche Risse im Block zu erkennen, teilweise wandert der auch bereits um den zweiten Zylinder herum. Von aussen kann man das auch sehen.

Ein Stück des Lagergewindes ist herausgebrochen, dass kann aber auch erst beim Lösen der Kopf-Schrauben passiert sein, da die Restschraube ganz oben noch drin steckt (sie ist ja wohl normal länger im Gewinde drin) und die Bruchstelle keine Anzeichen von Ermüdungs-Bruch hat. Der Bruch ist auch durch das Gewinde gegangen und hat die Schraube evtl dann verklemmt.

Da hat der 1.Zyl also wohl zuviel Druck gemacht oder es war ne Ermüdungs-Schwachstelle drin.

Der Motor ist ca 7tkm vorher auf Pflanzenöl umgebaut worden, allerdings war die Sicherung der Vorwärmung defekt und der Schaden war im Winter, könnte also sein, dass es zu abnormalen Verbrennungsdrücken oder Turboreglung gekommen ist...182tkm gelaufen.

Eigentlich müsste der Motor mit so einem Riß doch noch laufen? Der ist ja vermutlich langsam gewachsen. Der Kompressionsdruck wäre doch theoretisch noch da. Nicht mehr angesprungen ist er vielleicht einfach wegen zuviel P-Öl und Kälte (und evtl zu geringe Drehzahl wegen schwerer laufender KW beim Anlassen, die KW-Lagerschalen sehen aber noch gut aus).... und der Riß dann nur zufällig beim prüfen entdeckt worden?

58933e95e1db0_Ri-Lagerschale-1-ATL-182tkm.JPG.f7dd4fe47e165c9770521ba90b512272.JPG

58933e95e9341_Ri-Block-ATL-182tkm.JPG.b5ef377adb60cdba347d8beffca4b287.JPG

P1080094.JPG.831f9a8086c9f1ce5f7861b44cc23500.JPG

bearbeitet von A2-E

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Auch der Ansaugtrakt is blitzeblank.

Meine Empfehlung Nitro und einen borstigen Pinsel sowie etwas Geduld.

image.jpg.71b1577abfdbfc090ff229a7275e0b45.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So der kleine Läuft wieder seit heute. Läuft besser als Neu ;)

So wenn noch jemand Fotos von verschlissenen Teilen braucht kurz mailen da ich am We. den ganzen Schrott rausschmeiße.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden