Jump to content

Laderegler Temperaturabhängig ?


phoebus
 Share

Recommended Posts

Eher nicht. Denn wo sollten denn die Temp.-angaben herkommen, es müsste ja einen Sensor außerhalb des Motorraumes geben, der mit dem Regler kommuniziert.

 

Es gibt zwar den Temp.sensor an der Front, aber m.W.n. keine Verbindung zum Lima-Regler.

Link to comment
Share on other sites

Weiß jemand ob die Ladespannung im A2 temperaturgeregelt ist ?

 

Jedenfalls nicht aussentemperaturgeregelt. Ob der Regler eine interne Übertemp-Sicherung hat weiss ich nicht.

 

Hast du die flackernde/an bleibende Ladekontrolleuchte bei kaltem Kaltstart? Ist ein eher kosmetisches Problem wenn sie beim Hochdrehen ausgeht und -bleibt.

Link to comment
Share on other sites

Natürlich, temperaturgesteuert sind sie alle. Und zwar ohne externen Sensor. Man sieht das daran, dass die Generatorspannung nach ein paar Minuten Fahrt etwas zurückgeht. Bei meinem FSI sinds kalt 14,2V, warm 13,9V. Die Diesel haben wohl eine etwas höhere Ladespannung - die sind aber auch eher auf einen möglichst hohen Ladezustand der Batterie angewiesen. Zum einen wegen des Vorglühens zum anderen weil die Anlasserströme wegen der hohen Verdichtung höher sind.

Link to comment
Share on other sites

ich frage das rein aus neugier, weil Bleibatterien in Abhängigkeit zur Temperatur des Elektrolyts geladen werden sollen damit man sie auch wirklich voll bekommt.

 

nicht 100% voll > schnellere Alterung der Batterie

 

Laut Moll, Ca/Ca Batterie : Ladeschlussspannung beträgt 14,4V bei 25°C daraus folgt für 0°C ca. 14,8V

Edited by phoebus
Link to comment
Share on other sites

also wenn ich im Winter Getränke aus dem Kofferraum hole dann sind die auch nach stundenlanger Autobahnfahrt saukalt. Und in der Batteriewanne unten drin ist es nochmal kälter.

 

Klar ist das eine sehr grobe Sache, aber immerhin dreht er bei längerer Fahrt die Spannung etwas zurück. Vor allem gibt aber der Regler nach dem Kaltstart im Winter richtig Gas äh Spannung :)

Link to comment
Share on other sites

Die Batteriemulde würde aber wohl recht lange die Batterietemperatur bei Wagenstart halten. Also wenn dann nur einmal beim Start einlesen und dann eine leichte Anpassung.

 

Halte ich aber für eher unwahrscheinlich. Weiter oben war ja die Rede von keiner externen Messung.

Also regelt der Regler wohl IMHO nur nach seiner Betriebstemperatur umd sich nicht selbst zu grillen...

Link to comment
Share on other sites

Guest erstens
Natürlich, temperaturgesteuert sind sie alle. Und zwar ohne externen Sensor. Man sieht das daran, dass die Generatorspannung nach ein paar Minuten Fahrt etwas zurückgeht. Bei meinem FSI sinds kalt 14,2V, warm 13,9V. Die Diesel haben wohl eine etwas höhere Ladespannung - die sind aber auch eher auf einen möglichst hohen Ladezustand der Batterie angewiesen. Zum einen wegen des Vorglühens zum anderen weil die Anlasserströme wegen der hohen Verdichtung höher sind.

?

Das ist weil die Leerlaufdrehzahl des Motors im kalten Zustand angehoben ist. Es ist rein Drehzahl- und Ladestromabhängig (=wieviel Ampere zieht die teilentladene Batterie. Je höher desto mehr bricht die Spannung ein).

Link to comment
Share on other sites

Das Thema hier ist ziemlich theoretischer Natur, sofern es um eine normale A2-Batterie geht. Hier fahren Fahrzeuge die sind älter als 10 Jahre und haben immer noch die erste Batterie drin. Die Lademethode im A2 scheint also kein Batteriekiller zu sein.

 

Was erstens schreibt würde ich auch vermuten. Der Laderegler im A2 hat soweit mir bekannt keinen internen Tempsensor und schon gar keinen externen.

 

Nebenbei werden relativ leere Batterien oder nahezu verbrauchte Batterien durch den Ladevorgang selbst warm und produzieren wärme. Nicht der komplette Strom der in die Batterie fließt wird gespeichert, es geht auch Leistung über Wärme verloren.

Link to comment
Share on other sites

Guest erstens

Ich vermelde fast 14 Jahre alte Batterie in meinem A2. Geht noch.

Bei minus 10°C aber etwas niedrigere Anlasserdrehzahl. Aber normal.

Link to comment
Share on other sites

aber fakt ist wenn die Batterie immer optimal geladen wird dann lebt sie länger. Dann werden aus 15 Jahren vielleicht 20 Jahre ;)

Ich habe heute meine Batterie mit 14,7V nachgeladen :)

Edited by phoebus
Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.