Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Sinolecur

Fernlicht Schalter kaputt?

Recommended Posts

Vorgestern auf der Heimfahrt hat mein Fernlicht den geist auf gegeben, wenn ich den Hebel nach vorn drücke geschieht nichts, wenn ich ihn zu mir ziehe Leuchtet das licht. Ich vermute der Hebel ist Kaputt, könnte es reichen die Kontakte zu reinigen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

vielleicht hab ich meine frage zu unklar formuliert:

Könnte es reichen die Kontakte zu reinigen?

 

weitere fragen die ich gar nicht formuliert hatte:

 

1. Hatte schon jemand das Problem?

2. Wie wurde es gelöst?

3. Wenn ich nen neuen Hebel brauche, wer hat einen Übrig?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bisher noch nie gehört im Forum.

Sind die anderen Funktionen vom Lenkstockhebel da? Rastet er in der vorderen Position ein?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zum Fehler kann ich leider nichts sagen. Aber ich hätte noch einen Lenkstockhebel ohne GRA-Knöpfe im Keller liegen. Also falls deiner sich als defekt herausstellen sollte...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Blinker geht, rastet vorne ein, aber das Licht bleibt dunkel.

Wenn ich den Hebel zu mir ziehe blendet es auf wie es soll. Solange wie ich Fernlicht brauche den Hebel fest zuhalten ist keine Lösung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Könnte es reichen die Kontakte zu reinigen?

Nach Stromlaufplan gehen die Zuleitungen für's Fernlicht direkt vom Lenkstockschalter (E4) aus Pin 12/56a über die Sicherungen zu den Birnen. Gilt ebenso für die Spannungsversorgung über Pin 1/30 und 2/30.

 

Ergo: Wenn die Lichthupe funktioniert, die Dauerstellung aber nicht, bleibt tatsächlich nur der schalterinterne Kontakt als Verursacher übrig.

 

1. Ersatzteil besorgen

2. Ausbauen, schauen ob man's öffnen und reinigen kann.

-> Falls ja: Mal versuchen

-> Falls nein: Ersatzteil verbauen

 

Verbrutzelte Schaltkontakte lassen sich zwar kurzzeitig wiederherstellen, aber da die Oberflächenvergütung nicht mehr gegeben ist fallen die überholten Schalter normalerweise schnell wieder aus. Besser wäre vermutlich ein Neuteil wenn es keine Dauerbaustelle werden soll.

 

Cheers, Michael

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Man hat offenbar nichts gelernt, beim K70 waren schmorende Lichtschalterkontakte auch immer ein Problem, die allermeisten Nutzer des inzwischen als Oldtimer anerkannten Fahrzeugs habe nach Austausch des Lichtschalters nun den Laststrom auf Relais gelegt, so muß der Lichtschalter nur noch den Schaltstrom bewältigen. Das sollte man dann mal für das Fernlicht beim A2 auch mal überlegen. Da gehen ja doch satte Strome über die dünnen Kontakte, die dabei heiß werden. Meist ist in den Schaltern auch noch Schmierstoff, der über die Kontakte läuft. Man kann so etwas richten, aber da muß man den Schalter richtig zerlegen. Mal eben Kontaktspay anwenden bringt es auf Dauer nicht, sollte man es doch tun, unbedingt auch den Klarspüler anwenden, denn Kontaktspray ist aggressiv und man treibt den Teufel mit dem Belzebub aus, wenn man die Brühe im Schalter belässt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

so Schalter ist getauscht, Fernlicht geht wieder :-)

ABER:

Die Lenkung Knackst und knarzt beim Lenken, ich tippe darauf das es vom Schleifring kommt, ich hoffe das ich den nicht Ruiniert habe, denn irgendwie muss ich da beim Einbau was Falsch gemacht haben. :-(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
so Schalter ist getauscht, Fernlicht geht wieder :-)

ABER:

Die Lenkung Knackst und knarzt beim Lenken, ich tippe darauf das es vom Schleifring kommt, ich hoffe das ich den nicht Ruiniert habe, denn irgendwie muss ich da beim Einbau was Falsch gemacht haben. :-(

 

Hast Du beim Aufsetzen des Lenkrades auf die Aussparungen und Nasen des Schleifringes geachtet. Diese müssen übereinstimmen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für die Hilfe, Fehler wurde gefunden und beseitigt:

Es war der Spannring am Lenkstock, der war beim Ersatzteil verbogen und die Justiernase saß nicht in der Nut, so dass der Ring gewandert ist, was geknackt hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es ist zum Heulen, nach dem Vorgestern beim Anlassen keine Warnmeldung kam,

kamen dann gestern 3 auf einmal ESP, ABS und in der mitte ne rote Störung der Bremsanlage (klar bei ABS und ESP störung). Ich hab den Schleifring gedreht wie ich ihn in der Hand hatte (ja war nicht Schlau), hab ihn aber wieder zurück gedreht.

Die Frage ist: geht der so schnell kaputt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Es ist zum Heulen, nach dem Vorgestern beim Anlassen keine Warnmeldung kam,

kamen dann gestern 3 auf einmal ESP, ABS und in der mitte ne rote Störung der Bremsanlage (klar bei ABS und ESP störung). Ich hab den Schleifring gedreht wie ich ihn in der Hand hatte (ja war nicht Schlau), hab ihn aber wieder zurück gedreht.

Die Frage ist: geht der so schnell kaputt?

 

Nein, so schnell geht der nicht kaputt. Der ist wahrscheinlich nur verstellt.

Der Schleifring hat ein kleines Fenster. Da ist bei Geradeausstellung eine Farbmarkierung zu erkennen. Dies muss auch mit dem Lenkrad übereinstimmen beim Einbau.

Wenn dies geschehen ist, Fehlerspeicher löschen und Gut müsst es sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

so zurück gedreht, wieder zusammengebaut und gestartet, wie ich losfuhr um den Fehler löschen zu lassen, wieder rotes symbol und piepen, danach alle fehlermeldungen weg. so mag ich das.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen