Jump to content

A2 FSI verbraucht mehr als BORA FSI (lt. Werksangaben)


BFOSRIA
 Share

Recommended Posts

Habe die Verbrauchsangaben vom Audi A2 FSI und VW Bora FSI miteinander verglichen, und seltsames festgestellt:

 

Entsprechend den original Unterlagen von Audi und VW (original Bedienungsanleitungen, original technisches Datenblatt)

 

verbraucht der A2 FSI:l/100 km: 5,9 / 8,1 / 4,7 (insgesamt/städtisch/außerstädt.) *1

verbraucht der Bora FSI:l/100 km: 6,2 / 7,9 / 5,2 (insgesamt/städtisch/außerstädt.) *2

 

Was mir unverständlich ist, warum soll der 200 Kilo leichtere Audi A2 FSI in der Stadt um 0,2 Liter/100 km mehr verbrauchen?

 

Hat da jemand eine Idee?

 

 

 

 

 

Leergewicht A2 FSI: 995kg

Leergewicht BORA FSI: 1200kg

 

*1 Verbrauchswerte decken sich hier mit den Angaben in der original Bedienungsanleitung: A2 1.6 FSI - Audi A2 Museum

*2 Verbrauchswerte decken sich hier mit den Angaben in der original Bedienungsanleitung: VW Bora 1.6 16V FSI Comfortl | Auto: VW BORA | DMTAyMTY2MjQz

Edited by BFOSRIA
Link to comment
Share on other sites

1. Verbrauchsangaben der Hersteller treffen meistens nicht zu. Sie werden mit spartanisch ausgestatten Modellen mit utopischem Reifendruck, Leichtlaufreifen, verbesserter Aerodynamik etc. vom Hersteller selbst ermittelt und sind auf den Alltag und die Fahrzeuge mit üblicher Ausstattung nicht übertragbar. Beim einen

Fahrzeugtyp sind die Angaben im Mittel näher an der Realität als beim Andern.

 

2. Der A2 1.6 FSI basiert auf der ersten Generation der Motoren die nach dem FSI Prinzip arbeiten. Bist du sicher das dein Bora den gleichen Motortyp drin hat? Schau mal nach dem Motorkennbuchstaben. Im Bord gab's teilweise auch die neueren Generationen der FSI Motoren.

 

3. Siehe Audi TDI. Und Reifenunterschiede etc.

Link to comment
Share on other sites

Ist eh Alles nur Theorie.

 

In der Praxis entscheidet der Fahrer über den Verbrauch. Mit dem Gasfuss. Und der Bremse. Denn die vernichtet (nicht wirklich, wandelt in Wärme um) kin. Energie, die Du beim Beschleunigen wieder aufbauen musst.

 

Zwischen 6 und 10 Liter ist ziemlich jeder Verbrauch möglich.

Edited by Audia5sport
Link to comment
Share on other sites

@ Audi5sport: Das ist keine Antwort auf die Frage.

Es gibt einen Vergleichswert, nämlich den offiziell angegebenen EU Verbrauch. Dass der in der Realität nicht erreichbar ist, wissen wir alle. Dass die Fahrweise großen Einfluss auf den Realverbrauch hat, wissen wir auch.

 

Aber hier werden zwei unter identischen Bedingungen ermittelte Vergleichswerte verglichen. Und die würde man logischerweise nicht so weit auseinander erwarten, wie sie es sind – schon gar nicht, wenn für das leichtere Auto ein höherer Verbrauch angegeben wird.

 

Ich häng' mich an die ersten 8 Worte von #2 an (der Rest tut hier nichts zur Sache) und finde die Frage 2. in #3 äußerst berechtigt, ebenso wie die Frage in #5.

Edited by cer
Link to comment
Share on other sites

@ Audi5sport: Das ist keine Antwort auf die Frage.

 

Und dennoch ist es wahr...theoretische Verbrauchswerte sind doch irrelevant....

Und wenn man die Frage ernsthaft beantworten möchte, ist dies doch in #2 geschehen. Mehr Drehzahl=mehr Verbrauch

Link to comment
Share on other sites

Theoretische Verbräuche sind Vergleichswerte.

Zumindest die Gleichung, dass der Realverbrauch unter vergleichbaren Bedingungen kleiner ist, wenn der theoretische Verbrauch kleiner ist, stimmt in über 80% der Fälle.

Ich wehre mich nur dagegen, jede Diskussion über Verbräuche so abzuwürgen. Mir gefällt der Drittelmix auch nicht. Aber zur Angabe einer Tendenz ist er trotz Allem geeignet.

Link to comment
Share on other sites

Bist du sicher das dein Bora den gleichen Motortyp drin hat? Schau mal nach dem Motorkennbuchstaben. Im Bord gab's teilweise auch die neueren Generationen der FSI Motoren

Also bitte, das beleidigt mich jetzt aber schon, deine Annahme über meine Kenntnisse.;)

Selbstverständlich handelt es sich in beiden Fällen um einen Motor mit den Kennbuchstaben "BAD". Sonst wäre der Vergleich wahrlich kompletter Nonsense.

 

FSI Thread - A2 Forum

FSI Stückzahlen nach Marke - A2 Forum

 

btw: Es gab in einem VW, der den Namen "Bora" trägt niemals vorher, als auch niemals nachher einen Motor nach den Direkteinspritzungssystem mit Schichtladung, außer dem Motor mit dem Kennbuchstaben "BAD". Auf keinem der dieses Fahrzeug produzierenden globalen Märkte. Wohlgemerkt zum Unterschied direkt nachfolgender Fahrzeugkategorien die dann jedoch Namen wie "Jetta" (Europa), "City Jetta" (Canada), "Clásico" (Mexico) oder "New Bora" (China) hatten.

Link to comment
Share on other sites

Ist eh Alles nur Theorie.

 

In der Praxis entscheidet der Fahrer über den Verbrauch. Mit dem Gasfuss. Und der Bremse. Denn die vernichtet (nicht wirklich, wandelt in Wärme um) kin. Energie, die Du beim Beschleunigen wieder aufbauen musst.

 

Zwischen 6 und 10 Liter ist ziemlich jeder Verbrauch möglich.

Sorry, aber deine Kommentare sind generell etwas rudimentär, höflich ausgedrückt. Um es besser auszudrücken, wäre das im Vergleich etwa so wie wenn der Fragesteller sagt: "Welchen Luftdruck wird es morgen, exakt um 12.39 Uhr im Gebiet mit der GPS Position xyz haben?" Deine Antwort darauf würde dann lauten: "Ist doch egal, es wird regnen, nebelig oder strahlend blauer, wolkenloser Himmel sein - kommt ganz darauf an wie das Wetter wird, einfach abwarten."

Edited by BFOSRIA
Link to comment
Share on other sites

Und dennoch ist es wahr...theoretische Verbrauchswerte sind doch irrelevant....

Und wenn man die Frage ernsthaft beantworten möchte, ist dies doch in #2 geschehen. Mehr Drehzahl=mehr Verbrauch

Du machst das in jedem Thread, oder? Bin noch nicht lange hier im Forum, aber das ist mir schon mal aufgefallen.

Link to comment
Share on other sites

...ich häng' mich an die ersten 8 worte von #2 an...

Es gibt zwei (oder drei?) Getriebe, diese haben die Getriebekennbuchstaben "FYK" und "GSD". Beide Getriebe haben dieselbe Übersetzung:

3,45 / 1,95 / 1,28 / 0,97 / 0,84

Achsübersetzung: ?

Der Audi hat:

3,45 / 2,10 / 1,39 / 1,03 / 0,81

Achsübersetzung: 3,93

 

Beachten müsste man in diesem Zusammenhang meiner Meinung auch die unterschiedlichen Reifenumfänge (195/65 R15 zu 175/60 R15). Das ergibt eine Umfangsdifferenz von 6,8%.

 

 

Dennoch wiegt aus meiner Sicht die Gewichtsdifferenz von 200 Kilo(!!!) wesentlich schwerer als die Getriebeübersetzung.

 

 

...(der rest tut hier nichts zur sache)...

Danke! :jaa:

Link to comment
Share on other sites

Gibt man sich eigentlich bei allen Fahrzeugen die gleiche Mühe den Drittelmix möglichst niedrig zu bekommen?

Jetzt mit dem Flotten CO2 mag das relevant sein, aber in Zeiten der Bora und A2 Entwicklung?

Link to comment
Share on other sites

Sorry, wenn ich das hier noch zu Bedenken gebe...

Auch das Leergewicht ist reine Theorie...:)...Angaben sind für nackige Fahrzeuge....

 

Mein FSI mit OSS und vollgepackt mit Extras wiegt leer ca. 1140 kg...

Und nu?

 

PS: JEDER hat hier seine "Eigenheiten". Ist nicht böse gemeint.....

 

Ich musste anfangs auch ein paar Dinge schlucken, z.B. dass serienmässige A2 aussehen wie Spielzeug.....man erkennt mit der Zeit, dass jeder seinen eigenen Charakter hat aber so gut wie nie jemand etwas böse meint....mit diesem Wissen lebt sichs hier recht entspannt :-)

Edited by Audia5sport
Link to comment
Share on other sites

Es gibt zwei (oder drei?) Getriebe, diese haben die Getriebekennbuchstaben "FYK" und "GSD". Beide Getriebe haben dieselbe Übersetzung:

3,45 / 1,95 / 1,28 / 0,97 / 0,84

Achsübersetzung: ?

Der Audi hat:

3,45 / 2,10 / 1,39 / 1,03 / 0,81

Achsübersetzung: 3,93

 

Beachten müsste man in diesem Zusammenhang meiner Meinung auch die unterschiedlichen Reifenumfänge (195/65 R15 zu 175/60 R15). Das ergibt eine Umfangsdifferenz von 6,8%.

 

 

Dennoch wiegt aus meiner Sicht die Gewichtsdifferenz von 200 Kilo(!!!) wesentlich schwerer als die Getriebeübersetzung.

 

Also ohne die Achsübersetzung zu wissen, geht's nicht :rolleyes:

 

Da das Bora-Rad wie du sagst >6% größer ist, muss (bei gleichem Motor, höherem Gewicht und schlechterer Widerstandswerte) das bei der Achsübersetzung massiv angeglichen sein, über die Gänge alleine wäre das im gleichen Getriebetyp kaum zu machen.

 

Und das ist wohl auch der Fall, für GSD/FYK steht Achse=4,36 im Teileprogramm, das ist 10% kürzer als beim A2-FSI.

(Für den 5.-Bora-Gang sagt es übrigens 38/49=0,76 für deine beiden Getriebe (Fehler sind möglich, aber der Wert passt hier eher als dein genannter)

 

Ich mag jetzt nicht alle Werte durchmultiplizieren, aber wenn du es machst, dann sehen wir vielleicht besser, warum der Normwert so ist wie er ist. Außerstädtisch schlägt der günstigere cw und Flächen-Wert (!) beim A2 wohl besonders stark zu Buche. Aber innerstädtisch verwundert es bei dem Gewichtsunterschied schon, aber wenn die Übersetzung das im NormZyklus überkompensiert.... Und dann haben ja auch unterschiedliche Teams die Autos zur Messung "vorbereitet" (um nicht getunt zu sagen). Zu guter Letzt liessen sich noch die Kennfelder im M-STG vergleichen. Aber ehrlich, ist dieser FSI die Arbeit wert? :confused:

Edited by A2-E
Link to comment
Share on other sites

Alles was gesagt wurde hat eine gewisse berechtigung. Aber die erfahrung zeigt auch dass man bestimmte autos leichter sparsam fahren kann als andere, z.b der a4 1,8T, den kann man sparsamer fahren als den sauger.

 

Ich denke die hersteller nutzen da kleine Spielräume um die reihenfolge in der eigenen hitliste so zu haben wie sie sein soll.

Link to comment
Share on other sites

Also ohne die Achsübersetzung zu wissen, geht's nicht :rolleyes:

Natürlich hast du recht, ohne Achsübersetzung bringt es nichts. Da hatte ich aber keinen Wert bei der Hand. Den hast du aber dankenswerterweise nachgereicht.

Da das Bora-Rad wie du sagst >6% größer ist, muss (bei gleichem Motor, höherem Gewicht und schlechterer Widerstandswerte) das bei der Achsübersetzung massiv angeglichen sein, über die Gänge alleine wäre das im gleichen Getriebetyp kaum zu machen.

 

Und das ist wohl auch der Fall, für GSD/FYK steht Achse=4,36 im Teileprogramm, das ist 10% kürzer als beim A2-FSI.

(Für den 5.-Bora-Gang sagt es übrigens 38/49=0,76 für deine beiden Getriebe (Fehler sind möglich, aber der Wert passt hier eher als dein genannter)

Das schmerzt mich, dass ich da offensichtlich unkorrekte Getriebewerte angegeben habe. Aber ich hatte vorerst für die Getriebeabstufung des Bora keine seriöse Quelle gefunden, so musste ich leider "Internetwerte" verwenden. Du aber anscheinend hattest mehr Erfolg. Danke daher an dich. Könntest du bitte noch so nett sein, und mir deine Quelle verraten?

Ich mag jetzt nicht alle Werte durchmultiplizieren, aber wenn du es machst, dann sehen wir vielleicht besser, warum der Normwert so ist wie er ist.

? - Wie ist er denn? - In welche Richtung meinst du das?

Außerstädtisch schlägt der günstigere cw und Flächen-Wert (!) beim A2 wohl besonders stark zu Buche. Aber innerstädtisch verwundert es bei dem Gewichtsunterschied schon, aber wenn die Übersetzung das im NormZyklus überkompensiert....

Was meinst du mit: "...aber wenn die Übersetzung das im NormZyklus überkompensiert..." Habe ich das falsch verstanden? So wie es aussieht, ist der Bora doch kürzer übersetzt - du schreibst doch: "...das ist 10% kürzer als beim A2-FSI". Einige Poster meinten als Erklärung, dass der A2 FSI kürzer übersetzt wäre, daher der Mehrverbrauch.

Und dann haben ja auch unterschiedliche Teams die Autos zur Messung "vorbereitet" (um nicht getunt zu sagen).

Könnte man aber nicht davon ausgehen, dass es hier firmeninterne eindeutige festgeschriebene Vorgehensverfahren gibt, die Individualitäten ausschließen?

Aber ehrlich, ist dieser FSI die Arbeit wert? :confused:

Aber sicher! :) Natürlich hat das Thema keine weltbewegende Dramatik, der Thread ist natürlich auch eher von philosophischer Natur. Es soll ja auch vielmehr ein nettes Plaudern mit Gleichinteressierten sein.

Link to comment
Share on other sites

An den Themenstarter: was hältst Du von einem Vergleich der Praxis-Verbräuche ? :)

 

Würde an einem Stammtisch mit nem Glas Bier weitaus mehr Gesprächsstoff bieten als eine theoretische Abhandlung darüber....und das sage ich, obwohl ich Maschinenbau-Ingenieur und daher eher Theoretiker bin.....

 

Mein FSI braucht im Durchschnitt so 6,3 bis 6,8l/100 km. Dabei ist Stadtverkehr und Autobahn...so bis 160 km/h.

 

Was brauch Dein Bora in der Praxis ?

Link to comment
Share on other sites

@bfosria: Die Gesamtübersetzung ergibt sich in einer Gangstufe aus dem 'Produkt' von Rad, Gang und Achse.

 

Hier nun doch ein angepasstes Diagramm. Es zeigt, das die Gesamtübersetzungen recht ähnlich sind und unterschiedliche Norm-Verbrauswerte kaum erklären, wobei tendenziell der Bora im Norm-relevantem Geschw.-Bereich ja länger übersetzt ist und damit etwas sparsamer gemessen worden sein kann. Praxisrelevant ist das gegenüber dem Gewicht aber wohl kaum.

Und es läßt ahnen, dass der 200kg schwerere Bora eher gemütlich antritt im Vergleich zum A2, beide die gleiche Endgeschwindigkeit erreichen (wenn das MSG die gleich Max-Drehzahl zulässt und dem Bora nicht vorher die Puste ausgeht), der A2 dabei aber wegen geringerer Widerstandswerte den geringern Spritverbrauch haben dürfte.

 

Zu den Verbrausangaben der Hersteller siehe auch:

Geschönte Verbrauchswerte: BMW muss Mini-Käufer in USA entschädigen - SPIEGEL ONLINE

5893401bbd5d0_A2_Bora_FSI_Vergleich-bersetzung-korr.jpg.59ea8bffc1322826ee8adcc1c18bcfcf.jpg

Edited by A2-E
Bild Titel korr.
Link to comment
Share on other sites

@bfosria: Die Gesamtübersetzung ergibt sich in einer Gangstufe aus dem 'Produkt' von Rad, Gang und Achse.

 

Hier nun doch ein angepasstes Diagramm. Es zeigt, das die Gesamtübersetzungen recht ähnlich sind und unterschiedliche Norm-Verbrauswerte kaum erklären, wobei tendenziell der Bora im Norm-relevantem Geschw.-Bereich ja länger übersetzt ist und damit etwas sparsamer gemessen worden sein kann. Praxisrelevant ist das gegenüber dem Gewicht aber wohl kaum.

Und es läßt ahnen, dass der 200kg schwerere Bora eher gemütlich antritt im Vergleich zum A2, beide die gleiche Endgeschwindigkeit erreichen (wenn das MSG die gleich Max-Drehzahl zulässt und dem Bora nicht vorher die Puste ausgeht), der A2 dabei aber wegen geringerer Widerstandswerte den geringern Spritverbrauch haben dürfte.

 

Zu den Verbrausangaben der Hersteller siehe auch:

Geschönte Verbrauchswerte: BMW muss Mini-Käufer in USA entschädigen - SPIEGEL ONLINE

 

Bei der etwas längeren Übersetzung könnte der Knackpunkt liegen. Da die Fahrzyklen teilweise mit unrealistisch langen Beschleunigungen (0-50 ca. 26 Sek.) gefahren werden, könnte hier genau der Knackpunkt liegen. Insgesamt sind die Zyklen eh so, dass schwere Autos eher unrealistisch abgebildet werden.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.