klausffm

Fensterheber Fahrerseite

Recommended Posts

Hallo, der el Fensterheber auf der Fahrerseite fährt immer wieder zur hälfte runter. Der freundliche Audi Händler meint der Fensterheber seit kaputt. 150 Teuro für das teil und 150 min für den Einbau. Wo bekommt man das Ersatzteil her? und ist der Einbau schwer? Türverkleidung muss wohl ab. Aber wie? Kann mir jemand hier Tipps geben?

Grüße vom Newbie Klaus:kratz:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Servus und herzlich Willkommen bei den A2-Freun.den.

 

Vermutlich geht es um die Mechanik, welche das Fenster in der Schiene fährt. Das Teil heißt bei Audi tatsächlich "Fensterheber" und hat die Teilenummer 8Z0 839 399A und kostet um die 80€. Wenn man sich etwas auskennt, lässt sich das selber machen. 150€ ist für die Reparatur aber gerechtfertigt und (bei aktuellen Preisen) auch völlig in Ordnung. Wenn Du das selber tauschen willst, kannst Du ne gute Stunde Arbeit einrechnen.

 

Das geht dann wie folgt:

 

 

  • Türverkleidung abbauen: Drei Schrauben öffnen. Zwei befinden sich unter dem Türgriff, eine hinter dem Hochtonlautsprecher, welcher mit einem kleinen Kunststoffkeil (oder vorsichtig mit nem kleinen Schraubenzieher) von der Blende befreit wird. Sind alle drei Schrauben ab, dann die Verkleidung unten mithilfe von Kunststoffhebeln aus den Haltern hebeln. Ist sie unten locker, liegt sie oben nur noch im Fensterrahmen auf und kann abgehoben werden. Vorsichtig abheben und alle Kabelverbindungen und den Boudenzug für den Türöffner aushängen. Bitte merken, was wo befestigt war!
  • Türaufnahmeblech entfernen: Ist die Türverkleidung ab, sieht man ein Alublech, welches noch den Blick ins innere der Tür versperrt. Hier ringsum alle Schrauben öffnen. Jetzt hängt das Blech nur noch an einer Dichtung (ringsum) und einem Dichtstreifen, welche Dir beim Ausbau kaputt gehen werden. Gleich mitbestellen: 8Z0 898 955 und 8Z0 863 197
  • Jetzt siehst Du den Fensterrahmen (oberer, sichtbarer Rahmen und unterer, welcher in der Tür versteckt ist. Der hängt an vier Schrauben. Zwei Innensechsrundschrauben findest Du innen, zwei Innensechsrund-Passschrauben, sind von außen. Von innen siehst Du da nur die Gewinde, weißt dann aber von der Position (ziemlich weit oben) wo Du die Türdichtung abziehen musst. Sind alle vier raus, kannst Du den Rahmen nach oben rausziehen.
  • Scheibe aus Fensterheber lösen: Den ganzen Rahmen dann auf eine Decke legen. Wie sich die Scheibe vom Heber lösen lässt, erklärt sich jetzt eigentlich von selbst. Das ist aber ein ordentliches Gefriemel, da auf den Seiten richtig Spannung liegt. Viel Spaß!
  • Bei dieser Gelegenheit empfehle ich gleich mal den Teil der Scheibe zu säubern, an den man sonst nicht hinkommt...

 

 

Noch Fragen?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das ist ein elektronik Problem, liegt meist am komfortsteuergerät. Hat meiner auch ab und zu

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja, das kann auch sein. Wenn's ein mechanisches Problem ist, dann blockiert's irgendwo oder hat zu viel Spiel. Wenn der Motor langsam an die Stop-Position fährt oder sich das Fenster mit der Hand (ein wenig!) bewegen lässt, ist's der Fensterheber.

Share this post


Link to post
Share on other sites

erstmal zum Schließen der Fensterscheibe...

 

in kurzen Intervallen nach Oben fahren...meistens ist es ein mechanisches Problem durch Dreck in der Führungsschiene...und der Einklemmschutz aktiviert sich.

Share this post


Link to post
Share on other sites

also angefangen hat es so. Wenn ich die Scheibe unten hatte oder nur zur hälfte offen hatte ist sie immer nach unten gefahren obwohl ich die rauf Taste betätigt habe. Und heute ist sie dann wenn sie oben war etwa bis zur hälfte nach unten gefahren. Der freundliche AH hat an der halb offenen Scheibe nach unten gedrückt und das gin gute 10 cm. Darauf hat er gesagt das der Kaputt ist. Meinte er nun das Gestänge? Den Motor? Oder den Taster????

 

Danke schon mal für die bisherigen Antworten

 

Klaus

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hört sich nach einem mechanschen Problem an. Da hilft nur aufmachen und schauen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn es darstellbar ist: Fenster zulassen bis zum nächsten Schraubertreff in Friedberg-Ockstadt, dort hinkommen - wir helfen dir!

 

Ein ähnliches Thema hatten wir vor kurzem auch an meinem A2 und haben es mit Hausmitteln gelöst...

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ein ähnliches Thema hatten wir vor kurzem auch an meinem A2 und haben es mit Hausmitteln gelöst...

 

Aber sicher nicht vorne links, oder?

Da ist die Mechanik neu, hatte ich gesagt, oder? :kratz:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Aber Ockstadt ist trotzdem ein heißer Tipp, denn ich habe einen Antriebsmotor für die vordere linke Seite da, zum testen. :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bei mir waren mal die Zugseile gerissen. Da hilft nur der Tausch des Fensterhebers.

 

Hier können aber durchaus auch andere Fehlerquellen in Betracht kommen. Gebrauchte ET hätte ich bei Bedarf alle da.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Aber sicher nicht vorne links, oder?

Da ist die Mechanik neu, hatte ich gesagt, oder? :kratz:

 

Da hatten wir auch den Schweizer unter'm Messer ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hoffentlich bald! Es gibt wieder einiges zu tun :D

 

Edith: Wenn's kein Anderer macht erstelle ich im Laufe der Woche noch den Terminfindungs-Doodle.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich möchte hier auch gerne meine Erfahrung mitteilen mit ein nicht funktionierender Fensterheber. Das Fenster links ging gar nicht mehr

und da habe ich erstmal testen lassen. Da gab es keine deutliche Ursache, also Türverkleidung runter und Heber ausgebaut. Komfortsteuer Teil des Hebers ausgerastet und 12V am +/- .

(hoffe dass mein Deutsch noch zu verstehen ist :D)

Funktionierte tadelos, es lag auch 12V am Stecker dran, Schalter war's auch nicht, also das Steuerteil und Mechanik im Verdacht. Türblech abgeschraubt und das Tür Innere sah aus wie neu. Kein Kabelbruch. Da hatte ich mir doch fast ein Neuen Fensterheber geholt wegen der Elektronik ( Fensterheber kostet hier zu Lande €282!) aber doch auch nochmal die liegenden Fenstergummies gut angeschaut. Fazit, das Fenster war fest gegammelt mit Algen im Laufe von nur paar Tage und das war der Ursache! :huh:

Also "Again what learned" wie Manche hier am Forum sagen und viel

Arbeit für nichts gemacht :mad: Aber auch viel Teuronen gespart!:TOP:

Deshalb mein Tipp: erst die Fenstergummies inspektieren!

Ich bin froh das es dieses Forum gibt mit so viel "KnowHow"

und hoffe dass mein Tipp auch eines Tages Jemand helfen kann.

Herzlichen Grüsse,

Gompie

Share this post


Link to post
Share on other sites

Liebe A2-Freunde,

mein Fensterheber ging nicht mehr, in der Werkstatt wurde diagnostiziert, dass es der Motor sei ggf. auch nur die Elektrik im Motor. Den empfohlenen "Trick" mit Sicherung raus und wieder rein hatten wir vorher ausprobiert. Heute nun wollte mein lieber A2 nicht mehr anspringen. (Von gestern auf heute und vor 1/2 Jahr sollte die Batterie noch in Ordnung gewesen sein.) Aber: der Fensterheber geht jetzt wieder.

Den neuen Motor (einen gebrauchten) habe ich schon besorgt und aus terminlichen Gründen sollte der Einbau erst in zwei Tagen stattfinden...

Sehr merkwürdig. Hat jemand dazu schlaue Gedanken?

Viele Grüße

 

karyae

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.