Jump to content
Hudi

AMF Bj 2000 mit Webasto Zuheizer - Entlüftung unmöglich

Recommended Posts

Hallo A2 Bastler,

 

nach viel Recherche und Versuchen bin ich mit meinem Latein vollständig am Ende.

 

Problem:

 

Wapu, Zahnriemen und Thermostat gewechselt.

Seit dem bekomme ich den Kühlkreislauf nicht entlüftet. Es kommt keine warme Luft im Innenraum und das Thermostat öffnet auch nicht mehr. Die Wapu pumpt. Bei abgeschaltetem Motor und drücken der Schläuche gluckst es nahezu überall. Vorwiegend auch im Zuheizer (Dieselheizer) von Webasto. Die kleine Entlüftungsschraube im großen Kreislauf habe ich mehrfach geöffnet. Kein Erfolg.

 

Gibt es noch andere, von mir unentdeckte Entlüftungsschrauben (Zuheizer, AGR...)?

 

Mir scheint es auch physikalisch unmöglich, dass sich der Zuheizer selbst entlüften kann. Die Schläuche gehen unten ein, sodass die Luft immer oben stehen bleiben muss. Der höchste Punkt ist hierbei etwa 8cm oberhalb des Ausgangs.

 

Ich weiß mittlerweile wirklich nicht weiter. Ich bitte aufrichtig um Hilfe.

 

Was habe ich bisher gemacht?

 

Auto schräg gestellt, sodass Ausgleichsbehälter den höchsten Punkt bildet.

 

Bei laufendem Motor die Schläuche gedrückt um die Blasen evtl raus zu drücken.

 

Vorhin kam für 3 Minuten warme Luft. Dann wieder kalt. Motor lief, Heizung voll auf und Lüftung auf 1. Dass der Wärmetauscher zu ist kann deswegen ausgeschlossen werden. Vor dem Wechsel lief alles tadellos.

 

:confused:

Edited by Hudi

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das AGR hängt beim AMF nicht am Kühlsystem, oder? Bei deinen ganzen Entlüftungsaktionen war der Kühlmittelbehälter immer schön voll? Im Reparaturleitfaden steht sinngemäß:

- (Kühlsystem füllen, wird beim :) mit einer Unterdruckpumpe gemacht)

- Entlüfterschraube am großen Schlauch zum Kühler öffnen und Kühlmittel auffüllen, bis es dort austritt, Schraube zudrehen

- Wenn vorhanden, Entlüftungsschraube am Schlauch Richtung Heizungswärmetauscher öffnen und Kühlmittel auffüllen bis es dort rausläuft, zudrehen (ist glaube ich nur für BHC und ATL relevant, aber schau mal sicherheitshalber nach)

- Kühlmittel auf Max-Markierung auffüllen und Standheizung 30 Sekunden laufen lassen

- Motor zwei Minuten laufen lassen und dabei ggf. Kühlmittel nachfüllen, so dass der Stand immer an der Max-Markierung bleibt

- Deckel vom Ausgleichsbehälter festschrauben

- Motor laufen lassen bis Kühlerlüfter anläuft (ich denke Klimaanlage muss dann auf ECON, sonst läuft der immer), dann Kühlmittelstand nochmal prüfen

Share this post


Link to post
Share on other sites

Am Kühlkreislauf beim Zuheizer ist auch eine Entlüftungsschraube!

Auf dem Bild zu erkennen in Richtung Dom!

IMG_2509.JPG.a78d4e3378e3e4d5b2a928cdf6ac02ae.JPG

Share this post


Link to post
Share on other sites

Vielen Dank für die raschen Antworten. Ich werde heute Abend mal nach dem Ventil suchen.

 

Das Büro ruft erst einmal. Ich werde unaufgefordert Bericht erstatten.

 

:)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nach einem kurzen beiläufigen Blick heute früh zwischen Kaffee (6:55 Uhr) und los fahren (7:05 Uhr) konnte ich die besagte Entlüftungsschraube nicht entdecken.

 

Gab er verschiedene Ausführungen des Zuheizers?

 

Ich werd das Sch***-Ding heute rausbauen und mal ansehen. Den schwarzen Deckel mit den 2 Haltenasen hatte ich gestern mal abgemacht. Darunter verbirgt sich nur ein Nullring und eine Art drehbare Halbkugel (Lüfter?).

 

Zur Not baue ich mir eine Entlüftung ein. :cool: Obgleich eine zusätzliche Fehlerquelle geschaffen wird, ist es anders wohl kaum machbar.

 

>Bis heute Abend!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Lass das Kühlmittel noch mal ab und füll es nach der von NME beschriebenen Methode noch mal auf.

 

Du wirst wahrscheinlich das Kühlmittel eingefüllt und dann erst die Entlüftungsschrauben aufgedreht haben. Dadurch können in Bögen Luftblasen zurückbleiben. Also schön vor dem Auffüllen schon die erste Entlüftungsschraube öffnen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo A2 Freunde.

 

Bin nach der beschriebenen Methode vorgegangen. Ich glaube es hat funktioniert. Die Schläuche sind bei 90° hart. Augenscheinlich keine Luft im System!

 

Vielen Dank für die Unterstützung insoweit!

 

 

Nun geht es zum nächsten Problem:

 

Heizung ist eisekalt, Motor aber 90°. Während der Fahrt steigt die Temp auf über 100°. Thermostat bleibt zu. Kühler kalt.

 

Habe mal mit Wasserschlauch gespült über Anschluss vom Ölkühler. Keine braune Brühe.

 

Hat jemand einen weiteren Tipp???

 

VG aus Rohrbach bei Leipzig!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Hudi,

 

ich finde, dass sich das nach nem stehenden Kühlkreislauf anhört...

 

Fördert die neue Pumpe auch Wasser?

Wurden die Wapu und Thermostat auch richtig eingebaut?

Wurden ggf. alle Kunststoff-Schutzkäppchen von den neuen Bauteilen entfernt?

 

Grüße

Share this post


Link to post
Share on other sites

Als ich in meinem A2 eine Standheizung eingebaut habe, hatte ich mir von Audi die Schläuche und Rohre besorgt. Ein Schlauch davon hat ein Entlüftungsventil. Es müsste der Schlauch (8) mit der Teilenummer 8Z0 265 351E sein, siehe meine Anleitung, Abbildung 6, Seite 8. Es könnte aber auch der Schlauch (17) mit der Teilenummer 8Z0 265 352E gewesen sein, der das Entlüftungsventil hat.

 

Dieses zusätzliche Entlüftungsventil (Abbildung 7, Seite 9) ist notwendig, da durch die Standheizung der obere Punkt des Wasserkreislaufes nach oben verlegt wird. Das vorhandene Entlüftungsventil (Abbildung 10, Seite 11) schafft nicht, die weiter oben liegende Luft aus dem System zu bekommen.

 

 

Ich würde dir daher empfehlen, diesen Schlauch zu kaufen, damit du dein System richtig entlüften kannst.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo A2-Freunde!

 

Das Problem ist gelöst. :)

 

Ich habe das System nicht entlüftet bekommen. Sodann baute ich die neue WaPU wieder aus, da mir diese nicht mehr geheuer war. Siehe da, das Flügelrad der NIEGELNAGELNEUEN Wasserpumpe ist lose auf der Welle!

 

Ich war stinksauer. Neue WAPU (70€ original :eek: ) abgeholt und eingebaut. Riemen drauf auf die Orgel und los gings.

 

Und die Moral von der Geschicht', vertraue neuen Teilen nicht!!! (Zumindest nicht ungeprüft.)

 

Die WaPu hielt wahnsinnige 25km, danach traten die Probleme auf.

 

Meine kleine Alu-Aciette läuft wieder täglich 140 km! :D:D:D

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.