Recommended Posts

Hallo Community,

 

an meinem audi a2 1.4l dreht sich ein Gewindenietbolzen mit, der am Motorträger befestigt ist.

Der Gewindeeinnietbolzen hält den Unterfahrschutz und den Radkasten fest.

Nun ist die Frage ob, bzw. wie man den Einnietbolzen (M6) aus dem Motorträger herausziehen kann.

Ich freue mich auf eure Antworten.

Gruß

 

 

 

IMG_2417.JPG

IMG_2418.JPG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Eigentlich ist da eine Einnietmutter und eine Schraube verbaut. Abschneiden, Kragen der Mutter wegschleifen und nach innen durchtreiben. Neue Einnietmutter einziehen, neue Schraube.

 

Viel Spaß, Michael

  • Danke! 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nach unten heraus ziehen ist keine gute Idee, da oben am Bolzen ein dicker Wulst vom Einnieten vorhanden ist.

Zuerst würde ich versuchen, den Bolzen mit einer Unterlegscheibe und einer Mutter wieder fest zu bekommen.

Wenn gar nichts mehr hilft, dann muss die Stoßstange und der Prallfänger ab. Hinter dem Prallfänger ist dann der lose Bolzen zugänglich.

  • Danke! 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielen Dank für eure Antworten.

Frage an den "Weißen Audi" hast du den oberen Teil des Nietes dann im Motorträger gelassen oder hast du ihn herausgenommen. Und wenn du ihn dringelassen hast, hört man irgendwelche Geräusche?

Gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Den oberen Teil habe ich drin gelassen, war eben nur nicht mehr fest genug, um eine Mutter zu kontern. Das Gummiteil lässt sich recht einfach aufschrauben und bleibt an der Stelle. Kein Klappern.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Interessant. Ist das mit der Modellpflege mal geändert worden? Bei unserem ist da wie gesagt eine ganz normale SW10 Sechskantschraube verbaut, kein Nietbolzen. 

 

Cheers, Michael

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich war am Donnerstag beim ATU und die meinten, dass das mit dem Nietbolzen geändert wurde, weil zu viele Bolzen sich bei der Fertigung des Audis A2 mitdrehten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 18 Minuten schrieb McFly:

Interessant. Ist das mit der Modellpflege mal geändert worden? Bei unserem ist da wie gesagt eine ganz normale SW10 Sechskantschraube verbaut, kein Nietbolzen.

 

Jep, bei den späten Modellen (ab 2004 ?) wurde der Bolzen durch eine Mutter ersetzt.

 

  • Danke! 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 21 Minuten schrieb McFly:

Interessant. Ist das mit der Modellpflege mal geändert worden? Bei unserem ist da wie gesagt eine ganz normale SW10 Sechskantschraube verbaut, kein Nietbolzen. 

 

Cheers, Michael

 

Keene Ahnung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich habe da schon immer eine Mutter im Holm und eine Schraube (locker)

12/2003 gebaut.

01/2004 in NSU abgeholt

bearbeitet von mamawutz

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden