Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
c_a

1.2 TDI: schlechtes Regelverhalten vom Tempomat

Recommended Posts

Hallo Forum,

mein Tempomat im 1.2 TDI Handschalter nervt mich etwas.

 

Autobahn:

eben, keine Anstiege - 110km/h - alles ok

 

es geht aufwärts:

der A2 beschleunigt auf bis zu ca. 117-118km/h

 

auf der Kuppe nachdem es aufwärts ging:

es wird bis ca. 120km/h weiter beschleunigt, danach sinkt die Geschwindigkeit auf 110km/h

 

es geht abwärts:

der A2 wird immer langsamer und fährt nur noch 105km/h

 

nach der Senke geht es wieder aufwärts:

kurz nach der Senke im ersten Bereich des bergauf Stücks stehen nur noch ca. 100km/h auf dem Tacho, danach wird kräftig beschleunigt, siehe oben

 

---

 

Das Regelverhalten sorgt bei viel Verkehr für unangenehme Momente, da man entweder dicht auf fährt oder zu langsam wird.

 

Kann ich hier mit VCDS irgendwas justieren?

 

Der A2 hat im unteren Geschwindigkeitsbereich ein ticken und leichtes Pulsen vom ABS-Steuergerät, ich vermute ein Radlager vorn. Die Werte im VCDS sehen aber alle ok aus.

 

Danke für den Support!


Gruß,

Christian

bearbeitet von Romulus
Ergänzung Titel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Tempomatfunktion gibt es beim 1.2 nicht von Audi.

Sie ist also nachträglich implementiert worden.

 

Mit VCDS kannst du da nichts machen.

 

Eventuell kann man den Titel des Threads abändern, dass führt sonst zu Verwirrungen, da der Tempomat bei allen anderen A2 ganz normal funktioniert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moderator:

Ich habe die Motorkennung im Titel hinzugefügt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Man kann beim 1.2er den Tempomaten (normalerweise) nicht mit VCDS und dem bekannten Code freischalten.

Und man kann auch keine Feinabstimmung des Tempomaten (bei allen A2s) vornehmen.

 

Es gibt aber einen Anbieter, der es geschafft hat, das 1.2er Motorsteuergerät so zu modifizieren, dass der Tempomat auch beim 1.2er aktiviert ist.

Da du ferner auch einen Handschalter fährst, wurde das Motorsteuergerät auch von jemanden entsprechend modifiziert. Daher solltest du dich an ihn wenden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich fahre einen 1.2 mit GRA und Originalgetriebe und kenne das beschriebene Verhalten so nicht.
Da dürfte es ein Problem mit den beiden Modifikationen geben, die sich nicht vertragen. Könnte mir allerdings vorstellen, dass das softwareseitig zu lösen ist,  da der 1,2er mit Originalgetriebe bei aktivierter GRA ohnehin grundsätzlich nicht schaltet.
Gibts evtl. einen GRA-Satz für den Lupo 3L? Der könnte in diesem Fall ja passen / helfen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 16 Stunden schrieb Christoph:

Die Tempomatfunktion gibt es beim 1.2 nicht von Audi.

Sie ist also nachträglich implementiert worden.

 

Die eigentliche Tempomatfunktion ist auch beim 1.2er von Audi implementiert worden, nur nie ab Werk aktiviert worden.

 

vor 12 Stunden schrieb cer:

Könnte mir allerdings vorstellen, dass das softwareseitig zu lösen ist,  da der 1,2er mit Originalgetriebe bei aktivierter GRA ohnehin grundsätzlich nicht schaltet.

 

Wie meinst du das, der 1.2er würde bei aktivierter GRA nicht schalten (tut er bei meinem 1.2er schon)?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Fahrgeschwindigkeitsregelung ist im 1.2 TDI enthalten, wurde aber vom Hersteller wahrscheinlich bewusst deaktiviert, da sie ja nicht (ab Werk) verkauft wurde. Sie lässt sich allerdings relativ einfach aktiveren. Durch das Aktivieren alleine funktioniert sie jedoch nicht optimal, da sie nicht ans Fahrzeug angepasst wurde. Wie du schreibst ist ja beispielsweise der Regler zum Halten einer Geschwindigkeit viel zu langsam und schwingt. 

 

Ein gute Auslegung ist ein bisschen Arbeit, beispielsweise muss auch sichergestellt werden, wann der Tempomat aktiviert (Gang, Kupplung, ...) werden darf und abgeschalten (ABS/ESP Eingriff, Unfall...) werden muss. 

 

Wie janihani bereits schrub am besten den Softwerker anfragen der die Handschaltung gemacht und den Tempomat aktiviert hat.  Ist er richtig ausgelegt funktioniert er wunderbar :-)

bearbeitet von cho

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb cho:

Ein gute Auslegung ist ein bisschen Arbeit, beispielsweise muss auch sichergestellt werden, wann der Tempomat aktiviert (Gang, Kupplung, ...) werden darf und abgeschalten (ABS/ESP Eingriff, Unfall...) werden muss. 

Eigene Erfahrung zum Serien-1.2er mit nachträglicher aktivierter GRA:

Einschalten lässt sich die GRA erst ab dem 2.Gang (ab ca. 25 km/h), auch schaltet sie sich bei ABS/ESP-Eingriff automatisch ab.

Die GRA funktioniert schon ziemlich gut. Bei konstanter Last wird die eingestellte Geschwindigkeit recht genau (+/- 1km/h) gehalten (auch bergauf). Falls nötig wird auch automatisch in einen niedriegeren Gang geschaltet.

Bei stark wechselnder Last (z.B. Steigung in bergigen Regionen) kann ich die eingangs beschriebenen Probleme nachvollziehen. Die max. Beschleunigung scheint bei aktivierter grundsätzlich GRA begrenzt zu werden. Das merkt man z.B. deutlich wenn man manuell versuchst bei aktivierter GRA mit dem Gaspedal zu beschleunigen. Das wirk sich denn auch negativ beim Regelverhalten aus. Daher verwendete ich die GRA in der Regel nur zum Halten einer manuell (=Gaspedal) erreichten Sollgeschwindigkeit.

 

Zitat

Wie janihani bereits schrub am besten den Softwerker anfragen der die Handschaltung gemacht und den Tempomat aktiviert hat.  Ist er richtig ausgelegt funktioniert er wunderbar :-)

Imho fand hier keine Softwareentwicklung im eigentlichen Sinne statt, sondern eine Modifikation einer bestehenden Firmware mit dem Ziel den 1.2er ohne Getriebesteuergerät betreiben zu können.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Steuergerät wurde von VAG Tuning programmiert.

 

Von dort gab es leider keine Hilfe.

 

In der Ebene ist das alles kein Problem, aber überall wo es berg auf und bergab geht nervt es.

 

@Phoenix A2

Bei mir ist es so, dass er berg auf schneller fährt als er soll.

bearbeitet von c_a

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 29.3.2018 um 23:43 schrieb Phoenix A2:

Wie meinst du das, der 1.2er würde bei aktivierter GRA nicht schalten (tut er bei meinem 1.2er schon)?

 

Öh. da muss ich jetzt mal einen Feldversuch starten. Ich erinnere mich, dass er mit GRA am Berg nicht runterschaltet, aber deine Frage lässt mich zweifeln, ob die Beobachtung solide ist… 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Runterschalten mag stimmen... aber beim Beschleunigen funktioniert das doch wunderbar!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb cer:

 

Öh. da muss ich jetzt mal einen Feldversuch starten. Ich erinnere mich, dass er mit GRA am Berg nicht runterschaltet, aber deine Frage lässt mich zweifeln, ob die Beobachtung solide ist… 

die aktive GRA schaltet im 1.2er auch herunter...

 

oder wurde bei mir die "ganznahamBerg" Version aktiviert...:janeistklar:

  • Daumen hoch. 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen