Jump to content
Aus Sicherheitsgründen ist eine Anmeldung nur noch mit der hinterlegten E-Mail Adresse möglich. ×

Wie am einfachsten Kühlflüssigkeit ablassen


Saabrio
 Share

Recommended Posts

Hallo zusammen,

wie kann ich am einfachsten und mit Hausmitteln die komplette Kühlflüssigkeit ablassen?

Wo finde ich die passende Schraube und was muß ich ggf. alles demontieren.

Sollte hier im Forum eine Anleitung existieren, so bitte ich um einen Hinweis

auf den Link.

Vielen Dank schon mal für eure Hilfe....

Irgendwie denke ich, es müßte ja so etwas wie eine Ablassschraube am tiefsten Punkt geben oder ?

 

Link to comment
Share on other sites

Es gibt leider keine Ablassschraube.

Ich löse den unteren Kühlerschlauch und fange  das Kühlwasser in eine Mörteltubbe auf.

Ich habe eine Luftpumpe und ein Adapter für den Ausgleichsbehälter und pumpe damit das Wasser aus dem Motor. 

Link to comment
Share on other sites

Beim kürzlichen Wechsel des Thermostaten (beim ATL) habe ich das Kühlmittel mit einer 100ml-Spritze mit tief durchgestecktem Saugschlauch (goto Bucht €5.-) via Vorratsbehälter abgesaugt und in einem sauberen Eimer gesammelt. Es blieb also piccobello sauber und wieder verwendbar. Spart 'ne Menge G13. Allerdings bekommt man nicht alles raus, bei Abnahme des Thermostatendeckels rinnt etwa ein halber Liter weg >> entweder Wanne drunter oder Aufsaugmittel, oder beides. 

 

Kühl-H2O-OUT.jpg

Edited by 2Beule
  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

vor 1 Stunde schrieb Saabrio:

Wenn ich den unteren Schlauch demontiere, läuft dann wirklich alles leer?

Nein, einiges bleibt im Motorblock.

 

vor 1 Stunde schrieb Superduke:

Ganz leer läuft das Kühlsystem nicht, da im Motor das Kühlwasser stehen bleibt. (daher der Trick mit der Pumpe) 

Stimmt. Mit der Pumpe geht fast alles raus.

 

vor 1 Stunde schrieb Saabrio:

Ohhhh, ich glaube so einen Adapter hätte ich auch sehr gerne.....

 

Ich habe so ein Set. Eigentlich reicht so ein Adapter und die passende Luftpumpe.

 

 

 

Link to comment
Share on other sites

  • 5 months later...

Servus zusammen,

am Samstag habe ich den G62-Sensor wegen der Schwankungen der Temperaturanzeige im Kombiinstrument gewechselt, dabei ist mir auch so ziemlich die ganze Kühlflüssigkeit abgelaufen (bis auf das, was noch im Motor ist).

Jetzt habe ich beim ATU Glysantin G30 besorgt, der meinte, daß ich das einfüllen kann. Seid ihr auch dieser Meinung (Mischungsverhältnis 1:1, das sind 38° C Frostschutz)?

Übrigens, zur Info: Der Gummidichtring des Ersatz-Sensors ist bei mir geringfügig dünner gewesen als der originale und war deshalb undicht. Ich mußte den Sensor nochmal ausbauen und den alten Dichtring einbauen.

Dies wird mir eine Lehre für´s nächste Mal sein, billiges China-Gelumpe zu bestellen!

Edited by rwz
  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

  • 8 months later...

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.