Jump to content

[1.4 AUA] Problem mit der Wegfahrsperre (WFS)


Recommended Posts

Hallo zusammen,

 

ich habe die Suche bereits genutzt, kann aber für mein aktuelles Problem leider keine Lösung finden.

Daher eröffne ich hier mal neu:

 

Ich habe seit ein paar Tagen das Problem, dass meine Kugel (1.4 AUA BJ 2001) schlecht anspringt.

Es ist so, dass er anspringt und gleich wieder ausgeht.

WFS Symbol blinkt.

Wenn ich dann den Schlüssel abziehe und das Ganze ein paarmal wiederhole, läuft er. Manchmal blinkt dan die WFS LED weiter, oft auch nicht.

Ich habe auch schon den Zweitschlüssel probiert. Das gleiche Problem. Mit dem Werkstattschlüssel springt er gar nicht an.

Dieses Problem tritt aber nicht immer auf. Heute zum Beispiel gar nicht.

Ich bin der Meinung, dass es schlimmer ist, wenn der Motor warm ist.

 

Der Fehlerspeicher hat folgendes ausgespuckt: 17978, 17559, 01760 und 01314.

Ich habe jetzt erst einmal alle Fehler gelöscht.

 

Zusätzlich möchte ich noch erwähnen, dass die Lima (ohne Verbraucher außer Klima) 13,5 V Ladestrom liefert.

Außerdem habe ich vor ca 1,5 Wochen festgestellt, dass die Lima "pfeifft". Ich werde sie also bald austauschen.

 

Keine Ahnung, ob das mit dem WFS Problem zusammenhängt, ich wollte es aber erwähnen.

Sonst habe ich in der letzten Zeit nix am Auto geschraubt.

 

Ich freue mich auf eure hilfreichen Antworten und sende viele Grüße aus dem verregneten München an den Rest der Welt :-)

 

Christian

Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden schrieb Titus II:

WFS Symbol blinkt.

 

Wenn die WFS blinkt, dann gibt es ein Problem mit der WFS.

 

vor 3 Stunden schrieb Titus II:

Es ist so, dass er anspringt und gleich wieder ausgeht.

 

Das Verhalten ist korrekt, wenn es Probleme mit der WFS gibt.

 

Siehe im Wiki, Wegfahrsperre.

 

17978: Motorsteuergerät gesperrt = Problem mit der WFS

01314: Motorsteuergerät, - keine Kommunikation

 

WFS und MSG müssen kommunizieren können, damit die WFS auch korrekt funktioniert.

 

17559: Bank1, Gemischadaption Bereich 1, Magergrenze unterschritten

Hierfür gibt es diverse Gründe, warum dieser Fehler auftritt.

  • Kraftstoffdruckregler
  • Einspritzventile
  • Kraftstoffpumpe
  • Ansaugsystem undicht
  • Abgasanlage undicht
  • AGR
  • Aktivkohlebehälter
  • Lambdasonde(n)

 

Link to post
Share on other sites

Danke für deine informationsreiche Antwort. 

Hast du ne Vermutung, woran es bzgl. der WFS liegen könnte? 

Ich habe keinen Plan, wo ich anfangen sollte zu suchen... 

 

VG 

Christian 

Link to post
Share on other sites

Ich habe dazu folgendes gefunden:

 

01314 - Motorsteuermodul: Keine Kommunikation

Mögliche Ursachen

CAN-Datenbus Verdrahtung / Anschlüsse von / zum Motorsteuergerät fehlerhaft

  • Fehler, die im Motorsteuerungsmodul gespeichert sind
  • Das Motorsteuergerät wurde kürzlich geflasht (Update) oder neu zugeordnet

Mögliche Lösungen

Überprüfen Sie die CAN-Datenbus-Verkabelung / Anschlüsse vom / zum Motorsteuergerät

  • Messwerteblöcke prüfen (MWB)
    • In der Regel zeigen Messwertblöcke (MWB) 125+ den aktuellen Kommunikationsstatus

 

Gruß

 

Uli

Link to post
Share on other sites

Hi Uli, 

danke für die Info. 

Am MSG habe ich nichts gemacht, weder geupdated noch an den Anschlüssen etwas gemacht... 

Es bleibt MIR unerklärlich. 

Es scheint aber ein sporadisches Problem zu sein. Weder heut morgen noch zum Feierabend hat er irgendwelche Zicken gemacht. 

Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden schrieb Titus II:

Hast du ne Vermutung, woran es bzgl. der WFS liegen könnte? 

 

Nicht wirklich.

Link to post
Share on other sites

Ohne jetzt etwas wirklich belastbares beitragen zu können, würde ich mit einfachen und schnell durchführbaren Checks beginnen.

Z.B. Die Stecker am MSG im Geheimfach mal auf Korrosion und Feuchtigkeit überprüfen fiele mir da ein. Soll schon mal vorgekommen sein. Ist in 5 Minuten erledigt.

Viel Erfolg,

 

Gruß

Horst

 

Link to post
Share on other sites
Am 10.3.2021 um 14:51 schrieb janihani:

Wenn die WFS blinkt, dann gibt es ein Problem mit der WFS.

 Ich musste gerade schmunzeln, aber Du hast ja sooo Recht! ;) :TOP:

 

Könnte das Phänomen evt. auch auf Probleme mit der Ringantenne im Zünschloss zurück zu führen sein (leider kenne ich den zugehörigen Fehlercode nicht)? Gedanke #2: Kabelbruch / Isolation. Evt. wg. "Nagerverbiss"?

 

Was halten die Experten davon, alle Schlüssel neu anzulernen?

 

Link to post
Share on other sites
vor 2 Minuten schrieb heavy-metal:

Könnte das Phänomen evt. auch auf Probleme mit der Ringantenne im Zünschloss zurück zu führen sein

 

Klar, wenn die Antenne den Transponder nicht auslesen kann, wird der Schlüssel nicht erkannt.

 

Bei einem meiner Piaggio-Roller musste tatsächlich mal die Antenne getauscht werden, weil der Schlüssel nicht mehr erkannt wurde. Beim Roller ist die Antenne Wind und Wetter ausgesetzt.

 

Beim A2 ist die Lesespule am Zündschloss und damit gut geschützt und im trockenen Innenraum. Glaube eher nicht, das die Lesespule defekt ist und wirklich abfallen kann die auch nicht. 

Auch die Kabel entlang der Lenksäule sind gut geschützt und gut fixiert verlegt. Glaube auch nicht, dass es im "Innenbereich" des Kabelbaums ein Problem gibt.

 

vor 11 Minuten schrieb heavy-metal:

Gedanke #2: Kabelbruch / Isolation. Evt. wg. "Nagerverbiss"?

 

Könnte gut sein.

 

Wenn ich mir anschaue, welche Steuergeräte am CAN-BUS Antrieb hängen, dann fallen mir diese 2 besonders auf

  • ABS, ESP, EDS Steuergerät (J104)
  • Steuergerät für Lenkhilfe (J500)

Beide Steuergeräte sind hinter/unter dem linken Scheinwerfer.

Beide Steuergeräte  sind (bedingt) Wind und Wetter ausgesetzt.

 

Ich würde mal den linken Scheinwerfer ausbauen und mir die Leitungen, insbesondere die orangenen CAN-BUS Leitungen an den beiden Steuergeräten genauer ansehen.

Und wenn der linke Scheinwerfer schon mal draußen ist, gleich noch den Massepunkt #9 reinigen.

Link to post
Share on other sites
Am 10.3.2021 um 10:53 schrieb Titus II:

Zusätzlich möchte ich noch erwähnen, dass die Lima (ohne Verbraucher außer Klima) 13,5 V Ladestrom liefert.

Außerdem habe ich vor ca 1,5 Wochen festgestellt, dass die Lima "pfeifft". Ich werde sie also bald austauschen.

Also um es mal genau zu sagen, 13,5V sind eine Spannung, kein Strom (der wird in A angegeben).

 

13,5V sind wenig, 14V sollten es schon sein. Aber es kommt auch auf die Motordrehzahl an. Bei Leerlaufdrehzahl und hoher Belastung des Generators kann es schon mal sein, dass die Spannung unter 14V liegt. Bei etwas höherer Drehzahl sollte die Spannung dann ansteigen.

 

Ich weiß nicht, wieviel Strom die Klimaanlage "zieht". Mach die auch mal aus und messe dann nochmal die Spannung.

 

Der Generator pfeifft??? Sicher, dass es der Gen. ist und nicht der Riemen? Ich weiß nicht, welche Art von Riemen (Keilriemen oder Poly-V-Riemen) bei Deinem Auto eingebaut ist und wie der gespannt wird. Zumindest Keilriemen neigen bei zu geringer Spannung zum durchrutschen, was sich auch durch Pfeif- bzw. Quietschgeräusche bemerkbar macht. In diesem Falle würde der Generator auch bei höherer Motordrehzahl nicht die Generatordrehzahl erreichen, die er normalerweise bei Motorleerlaufdrehzahl hätte. Sie würde rel. konstant bleiben, egal wie hoch die Motordrehzahl wird (bei alten Dieseln, wo das Signal für den Drehzahlmesser vom generator kommt, kann man das gut sehen). Nur das Quietschen ändert sich. Durch das Rutschen des Riemens ändert sich die Reibung zwischen Riemenscheiben und Riemen von Haftreibung zu Gleitreibung, welche immer geringer ist, als die Haftreibung. D.h. dass die Generatordrehzahl nicht höher wird, als die, wo er gerade anfängt Strom zu liefern und damit Leistung aus dem Riementrieb zieht. In diesem Falle wären 13,5V nachvollziehbar.

 

Also vor einem teuren Generatortausch würde ich zuerst den Zustand und die Spannung des Riemens überprüfen:

 

- Wenn Zustand schlecht, dann tauschen. Schlechter Zustand muss nicht unbedingt heißen, dass der ausgefranst ist, ein zig Jahre alter Riemen kann auch verhärtet sein, wodurch die Haft-Reibung geringer werden kann.

 

- Wenn die Riemenspannung zu gering ist, diese korrigieren. Wie sie überprüft wird und wie man sie einstellt, siehe Reparaturleitfaden. Bei einer manuellen Nachstellung ist das einfach. Sollte eine automatische Spannvorrichtung vorhanden sein, dann ist wahrscheinlich nichts nachzustellen, sondern der Spanner auszutauschen. Dann kann man den Riemen auch gleich austauschen.

 

Falls vorhanden, kann auch ein festsitzender Freilauf in der Generator-Riemenscheibe (insbesondere bei Dieseln) zu Quietschgeräuschen vom Riemen führen, je nachdem, ob der Freilauf schon ganz fest sitzt oder nur schwergängig geworden ist. Dabei können auch noch weitere Geräusche auftreten.

 

Edited by Lupoliver
Link to post
Share on other sites

Danke für die vielen Antworten. 

Die Steuergeräte hinterm Scheinwerfer werde ich mir mal ansehen. 

Bzgl. Lichtmaschine möchte ich kurz anmerken, dass es ein hohes Pfeiffen ist, was sich mit der Drehzahl nicht ändert. Ein rutschender Keilriemen hört sich anders an, hatte ich schon einmal vor ewiger Zeit beim Polo 86c.

Ich habe noch eine neuwertige Lichtmaschine und nen neuen Keilriemen incl. Spannrolle da. 

Wäre ja super, wenn sich das WFS Thema nach dem Wechsel erledigt hätte. 

Habe auch schon mit dem Gedanken gespielt die WFS aus dem Motorsteuergerät herausprogrammieren zu lassen. Gibt ja dafür viele Angebote. 

Ich weiß nur nicht, obs dann Probleme mit der HU geben kann? 

Link to post
Share on other sites
vor 1 Minute schrieb Titus II:

Ich weiß nur nicht, obs dann Probleme mit der HU geben kann? 

 

Das gibt keine Probleme. Die WFS ist ja "dein Bier".

Link to post
Share on other sites
vor 13 Minuten schrieb Titus II:

Habe auch schon mit dem Gedanken gespielt die WFS aus dem Motorsteuergerät herausprogrammieren zu lassen. Gibt ja dafür viele Angebote. 

 

Beim AUA sehe ich etwas schwarz, denn du hast ein Magneti Marelli Steuergerät. Bei einem Bosch MSG wäre es was anderes. Da kann man Immo off leicht realisieren.

 

vor 14 Minuten schrieb Titus II:

Ich weiß nur nicht, obs dann Probleme mit der HU geben kann? 

 

vor 12 Minuten schrieb MustPunish:

Das gibt keine Probleme. Die WFS ist ja "dein Bier".

 

Ich sehe da Probleme, wenn der Prüfer aufpasst, denn die WFS dient ja auch dem Diebstahlschutz bzw. dem Schutz vor unberechtigter Nutzung.

Die WFS muss (kurz) aufleuchten und dann ausgehen. Bleibt die LED an oder blinkt sogar, wird der Prüfer wenig erfreut sein, und dies möglicherweise als (erheblichen) Mangel notieren.

Link to post
Share on other sites

Halte ich für sehr unwahrscheinlich in Anbetracht dessen, dass hier viele User mit der Proboost Software beim BAD ohne Probleme durch den TÜV gekommen sind.

Bei Proboost wird die WFS standardmäßig auch deaktiviert.

 

Aber ja du hast Recht, erlaubt ist es nicht und ein Prüfer der darauf aufmerksam wird, kann Zicken machen. Es ist halt mE  unwahrscheinlich.

Edited by MustPunish
Link to post
Share on other sites
vor 36 Minuten schrieb MustPunish:

Halte ich für sehr unwahrscheinlich in Anbetracht dessen, dass hier viele User mit der Proboost Software beim BAD ohne Probleme durch den TÜV gekommen sind.

Der FSI hat auch ein Bosch MSG.

Link to post
Share on other sites

Also, ich habe bei einigen Anbietern angefragt. Die haben die Info gekriegt, welches Marelli MSG ich habe. Es wurde mitgeteilt, dass es klappt. Die LED würde ich natürlich deaktivieren. Diese würde nämlich nach der Codierung permanent blinken. Das nervt und würde natürlich jedem Prüfer auffallen... 

Ich probiere aber erst mal den Wechsel der Lima. 

Link to post
Share on other sites
  • Nagah changed the title to [1.4 AUA] Problem mit der Wegfahrsperre (WFS)

Das Auscodieren der WFS interessiert die Versicherung, so der A2 mindestens Teilkasko versichert ist. Kommt das Fahrzeug abhanden, wird aber aufgefunden und dabei festgestellt, daß die WFS deaktiviert ist, wird die Versicherung Streß machen. Es ist nicht besonders leicht, denen glaubhaft zu machen, daß das Profis waren. Der A2 ist längst aus dem Alter heraus, daß er für professionelle Autodiebe interessant wäre. Da sind das eher "Crashkids" die "Kunden". Einzig könnte man sich dann, so man gebraucht gekauft hat, das nie bemerkt hatte, das "wohl immer so gewesen ist". Wen interessiert schon die WFS und macht sich darüber Gedanken, wenn diese keine Probleme bereitet? Mancher klebt ja auch den Transponder seines einzig verbliebenen Schlüssel neben die Lesespule und nutzt dann, um das viele Geld für Schlüssel mit Transponder und das Anlegen in der Audiotheke zu sparen, einfach Schlüssel ohne Transponder vom Schlüsseldienst.

 

Gruß

 

Uli

 

 

 

Link to post
Share on other sites

Moderator:

Bitte beim Problem mit der WFS bleiben. Versicherung, etc. ist hier nicht gefragt. Danke.

 

- Nagah

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.