Jump to content

[1.2 TDI ANY] Gang springt während der Fahrt raus


Recommended Posts

Hallo Forumsmitgleider,

Leider hält uns unser A2 schön auf Trap.

Ein paar Monate nach dem Kauf, war letztes Jahr, lies er sich nur mehr in der Neutralstellung starten. 

Vorbesitzer lies die Führungshülse angeblich schon wechseln.

Heute, während der Fahrt auf Stellung D, lies sich das Auto nicht mehr beschleunigen. Der Wagen rollte aus.

Motor läst sich ohne Problem starten (in N). Man kann auch den Gänge auf D, N, R stellen und im FIS wird das auch angezeigt.

Nur links rüber ziehen läst sich der Ganghebel nicht wo man manuel runter und rauf schalten kann.

Wenn die Tür geöffnet wird hört man auch die Pumpe nicht.

Leider bin ich zurzeit auf Dienstreise um genauere Angaben zu machen. Die Infos kommen von meiner Frau.

Hatte wer schon mal so ein Problem? 

Danke für eure Hilfe

alpha

 

Link to comment
Share on other sites

Posted (edited)

Hallo alpha,

 

wenn nur noch auf N gestartet werden kann, ist das normalerweise ein Anzeichen für eine verschlissene Führungshülse. Das kannst du mit einem Endoskop feststellen. Gibt mittlerweile ganz günstige fürs Handy.

 

Dann wäre es ganz gut, wenn du mal mt VCDS den Fehlerspeicher ausließt. Gut möglich, dass dein KNZ am ableben ist. Dazu würde ich @Mankmil für einen umgebauten KNZ beauftragen.

 

Wo steht denn der Wagen? Evtl kann jemand aus dem Forum ein Auge darauf werfen.

 

Nachtrag: wann wurde denn die letzte Getriebegrundeinstellung gemacht?

Edited by mäddis
Nachtrag
Link to comment
Share on other sites

Hallo mäddis,

danke für deinen Post. Sowas hab ich schon zu Hause rumliegen.

 

Fehlerspeicher wird nach meiner Dienstreise ausgelesen, mitte Juni.

 

Auto steht in Österreich nähe Amstetten, wenn wer im Forum aus dieser Gegend ist wäre super.

 

Getriebe Grundeinstellung hab ich noch keine gemacht seit ich ihn hab. Ob das mal vom Vorbesitzer gemacht wurde kann ich nicht sagen.

 

Werde mitte Ende Juni hier berichten. 

 

Wo muss ich mit den Endoskop am besten rein damit ich das feststellen kann? 

 

Danke für eure Hilfe

alpha

 

Link to comment
Share on other sites

vor 44 Minuten schrieb alphabravocharly:

 

 

Wo muss ich mit den Endoskop am besten rein damit ich das feststellen kann? 

 

Hier steht alles Wissenswerte: 

 

Link to comment
Share on other sites

  • Nagah changed the title to [1.2 TDI ANY] Gang springt während der Fahrt raus

Guten Morgen,
sorry für mein geringes technisches Wissen gleich mal vorab.
Ich habe meinen A2 bereits seit 10 Jahren, BJ 2003. Gangsteller wurde bereits öfters gereinigt und repariert, auch die Hydraulikpumpe arbeitet sehr viel.
Vorab: Auto lässt sich seit 10 Monaten nur mehr in "N" starten.
Gestern merkte ich beim Starten und Rückwärts-Ausparken bereits ein Ruckeln, beim Einlegen des Vorwärtsgangs (D) hüpfte das Auto richtiggehend weg. Nach 1 km habe ich gehalten (einkaufen) und fuhr dann wieder vorwärts weg. Das Hüpfen war noch deutlicher spürbar. Nach 200 Metern war dann Schluß, bei ca. 40 km/h schaltete er nicht mehr hoch und der Motor ging aus, oder es war kein Gang mehr drin, da fehlt mir etwas die Wahrnehmung. Es leuchteten am Display nur alle Automatikeinstellungen gleichzeit auf. Ich hatte das Glück, dass ich rechts gut ranrollen konnte.
Jeder Startversuch auf egal welcher Automatikstellung blieb erfolglos, nämlich ohne jegliche Reaktion. Habe dann 50-100 ml Hydrauliköl eingefüllt, die Pumpe lief dann auch, allerdings nur eher kurz einige Male.

ÖAMTC kam, fand aber auch nichts, daher war Abschleppen angesagt. Beim Aufschieben auf die Gabel sprang der Retourgang raus, der offenbar eingelegt war.  Hatte ich in dem Moment auch erst bemerkt, nachdem ich die Rückfahrlichter gesehen habe. Ich habe Starten probiert, und da sprang er wieder problemlos an.
Der ÖAMTC-Mann hat mir aber etwas Panik gemacht, von wegen: Wenn ich jetzt weiterfahre und wieder der Retourgang reingeht, könnte das Getriebe kaputt werden. Mein A2 steht nun bei der Audi-Werkstätte, die vermutlich aber nicht sehr viel A2 Know how hat.

Kann mir jemand einen Rat geben, was ich tun kann (KNZ defekt, Führungshülse, Gangsteller, ...). Ich habe zwar ein paar Beiträge hier im Forum angeschaut, aber ich bin wie gesagt kein Techniker. Vielleicht kann ich der Werkstätte hilfreiche Tipps geben.
Vielen Dank!

Link to comment
Share on other sites

Da ist ziemlich sicher der KNZ und/oder die Führungshülse defekt.

Das passiert meist bei 200-250tkm.

 

Dass der R-Gang drin war ist nicht weiter schlimm. Das macht das Auto normalerweise immer beim Abstellen,  damit er nicht wegrollt (R oder 1. Gang).

 

Wenn die Führungshülse u d der KNZ erneuert werden soll, wird das bei Audi ein teures Vergnügen, da für die Führungshülse das Getriebe raus muss.

Link to comment
Share on other sites

vor 1 Stunde schrieb Mankmil:

Da ist ziemlich sicher der KNZ und/oder die Führungshülse defekt.

Das passiert meist bei 200-250tkm.

 

Dass der R-Gang drin war ist nicht weiter schlimm. Das macht das Auto normalerweise immer beim Abstellen,  damit er nicht wegrollt (R oder 1. Gang).

 

Wenn die Führungshülse u d der KNZ erneuert werden soll, wird das bei Audi ein teures Vergnügen, da für die Führungshülse das Getriebe raus muss.

Vielen Dank für die rasche Ferndiagnose, km-Stand ist 203.000, das wäre ja dann in diesem Bereich.
2 Fragen hätte ich da noch:

1.) lohnt es sich, einen KNZ im Internet zu kaufen (gibts gerade einen um 270,- in Bayern) und dem Audihändler das einbauen zu lassen (wie teuer wird etwa der Einbau von KNZ + Führungshülse beim Händler sein? mit oder ohne angekauftem KNZ) oder

2.) kennst du - oder ein anderer Forumsuser - jemanden im Raum Oberösterreich, der das einbauen könnte? Wie gesagt, das Teil scheint es im Internet zu geben, das kann ich besorgen.


Leider kann ich das Auto nicht mehr bewegen, weil es zwar startet, aber sofort abstirbt, weil offenbar ein falscher Gang drin ist.

Link to comment
Share on other sites

vor 18 Minuten schrieb callamedici:

1.) lohnt es sich, einen KNZ im Internet zu kaufen (gibts gerade einen um 270,- in Bayern)

Das Teil ist von mir. Die Idee dahinter war, die defekten KNZ mit einem neuen verschleißfreien Sensor auszustatten.
Bisher fahren weit über 100 dieser KNZ durch die Gegend.

 

vor 19 Minuten schrieb callamedici:

(wie teuer wird etwa der Einbau von KNZ + Führungshülse beim Händler sein?

Das ist schwer zu sagen. Normalerweise macht man dann die Kupplung mit, die kostet bei Audi auch etwas mehr als am freien Markt. Geschätzt werden es vielleicht 1500 Euro sein. Dabei ist die Führungshülse mit weniger als 10 Euro zu vernachlässigen.

Die wenigstens lassen diese Arbeiten bei Audi machen, daher gibt es wenig Erfahrung mit den Kosten.

Link to comment
Share on other sites

Posted (edited)

Hallo,

Ich würde mich auch da dran hängen wenn es wen gibt in der Nähe der mir diese zwei Teile wechselt. Würde auch gern mithelfen. Auto kann auch nicht gefahren werden. Werkstatt mit allen Werkzeug wäre vorhanden inkl. diagnose Gerät und Hebebühne.

alpha

Edited by alphabravocharly
Link to comment
Share on other sites

vor 31 Minuten schrieb Mankmil:

Das Teil ist von mir. Die Idee dahinter war, die defekten KNZ mit einem neuen verschleißfreien Sensor auszustatten.
Bisher fahren weit über 100 dieser KNZ durch die Gegend.

 

Das ist schwer zu sagen. Normalerweise macht man dann die Kupplung mit, die kostet bei Audi auch etwas mehr als am freien Markt. Geschätzt werden es vielleicht 1500 Euro sein. Dabei ist die Führungshülse mit weniger als 10 Euro zu vernachlässigen.

Die wenigstens lassen diese Arbeiten bei Audi machen, daher gibt es wenig Erfahrung mit den Kosten.

okay - dankeschön. Das heißt, du könntest mir das Teil schicken und ich suche mir noch jemanden, der das einbaut. @alphabravocharlywo genau ist deine werkstatt?

 

Link to comment
Share on other sites

Gerade eben schrieb callamedici:

Das heißt, du könntest mir das Teil schicken und ich suche mir noch jemanden, der das einbaut.


Ja genau, so wäre der Ablauf, allerdings brauche ich das Altteil im Austausch - entweder vorab oder nach der Reparatur.

Link to comment
Share on other sites

Posted (edited)
vor 34 Minuten schrieb callamedici:

okay - dankeschön. Das heißt, du könntest mir das Teil schicken und ich suche mir noch jemanden, der das einbaut. @alphabravocharlywo genau ist deine werkstatt?

 

Ist nähe Amstetten. Wie gesagt suche wem der mir dabei helfen könnte. So muss ich nicht das Auto irgendwo hin ziehen.

Werkstatt gehört nicht mir.

Komme allerdings erst mitte Juni von meiner Dienstreise nach Hause. Werde dann mal mit dem Boroskope reinschauen wie es da drinen aussieht und dann die Teile bestellen die ich brauche.

Edited by alphabravocharly
Link to comment
Share on other sites

vor 39 Minuten schrieb Mankmil:


Ja genau, so wäre der Ablauf, allerdings brauche ich das Altteil im Austausch - entweder vorab oder nach der Reparatur.

gut - wäre alles kein Problem. Ich melde mich, wenn ich morgen mehr weiß.

 

Link to comment
Share on other sites

  • 1 month later...
Posted (edited)

Hallo Forumsmitgleider,

endlich hatte ich Zeit mit dem Boroskope reinzuschauen.

Kann mir wer sagen ob die noch gut ist? Laut Vobesitzer wurde diese vor nicht allzulanger zeit gewechselt.

Es ist viel Fett sichbar sieht wirklich so aus ob es gewechselt wurde.

Ausgelesn wurde es noch nicht.

Danke für Eure Hilfe alpha

1245534042_Image_2021-07-1709_40_09_841.thumb.JPG.522c1a1eae41f7971639b677792846f2.JPG

Edited by alphabravocharly
Link to comment
Share on other sites

Am 6.6.2021 um 10:04 schrieb callamedici:

, beim Einlegen des Vorwärtsgangs (D) hüpfte das Auto richtiggehend weg. Nach 1 km habe ich gehalten (einkaufen) und fuhr dann wieder vorwärts weg. Das Hüpfen war noch deutlicher spürbar. Nach 200 Metern war dann Schluß, bei ca. 40 km/h schaltete er nicht mehr hoch und der Motor ging aus, oder es war kein Gang mehr drin, da fehlt mir etwas die Wahrnehmung. Es leuchteten am Display nur alle Automatikeinstellungen gleichzeit auf. Ich hatte das Glück, dass ich rechts gut ranrollen konnte.

 

Habe dann 50-100 ml Hydrauliköl eingefüllt, die Pumpe lief dann auch, allerdings nur eher kurz einige Male.

 

 

Das ist das Zeichen dass die Kohlebürsten der Hydraulikpumpe hinüber sind. Die Pumpe läuft dann nur sporadisch. Es wird yu wenig druck aufgebaut um den KNZ vollständig zu ziehen, ergo hüpft er weg so wie wenn man die Kupplung zu schnell los lässt bzw es schaltet nicht weiter.

Testen: Leichte schläge auf die Hydraulikpumpe wenn sie pumpen sollte, also Zündung an, auf N.

 

Link to comment
Share on other sites

Nachdem ich mir das Bild etwas länger angeschaut habe...

 

Image_2021-07-17 09_40_09_841.JPG

 

Deine Führungshülse ist kaputt/abgerissen und steckt zum Teil nun in der Druckplatte.

Die Führungshülse wird an der Getriebeglocke angeschraubt, und sollte daher unten rechts aus dem Ausrücklager raus gucken und die verzahnte Welle abdecken. In dem Bild ist viel zu viel von der Verzahnung zu sehen. Das Ausrücklager gleitet somit auch nicht auf der Führungshülse.

 

Da hilft nur Getriebe ausbauen, neue Führungshülse einbauen und bei der Gelegenheit auch gleich die Kupplung mitmachen.

 

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 36 Minuten schrieb janihani:

Nachdem ich mir das Bild etwas länger angeschaut habe...

 

Image_2021-07-17 09_40_09_841.JPG

 

Deine Führungshülse ist kaputt/abgerissen und steckt zum Teil nun in der Druckplatte.

Die Führungshülse wird an der Getriebeglocke angeschraubt, und sollte daher unten rechts aus dem Ausrücklager raus gucken und die verzahnte Welle abdecken. In dem Bild ist viel zu viel von der Verzahnung zu sehen. Das Ausrücklager gleitet somit auch nicht auf der Führungshülse.

 

Da hilft nur Getriebe ausbauen, neue Führungshülse einbauen und bei der Gelegenheit auch gleich die Kupplung mitmachen.

 

Hallo, mhhh viel arbeit kommt da auf mich zu. Welchen Hersteller kannst du für die Kupplung empfehlen?

Danke alpha

Link to comment
Share on other sites

Führungshülse sieht für mich eigentlich gut aus.

 

Wenn sie gebrochen wäre, hätte sie sich von dieser Position entfernt.

Aber die Mtnehmerscheibe sieht mir komisch aus. Welche Marke/Teilenummer?

Oder verkehrt eingebaut? Da ist viel yu viel Platz zwischen der Führungshülse und der Mitnehmerscheibe.

 

gerdi a2.png

Edited by Lupo_3L
Link to comment
Share on other sites

Wenn ich mir anschaue wie kurz die Getriebeeingangswelle ist, könnte ich mir vorstellen dass der Mitnehmerscheibe die Zähne ausgehen.

Man sieht auf seinem Foto sogar die Stelle, wo die Scheibe eigentlich sitzen sollte.

 

fle.jpg

Edited by Lupo_3L
Link to comment
Share on other sites

Morgen, hab die Dokumente von den Reperaturen durgeforstet. Es wurde die Führungshülse inkl. Kupplung (Luk) vor nicht mal 2 Jahren gewechselt. sind jetzt ca. 15000km gefahren worden. Wenn die Mitnehmerscheibe falsch eingebaut wurde, kann es sein das sie die gennante Zeit und KM, fast normal funktionierte? Man konnte nur mehr auf N starten, obwohl am anfang alles ganz normal funktionierte. Es wurde von einer Fachwerkstatt eingebaut.

Link to comment
Share on other sites

Mir sieht das eher danach aus, dass die Mitnehmerscheibe verkehrt herum eingebaut wurde.

Getriebeseitig ist auf der Mitnehmerscheibe nur eine leichte/flache Erhöhung zur Getriebewelle hin, motorseitig jedoch ein stärker ausgeprägter Kragen, wie bei @alphabravocharly auf dem Bild zu erkennen.

 

 

IMG_1367.jpeg

IMG_1368.jpeg

Link to comment
Share on other sites

vor 16 Minuten schrieb DerWeißeA2:

Mir sieht das eher danach aus, dass die Mitnehmerscheibe verkehrt herum eingebaut wurde.

Getriebeseitig ist auf der Mitnehmerscheibe nur eine leichte/flache Erhöhung zur Getriebewelle hin, motorseitig jedoch ein stärker ausgeprägter Kragen, wie bei @alphabravocharly auf dem Bild zu erkennen.

 

 

IMG_1367.jpeg

IMG_1368.jpeg

Kann es sein das es trotzdem eine weile funktioniert hat? Sind doch damit fast 15tkm gefahren?

Link to comment
Share on other sites

vor 3 Stunden schrieb alphabravocharly:

Morgen, hab die Dokumente von den Reperaturen durgeforstet. Es wurde die Führungshülse inkl. Kupplung (Luk) vor nicht mal 2 Jahren gewechselt. sind jetzt ca. 15000km gefahren worden. Wenn die Mitnehmerscheibe falsch eingebaut wurde, kann es sein das sie die gennante Zeit und KM, fast normal funktionierte? Man konnte nur mehr auf N starten, obwohl am anfang alles ganz normal funktionierte. Es wurde von einer Fachwerkstatt eingebaut.

Fährt das Auto jetzt eigentlich überhaupt?

Konnte diese eigentlich nicht ganz unwichtige Information nirgendwo herauslesen. 

Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb alphabravocharly:

Kann es sein das es trotzdem eine weile funktioniert hat? Sind doch damit fast 15tkm gefahren?

Ja das kann sein. Bis eben die Belastung irgendwann zu groß wurde oder die Zähne sich abgenutzt haben. 

Link to comment
Share on other sites

vor 4 Stunden schrieb Lupo_3L:

Ja das kann sein. Bis eben die Belastung irgendwann zu groß wurde oder die Zähne sich abgenutzt haben. 

Hallo, Auto fährt nicht. Lässt sich starten alle Gänge einlegen alles normal nur wegfahren tut es nicht. Habe die Werkstatt angerufen wo es vor 1,5 Jahren gewechselt wurde und habe sie damit konfrontiert. Die Aussage ist, wenn die Scheibe falsch eingebaut wäre dann hätte es gar nicht erst funktioniert und nicht erst nach gut 10tkm nicht mehr. Man muss immer wieder eine Grundeinstellung durchfrühren oder das Getriebe irgendwo zur reparatur einsenden. So ein blödsin.

Werde morgen hinfahren und mit denen sprechen. Sollte es nicht eine Garantie darauf geben von 2 Jahre?

Link to comment
Share on other sites

Definitiv! Du hast die Beweise und sie wären in der Pflicht. Grundsätzlich gelten in Österreich 2 Jahre Gewährleistung auf die Arbeit.

Du musst ihnen zumindest eine möglichkeit der Nachbesserung geben, sofern dies für dich zumuntbar ist (Entfernung zur Werkstatt).

Sollten sie dem nicht nachkommen, kannst du rechtliche Schritte einleiten.

Das mit der Grundeinstellung ist in diesem Fall quatsch.

Ich denke die werden das aber nachbessern da für die nur Arbeitszeit und kein Materialaufwand dazukommt und sie vor Gericht schlechte Karten hätten.

Link to comment
Share on other sites

Gerade eben schrieb Lupo_3L:

Ich glaube wenn du die Binder welche DerWeißeA2 für dich hochgeladen hat anschaust, findest du diese 2cm.

Es wurde ein LUK 620 251 600 Kupplung Satz verbaut, sollte die richtige sein. Wen die Mitnehmerscheibe verkehrt rum eingebaut wurde dann fehlen  die 2 cm?  Werde morgen zur Werkstatt fahren und die mal direkt vor Ort konfrontieren.

Wenn wer noch gute Tipps und Ideen hat was ich vorbringen kann, bin offen für alles.

Danke alpha

Link to comment
Share on other sites

Posted (edited)
vor 15 Stunden schrieb DerWeißeA2:

Mir sieht das eher danach aus, dass die Mitnehmerscheibe verkehrt herum eingebaut wurde.

Getriebeseitig ist auf der Mitnehmerscheibe nur eine leichte/flache Erhöhung zur Getriebewelle hin, motorseitig jedoch ein stärker ausgeprägter Kragen, wie bei @alphabravocharly auf dem Bild zu erkennen.

 

 

IMG_1367.jpeg

IMG_1368.jpeg

Hier nich ein Screen shoot vom Video, leider kann ich es nicht hochladen da zu groß.

Screenshot_20210720-225953.png

Kupplung_2.jpg

Edited by alphabravocharly
Link to comment
Share on other sites

On 7/20/2021 at 1:34 AM, Lupo_3L said:

Wenn ich mir anschaue wie kurz die Getriebeeingangswelle ist, könnte ich mir vorstellen dass der Mitnehmerscheibe die Zähne ausgehen.

Man sieht auf seinem Foto sogar die Stelle, wo die Scheibe eigentlich sitzen sollte.

 

fle.jpg

Bei der Reparatur meines A2 vor 2 Wochen war die Ursache meiner Probleme eine abgebrochene Feder auf einer Seite des Ausrücklagers. Dadurch hat die Gabel das Lager nicht mehr beidseitig geführt wodurch es verkantete und an der Führungshüle eine Furche eingeschliffen hatte. Das wurde bei mir auch ziemlich rasch prekär so dass die Reparatur unausweichlich war.
Zu meinem Erstaunen sah die Führungshülse ansonst noch beinahe jungfräulich aus obschon der A2 bereits eine Viertelmillion km auf der Uhr hat. Das war bei meinem ersten ANY ganz anders.

Link to comment
Share on other sites

Gebrochene Feder der Kupplungsglocke hatte ich auch schon mal. Machte sich in dem Fall durch ein fieses, kreischendes Schleifgeräusch bemerkbar. Führungshülse und Ausrücklager waren schon arg mitgenommen.

 

IMG_8567.jpeg

IMG_8566.jpeg

IMG_8568.jpeg

IMG_8569.jpeg

  • Sad 1
Link to comment
Share on other sites

  • 5 weeks later...
Posted (edited)

Hallo,

nach über einem Monat Standzeit in der Werkstatt wurde es endlich auf kulanz repariert. Scheibe war verkerht rum eingebaut. Recht schönen Dank für die Hilfe. 

Was allerdings nach wie vor nicht funktioniert ist in der Stop Zellung (Getriebe) zu starten. Geht nur in der N Stellung.

An was kann es noch liegen?

Danke 

alpha

Edited by alphabravocharly
  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

35 minutes ago, alphabravocharly said:

Was allerdings nach wie vor nicht funktioniert ist in der Stop Zellung (Getriebe) zu starten. Geht nur in der N Stellung.

An was kann es noch liegen?

 

Wenn die GGE erfolgreich durchläuft und danach der Wagen weiterhin nicht auf Stop anspringt, so ist meine Erfahrung, dass der Austausch des KNZ (gegen einen mit Hall) bisher geholfen hat.

Link to comment
Share on other sites

Hall Janihani,

danke für die Info. Werde das GGE nochmals machen und schauen ob es auch durchgeht. Macht es eingeltich was wenn er nur in N gestartet weren kann? Nicht das man damit mehr auf Dauer kaputt macht?

Danke

alpha

Link to comment
Share on other sites

vor 20 Stunden schrieb alphabravocharly:

Macht es eingeltich was wenn er nur in N gestartet weren kann? Nicht das man damit mehr auf Dauer kaputt macht?

Das Verhalten deutet an, dass mit der Schaltung etwas nicht stimmt. Die 2 möglichen Ursachen (Führungshülse oder KNZ) gehen leider nicht von allein wieder weg. Über kurz oder lang (manchmal Jahre) wird der Wagen liegen bleiben oder nicht mehr starten.

Edited by Mankmil
Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Aktivitäten

    1. 5

      FIS zeigt keine Außentemperatur

    2. 73

      Innenraumbeleuchtung Hinten "spinnt"

    3. 10

      Neunter Besuch beim TÜV

    4. 2

      Hub am Bremspedal verkürzt sich

    5. 2

      Hub am Bremspedal verkürzt sich

    6. 2

      Hub am Bremspedal verkürzt sich

    7. 6

      [1.2 TDI ANY] Bremsenupgrade an der Vorderachse durch dickere Beläge?

    8. 6

      [1.2 TDI ANY] Bremsenupgrade an der Vorderachse durch dickere Beläge?

    9. 6

      [1.2 TDI ANY] Bremsenupgrade an der Vorderachse durch dickere Beläge?

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.