Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
bitmacbyte

Mein A2 ist etwas gewöhnungsbedürftig für mich

Recommended Posts

Ich habe meinen A2 jetzt seit 10 Tagen und bin mit Ihm im großen und ganzen recht zufrieden.

Fahrleistung, Verbrauch, Optik, Qualität usw. sind, soweit ich das bisher beurteilen kann, echt Prima.

Aber mit zwei Problemen habe ich "noch" zu kämpfen, ich komme irgendwie mit den Seriensitzen und der Klimaautomatik noch nicht so recht klar ?(

Bei der Klimaanlage habe ich oft das Gefühl als ob es dauernd Zugluft an meinem linken Auge vorbeistreicht, auch dann wenn die Luft nur in den Fußraum geleitet wird.

Ich muß aber dabei Fairerweise sagen, das ich bis jetzt noch kein Auto mit Klimaanlage hatte und denke mir das ich irgendwie noch nicht die richtige Einstellung gefunden habe und zur Not kann ich sie ja auch auslassen und öffne einfach das OSS.

Mit den Sitzen ist das Problem noch etwas schwieriger.

Irgendwie finde ich keine passende Sitzposition, es fühlt sich ein bisschen so an als ob das Lenkrad nicht genau mittig vor mir montiert ist sondern etwas nach rechts verschoben und andauernd habe ich Probleme mit meiner Nackenmuskulatur (steifer Hals).

Ich hoffe, und denke mir das sich das irgendwann (hoffentlichh schnell) geben wird und sich das "perfekte" Wohlfühlgefühl auch bei mir in meinem A2 einstellt.

Wie sah das bei Euch aus, hattet Ihr auch teilweise Umstellungsprobleme von Eurem alten Fahrzeug zum A2 oder liegt es im Endeffekt doch nur an mir :rolleyes:

 

Viele Grüße

bitmacbyte

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo und Herzlich Wilkommen hier im Forum.

 

Das mit der Klima geht mir genauso. Irgendwie scheint aus den äußeren beiden Düsen fast immer Luft zu strömen. Ich dreh mir immer links immer ganz die Luft ab wenn's mir zu stark wird.

Meine Temperaturempfehlungen:

An warmen Tagen 22,5°C damit man beim aussteigen keinen Hitzeschock bekommt

An kälteren Tagen 21,5°C oder sogar 20,5°C (Ich mag's irgendwie nicht so extrem warm in Winter)

 

An wirklich heißen Tagen im Sommer lass ich bei kürzeren Fahrten (5-15km) auch schonmal die Klima aus (ECON an). Sonst muß sich der Körper von heiß auf kalt und wieder heiß umstellen. Einfach alle Fenster halb oder auch ganz aufmachen, der Fahrtwind erledigt dann den Rest. In der Stadt ist das sehr praktisch.

 

Weiterhin viel Spaß mit deinem neuen Alu-Bomber =)

 

 

 

Gruß

 

RayMan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

...und das Lenkrad ist tasächlich nicht mittig vor dem Sitz - zumindest bei Sportsitzen. Sehr ärgerlich, hilft nur, mit einer Hand (linke) statt zwei zu fahren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Klima ist nicht so gut. Das Problem haben unsere beiden A2 gemein.

Die im A3 aufwärts sind klar besser. Das liegt wohl am Fahrzeugaufbau, denn das Aggregat ist identisch zum A3 und A4 (alte Reihe).

 

Das mit dem Lenkrad muß ich gleich mal nachschauen. Wär mir neu, das Audi keine mittigen Lenkradpositionen wählt. Das war mal ein Wettbewerbsvorteil der beworben wurde!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sollte Klima nur zum Kühlen eingesetzt werden, so schließe ich die beiden äußeren Düsen komplett und stelle die beiden mittleren mittig nach oben. Dadurch entsteht kein Zug uf den Körper. Kalte Luft gelangt mittig unter das Dach in den Raum und fällt dann runter.....

so mache ich das!

 

Mfg Sven/wauzzz

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo

 

bei mir läuft die Klimaanlage eigentlich immer so auf 21-23 Grad.

Mir ist allerdings noch nie aufgefallen das es irgendwie zieht, aber vielleicht bin ich so groß (193cm) das mich die Zugluft nicht erreicht.

 

Aus den äusseren Lüftungsdüsen kommt tatsächlich ständig ein Luftstrom. Ich habe den auf der linken Seite nach ganz Links und nach oben gedreht.

 

Also das das Lenkrad nicht in der Mitte montiert ist, kann ich eigentlich gar nicht glauben.

Ich habe alleridings auch lange gebraucht, bis ich eine angenehme Sitzposition gefunden habe, da wirst du bestimmt keine Ausnahme sein.

 

Da mit den Nackenproblemen hab ich nicht, aber vielleicht kommt es bei dir von der "Zugluft" der Klima???

 

Bis dann

 

Tobias P79

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

... keinerlei Probleme mit der Klima. (Ich bin allerdings nicht extrem zugempfindlich).

 

Einstellung: Bei niedrigen Aussentemperaturen 20 Grad. Bei warmen bis sehr warmen 23 bis 24 Grad. Alle Düsen offen, die Zugluft durch einstellen der Düsen von Augen, Ohren und Fingern wegleiten. Wenn man eine Düse schließt ergibt sich das Problem, dass dann aus den anderen Düsen mehr Luft kommen muss. Deswegen bleiben natürlich die Düsen auf der Beifahrerseite offen, auch wenn da niemand sitzt.

Ein beliebter Fehler ist, die Temperatur am Anfang ganz runter zu stellen und sie dann, wenn man sich wohlfühlt, auf "Reisetemperatur" zu regeln.

Das ist bei einer Klimaautomatik nicht nur sinnlos sondern sogar schädlich, sie ist nämlich programmgesteuert und versucht gewissermaßen zu "verstehen" was du von ihr möchtest - und das so schnell wie möglich zu erreichen.

Im Sommer, wenn das Auto in der Sonne geparkt hat: Fenster bein Türen öffnen mit auf machen und dann ein paar Minuten offen lassen, auch nach dem Losfahren. Die ersten 5 Grad sind damit schon mal runter, ohne dass sich die Klima einen abbricht.

 

Zur Sitzposition: anders als noch vor ein paar Jahren baut man das Lenkrad heute tatsächlich mittig vor dem Fahrersitz ein. Wenn du vorher ein Auto gefahren bist, bei dem das nicht so war, kann es natürlich zu Umstellungsproblemen kommen. Ich versuche, Verkrampfungen vorzubeugen, indem ich mich immer wieder mal "umsetze", also im Sitz etwas rutsche. Man kann auch mit der Höhenverstellung spielen: nach einer halben Stunde ein paar Milimeter rauf, dann nach einiger Zeit wieder ein bißchen runter. Ich habe dabei inzwischen ein vollkommen entspannte Position gefunden.

 

Ach ja: Am Anfang reagiert man wohl unwillkürlich auf die durch die höhere Sitzposition stärkeren Karosseriebewegungen und verkrampft sich auch in Kurven, weil man das Fahrwerk noch nicht kennt. Mein Tipp: ab und zu mal (mit Vernunft) "heizen", und die Reserven des Fahrwerks kennen lernen, dann wird man im Allltagsbetrieb lockerer.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von Davidshoes

Die Klima ist nicht so gut. Das Problem haben unsere beiden A2 gemein.

Die im A3 aufwärts sind klar besser. Das liegt wohl am Fahrzeugaufbau, denn das Aggregat ist identisch zum A3 und A4 (alte Reihe).

 

Dem muß ich wiedersprechen. Die Klimaautomatik in meinem A2 kühlt um einges besser als in unserem Passat (3BG).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@bitmacbyte: Wie groß bist du denn?

Ich bin 1,95, und da ist es mir zumindest auf Langstrecken auch nicht möglich, eine dauerhaft bequeme Sitzposition zu finden, da der Sitz nicht weit genug zurück und nach unten gestellt werden kann, außerdem fehlt der Seitenhalt im oberen Bereich. Positiv ist allerdings die lange Beinauflage des Sitzes im Vergleich zu anderen Fahrzeugen.

Also Sitz ganz hinter und runter, Lehne relativ aufrecht, und ab und an dran denken, Hals, Nacken und Schultern gegen die Lehne zu drücken und aufrecht zu sitzen.

 

Das Problem mit der Klima kenn ich auch, aber es ist in vielen anderen, auch größeren Modellen mit Klimaautomatik anderer Hersteller noch weitaus schlimmer ( Ford, Mitsubishi, ...).

Meine Standardtemperatur im Econ-Modus ist 22,5°C. Wenn ich Econ ausschalte gehe ich mit der Temperatur auf 23,5°C, schließe die linke Lüftungsdüse etwas, die mittleren nach rechts und oben stellen, rechts ebenfalls ganz auf. Wenn es dann noch zieht, Temperatur noch etwas erhöhen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@bitmacbyte

Ich bin sogar 1,97 und empfinde die Sitze als ausgesprochen gut und bequem. Zugegebenermaßen habe ich die S-Line-Sitze mit dem besseren Seitenhalt, aber auch auf längeren Strecken (bin in den ersten 3 Wochen etwas über 2000km gefahren) hatte ich keine Rücken- oder Nackenschmerzen. Was ich vom vorherigen A4 vermisse (auch S-Line-Sitze) wäre die ausziehbare Oberschenkelauflage, aber man kann nicht alles haben.

Meine Klima stelle ich meist auf Eco und das Gebläse nach unten, so bin ich vor ungünstiger Zugluft geschützt.

Grüße von Andree

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

um die Verwirrung zu vervollständigen:

Wenn die Klimaanlage läuft (was ich empfehle), dann die Düsen nach ganz oben stellen (ich habe vorhin ein bißchen rumprobiert), dann wirkt's am schnellsten und zieht am wenigsten.

 

(Ansonsten: Phaeton kaufen. Piech war dermaßen zugempfindlich, dass er nie mit Klima fuhr, so erzählt man sich. Erst im Phaeton soll er zufrieden gewesen sein - aber dessen Lüftungsdüsen lassen sich ja auch hinter Holzblenden verstecken.)

 

Soso, da ist der A2 also ein Auto auch für Große: Ich bin ebenfalls 1,97...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Für mein Empfinden zieht es am wenigsten wenn man die äußeren Lüftungsdüsen nach außen/oben und die mittleren doppelten Lüftungsdüsen ebenfalls nach oben, aber gegeneinander nach innen stellt. Die beiden Luftströme der mittleren Dücen verteilen sich gleichmäßig und mit geringer Geschwindigkeit, nachdem sie aufeinander geprallt sind.

 

Bin aber auch nur 1,75 groß/klein und habe den Sitz ganz unten, kann sein, daß diese "oben"-Einstellung der Düsen bei größeren Leuten unangenehmer ist.

 

Wichtig ist wie bereits oben erwähnt natürlich, daß alle Düsen offen sind, sonst wird der vom Lüftermotor erzeugte Kaltluftvolumenstrom wegen der kleineren Querschnittsfläche mittels einer höheren Strömungsgeschwindigkeit erreicht (man erinneren aich an den Physikunterricht: Vpunkt = A mal u).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da der A2 ja ein Auto für Große ist (über 1,90m) wird mein Problem wohl darin liegen das ich nur 1,72m groß bin ;)

Aber Scherz beiseite, evtl. liegt mein Sitzproblem auch darin begründet das ich vom alten Fahrzeug her dessen Lordosenstütze gewöhnt bin die mein A2 leider nicht hat. :(

Ich hab schon überlegt, ob ich mal bei ATU und Konsorten nachschaue ob die so etwas zum nachrüsten haben (Schaumstoffkeil o.ä.).

Das wird zwar ästhetisch nicht der Brüller sein aber evtl. bringt´s ja was ?

Die Tipps mit der Lüftungseistellung werde ich mal ausprobieren, da waren auf jeden Fall ein paar Einstellungen dabei die ich noch nicht ausprobiert habe.

Das mit dem fehlenden Seitenhalt bei den Seriensitzen ist mir auch aufgefallen, vor allem dann wenn ich vorher mit dem Smart meiner Frau gefahren bin, dessen Sitze packen an der Seite ganz schön zu im Gegensatz zum A2.

Allerdings waren die Sitze meines alten Nissans (mit Außnahme der Lordosenstütze) auch nicht gerade das Gelbe vom Ei.

 

Viele Grüße

bitmacbyte

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ Bitmacbyte

Vielleicht nicht zum Nachrüsten, aber Recaro bietet für den A2 den "Ergomed"-Sitz zum Austausch an. Der ist orthopädisch über jeden Zweifel erhaben gut. Ich habe ihn mir allerdings nicht gekauft, weil es den (noch) nicht mit Seitenairbags gibt. Ich hoffe, dass die entsprechende Ausrüstung im nächsten Programm von Recaro vorhanden ist, dann kann man ja mal einen Umbau ins Auge fassen (und gleichzeitig vorne auf Leder/Alcantara wechseln, was es auch bei Recaro gibt).

Auf jeden Fall würde dies Dein Lordosestützen-Syndrom grundsätzlich beseitigen.

Nichtensegen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Nichtensegen,

 

vielen Dank für deinen "Recaro-Tipp", ich werde das mal im Hinterkopf behalten :)

Was kostet der Sitz den z.Zt. ?

Als vorübergehende Maßnahme, habe ich mir heute im Autozubehörhandel eine Lordosenstütze von PEMAS gekauft.

Dies ist eine Matte die mittels Klettband an der Rückenlehne befestigt wird und beinhaltet eine aufblasbare Lordosenstütze die stufenlos einstellbar ist.

Der erste Eindruck ist gar nicht mal so schlecht mal sehen wie es sich im Laufe der Zeit bewähren wird ?

 

Viele Grüße

bitmacbyte

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen