Jump to content

Audi A2 1,4TDi anfängerfreundlich?


SirPopelALot
 Share

Recommended Posts

Moin liebe Community,

leider kommt mein derzeitiger Passat 1,9TDI nicht mehr durch den TÜV, zu viel Rost... Der Audi A2 hat mich schon immer fasziniert, sodass ich gerade auf der Suche bin :) Nur bin ich mir unsicher, ob das überhaupt sinnvoll ist oder ob ich mir zu viele Probleme ins Haus hole, welcher ich nicht her werde. Zuhause habe ich eine Grube und ein vollausgestatte Werkstatt, sodass ich an meinem Passat alles selber reparieren konnte. Obgleich ich schon unterschiedliche Probleme repariert bekommen habe, würde ich mich immernoch als anfänger Schrauber bezeichnen. Wie gutmütig ist ein Audi A2 1,4TDI in Bezug auf die reparierbarkeit von "Laien"? Ich werde es mir nicht leisten können, für jedes kleine Problem in die Werkstatt zu fahren...

 

Freue mich über eure Erfahrungsberichte :)

Link to comment
Share on other sites

Der AMF, also der alte 1.4 TDI dürfte was für dich sein. Mit seinen 75 PS nicht zu lahm und mit Nerven und etwas Zeit in gut in funktionsfähigem Zustand zu halten. Die späteren BHC sind komplizierter vom Motor her, deshalb würde ich den meiden.

 

Anhängerfreundlich? - kommt drauf an, was du machen willst. Für kleine Pappschachteln und Wohnwagen reicht der, .... aber ein Zugtier ist das nicht. Dafür gibt es dann Geländewagen mit 3,5t Anhängelast...

Link to comment
Share on other sites

Wenn die Umweltplakette egal ist, dann einen der letzten AMF so ab Mitte 2002.
Generell haben die den 42 l Tank, den etwas anderen Zahnriementrieb (Spannrolle) als die AMF davor (Wechsel alle 120.000 km, statt 90.000 km), keinen AGR-Wasserkühler wie beim BHC und man kann das AGR verschließen, ohne das die MKL (MIL) kommt (beim BHC wird das schon überwacht).

Link to comment
Share on other sites

vor 34 Minuten schrieb Christoph:

Wenn die Umweltplakette egal ist, dann einen der letzten AMF so ab Mitte 2002.

Oder wenn eine Standheizung auf der Wuschliste steht einen frühen AMF (2000-2002) wählen.

Diese haben einen Dieselzuheizer, der mit einem Aufrüstsatz zur Standheizung wird.

Link to comment
Share on other sites

vor 9 Minuten schrieb A2 Buckliger:

Bei den hohen Dieselpreisen an der Tankstelle und klarem Wunsch nach minimalen Aufwand bei Unterhalt und Reparaturen ist ein später 1.4 Benziner eigentlich die bessere Option ... 

 

Das stimmt, unser BBY bekommt seit vielen Jahren nur die nötigste Zuwendung und das Teil fährt von TÜV zu TÜV ohne Auffälligkeiten.

Ist spritzig genug und sehr leise im Innenraum (im Gegensatz zum Diesel).

@Pater B das ist immer noch der, den ich vor Jahren von dir gekauft habe B|

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Beim AMF gilt es eigentlich nur dafür zu sorgen, dass der Zahnriemen gemacht wird, das Öl regelmäßig gewechselt wird und Lecks in der Ladeluftstrecke beseitigt werden (falls diese auftreten, dann am besten abdrücken [lassen] und dann geht das schnell).

 

Dann halten die quasi ewig. Sogar die Turbos halten mit einer gut gemachten Leistungssteigerung von um die 90ps hunderttausende Kilometer.

 

Der Kram der anfällt, weil das Auto langsam alt wird, kann jemand der eine Grube, Werkzeug und Schraubererfahrung locker selbst stemmen. (Ich selbst habe am/mit dem AMF schrauben gelernt)

 

Gutes Auto. :) 

 

 

 

Audi A2 1,4TDi Anfängerfreundlich?

Mit Hilfe dieses Forums, ein klares "ja".

 

 

 

  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

Am 19.8.2022 um 14:31 schrieb Frickler:

Der AMF, also der alte 1.4 TDI dürfte was für dich sein. Mit seinen 75 PS nicht zu lahm und mit Nerven und etwas Zeit in gut in funktionsfähigem Zustand zu halten. Die späteren BHC sind komplizierter vom Motor her, deshalb würde ich den meiden.

 

Anhängerfreundlich? - kommt drauf an, was du machen willst. Für kleine Pappschachteln und Wohnwagen reicht der, .... aber ein Zugtier ist das nicht. Dafür gibt es dann Geländewagen mit 3,5t Anhängelast...

 

Was genau ist denn komplizierter beim BHC? Der ist doch fast identisch zum AMF?

 

Link to comment
Share on other sites

vor 9 Stunden schrieb Mikey:

Was genau ist denn komplizierter beim BHC? Der ist doch fast identisch zum AMF?

 

Im Grunde Nichts, er hat die Modifikationen zum Erlangen der grünen Plakette ohne DPF.

Also ein wassergekühltes AGR samt Abgaswegüberwachung, eine angepasste Einspritzung (Vermutung).

Auch hier kann man mit einer Motorsteuergerät-Anpassung den AGR-Part "Entstören", beim AMF geht das halt per einfachem Hardware-Eingriff, da nicht überwacht.

Eventuell wurde auch mit dem Wechsel zum BHC ein Zweimassenschwungrad verbaut? (ebenfalls Vermutung)

Edited by Christoph
Zweimassenschwungrad ist raus
  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

BHC - wie erwähnt gekühltes AGR (wie der ATL)  und Turbo/Krümmer eine Einheit. 

Beim AMF ist das getrennt. 

Zu empfehlen ist ein AMF Bauzeitraum 06/2001 - 06/2002 - diese sollten keinen hydraulischen Zahnriemenspanner und den Dieselzuheizer haben.... 

Edited by Superduke
  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

  • DerWeißeA2 changed the title to Audi A2 1,4TDi anfängerfreundlich?

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.