Harlekin

Serienmäßige Lautsprecher in den Türen austauschen ...

Recommended Posts

Hallo,

 

ich mache jetzt aufgrund des Hinweises in diesem Thema http://www.a2forum.com/thread.php?threadid=10322&page=2 mal ein neues auf.

 

Eigentlich habe ich nicht vor, in nächster Zeit an meiner Soundanlage etwas zu machen, da es mir ziemlich aufwendig erscheint.

 

Trotzdem interessieren mich die Möglichkeiten. Vielleicht kann man mich ja doch überzeugen. Ist sicher auch für so manch anderen Forumsuser interessant.

 

Da es ja jetzt Adapterringe für die Türen gibt, sollte sich das ganze etwas einfacher machen lassen.

 

Ich denke dabei an Austausch der serienmäßigen Lautsprecher in den Türen unten.

Sollten in diesem Zuge die Hochtöner auch gleich ausgewechselt werden?

Ist ein Subwoofer unbedingt notwendig?

Im Beifahrerfußraum soll eine neue 4-Kanal-Endstufe für die neuen Lautsprecher eingebaut werden.

 

Ich lege keinen Wert auf einen Mörderbass, sondern auf ein ausgewogenes Klangbild bei Rock und Popmusik.

 

Welche Lautsprecher zusammen mit welcher Endstufe sind zu bevorzugen? Preisrahmen mit allem nicht über 1000,- Euro.

 

Lösungen bitte für die serienmäßigen Audiradios, wie auch für mein Becker Indianapolis.

 

Wer kann Tipps und Denkanstöße geben?

 

 

Gruss Harlekin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So, jetzt aber...

 

Möglichkeiten gibts da tausende, wobei das ganze durch 1000 Euronen Gesamtaufwendung schonwieder etwas eingebremst wird.

 

Generell würde ich bei dem Budget raten erstmal das komplette Frontsystem (inkl. Hochtöner) durch ein Hochwertiges zu ersetzen. Dazu käme dann ne Vierkanal Endstufe und ein kleiner Woofer. Das ganze kannst problemlos an deinem Becker betreiben, da es ja über genügend Vorverstärkerausgänge verfügt. Welches Indianapolis hast du eigentlich?

 

Woofer ist nicht lebensnotwendig, aber macht einfach ungemein Spaß und ermöglicht vor allem deine Hauptlautsprecher vom Tiefbass zu befreien, was diese durch verbesserten Klang, weniger Geschäpper und höhere Lebensdauer honorieren werden. Ob du dir jetzt ne Kiste in dern Kofferraum stellst (die letzte müßte sogar unter dem doppelten Boden zu verstecken sein), oder dir selber ein Gehäuse baust, bleibt ganz allein deinem Arbeitseifer überlassen.

 

Frontlautsprecher ca. 200€

http://caraudio-versand.de/shop.pl?action=art&id=112173

http://caraudio-versand.de/shop.pl?action=art&id=111930

http://caraudio-versand.de/shop.pl?action=art&id=112552

 

Verstärker ca. 400€

http://caraudio-versand.de/shop.pl?action=art&id=112221

http://caraudio-versand.de/shop.pl?action=art&id=112826

http://caraudio-versand.de/shop.pl?action=art&id=111957

 

Subwoofer ca. 200-300€ inkl. Gehäuse

http://caraudio-versand.de/shop.pl?action=art&id=112900

http://caraudio-versand.de/shop.pl?action=art&id=112747

http://caraudio-versand.de/shop.pl?action=art&id=112731

 

Da wären wir dann bei etwa 800€ für Geräte und ca. 150 für Kabel, Adapter und Dämmung der Türen. Klanglich ist man mit jeder dieser Kombinationen dem Bose System weit vorraus. Den letztendlichen "Charakter" der Anlage (und damit die Gerätewahl) sollte man dann nach dem Hörgeschmack und den Hörgewohnheiten (Läutstärke) richten.

 

Noch Fragen?

 

Hoffe die Neugier ist etwas befriedigt worden. Eine Maximallösung gibts hier: Meine Stereoanlage

 

Edit: Das Serienradio würde ich in dern Ruhestand schicken, da kein Vorverstärkerausgang...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast erstens

Super Tipps, danke!

 

Weiß hier zufällig jemand, ob der orig. Boseverstärker ein Frequenzweiche integriert hat? Sprich: Trennt er die Türlautsprecher unterhalb z.B. 100 Hz nach unten hin ab, sodass das dann allein der Sub Abstrahlt?

 

(Da ich "Minibose" wie Mütze einbaue, also zunächst orig. Speaker und Boseamp plus Sub)

 

Boseamp bekommt von mir aber einen Kondensator verpasst.

 

Achso, die Trennfrequenz wüste ich gern! :D

 

Für richtige Antwort gibt es -ORDEN- -ORDEN-

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielen Dank für die schnelle Antwort.

 

Nur welche Komponenten wählen? Ist ohne Hörtest ja nicht einfach. Und die meisten Watt bedeuten ja nicht den besten Klang.

 

Haben die Hochtöner eigentlich an dem serienmäßigen Einbauplatz unter der serienmäßigen Abdeckung Platz?

 

Kann man die originale Verkabelung weiterverwenden?

 

Machen dickere Kabel wirklich was aus? Von manchen wird das ja in den Bereich des Voodoo verwiesen.

 

 

Gruss Harlekin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Tja, das ist dann echt schwer. Kommt eben auf deinen Hörgeschmack an. Ich kenne die Komponenten die ich dir empfohlen habe alle beim Vornamen und könnte dir dann schon was passendes raten.

 

Generell aber zu den oben empfohlenen Komponenten:

Focal ist ein Allrounder mit gutem Klang und guten Pegelreserven,

Ground Zero macht Druck ohne Ende, ist aber dafür kein Feingeist.

Bei Helix ist es gerade andersrum, detailtreu ohne Ende, dafür aber beim Maximalpgel nicht eben der Wahnsinn. Wobei der dann immernoch ein gutes Stück über Bose liegt.

 

Neue Kabel würde ich mir auf jeden Fall gönnen. Ganz einfach deswegen weil du sonst einen guten Teil deiner soeben teuer erkauften Verstärkerpower und damit Lautsprecherkontrolle wieder im Kabel hängen lässt. Stichwort Dämpfungsfaktor...

Aber kommt dabei nicht nur auf den Querschnitt der Kabel an. Auch Induktivität und Resistenz gegen Störungen sind wichtig. In der Preisklasse deine Anlage würde ich dir das hier http://www.caraudio-versand.de/shop.pl?action=art&id=111783 für die Lautsprecher empfehlen.

 

Ich selber schwöre ja auf versilberte Kabel. Macht insofern Sinn, da sich die hohen Töne in einem Kabel immer am äußeren Rand bewegen, der bei nicht versilberten Kablen schomal oxidiert sein kann. Oder man gönnt sich ein komplett verzinntes Kabel. Kann allerdings im einen wie im anderen Fall schonmal 20€/Meter kosten. Aber das ist dann echt highend...kannst machen wenn die Lautsprecher und Verstärker schon zusammen etwas mehr gekostet haben. Kitzelst mit nem Kabel eben immer noch das letzte Quäntchen raus...aber hörbar ist es bei ner guten Anlage auf jeden Fall. Stichpunkt Auflösung und Feindynamik.

 

Der Hochtöner aller drei Systeme müsste mit mehr oder weniger dremeln gut hinter dem Gitterchen in der Tür unterzubringen sein. Ob es klanglich allerdings das Beste ist (Bühnenabbildung, Feinauflösung durch 2 Gitter) bleibt hier mal dahingestellt. Aber auch in diesem Fall ist guter Rat einfach: Hochtöner frei verdrahten und mit Montageknetmasse hier und da ankleben und probehören. Wo es am besten klingt, da kommt er dann auch hin.

 

Übrigends: Würde meine Amp direkt neben die Batterie unten ins Staufach setzten, spart einen Haufen Verluste durch Kabelweg...und Kohle für teure Stromkabel noch dazu.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

 

welchen Verstärker würdest Du für die Focal und welchen für die Helix empfehlen?

 

 

Gruss Harlekin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kommt drauf an wie laut du im Schnitt hörst. Für Helix...Helix, ganz klar. Für die Focals, je Hörgeschmack, fall es nicht laut werden muß, sondern nur gut klingen soll, auch Helix, ansonsten fährst mit der Ground Zero und der ESX hier auch nicht schlecht. Sind eben im Hochton etwas rauher und lösen nicht so akkurat auf, dafür schütteln sie mehr Power aus dem Ärmel.

 

So, jetzt geh ich aber echt schlafen. Nacht allerseits...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von VAG

Wozu will Harlekin alles das wissen?

 

VAG

 

Was soll diese komische Frage?

 

Bin ich etwa irgend jemandem Rechenschaft schuldig?

 

Ein Forum ist ja wohl dazu da, sich zu informieren. Was man dann daraus macht, bleibt jedem selbst überlassen.

 

 

Gruss Harlekin

 

 

PS: Du bist ja erst neu hier. Wäre mal angebracht, dass Du dich zuerst mal kurz vorstellst, bevor Du komische Fragen stellst. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von Harlekin

Was man dann daraus macht, bleibt jedem selbst überlassen.

 

Ich sehe Du weiss worauf ich anspielen wollte ;).

 

Original von Harlekin

 

PS: Du bist ja erst neu hier. Wäre mal angebracht, dass Du dich zuerst mal kurz vorstellst, bevor Du komische Fragen stellst. ;)

 

Ich bin nicht viel "neuer" wie Du. Siehe Anmeldedatum. Ich bin VAG und fahre A2. Reicht Dir dies? ;)

 

VAG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von VAG

...

 

Ich bin nicht viel "neuer" wie Du. Siehe Anmeldedatum. Ich bin VAG und fahre A2. Reicht Dir dies? ;)

 

VAG

 

 

Ich habe nur auf die Anzahl Deiner Beiträge geschaut.

 

Na da hast Du dich hier aber noch nicht oft eingebracht.

 

 

Harlekin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bevor hier das große Hauen ud Stechen ausbricht wollte ich mal sagen das ich nicht gezwungen wurde so ausführlich auf seine Fragen zu antworten...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

die kabel machen vieles aus. ich könnte es dir im heimhifibereich zeigen; im auto isses noch mehr so.

 

sonst kann ich die sound beschreibung weniger betreiben... aber dir vielleich ein paar lieder empfehlen so dass du mal überlegen kannst, was du willst. hörst du schlager? chanson? swing? rock? pop? trance? happy house? drum'n'bass? magst du dein bass tief oder knackig? soll es richtig >bumsbums< machen? oder soll es nur "unterstützen"?

 

und dann höhen - soll es "luftig" werden? (nehme mal ein paar sennheiser HD600er, du wirst hören was ich meine nach ein paar billigen) - und dann höhen die du spüren kannst, so wíe eis im winter? oder wäre das zu aufdringlich?

 

sollen die musiker bei dir im raum stehen (dire straits, eric clapton's unplugged sind seeehr gut für diesen - wie steht der klavier? du sollst es raushören können)? oder reicht dir ein schwall von sound? soll jeder instrument rausnehmbar sein?

 

ich hatte ein TestCD zusammengestellt, leider wieder vom www weggenommen, muss schauen ob ich die playlist irgendwo habe. Da kannst du merken was ich meine - gibt sachen wie Patricia Kaas, Eminem, 69 Eyes - driving Rock, Rap, und chanson drauf - und da gibt's dann alle tonlagen um die entscheidung etwas zu vereinfachen mit "was du willst". ich versuche die auflistung auszugraben und ein kopie zu fertigen.

 

edit: doch, gefunden. ich mache ein kopie und dann testen wir mal während des treffens ;)

 

Bret

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von Nachtaktiver

Bevor hier das große Hauen ud Stechen ausbricht wollte ich mal sagen das ich nicht gezwungen wurde so ausführlich auf seine Fragen zu antworten...

 

Hallo,

 

bin Dir sehr dankbar für Deine Ausführungen. Ich denke, dass andere davon auch etwas haben.

 

Mich hat nur dieser komische, meinem Empfinden nach provokante Satz von VAG genervt.

Original von VAG

Wozu will Harlekin alles das wissen?

 

VAG

Ist schon ein Jahr dabei aber hat nur sechs Beiträge - und dann so etwas bringen.

 

 

Gruss Harlekin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hä ... Lange Leitung oderwas ??? Letzter Post war vor 4 Jahren ....

 

Mütze - der damals öfter hier im Forum war

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

meine Musikempfehlungen liegen inzwischen im MP3-Thread (suche nach "FLAC").

 

Bret

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden