Harlekin

Wie kann man die Serviceklappe demontieren?

Recommended Posts

Harlekin   

Hallo,

 

ich möchte gerne eine Serviceklappe aus ihrem Rahmen lösen. Die Serviceklappe ist mit zwei Bolzen (rote Pfeile auf den Bildern) mit dem Rahmen verbunden.

 

Kann mir jemand sagen, wie ich die Serviceklappe demontieren kann?

 

 

Viele Grüße,

 

Asante Sana

5893385ae804b_Serviceklappe01.jpg.79ef1740148fb4c6f65d4640817b6521.jpg

5893385aec0c3_Serviceklappe03.jpg.08f269289f33999fe0d605e23d149200.jpg

5893385aefabb_Serviceklappe04.jpg.f9cac25c05b5e2cccd99d39faa288337.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Harlekin   

Hallo Thomas,

 

bist Du sicher?

 

Wie soll ich dann die Serviceklappe, die erstens für mich cleant, montieren? :(

Hat jemand eine gecleante Serviceklappe (alte Ausführung) zu verkaufen?

 

Wie haben dann alle, die eine gecleante Klappe haben, diese demontiert/montiert? :ver

 

Ich kann mir nicht vorstellen, dass diese Klappen im Rahmen gecleant und lackiert wurden.

 

 

Viele Grüße,

 

Asante Sana

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Asante Sana!

 

Vielleicht helfen bzgl. Demontage (und anschließender Montage) der Serviceklappe die Threads hier im Forum weiter, die sich mit dem Ersatz der "alten" (glatten) Klappe durch die neue, geriffelte Klappe befassen.

 

Habe jetzt noch nicht nachgesehen, aber die hier im Forum vorhandenen Anleitungen dürften reich bebildert sein, so dass sie Dir sicher weitere Erkenntnisse liefern können.

 

Viel Erfolg!

 

Martin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Audi TDI   
Gast Audi TDI

Hallo Asante sana,

es gibt scheinbar verschieden Klappen und Rahmen. Thomas seine waren verklebt, meine nicht, das entscheidende Bild ist das mittlere von Dir. An den anderen Stellen geht es nicht.

 

Du musst erst einmal die erkennbaren Nasen lösen. Beide mit dünnem Schraubenzieher anheben, das reichte bei einer bereits. Ich hab leider meinen Rahmen mit den offenen Klammern nicht hier.

 

Das sind so zwei Schiebeklammern die dann etwas rauskommen. Versuch es vorsichtig. Ich hab auch ca. 10 Minuten gebraucht bis ich das System verstanden habe, aber leider hab ich jetzt keine Bilder und draussen schneits. Die anderen Klappen liegen in meiner Wohnung.

 

Gruß Audi TDI+++

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Harlekin   

Hallo,

 

ich habe hier eine kurze Beschreibung gefunden:

 

Original von TimoNRW

Ja, ist nicht schwer. Wenn du nur die Klappe ohne Halterung abnehmen willst, nehme die Motorhaube ganz ab und suche dir damit ein gemütliches und weiches Plätzchen :-)

Die Klappe ist an zwei "Scharnieren" befestigt, indem du eins davon löst, kannst du die Klappe abnehmen. Diese Scharniere sind nicht am Rahmen verschraubt, sondern durch Kunststofflaschen zwischen Scharnier und Metallstange festgeklemmt. Die Kunststofflaschen sind Bestandteil des Scharniers. Du mußt sie mit einem Schraubendreher nach außen (aus Sicht des Scharniers) drücken. Dann schiebst du das gelöste Scharnier in Richtung Mitte des Rahmens und schon fällt dir die Klappe entgegen. Beachte, dass an den Scharnierstiften beidseitig Gummidichtungen sitzen, die können runterrutschen. Ferner kann es sein, dass du mit einem Schraubendreher zwischen Klappe und Scharnier nachhelfen mußt, dass sich die Teile von einander trennen.

Ich hoffe, die Beschreibung hilft dir ein bißchen.

 

Oder du löst einfach die beiden Innensechskantschrauben die beim Öffnen der Klappe in den unteren Ecken sichtbar werden. und nimmst die Serviceklappe samt Rahmen aus der Haube heraus (ist stellenweise noch verklipst, vorsicht)

 

Timo

 

Nur leider verstehe ich die nicht so ganz.

 

@Audi TDI: das mittlere Bild zeigt das Teil, dass wahrscheinlich verschoben werden muss. Da sind links und rechts zwei Klammern zu sehen, die irgendwie eingerastet sind. Wahrscheinlich in den von Dir beschriebenen Nasen. Wie kann ich das Teil verschieben? Eine der Klammern nach oben drücken (in der Hoffnung, dass diese nicht abbricht) und dann in Richtung Serviceklappenmitte drücken/schieben? Geht das? Ich habe mich nicht getraut, aus Angst, etwas kaputt zu machen.

 

 

Viele Grüße,

 

Asante Sana

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Audi TDI   
Gast Audi TDI

Beide Klammern also insgesamt 4. und dann vorsichtig verschieben entgegen der richtung wie Bolzen in Bild 3 ist.

 

Trauen musst Du Dich schon, von alleine gehts ja nicht...

 

Gruß Audi TDI+++

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Harlekin   

Hallo Audi TDI,

 

danke für den Tipp.

 

 

EDIT: falls doch eines der Teile kaputt geht - gibt es diese einzeln zu kaufen?

 

 

Viele Grüße,

 

Asante Sana

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast erstens   
Gast erstens

Hier nochmal mit Bild:

 

Die Kunststoffachsen lassen sich dann aushaken. Die O-Ringe an den Scharnierachsen nicht verlieren!

5893385af3c06_Serviceklappe33.jpg.267a8e6d12a89b34ff9d91e2d8a0b710.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gaudi   

Jau, genau so geht das. Mußt aber ziemlich "doll" schieben! Man bricht sich fast die Finger.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

bei 1. und 2. mit einem Phasenprüfer-Schraubenzieher (passt genau von der Breite) von der Seite her unter die Rastnasen (! es sind nicht die großen sichtbaren Klipse gemeint)fahren und hervorhebeln, diese sind links und rechts unter die Seitenwangen gefalzt.

nachdem die Rastnasen ausgeklipst sind 3. und 4. gleichzeitig! mit 2 Schraubenziehern dioe beiden großen sichtbaren Klipse etwas anheben und gleichzeitig noch (in diesem Fall) nach rechts schieben (beim zweiten Gelenk der Serviceklappe dann nach links)

 

mfg, Benjamin

5893385b0edb0_Serviceklappe03.jpg.89f5e01599ba326d63992a51f3e93ab2.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Audi TDI   
Gast Audi TDI

Genau so hab ichs gemeint, jetzt kann ich mir die Demontage meiner Klappe sparen.

 

Gruß Audi TDI+++

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast erstens   
Gast erstens

Meine Anleitung ist die offizielle, leider habe ich die Quelle vorhin nicht gefunden.

Wenn ich mich recht erinnere gibt es nämlich in der Mitte ein rundes Loch (glaube sogar auf der anderen also ggü-liegenden Seite, deshalb soll man da drücken.

 

Aber vielleicht geht es auch oder sogar bequemer mit dem Schraubenzihertipp oben.

 

Es geht aber zunächst eben ziemlich schwer.

 

EDIT: der Rahmen liegt nicht bei mir zu Hause, deshalb konnte ich heute gar nicht nachgucken.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Harlekin   

Hallo,

 

ich denke, ich habe zwei linke Hände.

 

Also das mit dem "ganz doll drücken" geht bei mir nicht. Da tut sich nichts. Man kann doch da gar nichts hineindrücken. Oder habe ich zu wenig Kraft in den Fingern? :ver

 

Das mit den zwei Phasenprüfer Schraubendreher und dann noch mal den zwei Schraubendrehern unter die großen Klipse (zusammen 4 Schraubendreher) hat auch nicht funktioniert. Das Teil bewegt sich einfach nicht.

 

HILFE !!! Ich möchte doch eine gecleante Serviceklappe haben. .)2

 

 

Muß ich morgen noch mal probieren. Jetzt lieber nicht, da würde ich wahrscheinlich eher etwas kaputt machen.

 

Hat sonst noch jemand einen Tipp?

 

Vielleicht sollte ich nach Berlin oder Bayreuth fahren und mir Hilfe vor Ort holen. Bayreuth wäre näher bei mir. ;)

 

 

Viele Grüße,

 

Asante Sana

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast erstens   
Gast erstens

Ich glaube, mit Fingern hat es bei mir auch nicht geklappt. Haue mal mit kleinem Hammer vorsichtig aber bestimmt und öfters dagegen oder probiere eine Rohrzange oder so, sofern die nicht hinten wieder gegendrückt.

 

 

Mist, habe heute vergessen den Rahmen anzugucken und mit zu mir zu nehmen. Na dann übermorgen.

 

Also : RICHTIG doll drücken. :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Harlekin   

Hallo,

 

mit der Rohrzange? :III: :III: :III:

 

Warum konnte Audi (oder vielmehr der italiensiche Zulieferer) es nicht so konstruieren, dass die Klappe für sich einfach zu demontieren geht? :WUEBR:

 

Angst vor Diebstahl? :ver Wohl eher billiger in der Herstellung.

 

EDIT: @erstens - hast Du die Klappe, die Du gerade cleanst, wirklich mit der Rohrzange demontiert? Ohne den Rahmen kaputt zu machen? :ver

 

Viele Grüße,

 

Asante Sana

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast erstens   
Gast erstens

[sizept=16]Halloooooo[/sizept]

 

lese ich ja jetzt erst, nein natürlich hat die Kleppe keinen Schaden. Es geht ja um das Vierkantrohr dass unsichtbar ist. Und einen Krazer in dem widerspenstigen Plastikklipp muß man schon in kauf nehmen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Audi TDI   
Gast Audi TDI

Komisch bei allen drei Klappen die ich zerlegt habe, ging das mit Gefühl raus. Lediglich vier kleine Schraubenzieher um die Nasen hochzuhalten.

 

Gruß Audi TDI+++

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ralle   

Moin,

 

da ich heute Abend wohl meinen Face-Lift-Grill bekomme, hätte ich drei Fragen dazu:

 

1. Ist der Chromrahmen mit dabei, oder ist es nur die Klappe?

 

2. Falls es sich ume Einheit handelt, ist es dann einfacher den Rahmen zu tauschen oder nur die Klappe?

 

3. Muss in beiden Fällen die Haube ab?

 

Danke für Eure Antworten.

 

Gruß

Ralle

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast erstens   
Gast erstens

Es gibt beide Möglichkeiten:

 

ex Harlekin: mache doch den kompletten Rahmen (Chrom) mit ab, das ist einfacher, da da nur Schrauben sind. Mache nur einmal die AKtion die Klappe vom Rahmen zu trennen, nämlich mit der geriffelten, die du am Auto hast ond behalten der Chromrahmen, dann brauchst du da die neue gecleante einfach nur reinsetzen, das müßte doch passen.

 

ob die Haube ab muß weiß ich nicht genau aber ich glaube muß nicht ab.

 

Anleitung findet man irgendwo (oder hat es mit Bild zu Haus :D )

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Harlekin   

Hallo,

 

ich habe es noch einmal probiert. Diese Scheiß-Klappe geht nicht raus. :WUEBR:

Ich glaube auch, dass es bei dieser Klappe keine Clipse gibt. Habe mich genau an die Anleitung von BluePyramid gehalten.

Wie soll ich jetzt die gecleante Klappe montieren?

 

Wenn ich die alte Klappe nicht aus dem Rahmen bekomme, wird es mit der Facelift-Klappe auch nicht gehen. :WUEBR:

 

.)2 .)2 .)2

 

Viele Grüße,

 

Asante Sana

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast erstens   
Gast erstens

Vergiß den Tipp mit den Schraubendrehern, der ist Müll.

 

Auf dem Bild siehst du die Rückseite des Plastikklotzes, die du mit Kllappe dran nicht siehst. Das markierte Loch zeigt die Stelle, wo ein kleiner Plastikknubbel, der an dem Plastikkblock dran ist reingreift.

 

Die Plastikbügel, die du siehst dienen nur als Blattfeder, denn du must nich diese Bügel nach außen sondern den ganzen Plastikklotz einen Millimeter nach hinten, wie ich im Bild oben gezeigt habe drücken.

 

Das kann nach ein paar Jahren schwer gehen. ABer wichtig ist zu verstehen, wo dieses Teil einrastet, also warum es sich nicht einfach so zur Seite schieben läßt.

 

Habe heute nach drei Monaten endlich den Rahmen wieder in der Hand gehabt.

Jetzt muß es verständlich sein.

 

 

Da wo Achsstück dransteht ist das Loch, wo der Bolzen der Klappe reinkommt. und der Plastikbock muß vom Achbolzen weggeschoben werde, also die Richtung ist logisch, geht ja nur in eine. Mein Plastikblock ist auch an einer Seite gerissen dabei.

Gruß erstens

Kalppedetail.jpg.0c64aa6ac235b5985fba46dc0a516a38.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Harlekin   

In dem Fall bewirkt der Tipp von BluePyramid ja genau das Gegenteil.

 

Wenn schon mit Schraubendreher, dann auf der gegenüber liegenden Seite der Plastikbügel und mit denen das ganze nach hinten drücken.

 

Werde ich morgen mal probieren. Heute nicht mehr. Habe mich heute schon zu sehr ärgern müssen.

 

Danke erstens.

 

 

Viele Grüße,

 

Asante Sana

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast erstens   
Gast erstens
Original von Asante Sana

In dem Fall bewirkt der Tipp von BluePyramid ja genau das Gegenteil.

 

 

Asante Sana

 

Genau so ist es, wenn dann also von hinten mit Messer/Schraubendreher dazwischenhebeln.

 

 

Dann kann man mit etwas Kraft zur Not, das Teil zur Seite schieben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also mal ruhig Blut :D

Habe bei mir die Klipse vom Rand her "drunter hervor geholt". Es geht sicherlich auch genauso gut sie von innen nach außen zu drücken

 

Die Abbildung von erstens kann ich nicht nachvollziehen, scheint eine andere Version der Befestigung der Klappe zu sein.

Wir können ja rein interessehalber am nächsten Jahrestreffen mal die Konstruktionen vergleichen, bringt zwar für jetzt nix, aber danach sind alle schlauer und zufreiden, weil alle Lösungen bei ihren Konstruktionen funktionieren.

 

Gruß, Benni

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Harlekin   

Hallo,

 

ich bin jetzt so vorgegangen, wie es erstens beschrieben hat und es hat geklappt. Mit zwei Schraubendrehern hinten gehebelt und leichte Schläge mit dem Gummihammer und die Sache war gegessen.

 

Jetzt habe ich aber auch endlich verstanden, was BluePyramid mit den Klipsen hervorholen meint. So geht es mit Sicherheit auch. Ich würde jedoch versuchen, diese Klipse von der Seite der "Federn" her nach aussen zu schieben. Wahrscheinlich ist das sogar die "offizielle" Demontage-Version.

Ich hatte zuvor diese Klipse nicht als solche erkannt und habe mich immer gefragt, was BluePyramid eigentlich meint. Jetzt ist es mir klar.

 

EDIT: dabei hatte BluePyramid es genau beschrieben. Ich hatte es einfach nicht gecheckt. Jedoch kommt man an die Klipse nur bei ausgebautem Serviceklappenrahmen dran. Mit der Methode von erstens müßte es auch bei montiertem Rahmen und verriegelter Motorhaube gehen.

 

 

Viele Grüße,

 

Asante Sana

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
arosist   

Ich habe auch eine Serviceklappe demontiert und wusste nach dem Durchlesen des Thread überhauptnicht mehr wie ich es nun richtig machen soll.

 

Nachdem ich mir die Konstruktion angeschaut habe, ging es innerhalb 2 Minuten völlig problemlos.

 

Hier die Bilder:

 

Bild 1: Ausgangszustand

Bild 2: 1. Verriegelung gelöst

Bild 3: 2. Verriegelung gelöst

Bild 4: so anfassen, wie auf dem Bild zu erkennen.

kräftig drücken und gleichzeitig verschieben.

k-PIC_1601.JPG.22050dcbb2f72da778d85aaa059186eb.JPG

k-PIC_1603.JPG.dbec1aceacb7480cbc8810f3cbae15b7.JPG

k-PIC_1604.JPG.f39742849faa892d53b8575031c6aef9.JPG

k-PIC_1605.JPG.171f6ffa84a05dea43a9d2e76abd3ea3.JPG

  • Daumen hoch. 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
arosist   

Bilder Teil 2:

 

Bild 5: ca. 1cm nach links verschoben

Bild 6: ca. 2cm nach links verschoben (Endstellung)

Bild 7: ca. 2cm nach links verschoben (Endstellung) Servicklappe kann demontiert werden

Bild 8: Zapfen mit O-Ringen

 

Es ging völlig gewalt.- und zerstörungsfrei.

Einziges Hilfsmittel war ein kleiner Schlitzschraubendreher, um die Verriegelungen zu lösen.

k-PIC_1606.JPG.0d3176cb5d38dafddd96a231aa24fb20.JPG

k-PIC_1607.JPG.5ed4b05fd2d8395b4b106cc1416434e1.JPG

k-PIC_1608.JPG.c327a2b52e5d869f8ff0267e5868468c.JPG

k-PIC_1610.JPG.69a7aba890ed3418d698a996f52fc779.JPG

  • Daumen hoch. 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Nagah   

Dankesehr Arosist. Hat mir heute sehr weiter geholfen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden