Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
MadDog

.....Toller Verbrauch 1.2 Tdi.....

Recommended Posts

Obwohl es sich hierbei um einen alten Beitrag handelt ist das Thema interessanter den je. Ich möchte bei aller Technikhighlights der IAA 2003 in Bezug Leistung usw. keinen Le Mans quattro oder einen Golf V. Meine Jahreskilometerleistung von ca. 23.000 Kilometern würde mich in einem Volkswagen etwa ein Netto Monatsgehalt zusätzlich kosten.Der Konzern wird sich noch Wundern Wenn ihm die "Otto Normal" Kunden wegen der nicht zu Finanzierenden Kosten ( Kaufpreis, Versicherungsprämien, Inspektionskosten und Verbrauch) weglaufen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also, dass kriegt niemand unter Realbedingugen hin. Aber 3 - 3,5L sind mit sparsamer Fahrweise tatsächlich möglich - und das ist meilenweit vom heutigen Durchschnitt entfernt.

 

ps: ein Kaufargument scheints nicht zu sein: von den schon wenigen A2 sind noch weniger 3Ls

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

nur nebenbei - eine ganz normale autobahnfahrt von mir (amberg) nach mannheim und zurück gelang mit dem 1.4 tdi mit 3,3 l/100km - das waren dann rund 600 km als test im relativ dichten, aber flüssigen berufsverkehr.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ A2 speedster:

 

Ich nehme einmal an, du hast keinen Chip drinnen - 238 Nm im Serienzustand sind ok.

 

Auf der Autobahn bei wenig Geschwindigkeit ist der Verbrauch sicherlich machbar, mit meinem Motor (Abt und K&N vielleicht nicht mehr). Außerdem kommt es sehr darauf an, ob es berauf und bergab geht.

 

Vorige Woche bin ich auf der Landstraße gefahren, insgesamt 150 km, da hab ich einen Durchschittsverbrauch von 4,3 Liter rausgebracht.

Es hat sehr stark geregnet und es war schon sehr finster (deswegen kaum über 90 km/h).

Das Problem ist wie gesagt das auf und ab. Auf einer geraden Strecke wäre sicherlich noch mehr drinnen gewesen (und wären da nicht die ganzen Ortschaften und Ampeln :( ).

 

90% bis 100% von meiner Tankfüllung fahre ich in der Stadt und da kommt ein Durchschnittsverbrauch von 5,5 bis 6,0 Liter raus (je nachdem, ob die Klima eingeschaltet wird oder nicht).

Das Problem bei meinen Kurzstrecken ist halt, dass der Motor nicht lange Betriebstemperatur hat, er wird immer gleich wieder abgestellt und deswegen braucht er dann so viel.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

...selbst wenn ich mich im Auto auf den Kopf stelle und alle Tricks anwende komme ich nicht unter 3,8 L Durchschnitt...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mein Durchschnittsverbrauch liegt bei 3,0 bis 3,6 L/100 km. Und das bei ca. 70 % Autobahn- und 30 % Stadtfahrt.

Beim 1,2 TDI mit seinem automatischen Schaltgetriebe (nicht Automatikgetriebe), muß man erst mal lernen spritsparend zu fahren. 8o Neben einer vorausschauenden Fahrweise und kontrolliertem Beschleunigen sollte man auf das Benutzen der Kick-down-Einrichtung verzichten. :(

Ein Problem das dem gegenüber steht, ist dass man es häufig eilig hat.

Trotz gelegentlichem Schnell- bzw Vollgasfahren komme ich mittlerweile in der Regel auf einen Verbrauch um 3,2 l /100Km. :))

Würde ich meine Fahrweise komplett auf Spritsparen umstellen, könnte ich den Verbrauch sicherlich auf 3l verringern.

 

Da ich nur den EU3 und nicht den EU4 fahre, ist der angegebene Verbrauch von 2.64 l / 100 km für mich durchaus reale.

 

Dabei muß man natürlich beachten, dass der Funfaktor beim normalen Fahren sinkt ;( und beim Tanken dafür ansteigt. :]

 

Gruß

Thomas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

 

wir bewegen unseren 1.2TDI auch mit 3,2 l/100km, ohne in die Extreme (Vollgas- bzw. Windschattenfahren) verfallen.

 

Das finde ich aber gerade gut an diesem Konzept: auch wenn ich wenig von spritsparender Fahrweise verstehe (oder die übrigen Verkehrsteilnehmer alles tun, um dies zu verhindern...) kann ich doch einen mehr als überzeugenden Beweis liefern, dass ein vollwertiges Auto mit <50% der Spritmenge bewegt werden kann, wie dies andere Fahrzeuge heute benötigen.

 

Der Spritverbrauch erhöht den Zufriedenheitsgrad mit dem Wagen eben doch ungemein!

 

Gruß,

 

Matthias

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@velofahrer: soweit ich beobachtet habe, der D4/EU4 ist unter gleichen Bedingungen gefahren (ohne Klima) nicht genügsamer.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wollte heute mal mein Auto etwas treten: Viel Gas, hohe Drehzahlen und huch schon war der durchschn. Verbrauch nach 25 km auf 4,8 liter . Dann wurde Verkehr etwas dichter (was ja oefter vorkommen soll) und ich fuhr wieder normal. Resultat nach 50 km Gesamtstreck: 3,4 Liter! Was soll ich sagen ich hatte bisher noch nie mehr als 3,6 Liter durchschn. und das nach einem 1,5 Stunden Stau auf der AB.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen