Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
dejad

D-Wert der AHK

Recommended Posts

dejad   

Hallo,

 

vorab, ich habe die Suche benutzt....

 

Ich möchte evtl eine AHK nachrüsten um darauf einen Fahrradträger mit Fahrrädern zu transportieren (evtl. Thule 902).

 

Jetzt habe ich was von einem D-Wert (Dauerfestigkeitswert) gelesen.

 

Für den Thule 902 muss der D-Wert mind. 7,6 kN betragen.

Für den Uebler 15530 nur 6,7 kN.

( http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=8076020579&ssPageName=MERC_VI_RSCC_Pr4_PcY_BIN_Stores_IT)

 

 

Welchen D-Wert hat nun die A2 AHK?

 

Evtl muss ich mal bei meinem Freundlichen fragen..

 

Gruß Dejad, der sich auf das FFM-Treffen morgen freut

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
S.Tatzel   

Hallo!!!

 

Hab auch eine AHK dran und ich glaube das es da eh nur eine gibt. Hab sie günstig hier bekommen

 

http://www.ahk-preisbrecher.de/2003/enter.html

 

Qualität ist auch sehr gut, da Audi die auch verbaut. Soweit ich weiß brauch man einen speziellen Fahrradträger weil bei der AHK der Kugelkopf komplett aus Alu ist. Aber ich meine einen solchen auch auf der Seite gesehen zu haben.

Hoffe ich konnte ein wenig helfen.

 

MfG

Stefan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
dejad   

Hallo,

 

danke für die Info. Die Seite hatte ich auch schonim Visir. Muss mal schauen was der Freundliche mir für ein Angebot macht. Ich hattes letzes Jahr schon mal angefragt und mich dann für das Paulchen system entschieden.... Ne AHK ist aber eben doch universeller.

 

 

Der Träger von Uebler (D-Wert = 6,7) ist für Audi Alu AHK´s freigegeben..... Der von Thule gefällt mir aber besser. Dieser hat aber einen D-Wert von 7,6.

 

Gruß Dejad

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

der d-wert für die A2-AHK beträgt nur 6,1kN bei einer max. stützlast von 50kg.

das reicht maximal für 2 leichtere fahrräder.

 

nur zum fahrradtransport ist die anschaffung der AHK aber recht teuer, da hast du von einem dachträger evtl. mehr. oder du beförderst sie im kofferraum bei ausgebauten rücksitzen und DLB....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
S.Tatzel   

Warum nimmst du nicht einen verstellbaren/universellen Fahradträger den man hinten aufs Auto schnallt. Wir haben auch so einen (nicht auf dem A2 aber auf nem alten Mercedes) und die Dinger sind meiner Meinung nach recht stabiel und auch gut. Die Heckklappe bekommst du ja eh nicht auf. Und die Abschaffung einer AHK ist wirklich recht teuer. Bei meinem Freundlichen sollte es etwas über 1000 € kosten. Scheint auch so der normale Preis zu sein. Hab auch bei anderen gefragt. Ich habs dann selber gemacht. Ist zwar ne scheiß Arbeit aber dafür 600 € gespart.

 

MfG

Stefan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
dejad   

Hallo,

 

danke für die vielen Info´s. Ich denke mal mit dem D-Wert von 6,1 KN darf man überhaut keinen Fahrradtträger auf die AHK setzen. Bis dato brauchen alle Träger einen höheren D-Wert.

 

Ich habe mir ja den Paulchen Hekcträger gekauft. Mit dem bin ich ja auch zufrieden. Eine AHK ist halt um Längen besser.

 

Das anbauen einer AHK dürfte keine Problem sein. Ich habe eine Grube und eine zur Not auch eine Bühne zur Verfügung und ihr habt ja einige Anleitungen geschrieben.

 

Die AHK auf der Preisbrecher Seite ist ja vom Preis her ok.

Wie schaut es eigentlich mit der Garantie aus, wenn ich das Teil selbst anbeue?

 

Gruß und Danke Dejad

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
S.Tatzel   

Warum ist denn ein Fahrradträger auf einer AHK so viel besser. Hatte bis jetzt noch nicht das vergnügen mir sowas anzuschaun.

Bzgl. Garantie nehm ich mal an das die verloren geht aber die AHK hat einer e1 zulassung. D.h. sie muss nicht einzeln vom TÜV abgenommen werden. Man muss sie halt nur gewissenhaft verbauen. Aber das Verbauen selbst ist auch kein Problem. Was mehr Arbeit ist, ist die ganze Karosserie auseinander zu nehmen. Die AHK selbst wird ja nur mit 6 Schrauben festgeschraubt. Ich habe bei mir noch überall ordentlich wasserfestes Silikon dazwischen geklebt. Würde ich vor allem bei dem Durchgang vom Kabelbau ins Fahrzeuginnere dringend empfehlen weil die Dichtung die da geliefert wird doch recht bescheiden ist.

 

MfG

Stefan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von dejad

....Ich denke mal mit dem D-Wert von 6,1 KN darf man überhaut keinen Fahrradtträger auf die AHK setzen....

 

imho ist es so, daß du den wert nicht überschreiten darfst. die AHK für denA2 kann z.b. den träger mit max. 2 rädern tragen. audi bietet einen entsprechenden träger sogar an....

 

bei der anhängelast ist es ja auch so: du darfst einen gebremsten anhänger mit einem zul. GG von z.b. 1500kg auch anhängen, wenn er aktuell unter 1000kg wiegt....

 

verbessert mich, wenn ich irre :III:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von S.Tatzel

Bzgl. Garantie nehm ich mal an das die verloren geht aber die AHK hat einer e1 zulassung. D.h. sie muss nicht einzeln vom TÜV abgenommen werden....

 

die garantie auf die AHK als "hardware" bleibt natürlich bestehen. auf den einbau gibt es natürlich wegen der selbstmontage keine garnatie, ist ja klar. und du mußt zweifelsfrei beweisen, daß ein etwaiger mangel am material liegt und nicht durch unsachgemäßen anbau begünstigt wurde.

 

bezüglich eintragung hast du nur recht, wenn original in den papieren eine anhängelast eingetragen ist. bei modellen vor 2004 (oder um den dreh) ist das aber nicht der fall und du kommst um die eintragung nicht herum. viele prüfer verlangen dann auch die freigabe von AUDI und das entsprechend geänderte typenschild.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
dejad   

@ Stefan

 

Na den Träger für die AHK wird viel schneller montiert, als der Paulchen.

Die Fahrräder sind tiefer angebracht --> weniger Windwiderstand.

Der Träger ist besser zu verstauen... als der klobige Paulchen

 

Und mit der AHK kann ich nen Anhänger ziehen, mit dem ich mein Brennholz für den Winter holen kann....

 

@vfralex1977

 

ichhabe ien 2004 Model. Im Schein ist die AHK eingetragen.... falls werksseitig verbaut. Ist das ok? Brauche ich dann keine Abnahme mehr?

 

 

Gruß dejad

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo zusammen,

 

stand schon vor zwei Jahren vor der Frage,

war einer der ersten der die abnehmbare Alko-AHK für vernüftigen Preis bekam und diese seit fast 4 Jahren im Einsatz hat.

Vor zwei Jahren den Übler/MFT Heckträger multi-cargo2 mit D-Wert von max. 6.1 kn bei www.autoteile-owl.de mit kompetenter Beratung für gesamt gute 200.-€ mit Klemmsätzen gekauft und bislang beste Erfahrungen beim Transport von 2 Bikes.

Träger ist etwas schwer, dafür robust, gut zu bedienen und solide gebaut.

 

Dachträger gleich nach 1/2 jahr verkauft, da zu hoch, AHK mit Anhänger und Fahrradträger ist bestens.

Wenn ich alle vier Räder der ganzen Rasselbande transportieren möchte, dann stelle ich die auf die im Anhänger montierten Fahrradhalter von Thule und Atera, die ich von den alten Dachträgern noch hatte.

 

Stehe gerne für Rückfragen zur Verfügung.

 

gruß Klaus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von dejad

ichhabe ien 2004 Model. Im Schein ist die AHK eingetragen.... falls werksseitig verbaut. Ist das ok? Brauche ich dann keine Abnahme mehr?

 

nein, dann kannst du sie enfach montieren und gut.

 

übrigens mußt du dann auch keine größeren umbauten mehr vornehmen, da alle durchbrüche (kabel) und bohrungen (befestigung) bereits vorhanden sind. mit etwas geschick hast du die AHK nach 5 stunden fertig angebaut....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
a.lenzi   

Sorry, ich habe auch Modell 2004 (08/03) mit eingetragener Anhängelast, ich musste aber trotzdem die 40 mm Löcher für die Lagerböcke bohren.

 

Viele Grüße

 

Andreas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Knuffel   

Hallo,

 

die Kupplung ist durch das e-Prüfsigel in Deutschland abnahmefrei, auch bei Selbstanbau.

Wichtig für alle A2´s vor MJ 2002:

Hier benötigt man eine Unbedenklichkeitsbescheinigung von Audi, da die ersten A2´s noch nicht für AHK Betrieb vorgesehen/freigegeben waren. Dadurch haben sie noch eine niedrigere Achslast in den Papieren und auf dem Typenschild eingetragen. Durch den Anbau der Kupplung wird diese um ca. 30 kg erhöht.

Um die zu ändern muß man mit der der Unbedenklichkeitsbescheinigung zum TÜV/DEKRA, die dann ein Gutachten ausstellen, mit dem man dann bei der Zulassungsstelle die Fahrzeugpapiere ändern lassen muß.

Das Typenschild kann man sich bei Audi anfordern oder man lässt sich ein "Universalschild" bei der DEKRA prägen. Das darf aber nur die DEKRA machen, nicht der TÜV. Preislich soll die DEKRA günstiger sein. Abnahme/Gutachten kostet ca. 47 €.

Wohl dem der einen A2 nach 2002 hat der hat einige Rennereien weniger und spart ca. 100 € beim Anbau.

 

Viele Grüße Sven

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen