Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Gronwald

Bremswarnleuchte geht nach Bremsenrevision nicht mehr aus

Recommended Posts

Hallo, ich habe gerade meine beiden hinteren Handbremsseile gewechselt. Zusätzlich, weil ich schon mal dran war, habe ich noch den vergammelten Bremszylinder hinten rechts und alle vier Bremsbacken gewechselt. Da ich die Bremse entlüften musste fehlte ein wenig Bremsflüssigkeit. Natürlich wieder aufgefüllt und alles schön gesäubert. Beim Zündung einschalten geht aber jetzt immer die Bremswarnleuchte mit dem entsprechendem Piepston an. Ich habe die Bremstrommeln wieder entfernt und beide ABS Sensoren (Links und rechts) gereinigt. Das Abs Kabel habe ich auch mal abgezogen und wieder drangemacht. Keine Verbesserung. Es piepst und leuchtet immer noch.

Was kann man noch tun?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hattest die Zündung mal an, als zu wenig BFK drin war? Dann wurde da ein Fehler in den Speicher geschrieben, der sich nicht von selber löscht und folglich jedesmal beim Anlassen piept.

 

Ergo: Ab zum Freundlichen, Fehlerspeicher auslesen und ggf. löschen lassen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei mir blinkt die rote Bremswarnleuchte (O) mit dem Ausrufezeichen in der Mitte. Direkt bei Zündung an und geht nicht mehr aus. Das ganze erstmals nach dem Tausch der hinteren Radbremszylinder und der vorderen Bremsbeläge.

 

Fehlerspeicher ist allerdings leer. Zumindest was das Bremssystem angeht.

 

Bedeutet das im einfachsten Fall dass die Verschleiß-anzeige nicht richtig angeschlossen ist? Müsste die Anzeige dann nicht gelb sein?

 

Den Bremslichtschalter habe ich schon erfolglos quer getauscht.

 

Jemand eine Idee?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das sind Probleme die sich typischerweise zur ungemütlichen Jahreszeit hin häufen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Scheinbar gehört mein Problem auch da hin, was?

 

Das ABS + ASR + (!) - Problem - A2 Forum

 

Die zeitliche Nähe zu den Arbeiten an der Bremsanlage lassen doch eher vermuten, dass da irgendwo der Fehler liegt. Mir fällt so aber nichts ein, was die Ursache sein könnte. Halt uns auf dem Laufenden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Auf die nahe liegendste Frage ist nur tomco per PN gekommen. :rolleyes:

 

Hast du auch genug Bremsflüssigkeit? Lach. Es hat nur ein Millimeter gefehlt. Schluck nachgekippt. Fertig. :bonk:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich hab mich ehrlich bei dir nicht getraut das zu fragen!;)
Schmunzel. ;) Das ehrt mich und sollte mich beschämen. Asche auf mein Haupt.

 

Aber zu früh gefreut. Prompt gingen an der Ampel beim losfahren alle drei berüchtigten Lichter gleichzeitig an. Das mysteriöse ABS+ASR+(!) Problem.

 

Löseschalter für Magnetspule für Bremsdruck (F84) - sporadisch. Das STG weigert sich beharrlich den Fehler zu löschen. Nicht akzeptiert.

 

Aber das gehört nun wirklich in den anderen Thread. Ich werde noch ein paar Grundeinstellungen durchführen. Immerhin wurde heute die Achse vermessen und eingestellt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen