Jump to content

A2-Kauf: Worauf ist zu achten?


Cambridge

Recommended Posts

Hallo zusammen! :)

 

Ich habe mich vor wenigen Minuten angemeldet und will mich kurz vorstellen: Ich bin Student, habe entsprechend wenig Geld zur Verfügung, hätte aber trotzem gerne einen A2. Damit wäre eigentlich alles Wichtige gesagt. ;-)

Etwas ausführlicher: Meine Freundin und ich wollen uns bald unseren Wunsch nach einem eigenen Auto erfüllen. Ich favorisiere schon länger den A2, finde seine Konstuktion und sein Design allen anderen "vergleichbaren" Fahrzeugen deutlich überlegen. Leider können wir zwei nicht viel mehr als ~ 7000€ ausgeben. (Und selbst das nur mit Krediten von den Mamis und Papis ... :().

 

Meine Nachforschungen haben zwar ergeben, dass man für das Geld durchaus einen A2 bekommt, die kleinen Kugeln sind dann aber meistens schon deutlich mehr als 100.000 km gerollt. Ist da nicht generell ratsamer einen Diesel zu kaufen? (Wir werden nicht täglich fahren. Wenn wir fahren, dann aber mindestens 70km am Stück. Tendenz steigend: Praktika etc. stehen vor der Tür.)

 

Ist es generell ratsam einen A2 mit hoher Laufleistung für "kleines Geld" zu kaufen, oder sollte ich mich doch lieber komplett umorientieren?

 

Meine eigentliche Frage ist jetzt: Auf was habe ich zu achten, wenn ich einen gebrauchten A2 kaufe? Dinge wie Laufleistung, Anzahl der Vorbesitzer, etc. sind mir klar. Gibt es also neuralgische Stellen, die man auf jeden Fall prüfen sollte? Gibt es Geräusche, die während einer Probefahrt auf keinen Fall auftauchen sollten, weil sie auf ein baldiges Versagen eines Bauteiles hinweisen?

 

Das sind viele Fragen - ich weiss. Ich bin froh über jede Antwort.

 

Ich wäre euch sehr dankbar für ein paar Tipps und Hinweise.

Links zu interssanten Angeboten im Raum Mannheim-Heidelberg-Karlsruhe bin ich auch nicht abgeneigt! :D

 

Viele Grüße

 

Cambridge

Link to comment
Share on other sites

Eine gute Wahl auf jeden Fall, möchte ich als ebenfalls Student behaupten :)

 

Ein paar Kaufberatungsthreads derart gab es imho in letzter Zeit hier im Forum, da gibts sicher auch ein paar interessante Infos für dich.

 

Weil du aber speziell Geräusche und derart ansprichst, kann ich mal ganz kurz schildern, was mir bei diversen Probefahrten aufgefallen ist an Negativbeispielen: Ein 1.4er Benziner hatte genagelt wie bekloppt, vermutlich Hydrostössel, aber das ist bei knapp 100.000 km natürlich nicht so toll. Ansonsten würde ich speziell beim A2 auch mal auf die Servolenkung achten, ich hatte da auch schon einige Negativkandidaten dabei: Beim Fahren war der erste Moment des Lenkeinschlages recht schwer und erst dann setzte die Servo ein. Das Problem konnte man auch recht gut erkennen, wenn man die Innenbeleuchtung angeschaltet hat und im Stand gelenkt hat - die Beleuchtung wurde beim Lenken kurz dunkler. In so einem Fall würde ich die Finger von lassen, weil afaik Servoschäden nicht billig beim A2 sein dürften (ich glaube Audi hätte einen nicht angenehmen 3 stelligen Betrag veranschlagt).

 

Ansonsten kommts natürlich auf die Kilometerleistung an ob es ein Diesel oder Benziner werden soll. Hier im Forum wird jedenfalls häufig die Meinung vertreten, dass sich beim A2 ein TDI schon relativ bald lohnt. Dazu sollen sich aber lieber andere äußern.

 

Noch eine Ergänzung: Ich würde mir gerade beim A2 auch im Vorfeld Gedanken machen, welche Ausstattungen man haben will, insbesondere in Bezug auf die nicht oder nur schwer nachrüstbaren Dinge wie Open Sky, Parkassistent (wenn man den originalen möchte), oder auch z.B. Sitzheizung. Einfach nachzurüsten sind dagegen Dinge wie Tempomat oder MP3 fürs Radio. Und ich persönlich würde nur eines der Modelle ab MJ 02 (wenn ich mich nicht täusche) nehmen mit serienmäßiger "Bechromung" an diversen Armaturen und mit größerem Tank (auf den 1.4er bezogen, wie's beim Diesel ist, weiß ich wiederrum nicht beim Tank).

Edited by klaba
Link to comment
Share on other sites

Am Besten liest du dich hier noch ein Bischen im Forum ein.

Ich meine sogar das es in oder bei Karlsruhe ein forumaktives A2 Talent gibt der sogar einen tdi zuverkaufen hat.

Da hast du kompetenten Service gleich inclusive.

 

so long

Edited by Wolfgang B.
Korrektur
Link to comment
Share on other sites

If you can read English (which I assume from the Username) - try this:

 

International Audi A2 Owners' Club - View Single Post - A2OC - Brilliant resource!...

 

 

The petrol should sound like it's doing work; pickup should be clean from tickover and the red line is around 5200rpm. It won't zing all the way round, especially if it's wearing 17s, but it should be clean and pull strongly from 2500 and only fade off at 4800 or so.

If it's earlier, the airfilter is probably due for a change (which is a good idea anyway).

AUAs can have a software upgrade which is well worth it, it improves the way it hangs on the gas and makes it more drivable.

Drive over a small bump or two with some lock on the steering @ 15-20mph; there should be no "clongs" and if there are, you need the ARB or connecting rods looked at / replaced. It's no biggie, but still.

1.4s have no discs at the rear, so as long as the handbrake is pulling equally on both sides, no issue.

For the springs, I don't think you'll really notice it's about to break, but if it does it will make nice noises when you turn the wheel whilst standing still.

 

Other quick stuff to check:

- the left button on the instrument cluster - check when it thinks the next service is due

- kerbed alloys

- climate: put the fan on 3 or 4 bars and then try diverting the air around. If it has a problem pushing it (you should hear it, but do this while the engine's not running), there is a flap issue (many, many cars have this) and you should think about getting them to replace the central distribution unit as it's something you can't do yourself and trying to fix it is a real ****. Also try the demist button and then Auto. There should be no perceivable draughts once it's reached temperature and no real temp changes (it's a good system).

- drop the back seats, one at a time (move the front ones forward). pull the handle behind the seat, let it drop. Now pull from the handle at the rear side of the base. When you've checked that the leg to hold it in place is fine and fits (!), drop the seat again. If it doesn't latch, lean on it with some weight and then you can raise the seat back itself back to the upright position.

- check the state of the b-pillar covering on the driver's side. if it's tatty, ask them to replace it. it's not expensive but does get some abuse from nice people who just let the seat belt go.

- put the lights on and check the glovebox light works.

- use the remote to open the boot (from several feet away) and try to shut it again after checking the state of the plastic in front of the door opening. try also using the key to open and shut the windows: press and hold lock or unlock. If they don't work, reset the window (drop it to the bottom, hold for 2 sec, then raise completely and hold for 2sec) and repeat.

- check under the sills on the outside; there are many who do not understand the correct jacking points and therefore try to raise the car using the plastic sills. these do not take kindly to the treatment.

- take the bonnet off and check the rear corners for scratch damage. You can check the last brake fluid change and the state of the coolant at the same time. Fit the bonnet at the back first, then seat it and push backwards, then turn the locking knobs.

- headlamp levelling appears to be an issue for some

- the state of the inside trim (a-pillar) on the drivers side may be nasty, as it will be the place everyone rests their foot against. it's cheap to replace.

- if there's a cruise control: set it. it should work above 25mph or so. try accelerating and decelerating.

- if they allow it or are prepared to do it, a VAG-COM readout will tell you more than you need to know.

 

Bret

Link to comment
Share on other sites

Ich bin z.B. ein Diesel-Fan und bin der Meinung, daß sich ein Diesel schon ab 10.000 km/Jahr lohnt. Und das hat man ganz schnell beisammen.

 

Meine Erfahrung: bei der Testfahrt auf das Kupplungspedal achten! Wenns suuper-soft / extrem-weich läuft und der Druckpunkt schwankt, dann sind wahrscheinlich die Kupplungszylinder defekt und dann ist normalerweise die Kupplungsflüssigkeit (= Bremsflüssigkeit) auch hinüber.

 

Reparaturkosten ca. 450 Euronen

 

____

Guck dir die Verkleidung der Türen an: wenn ganz unten leicht weißer Flaum sichtbar wird, dann ist das Schimmel;

Die Dämmmatten in der Türverkleidung können schimmeln, wenn die Wasserablaufkanäle verstopft sind;

kann man selber beheben (siehe hier im Forum) - ist aber eine eklige Sache;

 

______

 

Wichtig: Wenn du einen Diesel-A2 mit grüner Plakette willst, dann achte auf das Baujahr !!

Mein A2 Baujahr 2002 kriegt nämlich keine -- aber ich hab ihn trotzdem lieb ....

Edited by Semmel
Link to comment
Share on other sites

Vielen Dank für eure schnellen und sehr hilfreichen Antworten. Ich bin ganz begeistert davon, wie freundlich man hier aufgenommen wird. [Notiz: Es wird auf jeden Fall ein A2]

Thank you Bret, I appreciate your posting. ;-)

 

Ich habe zwei Kandidaten herausgesucht, die für mich in die nähere Auswahl kommen:

 

1) AutoScout24: Detailseite

2) AutoScout24: Detailseite

 

Was könnte der Verkäufer von Kugel 2) mit "verglaste Dachfäsche nicht zum öffnen" meinen? Ist sie generell nicht zu öffnen (auf dem Bild erscheint sie mir offen?) oder meint er, das ein Defekt vorliegt? Habt ihr da Erfahrungswerte?

Wie beurteilt ihr die Angebote?

 

Vielen Dank!

 

Cambridge

Link to comment
Share on other sites

Kugel Nr. 2 hat ein defektes Glasschiebedach. Das ist leider auch eine Schwachstelle vieler A2s. Diese Glasdächer, oder wie sie richtig heißen: OpenSkySystem gehen bei mangelnder Fettung und Pflege kaputt. Die Instandsetzung ist extrem teuer und in einzelnen Fällen sogar gar nicht mehr möglich. So lange das Dach aber dicht ist, ist das in Ordnung. Macht den Innenraum halt nur hell..;)

 

Die Angebote schau ich mir mal an...

Link to comment
Share on other sites

Auch wenn A2 Besitzer, die das gute Stück eines früheren Baujahrs problemlos bewegen , das anders sehen: Ich würde zu einem A2 ab Baujahr 2003 ( Facelift, zu erkennen u.A. an einem angedeuteten Grill auf der Serviceklappe) raten.Da hat AUDI die kleinen , aber manchmal ärgerlichen, Kinderkrankheiten ausgemerzt.

Link to comment
Share on other sites

Auch wenn A2 Besitzer, die das gute Stück eines früheren Baujahrs problemlos bewegen , das anders sehen: Ich würde zu einem A2 ab Baujahr 2003 ( Facelift, zu erkennen u.A. an einem angedeuteten Grill auf der Serviceklappe) raten.Da hat AUDI die kleinen , aber manchmal ärgerlichen, Kinderkrankheiten ausgemerzt.

 

Danke!

 

Ich verstehe und werde das in meiner Suche berücksichtigen ...

Link to comment
Share on other sites

Vorab: Was ich hier schreibe ist meine erste wage Meinung und stellt keine Empfehlung dar, weil ich Autos grundsätzlich immer erst mal live gesehen haben muss um mir wirklich einen echten Eindruck machen zu können. Was ich Dir raten würde: Wenn die Autos nicht allzu weit von einander weg stehen, dann fahr rund und probiere sie aus. Ist die sicherste Variante.

 

Zu Deinen 3 Kandidaten:

 

1.

Das Auto macht einen technisch gepflegten Zustand, ist 1. Hand und schaut auch optisch gepflegt aus. Die Wartungsarbeiten vor allem der Zahnriemenwechsel ist erst "kürzlich" gemacht worden. Der Preis ist mir aber zu hoch. Der sollte nicht mehr als 7.000 kosten, denke ich. Mir persönlich fehlen die NSW..;)

 

2.

Scheinbar steht das Auto bei einem Händler, der Dir Garantie auf die Kugel geben müsste (wenn der nicht wieder trickst, z. B. Kundenauftrag etc.). Der Preis scheint für die KM-Leistung in Ordnung, wenn er ordentlich gepflegt wurde. Hier fehlen mir Bilder vom Innenraum, deshalb ist eine genauere Beurteilung nicht möglich.

 

3.

Die Kugel hat 91.000 KM auf der Uhr und das heißt: Zahnriemenwechsel! Muss geklärt werden, ob das bereits geschehen ist. Bei dem Preis gehe ich nicht davon aus. Er ist von Privat und hat keine Garantie. Außerdem fehlen bei dem im Vergleich zu den andern beiden Kandidaten die Winterreifen. Ich weiß nicht, ob Dir so etwas wichtig ist... das sind immerhin auch noch mal zwischen 250 und 400 Euro Kosten.

 

Mein Favorit: Auto Nr 1, wenn der Preis noch etwas nach unten korrigierbar ist.

 

Das mit dem Facelift-Gerücht darfst Du nicht so ernst nehmen, da viele Probleme auch nach dem Facelift noch bestehen (z. B. OSS).

 

Wichitg:

Wenn Du in Umweltzonen fährst, ist es für Dich vllt. interessant zu erfahren, dass 1.4TDI mit 75 PS bis etwa Mitte 2003 nur die gelbe Plakette erhalten. Alle neueren bekommen schon die grüne Plakette.

 

Gruß A2Hesse

Link to comment
Share on other sites

Vielen Dank für deine Einschätzung!

Muss denn auch beim Diesel bei ~90.000 km nicht nur der Zahnriehmen, sondern auch die Waserpumpe gewechselt werden? Das wären bei Kugel 1) dann auch Kosten, mit denen ich in naher Zukunft zu rechnen hätte ...

Link to comment
Share on other sites

Euch erstmal danke für's Mitlesen! :)

 

Skeptisch bin ich da auch - immer. ;) Ich nehme ihn trotzdem mal in die engere Auswahl. Mir ist da noch eine andere Kugel aufgefallen, für einen Studenten grenzt die zwar fast schon an Dekadenz, interessant finde ich sie aber allemal:

 

AutoScout24: Detailseite

 

Was meint ihr, wie lange hätte ich noch Spaß an dem Diesel, ohne den Motor tauschen zu müssen? Hier im Forum bewegen ja einige ihre A2s schon deutlich über 300.000km ... :rolleyes:

Link to comment
Share on other sites

"wurde durchweg bei Audi-Vertragswerkstätten gewartet und repariert ..."

 

Die km Zahl würde mich nicht abschrecken...

 

Ist der Wagen unfallfrei?

 

Die Frage habe ich mir auch gestellt. Das "repariert" macht etwas stutzig. Ich werde mal anfragen. Danke für's checken des Angebotes, Lars! :)

 

Johannes

Link to comment
Share on other sites

Nicht schlecht, das ist allerdings ein Benziner.

Du schreibst du hälst es für das bessere Angebot - relativ zu welchem anderen?

Zum "super Ausstattung aber viele km A2"? ;)

 

Ich befinde mich ja gerade auf dem A2 Erkenntnisweg - aber mit CS und diesem Gelb komme ich noch nicht klar. :rolleyes:

 

Johannes

 

edit: ich habe irgendwo gelesen, dass ein 1.4 TDI ungefähr 250€ Steuern / Jahr kostet. Kommt das in etwa hin?

Edited by Cambridge
Link to comment
Share on other sites

Mir ist da noch eine andere Kugel aufgefallen, für einen Studenten grenzt die zwar fast schon an Dekadenz, interessant finde ich sie aber allemal:

 

AutoScout24: Detailseite

 

Was meint ihr, wie lange hätte ich noch Spaß an dem Diesel, ohne den Motor tauschen zu müssen? Hier im Forum bewegen ja einige ihre A2s schon deutlich über 300.000km ... :rolleyes:

Vor allem auf das achten:
IM KUNDENAUFTRAG
Trotz Kauf beim Händler gibt es damit keine Gewährleistung (Garantie schon gar nicht), außer der Kunde ist selbstständig.

 

Warum muss es ein Diesel sein? Wegen der Laufleistung pro Jahr? Die Grenze ist individuell, aber unter sicheren 20.000 km/a würde ich gar nicht an den Diesel denken. Der oben verlnkte hat auch nur die gelbe Plakette. In gut zwei Jahren darf der nicht mehr in die Umweltzone.

 

Den gelben cs würde ich näher begutachten. Der ist von einem Händler und hat kein opensky, was somit auch nicht klemmen kann. ;)

Link to comment
Share on other sites

Er kommt aus Baden-Württemberg, genauer Karlsruhe, fährt in Mannheim und Heidelberg rum.

 

Diese Städte lassen erst ab 2012 keine roten mehr rein. Ab wann gelb nicht mehr rein kommt, ist nichtmal festgelegt und noch offen. Soweit ich weiß, in allen Städten Baden-Württembergs. Insofern gibts kaum Beeinträchtigung.

Link to comment
Share on other sites

Warum muss es ein Diesel sein? Wegen der Laufleistung pro Jahr? Die Grenze ist individuell, aber unter sicheren 20.000 km/a würde ich gar nicht an den Diesel denken.

 

Vielen Dank für deine Antwort! :)

 

Was Diesel oder Benziner angeht dachte ich, die Rechnung ist einfach: Für einen A2 Benziner zahle ich ~100€ an Steuern, für einen Diesel 249€. Da rechnet sich ein Diesel bei den aktuellen Spritpreisen doch recht bald?

 

Außerdem bevorzuge ich die Dieseltechnik. ;)

 

Was sind denn die Argumente für die Benziner?

 

Umweltzonen sind, wie A2D2 richtig hergeleitet hat, momentan noch kein Thema in meiner Umgebung.

 

Euch noch einen schönen Abend!

 

Johannes

Link to comment
Share on other sites

Moin,

 

hast du den schon gesehen?

 

Wenn der gut sein sollte, dann ist der morgen schon verkauft...

 

"Allradantrieb, ... Schiebedach..." - da lässt sich am Preis sicher noch was machen, wenn du das rausrechnest :D

Edited by XLars
Link to comment
Share on other sites

Was sind denn die Argumente für die Benziner?

 

Umweltzonen sind, wie A2D2 richtig hergeleitet hat, momentan noch kein Thema in meiner Umgebung.

Nicht nur auf die Steuer achten. Es gibt ja auch noch die Versicherung und da ist der Diesel in KH und VK eine Typklasse höher, in TK zwei. Die Wartungskosten sollen beim Diesel tendenziell höher sein.

 

Auch wenn die gelbe Plakette jetzt nicht stört: Wer weiß, was in zwei Jahren ist? Wo arbeitet man dann ... ? Auch ist das Ding nicht gerade förderlich beim Wiederverkauf, wobei das bei einem heute schon > 8 Jahre alten Auto nicht mehr wirklich zählt und das Auto dann ja nicht mehr genutzt wird. ;)

 

Kraftstoffpreise: Wenn auf nichts Verlass ist, dann darauf! So viel Vorteil würde ich nicht erwarten, sondern den Vorteil ausschließlich über die höhere Effizienz des Motors begründen.

Link to comment
Share on other sites

Zudem wärmen die Benziner an kalten Tagen den Innenraum schneller.

Und dann wäre da noch die sportliche Note.

M.E. steht klingt der Benziner besser als ein Diesel (besonders zwischen 2.500 und 4.500 U/min :cool:)

 

Sparen ist doch auch nicht alles.... gerade beim A2 wo es in der Preislage eines 6 - 8 Jahre alten ja auch schon Neuwagenangebote gibt.

 

Und wenn A2, dann color.storm -ORDEN- (die sind/werden rar ;))

 

Gruß

Lars

Link to comment
Share on other sites

Zudem wärmen die Benziner an kalten Tagen den Innenraum schneller.

Und dann wäre da noch die sportliche Note.

 

Widerspruch. Nur damit das hier nicht einfach so da steht.

Letztlich wird Probefahrt, Verfügbarkeit und persönlicher Geschmack entscheiden.

 

cer, der glaubt, dass Fahrspaß was mit Nm zu tun hat (und der den serienmäßigen Zuheizer sehr schätzt).

Link to comment
Share on other sites

Bei allen Dieseln.

Erst als Diesel-Heizer (=Standheizung mit abgespecktem Steuergerät), später elektrisch. Und er wird wirklich relativ schnell warm...

 

Mehrverbrauch ist unerheblich. Da der Motor schneller warm wird und dann weniger Diesel verbraucht wird.

Meine Erfahrung war, dass bei 15km Arbeitsweg bei deaktiviertem Zuheizer ("Econ"-Taste) der Motor es nicht schafft warm zu werden im Winter. Mit Zuheizer kommt sehr zeitig Warme Luft und ich hatte bei Ankunft die 90°C erreicht. Verbrauch bei beiden Fällen gleich.

 

Trotzdem möchte ich noch auf die Sitzheizung hinweisen die beim Diesel, meiner Meinung nach, vorhanden sein muss.

Link to comment
Share on other sites

...

 

Trotzdem möchte ich noch auf die Sitzheizung hinweisen die beim Diesel, meiner Meinung nach, vorhanden sein muss.

 

hä?? Was hat das denn jetzt mit der Frage ob, Diesel oder Benziner zu tun?

 

Das ist ja genau so als würdest Du sagen, dass beim Benziner 4 Räder dran sein sollten... irgendwie wirds gerade etwas absurd...;)

Link to comment
Share on other sites

...Da der Motor schneller warm wird und dann weniger Diesel verbraucht wird...

Aloha!

Um dies zurechtzurücken: Der elektr. Zuheizer im 66kW TDI heizt ausschließlich die Luft für den Innenraum auf, nicht das Kühlwasser (wie der Dieselzuheizer in den älteren 55kW TDIs). Für eine Standheizungsnachrüstung hat man bei den elektr. Zuheizern also keinen Vorsprung gegenüber den Benzinern.

 

Cheers, Michael

Link to comment
Share on other sites

Was sind denn die Argumente für die Benziner?

Johannes.Quote

 

Der Benziner ist deutlich leiser und hat eine erheblich bessere Laufkultur.

Er kommt mit Kurzstrecken besser zurecht,wird schneller warm

und ist preiswerter in der Anschaffung und im Unterhalt.

 

Einen gebrauchten tdi A2 zu erwerben birgt deutlich höhere Risiken,wie bei einem Benziner.

Man kann nicht nachpruefen ob der Lader immer schön warm und

kalt gefahren worden ist,man weiss nicht ob eine Puppertätsnudel

den Wagen immer in den unteren Gängen bis zum roten Bereich

beschleunigt hat,ob ein Chipp verbaut worden ist (tuning fuer Arme),ob immer schön das vorgeschriebene sehr teure Motoröl genommen worden ist oder am Ende gar mit Raps-oder Biodiesel/Frittenöl

gefahren worden ist.

 

All diese Risiken gibt es beim Benziner nicht.Den Ottomotor kann man einfach nicht so schnell vermurksen.

 

Der Diesel erfreut mit deutlich höheren Drehmoment.

Ueberholen macht hier deutlich mehr Spass !!!!!

 

Grundsätzlich scheint Diesel oder Benziner eine Glaubensfrage zu sein,die abhängig davon ist wo die Prioritäten liegen.

 

so long

Edited by Wolfgang B.
Korrektur
Link to comment
Share on other sites

hä?? Was hat das denn jetzt mit der Frage ob, Diesel oder Benziner zu tun?

Ganz einfach MEIN Hinweis zum Kauf eines Diesels. Soll keine Grundsatzdiskussion auslösen.

 

Um dies zurechtzurücken: Der elektr. Zuheizer im 66kW TDI heizt ausschließlich die Luft für den Innenraum auf, nicht das Kühlwasser (wie der Dieselzuheizer in den älteren 55kW TDIs).

Ups, danke für die Klarstellung.

Off-Topic:

Dann resultiert die schnellere Erwärmung bei Fahrt mit elektrischem Zuheizer aus der höheren Grundlast durch den elektrischen Verbraucher? Dem geringeren Wärmeentzug, da die Innenraumheizung dem Motor weitgehend keine Wärme entzieht? Oder einer Kombination aus beidem? Oder hab ich mir das dann eingebildet?

 

Der Benziner ist deutlich leiser und hat eine erheblich bessere Laufkultur.

Er kommt mit Kurzstrecken besser zurecht,wird schneller warm

und ist preiswerter in der Anschaffung und im Unterhalt.

All diese Risiken gibt es beim Benziner nicht.Den Ottomotor kann man einfach nicht so schnell vermurksen.

 

Der Diesel erfreut mit deutlich höheren Drehmoment.

Ueberholen macht hier deutlich mehr Spass !!!!!

 

Grundsätzlich scheint Diesel oder Benziner eine Glaubensfrage zu sein,die abhängig davon ist wo die Prioritäten liegen.

Volle Zustimmung.

Edited by a2-701
Link to comment
Share on other sites

Dann resultiert die schnellere Erwärmung bei Fahrt mit elektrischem Zuheizer aus der höheren Grundlast durch den elektrischen Verbraucher? Dem geringeren Wärmeentzug, da die Innenraumheizung dem Motor weitgehend keine Wärme entzieht? Oder einer Kombination aus beidem?
Wenn es eine schnellere Aufheizphase gibt, wird es wohl nur die erhöhte Verlustwärme sein. Ich denke nicht, dass der elektrische Zuheizer in der Luftführung vor dem Wärmetauscher Kühlwasser->Innenraumluft sitzt. Im Zuheizfall würde dann ja Wärme aus der erwärmten Luft ans Kühlwassr abgegeben werden und man wäre fast bei einer elektrischen Kühlwasserheizung (?)/Warmhalteeinrichtungen, wie es sie bei großen Dieselmotoren (Nein, der V12 6.0 TDi ist noch klein.) gibt.

 

Das ist doch durchaus ontopic, da das Aufheizverhalten ein Kaufgrund sein kam. (Gut, nicht bei einer Fahrtstrecke von mind. 70 km.)

Link to comment
Share on other sites

Wenn es eine schnellere Aufheizphase gibt, wird es wohl nur die erhöhte Verlustwärme sein.

Jepp, vermute ich auch. Interessant ist hier die Regelung, die - im Falle das der Zuheizer an ist - den Generator immer mit 100% auslastet. Also ohne Licht, Heckscheibenheizung und mit voller Batterie wird's drinnen am schnellsten warm. Erklärt auch die schnellere Motorerwärmung, da der kleine TDI richtig zu arbeiten hat um die Lichtmaschine zu drehen. Fällt sogar als echte Anfahrschwäche auf, die man beim TDI nun wirklich nicht gewöhnt ist. :D

 

Und nun: BTT...

Michael

Link to comment
Share on other sites

Der Diesel erfreut mit deutlich höheren Drehmoment.

Ueberholen macht hier deutlich mehr Spass !!!!!

so long

 

Ich würde gerne mal die Drehmoment Kurven der TDIs und Benz. sehen.

Hat bitte jemand einen Link?

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.