emil

Ruckeln bei 2000rpm

Recommended Posts

Hallo zusammen!

Ich bin neu in diesem Forum und hoffe, ihr könnt mir bei meinem Problem helfen. Ich setze große Hoffnungen in euch!

Also ich hab letzten Dezember meinen mageren Studentenlohn in einen A2 1.4 Benziner BJH 2000 investiert und wurde ein wenig enttäuscht.

Nachdem nun das Steuergerät erneuert werden musste, da die Innenbeleuchtung nicht richtig funktionierte und das Radio sich immer resettete, besteht nun immernoch das Problem, dass der Wagen bei 2000 Umdrehungen ruckelt, als würde er absaufen. Das Ganze passiert nur bei sehr gleichmäßigem Fahren, solange man nicht beschleunigt. Aber da man gerade in der Stadt recht gleichmäßig fährt, nervt es enorm wenn man entweder ober-oder untertourig fahren muss! Zudem kommt, dass der Wagen ein Feuerwerk an Warnsignalen loslässt (EPC Motorelektronik - uvm) AUDI vermutete einen def.Höhengeber, oder eine verdreckte Drosselklappe. Beides wurde gecheckt/gereinigt aber das Problem besteht weiterhin.

Könnte es sein, dass es etwas mit dem Getriebe zutun hat? Ein Bekannter von mir meinte, dass das Getriebe 'rutschen' könnte, aber keiner kann mir klar sagen, was es ist.

Habt ihr vielleicht eine Idee?

 

Vielen Dank für eure Antworten

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Willkommen im Forum. Getriebe schließe ich aus. Ich hätte als erstes auch auf verkokte Drosselklappe getippt, wie wurde diese gereinigt? Alternativ könnten es noch die Kerzen/Zündspule sein.

 

Ansonsten hilft nur Fehlerspeicher auslesen, Fehler samt Fehlercode notieren und dann hier posten. Ohne wirds schwer...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich fahr die Woche nochmal in die Werkstatt und besorg Mir ggf. den Cehlercode und halte euch auf dem Laufenden!

Vielen dank schon mal fuer die Idee mit den Zuendkerzen! daran hatte ich bisher noch nicht gedacht. Werde es mal versuchen zu checken.

Lg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Kerzen halten normalerweise locker das vorgeschriebene Wechselintervall von 60.000km. Sind sie schon wesentlich länger drin, werden sie verdächtig. Alternativ wie gesagt Zündspule.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

wir hatten mit dem 1.6 Fsi das gleiche Problem. In der Diagnose sind sie bei Audi genau so vorgegenagen (Luftmassenmesser,Drasselklappe, und anderes, alles angeblich fehlerfrei). Nach vielen Werkstattbesuchen (und viel Geld) hatte sich nichts am Fehler geändert(ebenfalls ruckeln zwischen 2000 und 2500 Umdrehungen die Minute). Bis das Auto vor c.a. 2 Wochen auf der Autobahn liegen geblieben ist. Diagnose: Defekte Drosselklappe. Seit dem die Drosselklappe erneuert wurde ist kein bisschen Ruckeln mehr zu spüren.

Daher gehe ich davon aus, dass die Drosselklappe bereits davor einen kleinen Defekt hatte, der aber nicht erkannt wurde(ungenaue Ansteuerung oder ähnliches). Da Audi auch Geld sparen möchte gehe ich davon aus, dass bei deinem 1.4 Benziner möglicherweise die gleiche Drosselklappe verbaut ist.

Vielleicht ist das Bauteil auch fehlerhaft. Wie man das prüfen kann weiß ich leider nicht.

 

viele Grüße

L.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo A2 freunde!

Also heute ist der kleine aus der Werkstatt wider gekommen und läuft glücklicherweise *klopf,klopf,klopf wie ne 1! Sie haben unterm Strich die Drosselklappe gereinigt, Zündkabel gecheckt, Drucksensor erneuert und ausschlaggebend war wahrscheinlich in erster Linie das Abgasrückführventil, welches defekt war.

Bin eine ganze Stange Geld losgeworden und hoffe, dass ich nun erstmal ruhe habe!

Vielen Dank nochmal für eure Ideen. Ich hab mich mitm Meister unterhalten und wusste zumindest, dass er mir keinen Unfug verkaufen wollte.

Gutes gefühl

MfG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo zusammen; habe einen a2 bj:03; meiner ruckelt bwi kaltem zustand ebenfalls im bereich von 2000 umdrehungen: Sobald der motor warm ist ist alles ok: Was kann das sein:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

In den beiden Themen, in denen Du den gleichen Beitrag geschrieben hast, ist ja schon was erwähnt... Hast Du das schon ausprobiert?

 

LG

Anika

 

 

PS: bitte in Zukunft keine Doppelposts, das macht allen Suchenden das Leben leichter

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hänge mich mal kurz in diesem Thread an, es geht um einen ruckelnden A2 (BBY / MJ'05 / ~105.000km).

 

Vorab:

- Drosselklappe samt Saugrohrgeber vor kurzem gereinigt

- Zahnriemen samt Umlenkrollen und Wasserpumpe relativ jung

- Achsen/Aufhängungen perfekt gewartet

- Koppelstangen neu

- Räder frei von Unwucht

- keine Startprobleme

- ruhiger Leerlauf knapp über 600U/Min.

- Getriebeöl frisch

- Öl Servolenkung frisch

- Kerzen sind meines Wissens nach gemäß Intervall erneuert

 

 

Egal ob kalter oder warmer Motor, merkt man beim sachten Dahingleiten im 5.Gang bei konstanter Drehzahl und Pfenniggas im Bereich (1.800U/Min - 2.000U/Min.) Ruckeln. Drunter und drüber kein Problem.

Der Wagen fährt dabei nicht gleichmäßig, wobei das Stottern nicht sehr stark ausgeprägt ist - aber dennoch weit entfernt von gleichmäßig. biggrin.gif

Beschleunigung und Gasannahme ist für mein Empfinden normal.

 

Nun die Frage aller Fragen:

Woran könnte das liegen? biggrin.gif

Sind dann nur noch Zündspulen und AGR heiße Kandidaten?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie im anderen Forum hänge Ich Mich hier mit an, da Ich auch so ein ähnliches Problem habe, und zwar so, dass immer wieder sporadisch Zündaussetzer 1. Zylinder im Fehlerspeicher abgelegt wird.

Nach langwieriger Fehlersuche konnte Ich Drosselklappe, Zündspule, Zündkerze und Temperaturfühler ausschließen. Also mal wieder wie Früher Kompression gemessen, und siehe 4 - 3 Zyl. 14 bar 1. Zylinder 9,5 bar, das sich nach einbringen von Motorenöl in den Zylinder nicht verbesserte. Nach einem Drucktest mit geschlossenen Ventilen im OT. musste Ich feststellen, dass Luft über den Einlasskanal entweicht. So, jetzt kann es eigentlich nur noch ein undichtes Ventil oder ein Hydrostößel sein. Habe aus zeitlichen Gründen noch nicht weiter geforscht, und da der Fehler schon so lange besteht und das Auto im kalten, so wie im warmen Zustand problemlos startet und läuft wie “Sau“ werde Ich mal noch ein Hydrostößel Additiv einwerfen, wobei Ich Mir fast nicht vorstellen kann, dass das hilft. Hoffe, dass keiner von Euch so betroffen ist, aber das Ruckeln merke Ich nur im Leerlauf. PS.: BBY mit 111ooo Km.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hallo A2 freunde!

Also heute ist der kleine aus der Werkstatt wider gekommen und läuft glücklicherweise *klopf,klopf,klopf wie ne 1! Sie haben unterm Strich die Drosselklappe gereinigt, Zündkabel gecheckt, Drucksensor erneuert und ausschlaggebend war wahrscheinlich in erster Linie das Abgasrückführventil, welches defekt war.

Bin eine ganze Stange Geld losgeworden und hoffe, dass ich nun erstmal ruhe habe!

Vielen Dank nochmal für eure Ideen. Ich hab mich mitm Meister unterhalten und wusste zumindest, dass er mir keinen Unfug verkaufen wollte.

Gutes gefühl

MfG

 

was hat der Spaß gekostet ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich häng mich hier auch mal dran, weil die Suche kein befriedigendes Ergebnis brachte:

Hatte gestern zweimal den Effekt, daß mein A2 (BBY, späte Ausführung ohne messbaren Ölverbrauch) bei gleichmässigen 2000/min plötzlich stark zu Ruckeln anfing, in dem Moment gefühlt auch keine richtige Gasannahme.

Ansonsten lief er tadellos, auch keine Startprobleme oder sonstige Aussetzer. Auch die Mkl bleibt aus. Beide male, als es passierte, war der Motor kalt, vielleicht nicht unwichtig...

 

Jemand ne Idee dazu?! Verschmutzte Drosselklappe würde ich ausschliessen, das kenne ichvon meinem alten AUA und fühlte sich anders an. Via Suche bin ich ein paar mal übers AGR gestolpert, die sich aber wohl via MKL bemerkbar machen soll - aber die ist ja wie erwähnt aus.

 

Über ein paar Eingebungen würde ichmich freuen...

bearbeitet von DerTimo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

AGR-Ventil, Stabzündspulen, Lambdasonde, Kraftstoffpumpe, Einspritzdüse, ...

 

Da kann man grad nur im trüben fischen. Könnte ziemlich viel sein bei den Angaben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Heute ist mir auch nichts mehr aufgefallen. Zündaussetzer hatte er keine, das Ruckeln trat bei ziemlich genau 2000/min und Minimalgas auf. Drüber nix, drunter nix. Mal gucken, obs wieder auftritt, notfalls muss sich die Werkstatt drüber her machen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden