quetz67

Die berüchtigte Führungshülse und das Ausrücklager

Recommended Posts

Habe schon einige Themen zu dem Thema gelesen mit dem Tenor, muss nicht immer eine teure Gangsteller-Reparatur sein, oft müssen "nur" diese Teile ausgewechselt werden.

 

Nun höre ich vom Freundlichen, dass diese Reparatur 6 Stunden reine Arbeitszeit in Anspruch nimmt und nur in Zusammenhang mit dem Austausch der Kupplung Sinn macht.

 

Was ist davon zu halten?

bearbeitet von quetz67

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Grundsätzlich muss zum Tausch der Führungshülse das Getriebe ausgebaut werden. Leider. Da kommen schon ein paar Stunden zusammen.

 

Ob du die Kupplung auch gleich mit machen lässt, hängt vom Verschleiss ab. Wieviel Kilometer hast du denn runter?

 

Mark

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Grundsätzlich muss zum Tausch der Führungshülse das Getriebe ausgebaut werden. Leider. Da kommen schon ein paar Stunden zusammen.

 

Ob du die Kupplung auch gleich mit machen lässt, hängt vom Verschleiss ab. Wieviel Kilometer hast du denn runter?

 

Mark

 

280 TKM

 

Klar, wenn die Arbeit eh gemacht werden muss, ist der Mehrpreis für die Kupplung wohl nicht mehr so schlimm.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe dir hier mal einen Thread rausgesucht, in dem Bilder von Kupplungsbelägen zu sehen sind. Die Kupplung von Karat21 hat auch 279TKM runter.

 

 

Zu der Diskussion im Link:

 

Auch wenn ich noch nicht den Zusammenhang zwischen verschlissener Kupplung und niedrigem Kupplungsnehmerzylinderwert sehe, so macht der 3-L Profi trotzdem gute Arbeit.

 

Mark

bearbeitet von DerWeißeA2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich habe dir hier mal einen Thread rausgesucht, in dem Bilder von Kupplungsbelägen zu sehen sind. Die Kupplung von Karat21 hat auch 279TKM runter.

*lol* die Bilder sagen mit absolut gar nix, heisst das "bei 280TKM sind die Dinger auf jeden Fall hinüber" oder "sieht eigentlich noch gut aus."

 

Zu der Diskussion im Link:

Auch wenn ich noch nicht den Zusammenhang zwischen verschlissener Kupplung und niedrigem Kupplungsnehmerzylinderwert sehe, so macht der 3-L Profi trotzdem gute Arbeit.

Yo, hab ihn schon kontaktiert, er sagte was von ca. 550€ für Austausch. Dazu kommen aber 75€ für die Fahrt und evtl. 1 oder 2 Übernachtungen, die Zeit mal nicht gerechnet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Meine Kupplung sah mit 279.000Km noch gut aus... Aussage vom Meister da sind noch 100.000 Km mehr drin...

 

attachment.php?attachmentid=37383&d=1319738338

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@quetz67

280TKM ist ja schon ne Hausnummer. Da macht es wenig Sinn die Kupplung noch weitere 100TKM drin zu lassen und dann möglicherweise mit einem Kupplungsschaden liegen zu bleiben, weil die Verschleissgrenze überschritten ist.

 

Ich würde sie in dem Zuge auch gleich mit tauschen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe in meinem Leben noch keine Kupplung gewechselt. Egal ob nach 100, 200 oder weit über 300 tkm. Aber ich würde sie wahrscheinlich trotzdem mit tauschen, wenn eh alles auseinander ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wir werden dann wohl mal den 3L-Profi ausprobieren. Nicht dass wir geizig wären, aber Audi ihre Glaspaläste finanzieren, wenn denen bei ihren eigenen Autos nichts anderes einfällt als "komplett austauschen" da hab ich auch keine Lust drauf.

 

Hoffe auch mal auf mehr Zeit mit Herrn Zoll als mit dem typischen Audi-Mitarbeiter, um mal in Ruhe durchzugehen, was noch wie gut aussieht und wo Probleme anstehen könnten und was deren Lösung so kosten wird.

 

Wollen ihn mindestens bis Mitte 2015 und ca. 350TKM fahren, wenn nichts wirklich teures ansteht und auch gerne bis 500TKM so er das mitmacht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@quetz67:

Woher weißt Du, dass die Führungshülse hin ist?

 

Ich frage nur, weil ich diese Threads in die Richtung auch schon mehrfach gelesen habe. Meine Sparkugel springt seit ein paar Monaten auch nur noch auf "N" an und zickt beim Schalten auch schon mal rum.

Beim letzten Werkstattaufenthalt hatte ich auch nach der Führungshülse gefragt, diese wurde aber eher ausgeschlossen.

Gelöst wurde das Problem aber auch nicht.:argh:

Also weiterhin die Handbremse gaanz fest anziehen...

 

Bist Du morgen zufällig in Legden?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wissen tu ich gar nix...aber bei den meisten liegt es ja wohl irgendwo da. GGE hat jedenfalls nicht geholfen, eher geschadet. Und nein, in Legden bin ich nicht, wieso?

 

Kann auch wieder der Gangsteller sein, durchaus möglich, der wäre wieder dran. Aber auch da fiel denen von Audi beim ersten Mal nichts anderes ein als Hydrauliköl nachzufüllen und beim zweiten Mal das Ding für 1500€ auszutauschen. Obwohl, beim Gangsteller war das Verhalten ein ganz anderes.

bearbeitet von quetz67

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nach Legden hatte ich nur gefragt, weil man sich da beim Schraubertreffen mal austauschen könnte. Ich werde vormittags da hin fahren aber keine konkreten Arbeiten einplanen. Habe ich eh keine Ahnung von. Es scheinen aber noch ein paar 1.2 Fahrer da zu sein.

Und bevor ich die teure Reparatur in Auftrag gebe möchte ich noch ein paar andere Meinungen hören.

Dass es der Gangsteller ist, ist eher unwahrscheinlich. Wenn, dann eher die berüchtigte Dichtung. Die soll es inzwischen sogar als Audi Originalteil geben, sodass nicht mehr komplett ausgetauscht werden muss. Das würde man aber schnell feststellen wenn der Gangsteller verölt ist.

 

Wie sind denn die Symptome bei Dir? Oder fährst Du jetzt vielleicht doch nach Legden? Ist von Köln auch nicht so weit...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
...Wie sind denn die Symptome bei Dir? Oder fährst Du jetzt vielleicht doch nach Legden? Ist von Köln auch nicht so weit...

 

Ja Gangsteller ist heute eigentlich kein Thema mehr wenn die Werkstatt sich ein wenig auskennt.

 

Beim letzten mal hat die Werkstatt einfach Hydrauliköl nachgefüllt und dafür ordentlich kassiert. Es hat aber nicht geholfen und der in der nächsten Werkstatt hat die Hände über'm Kopf zusammengeschlagen, weil alles völlig undicht und komplett verölt war. Sowas nenne ich schon grobe Fahrlässigkeit, daher unser Misstrauen gegenüber Audi-Werkstätten.

 

Unser Symptom jetzt ist wie aus dem Bilderbuch mit den anderen Hülsenschädigten in Einklang. Erst dauerte es immer länger bis er in P ansprang, dann ging es nur noch in N. Gleichzeitig kuppelt er nicht mehr ein wenn er steht.

 

Legden, mal schauen, hatte ich überhaupt nicht auf dem Radar.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie gut, dass ich in Legden war.

Habe mir von Eiswolf mal eine fast zerstörte Führungshülse zeigen lassen und mit diesem Beispiel die Symptome erklären lassen.

Passt leider ganz genau.

Er kannte auch noch die Werkstattpreise bei Audi :(.

 

Sieht so aus, als ob ich in nächster Zeit einen Ausflug nach München oder nach Röllbach vor mir habe :yell:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@quetz67:

Wie ist der Stand bei Dir?

 

Ich habe inzwischen Angebote eingeholt und dabei mal wieder Erfahrungen machen dürfen.

Werkstatt1:

"Führungshülse ???"

Ich habe dann erst mal ein paar Infos aus dem Forum geliefert und ein Angebot für die Hülse und als Option Kupplung angefordert. Habe dann per Mail detaillierte Infos inklusive eines Auszugs aus den technischen Produktinfos bekommen. Preis incl. Kupplung 950, ohne wird's wohl ca. 550 sein

 

Werkstatt 2, meine Stammwerkstatt:

Anruf beim Meister, "Klar kenne ich, da gibt's 'ne TPI (Technische Produktinfo) zu, ich such die raus und melde mich."

Lohnkosten hier ca. 510€ brutto, dazu natürlich die Hülse (<5) und was sonst dazu kommt. Erst aber noch lange Diskussion ob es nicht doch der Gangsteller sein könnte und der Hinweis, dass ich 500€ in den Sand setzen würde, wenn sich herausstellt, dass die Hülse in Ordnung ist.

Auf die Kupplung habe ich ihn auch angesprochen, sein Kommentar: "Ich tausche keine Kupplung aus, die ich nicht vorher genau untersucht habe!!!"

 

Werkstatt 3a:

Hier keine Audis, ist strikt getrennt.

 

Werkstatt 3b:

Im Gegensatz zu den anderen beiden, die alle VAG Marken behandeln, ein reiner Audi Betrieb. Erster Hinweis: "Bei mehr als 100.000 km muss die Kupplung in jedem Fall getauscht werden!!!"

Kosten zusammen 1300€ :eek:

 

Ich hatte ja schon in Erwägung gezogen, zum Wunderheiler nach München zu fahren, werde aber wohl doch wieder zur Stammwerkstatt gehen.

 

Aber die Audi Werkstatt ist der Hammer Ein drittel mehr, nur damit in der Werkstatt kein Skoda oder so neben dem edlen Aluminium steht :crazy:

 

Für alle, die ihrer Werkstatt genaue Infos liefern, die TPI Nummer ist 2017538/2. Ist auch ein schönes Foto von einer gebrochenen Hülse drin.

 

quetz67, Dir noch viel Erfolg bei der Werkstattsuche!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@wat4640

Hast du denn schon mal den Kupplungsnehmerzylinder geprüft. Starten nur auf N möglich, ist meines Wissens nach ein Zeichen, dass dessen Poti verschlissen ist.

 

Mark

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
@wat4640

Hast du denn schon mal den Kupplungsnehmerzylinder geprüft. Starten nur auf N möglich, ist meines Wissens nach ein Zeichen, dass dessen Poti verschlissen ist.

 

Mark

 

Danke für den Hinweis, da aber die Kupplung auch oft mit Verzögerung, dann aber ruckartig kommt, halte ich die Hülse schon für recht wahrscheinlich.

Außerdem passt es bei 300000 km auch zum Kilometerstand.

 

Ich werde den Meister auch noch drauf ansprechen.

Ach ja, ist der Kupplungsnehmerzylinder auch in der Diagnose?

Es wurde nämlich vor Monaten schon festgestellt, dass am Gangsteller unsinnige Werte ankommen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der Geber G162 im Kupplungsnehmerzylinder kann im Messwerteblock Block 002 des Getriebesteuergerätes ausgelesen werden. Im 2. Feld sollte der Wert zwischen 1,8 und 2,0 Volt stehen. Müssen die eh rein, wenn nach dem Kupplungswechsel die Getriebegrundeinstellung ansteht. Zwingend erforderlich!

 

Wenn am Gangsteller "unsinnige" Werte ankommen, können die nur vom Getriebesteuergerät kommen. Woher das Getriebesteuergerät die Werte hat, müsste man prüfen.

Der Gangsteller selber hat zwei Potentiometer, das G239 für Gangerkennung (ähnlich wie „Schalthebel nach vorn/hinten“) und das G240 für die Schaltgasse (ähnlich wie „Schalthebel nach links/rechts“), die dem Getriebesteuergerät Werte liefern.

 

Mark

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nachdem ich nun schon ewig mit dem nicht auf "Stop" startenden Wagen fahre und langsam Panik bekomme, dass die Hülse ganz auseinanderfällt und Folgeschäden verursacht, habe ich mich endlich dazu durchgerungen, die Kugel zum Freundlichen zu bringen.

 

Gerade kam der Anruf. Es ist tatsächlich die Führungshülse, die ist gebrochen, läuft dadurch schief und ist an einer Seite fast durchgescheuert. Kupplung muss auch ausgetauscht werden. Damit hatte ich schon gerechnet.

 

Der Ausbau des Getriebes war aber nicht ohne weiteres möglich, da die Gelenkwellen und anderes (habe ich nicht behalten) absolut festgebacken war.

Folge: Alles von den Gelenkwellen bis zu den Radlagern muss mitgetauscht werden.

Ca. 15 Stunden Arbeitszeit, Materialschlacht, Kosten ohne Ende.:eek:

 

Bin gerade ein wenig ratlos!:kratz:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

Die Liste der Werkstätten kenne ich, und ich hatte schon mehrfach überlegt, meine Stammwerkstatt zu ergänzen; waren bisher immer nur Kleinigkeiten, die mich davon abgehalten haben. Ich persönlich werde aber weiter Stammkunde bleiben. Der Wagen ist eh schon zerlegt und nicht in der Lage zu einer anderen Werkstatt zu krabbeln.

 

Was ich jetzt hören will?

Ist doch klar, Schock, Wut, Mitgefühl, gute Ratschläge, was auch immer.

Der eine wird sagen, ist doch fast noch ein Neuwagen mit gerade mal 310.000 km, da lohnt die Investition; ein anderer eher RIP.

 

Und vielleicht dient es dem ein oder anderen einfach als Erfahrungsbericht...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Warum bist du denn ratlos? Weil du nicht weisst, wo du das Geld für die Reparaturkosten hernehmen sollst oder bezüglich des Umfangs der durchgeführten Arbeiten?

 

Getriebe beim 1.2er habe ich selbst schon aus- und wieder eingebaut. Die komplette Demontage der Gelenkwellen ist hierfür nicht notwendig. Lediglich muss auf der linken Seite das Radlager samt Federbein vom Achslenker abgedrückt werden. Die Federbein-Radlager-Kombination kann dann so weit nach aussen gezogen werden, dass die Antriebswelle samt Tripoden-Gelenk getriebeseitig rauszuziehen ist. Vorher die Antriebswelle festbinden, dass sie nicht nach unten fällt.

 

Grüße

Mark

bearbeitet von DerWeißeA2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Warum bist du denn ratlos? Weil du nicht weisst, wo du das Geld für die Reparaturkosten hernehmen sollst oder bezüglich des Umfangs der durchgeführten Arbeiten?

 

Getriebe beim 1.2er habe ich selbst schon aus- und wieder eingebaut. Die komplette Demontage der Gelenkwellen ist hierfür nicht notwendig. Lediglich muss auf der linken Seite das Radlager samt Federbein vom Achslenker abgedrückt werden. Die Federbein-Radlager-Kombination kann dann so weit nach aussen gezogen werden, dass die Antriebswelle samt Tripoden-Gelenk getriebeseitig rauszuziehen ist. Vorher die Antriebswelle festbinden, dass sie nicht nach unten fällt.

 

Grüße

Mark

 

Nö, Ratlos war ich nur, ob sich die Reparatur lohnt. Wenn sich der Umfang der geplanten Arbeiten plötzlich verdoppelt, dann kann man schon mal ins Grübeln kommen.

Ist aber entschieden, so ein zuverlässiges Auto hatte ich vorher noch nicht - dabei waren die Vorgänger neuer und hatten teilweise auch vier Ringe.

 

"... einfach rausziehen...", ja, so war der Plan. Dummerweise waren die von Dir genannten Teile zu einer festen Einheit "verbacken", sodass eine zerstörungsfreie Trennung nicht mehr möglich war. Ist halt das erste Mal, dass jemand an der Ecke des Autos schrauben muss.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ein typischer Fall von Reparaturstau....nicht warten sofort starten..;)

 

bin sehr hellhörig was Geräusche von dem "Wahren A2" angeht.

Hatte auch im letzten Sommer beim ersten Verdacht zwei Werkstätten aufgesucht und bin der Meinung dadurch den "Schaden" in Grenzen gehalten zu haben. Mir war bewusst, das bei meiner Kilometerleistung die Führungshülse nicht mehr intakt sein konnte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gestern habe ich das Drama mal live besichtigt und weiß jetzt auch etwas mehr.

 

"Radlager abdrücken", genau das war das Problem. Das Zahnrad, das im Radlager steckte, war dermaßen ver- bzw. festgerostet, dass es sich erst gar nicht, dann mit fiesen Geräuschen löste. Auf der einen Seite waren dann auch nur noch die Ansätze von Zähnen zu sehen. Bei dem Anblick ist selbst mir dann klar, dass da was getauscht werden muss.

Natürlich dann auch nicht die ganze Welle, sondern nur der Kopf samt Gummimanschette.

Da beide Radlager auch schon wieder über 200tkm drauf haben hatte ich eh schon darauf gewartet, dass eins von beiden Geräusche macht.

 

Den Reparaturstau kann ich nicht bestätigen. Klar habe ich recht lange gewartet. Das lag aber daran, dass ich die Diagnose nur durchs A2-Forum (danke, Forum) gefunden habe und das auch nicht sofort. In der Werkstatt hatte ich nicht den richtigen Meister erwischt als ich das Symptom zuerst hatte. Auch "der weiße A2" hatte ja in diesem Thread eine andere Ursache im Sinn. Das blöde an dieser Hülse ist, dass man das Getriebe quasi auf Verdacht ausbauen muss um den Schaden zu verifizieren.

Wenn es dann falsch war hat man mehr als 600€ in den Sand gesetzt.

 

Der erste Ansatz war dann, einfach zu sagen, "springt doch auch auf N an", kann ja nix passieren. So ähnlich habe ich es auch hier im Forum mal gelesen. Erst als ich dann ein Bild von der Führungshülse gesehen habe und Anfang des Jahres beim Schraubertreff eine in der Hand hatte, habe ich mir mal Gedanken gemacht was passiert wenn sie ganz abreist und dann die Reparatur in Erwägung gezogen.

 

Was Geräusche jeder Art angeht bin ich auch extrem empfindlich - wurde mir zumindest mal in der Werkstatt gesagt, als ich einen Fehler auch schon im frühesten Frühstadium bemerkt hatte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
@quetz67:Wie ist der Stand bei Dir?

 

Lange (lustige?) Geschichte 1. Teil, die Fortsetzung folgt morgen:

 

Nachdem wir uns den Kupplungstausch beim Freundlichen (ca. 1200€) nicht leisten konnten/wollten sind wir erstmal weiter gefahren.

 

Dann kam Groupon mit einen Gutschein 69€ für unbegrenzte Arbeitskosten bei einer Fachwerkstatt - alle Modelle. Hörte sich toll an, weil die Führungshülse kostet ja nur 4€. Kupplung sollte aber auch gleich gemacht werden, sonst hätte die Werkstatt sich sicher geweigert.

 

Also angerufen wegen Termin, oft besetzt, irgendwann dann während der Fahrt mal erwischt, also nicht die beste Verbindung, aber Termin gemacht. Noch ne Mail hinterhergeschickt mit Details (hatte am Telefon nur A2 gesagt, nicht 1.2, und anbei zur Sicherheit die Teilenummern Kupplung/Führungshülse).

 

Anruf 3 Tage später:

"Wir haben da ein I-Mehl von ihnen bekommen, warum schicken sie uns das, war doch schon alles besprochen"

Ich: "Wollte nur sichergehen, weil manchmal sind für den Wagen die Teile schwer zu bekommen und andere Werkstätten hatten schon mal Probleme mit dem Wagen".

Er (sinngemäß): "Sie müssen uns nicht sagen wie man ein Auto repariert, aber wir bestellen zur Sicherheit schon mal die Kupplung."

 

Heute den Wagen hingebracht, der Mann vom Telefon war nicht da. Cheffe fand den Auftrag, schaute sich den Wagen an und fiel aus allen Wolken - "Das ist ja ein Automatik!". Sein Mitarbeiter wusste aber immerhin schon automatisiertes Schaltgetriebe und kannte es wohl vom Smart.

 

"OK, wir schauen ihn uns an und melden uns dann, wenn wir ihn auf der Bühne hatten". Nachmittags dann: "Wir haben den Wagen jetzt auseindergenommen, mussten aber noch die korrekte Kupplung bestellen (100€ mehr! Sic!)". Ich inzwischen leicht ungehalten entschied mich dann aber doch für Austauschen statt wieder Zusammenbauen und auf den Austausch zu verzichten. Natürlich musste ich mir dann noch anhören, dass er jetzt für 69€ den ganzen Motor rausholen muss.

 

Achja, zur Sicherheit fragte ich noch, ob denn die richtige Führungshülse bestellt wurde (die ja mit hoher Wahrscheinlichkeit Verursacher der Probleme oder zumindest stark verschlissen ist). "Nein, eine Führungshülse haben wir nicht bestellt". Ich nur "Die finden sie im Handschuhfach"...und meine Frau hatte mich schon für verrückt erklärt, dass ich noch eine extra bestellt hatte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schöne Geschichte, freue mich schon auf Teil 2.

 

Erschreckend finde ich, dass es immer noch Firmen/Unternehmen/Selbstständige gibt, die meinen mit Groupon nach vorne zu kommen.:crazy:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Schöne Geschichte, freue mich schon auf Teil 2.

 

Erschreckend finde ich, dass es immer noch Firmen/Unternehmen/Selbstständige gibt, die meinen mit Groupon nach vorne zu kommen.:crazy:

 

Allerdings! Und als Kunde muss man sich dann anhören, dass sie für umsonst arbeiten müssen. Aber noch besser als gleich als Kunde 2. Klasse behandelt zu werden, das war zumindest nicht der Fall.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mann soll mit einen A2 1.2TDI niemals, niemals zu eine Werkstatt gehen die keine Erfahrung mit den 1.2 TDI hat. Die machen mehr Kaput als Sie instandsetzen konnen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der zweite (noch nicht der letzte) Teil in Kürze:

 

1. Anruf: "Wir werden heute fertig, sie können ihn morgen früh abholen"

2. Anruf: "Die Kupplung ist jetzt eingebaut, aber wir können den Wagen nicht starten, weil wir kein Steuergerät haben, um die Grundeinstellung zu machen. Wir werden den Wagen jetzt zu einem Audi Händler fahren...wir melden uns".

 

@paulds65...wenn du dich jetzt bestätigt fühlst, ja die Gefahr war uns bewusst. Aber bei einem Wagen, der evtl. demnächst stillgelegt wird und vielleicht nur noch als Ersatzteillager dient, war es im Moment nicht wirtschaftlich vertretbar, nochmal 1500€ zu investieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mann soll mit einen A2 1.2TDI niemals, niemals zu eine Werkstatt gehen die keine Erfahrung mit den 1.2 TDI hat.

Dazu muss man natürlich auch sagen, dass ein Großteil der Audi Werkstätten in diese Liste fällt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ohne Grundeinstellung um Himmelswillen NICHT fahren! Das endet gerne mal mit nem kapitalen Getriebeschaden!

 

Edit: Puh, ich glaub die meinten Huckepack. War jetzt kurz etwas panisch...

bearbeitet von Nachtaktiver

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ohne Grundeinstellung um Himmelswillen NICHT fahren! Das endet gerne mal mit nem kapitalen Getriebeschaden!

*lol* das wäre ja dann ein neues Getriebe für uns ;)

 

Edit: Puh, ich glaub die meinten Huckepack. War jetzt kurz etwas panisch...

Ja, das meinte er wohl :)

 

Ich denke er flucht schon vor sich hin, dass er sich das angetan hat, jetzt hoffe ich nur, dass wir nicht auch fluchen müssen.

bearbeitet von quetz67

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Lach mal, wir hatten hier schon den Fall, dass der Meister ohne Grundeinstellung gefahren ist und dabei das Getriebe zerlegt hat. Lt. Werkstatt war dies aber schon vorher kaputt, der Wagen somit ein Totalschaden usw.. Der Eingentümer fährt glaube ich momentan Bus...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So, Auto scheint fertig zu sein, allerdings soll ich die Rechnung der Grundeinstellung von Audi zusätzlich bezahlen. Hab ich mich natürlich geweigert, jetzt steht das Auto bis zur vollen Bezahlung da rum.

 

Preis wird er mir später nennen, na mal abwarten, ob das jetzt zum Anwalt muss.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nun ist Audi Probe gefahren und nach ein paar Hundert Metern schaltete er nicht mehr. Also suchen die jetzt, bisher sind 160€ angefallen, also wird das wohl nichts ohne Anwalt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mann soll mit einen A2 1.2TDI niemals, niemals zu eine Werkstatt gehen die keine Erfahrung mit den 1.2 TDI hat. Die machen mehr Kaput als Sie instandsetzen konnen.

 

Ohne Grundeinstellung um Himmelswillen NICHT fahren! Das endet gerne mal mit nem kapitalen Getriebeschaden!

...

:janeistklar:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Tja, Audi bekommt ihn nicht mehr hin, ohne das Getriebe zu tauschen.

 

Jetzt geht der Streit los. Dummerweise hatten sie mich auf den schlechten Zustand des Getriebes hingewiesen und das sie nicht für spätere Schäden am Getriebe verantwortlich sind.

 

War für mich ja auch selbstverständlich, wenn Schäden am Getriebe auftauchen, für die sie nicht verantwortlich sind, dann muss ich da ran.

 

Ich will aber nicht verstehen, dass ein Getriebe, dass mit einer alten Kupplung funktioniert, dann mit einer neuen Kupplung nicht mehr funktionieren soll.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Fahrzeug ist vermutlich ohne Getriebegrundstellung aus eigener Kraft bewegt worden. Lass deinen Gutachter in diese Richtung forschen. Und: Wir haben's ja gleich gesagt...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Fahrzeug ist vermutlich ohne Getriebegrundstellung aus eigener Kraft bewegt worden. Lass deinen Gutachter in diese Richtung forschen. Und: Wir haben's ja gleich gesagt...

 

Danke, ja, das hab ich jetzt erst kapiert. Der Wagen fährt also noch ohne Grundeinstellung, ich hatte es so verstanden, als ob er nicht gestartet wär.

 

Da sie offensichtlich nichts von GGE wussten ist die Wahrscheinlichkeit einer Probefahrt ohne GGE extrem wahrscheinlich :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich muss mich gerade ganz leicht wundern, warum macht man sowas? Ist doch absehbar, dass das so endet. Bist du Anwalt? ;)

 

Für ein AT-Getriebe legst bei Audi runde 1900€ zzgl. Arbeit auf den Tisch und dann ists vermutlich noch immer nicht anständig gemacht.

 

Mein letzter Tipp in diesem Thread: Pack die Kiste auf nen Hänger, fahr damit nach Röllbach oder Germering und lass die Herrschaften da mal machen. Das kost die Hälfte von Audi und passt anschließend auch. Alternativ darfst mir die Überreste auch gerne günstig verkaufen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So werden es auch immer weniger :(

Finger weg wenn sie keine Ahnung haben :eek:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Für ein AT-Getriebe legst bei Audi runde 1900€ zzgl. Arbeit auf den Tisch und dann ists vermutlich noch immer nicht anständig gemacht.

 

Ich wollte nicht das Getriebe machen lassen, sondern "einfach" nur die Kupplung/Führungshülse tauschen lasse, um das Startproblem zu beheben.

 

Der Wagen hat aber noch ein Zukunft, wenn auch vielleicht nur als Ersatzteillager für 2 andere. Könnte auch gut sein, dass der neue Besitzer noch andere Pläne hat, auf jeden Fall wird er erstmal zwischengeparkt und kommt nicht auf den Schrott.

 

Röllbach, an die Alternative haben wir gedacht, aber das sind 300km und die Abwicklung hätte einfach viel Zeit und Geld zusätzlich gekostet. Wir sind auch keine Bastler, die mal eben einen Hänger bei der Hand haben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden