Recommended Posts

Hallo,

 

habe zurzeit ein 117Ri, welches ich gerne weiterverwenden möchte.

Original war ein Concert II ohne BOSE.

 

Allgemein habe ich ein paar Fragen dazu:

LS Vorne sind ja 2x TMT und 2 Hochtöner direkt ans Radio und die hinteren LS an einem kleinen Zwischenverstärker? Wie sieht das mit der Verkabelung aus? Habe ja alle Stecker am Alpine dran, habe hinten aber keinen Sound (will ich sowieso nicht, nur aus reiner Interesse). Theoretisch müsste ja irgendwo eine Frequenzweiche sitzen...

 

Die Frage ist nur, ob ich einfach die 4 LS austauschen kann (2x TMT und Hochtöner), ohne ne extra Endstufe verwenden zu müssen.

Subwoofer brauche ich nicht.

Lieber investiere ich das Geld in eine ordentliche Türdämmung.

 

Bloß welche Lautsprecher?

Audio System X-ION 165 X-ION165 kaufen - ARS 24 Car Hifi Shop und Einbau Service in Memmingen und Kempten

 

Hört sich vielversprechend an, aber schon sehr teuer.

 

Was meint ihr?

bearbeitet von Arthur4ik

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Um die Frequenzweiche mußt du dir keine Gedanken machen, denn alle Abgänge des Radios enthalten die Vollbandsignale.

 

Die "Frequenzweiche" der Originallautsprecher ist nur ein Kondensator, der den Hochtöner von niederfrequenten Signalen, die ihn zerstören würden, entkoppelt.

 

Wenn du also das Signal von den Frontlautsprecherausgängen des Radios über die neue Frequenzweiche verteilt auf Tief- und Hochtöner schickst, wird das funktionieren.

 

Die Ansteuerung des kleinen Zusatzverstärkers im Beifahrer Geheimfach erfolgt mit Vorverstärker Signalen.

 

Wenn du alles über einen originalen Adapter verbandelst sollten auch die hinteren Lautsprecher Signal bekommen.

 

Wenn dein System sowieso schon verbastelt ist, kann es aber natürlich schwierig werden, alles richtig zu verkabeln.

 

Gruß

Fuchs

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Verbastelt ist bei mir bisher noch nichts außer dem Austausch des Concert II, wenn man das überhaupt verbastelt nennen darf. Eher eine Bereicherung.

 

Die hinteren LS und den kleinen Verstärker im Geheimfach würd ich am liebsten ausbauen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Warum nicht weiter nutzen?

 

Mit den Rear Lautsprechern hast du immerhin ein paar dB mehr Bass, für die du sonst glatt die doppelte Verstärkerleisung auf den Frontkanälen brauchst.

 

Wer einfach nur die Lautsprecher tauscht, hinten totlegt und ein anderes Radio, das auch nicht mehr Leistung als das Originale hat, einsetzt, bekommt zunächst mal schlicht weniger Schalldruck.

 

Gruß

Fuchs

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

und? Was gemacht? Die XION sind richtig gut ;) Alternative Focal, die klingen aber "heller" aber sehr knackig im Bassbereich...hatte mal die 165 V2 im Polo 9n, waren sehr geil an einer dunkler spielenden Endstufe, sprich Ground Zero :)

 

Wenn mein Gewinde bald verbaut ist, dann mache ich mich an die vorderen Türen, sprich, Dämmung und neue LS....

 

Wobei ich denke, dass ich diese ohne Endstufe betreiben würde, keine Lust auf gekabel...defintiv besser als aktuell mit den eigentlich schon guten Serienpiepern, die mir besser gefallen als das Dynaudio im Golf 6 :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe mir Eton RS161 gekauft. Waren recht günstig. Wie lang waren eure Kabel vom Verstärker im Kofferraum zum Radio bzw. zu den vorderen Lautsprechern und wo habt ihr die Kabel verlegt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Habe, wie schon erwähnt, meine Standardchassis geschlachtet,

benutze die als Adapter.

Darauf habe ich nun mein zweites Pärchen Eton Pro160 geklebt,

und zwar mit einem handelsüblichen MS-Polymer Kleber.

Unschlagbar günstig und gut.

100_4274.JPG.580381545538b69592e09b147275657b.JPG

100_4275.JPG.9aeff62065c60215b80ca13be0f53f31.JPG

100_4276.JPG.ce551518c3a51cb77697ea94f94a579a.JPG

bearbeitet von Durnesss

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sehe ich das richtig, dass du die Stege, die den Magnet halten, aus dem Originalchassis rausgebrochen und dann die Membran rausgerissen hast? In, bzw. auf das dann leere Plastikteil hast du die 160er Chassis geklebt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast erstens

Richtig gesehen. Das ist eine Möglichkeit, einen Adapter zu bekommen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Scheint mir auch die einfachste/schnellste zu sein, oder?

Bekommt man auch eine Frequenzweiche in die Tür und 45er Hochtöner in den Originaleinbauplatz?

 

Für die hinteren Lautsprecher passen die billigen Adapterringe bei eBay?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habs auch getan, und das war ne äußerst dumme Idee.

Ich habe letzte Woche erst den ganzen Scheiss abgebaut.

16er sind für die Kugel einfach zu groß, das ist kein bisschen Luftdicht.

 

Werde mir 13er Andrian Audio A130 bestellen und einen Adapter dafür selber aus MPX bauen und das vernünftig einbauen.

 

Danke an schnarchi für die Idee und die Bilder.

cimg1718_800x600ftha.jpg.be74642a2db33f7af45cd3ed220711f9.jpg

37y77g.jpg.536562d7a8dfc2ea78824c107e6cbfb6.jpg

cimg1716_800x600opbu.jpg.08c2865628caaff4482ccf2ebd14d7aa.jpg

bearbeitet von Arthur4ik

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja genau, empfehle das aber keinem, der wirklich Musik hören will.

 

und als Endstufe sitzt da mittlerweile eine KM1004, da die PA4105 defekt ist.

Auf dem Bild sind noch die alten Eton Frequenzweichen zu sehen, die dann entfallen, sobald ich die A130 und A25G habe.

Diese werden dann durch mein Pioneer DEH-80PRS vollaktiv angesteuert.

IMG_20141005_183754.jpg.181d13758db6655c33fec21ea24e3793.jpg

IMG_20141005_183808.jpg.51397cde31ee35b1d02c5f7ffea3b137.jpg

bearbeitet von Arthur4ik

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ja genau, empfehle das aber keinem, der wirklich Musik hören will.

 

Da muss ich aber sowas von entschieden VETO schreien. :D

 

Kann den Beweis aber noch nicht antreten weil meine HT noch nicht im Spiegeldreieck sind. Aber was da aus den Türen kommt hört sich für mich anständig an (Eton 160Pro v+h plus 284s aktiv/2KHZ an Blaupunkt Bremen MP78).

 

Die Ansprüche sind sicherlich verschieden, aber ich glaube nicht das du mit dem 13er Adrian mehr aus den Türen rausholst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hab 165er Focals in den Vordertüren, ist super. Da liegt nicht am Lautsprecher, das liegt am Gebastel. Jetzt dichte das halt mal noch ab...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich wollte auch eventuell neue Lautsprecher einbauen, allerdings wollte ich das original Radio drinnen lassen.

Hab ich das jetzt richtig gelesen?

Alte Lautsprecher raus, neue 16,5er auf die alte Aufnahme kleben, Frequenzweiche an den alten Lautsprecheranschluss klemmen und fertig?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nur die Pappen zu wechseln bringt wenig.

Der HT ist auch eher das schwächste Kettenglied.

Und das Radio. Da muss was rein mit LZK.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

Die Ansprüche sind sicherlich verschieden, aber ich glaube nicht das du mit dem 13er Adrian mehr aus den Türen rausholst.

 

Klanglich und oder Drucktechnisch?

---

Meine Meinung, wenn man ein neues FS verbaut, sollte man auf das Fundament achten.

Aber die Ansprüche sind eben verschieden.:P

----

Arthur sieht gut aus,aber was hat gegen 16er und konische TMT Aufnahmen gesprochen?

Man könnte sicherlich auch noch etwas mehr versteifen...

Bitumen und Alubutyl Streifen ankleben..;)

 

 

@Himpel

Laufzeitkorrektur.

Jeder Lautsprecher hat eine andere Entfernung zum Ohr.

Dementsprechend braucht das Signal länger oder kürzer.

Dadurch kann man dies ausgleichen und eine korrekte Bühne herstellen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das beste ist immer noch seine eigene Musik auf eine CD zu packen und bei anderen die schon umgebaut haben, mal probezuhören. Ansonsten verläuft das ähnlich wie ne Öldiskussion:D Und ja, aus den 13ern kommt ne ganze Menge, ist ja auch immer ne Frage wie mans einbaut.

 

@KwW um die Aufnahmen wurde natürlich noch Alubutyl aufgetragen;)

 

schnarchi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ah jetzt wo du es sagst ;)

Bin nicht mehr so fit in der Sache, liegt schon ein paar Jahre zurück wo ich meine letzte Anlage verbaut habe...

Ich will halt keinen großen Aufwand betreiben mit Kabel legen etc., nur etwas besseren Sound als original.

Das Radio will ich nicht tauschen weil jedes Zubehörradio optisch irgendwie nicht richtig passt. Ein Doppeldinradio mit Touch würde gehen, aber ist ja auch mit höherem Umbauaufwand verbunden, so wie ich gelesen habe.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

 

ich hatte damals auch die Andrian Audio drin...habe mich dann aber nach einigen Tests für die Visaton AL 130 entschieden....habe aber auch ein geschlossenes Gehäuse bei mir verbaut.

Meiner Meinung nach sind 13´er vollkommen ausreichend....

 

MfG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das ist leider wahr, es gibt kein Zuberhörradio was 100-prozentig vom Aussehen her passt.

Aber irgendwo muss man halt Kompromisse eingehen..

 

Ich geb mal meinen Senf zur Diskussion:

"etwas besseren Sound als original" habe ich jedenfalls dadurch erreicht, dass ich n kleinen Sub gebaut habe und ein gutes Radio verbaut habe (mit LZK und vernünftigem EQ). Aus Geldgründen in den Türen nichts geändert und keine Dämmung und nix - und ich kann echt gut damit leben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

An einen Sub hab ich auch schon gedacht, aber da fängts ja schon wieder an mit Kabel ziehen... Die Batterie ist ja schönerweise im Kofferraum aber leider keine Lautsprecher. Zudem hab ich auch keine Erfahrung damit wenn man das Signal direkt vom Lautsprecher abgreift bzw ob diese dann überhaupt noch funktionieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Becker 7944 passt sehr gut, hat auch noch Navi und Freisprech, kann ich empfehlen. Sieht fast schon nach Serie aus. Bin über Car-PC (zu viel Nachjustiererei und Problemchen) und Pioneer 88 ( optisch eines der Schönsten, aber ohne Navi und Freisprech) da gelandet. Zum Becker gabs noch einen Bit Ten, der sich über den Laptop einstellen läßt. Da alles ohne Probleme funktioniert und für mich auch noch gut klingt bleibt das jetzt so, denk ich mal:D.

 

schnarchi

 

@Himpel: Jeder hat mal klein angefangen, eine Suche liefert z.B. Bitte lesen: Car-HiFi-Einsteigertipps und Grundlagenwissen - FAQ - Car-Hifi-Auto.de

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da waren überall Stellen, wo Luft durchkam, völlig unstabil.

Es bleibt keine andere Wahl: Da müssen einfach 13er rein ohne großartig zu basteln!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mal so btw.. Wenn ihr die Türen dämmt..

Kriegt das Türblech dann bei euch auch ne Lage Alubutyl?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja. Der Lautsprecher hat ja einen gewissen Hub, den er zum Teil an seine Aufhängung abgibt, was gleichzeitig nicht für die eigentliche Aufgabe, die Erzeugung des Tones, genutzt wird ergo Verlust ist. Dem versucht man mit massiven Lautsprecheraufnahmen aus Multiplex oder auch Stahlringen entgegenzuwirken sowie durch Masse in Form von dickerem Alubutyl auf dem Blech. Damit es zu weniger Reflexionen des Tons kommt, benutzt man feinporigen Schaumstoff, je dicker und feinporiger umso effektiver. Bei mir brachte es eine ganze Menge hinter dem Lautsprecher in der Türe solch einen Schaumstoff anzubringen, die ganzen hörbaren Reflexionen waren weg. Darum ist meine Erfahrung, dass es mindestens ebenso wichtig, den ganzen Kram ordentlich einzubauen, wie gute Lautsprecher zu haben. Man kann dann beispielsweise auch beim Verstärker eine Stufe kleiner gehen.

 

schnarchi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der Einbau des Lautsprechers ist wichtiger als alles andere.

Da klangen sogar die originalen Blaupunkt TMT besser.

 

Endstufe ist m.M.n. vernachlässigbar.

Die KM1004 reicht sowas von aus.

Hätte mal lieber die KM1005 geholt, damit ein Sub noch ran kann, aber das reicht erstmal ohne Sub.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hab mal endlich ein wenig Zeit gefunden die Adapter zu bauen.

Ein Subwoofer im Beifahrerfußraum ist geplant

 

Andrian A130 + A25G und ein Arc 8 D2 in Fußraum

 

img-20150531-wa001939jcd.jpg img-20150531-wa0015ayjmd.jpg img-20150515-wa00849yksv.jpg img-20150515-wa0080lkj5v.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie ist denn die Klangausbeute? und wie sitzt es sich jetzt noch auf dem Beifahrersitz? Also bei laufender Anlage...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

der Subwoofer ist bei 40Hz/12 getrennt und unterstützt die TMT ein wenig.

er absolut nicht zu orten.

 

da die HT auf den Fahrer ausgerichtet sind und die LZK eingestellt ist, klingt es natürlich nicht ganz so schön wie auf dem Fahrersitz, das ist mir aber egal :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Da muss ich aber sowas von entschieden VETO schreien. :D

 

Kann den Beweis aber noch nicht antreten weil meine HT noch nicht im Spiegeldreieck sind. Aber was da aus den Türen kommt hört sich für mich anständig an (Eton 160Pro v+h plus 284s aktiv/2KHZ an Blaupunkt Bremen MP78).

 

Die Ansprüche sind sicherlich verschieden, aber ich glaube nicht das du mit dem 13er Adrian mehr aus den Türen rausholst.

 

 

Würde ich gern mal hören :D

Kannst ja mal auf der nächsten Aya auftauchen :)

AYA e.V.: Termine 2015

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden