McPez

ABS Drucksensor Hydroaggregat defekt

Recommended Posts

Hi, mein A2 (1.4 Benziner) BJ 2004 Color Storm hat Probleme. Die ABS Lampe leuchtet und geht nicht mehr aus. Ich hab ihn heute aus der Garage nach dem Sommerschlaf geholt und an war die Lampe. Laut Fehler auslesen ist es der ABS Drucksensor. Zeigt 220 bar an, d.h. wohl volle Bremsleistung. Was nun? Ich wollte eigentlich die Woche zum TÜV. Die Werkstatt meint, bis 2002 war der Drucksensor einzeln austauschbar, danach ist er im ABS eingebaut und nur komplett für 1500 zu tauschen. Bissi teuer. Gibt's Alternativen! Danke!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es gab hier im Forum bisher wohl 2 teure ABS-Probleme:

1. der ABS-Block im Motorraum rechts (wenn man davor steht).

Dort könnte von oben eindringendes Spritzwasser eine Ursache sein. Das Teil kostet um oder über 500,-.

Wenn ich mich recht erinnere hat kürzlich jemand dort auch eine kalte Lötstelle repariert.

 

2. Der Hauptbremszylinder bzw. ein darin verbautes Teil.

 

Ansonsten waren eher die Raddrehzahlsensoren oder die gleichzeitig als Geber dafür fungierenden Radlager die Ursache für Störungen.

 

Kein Teil (hierbei) aber verursacht 1.500,- Euro Reparaturkosten:kratz:.

 

Sowohl beim ABS-Block als auch beim Hauptbremszylinder gibt es jeweils mindestens 2 Ausführungen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn es der G201 - Geber für Bremsdruck ist, der defekt ist, so ließe sich der recht einfach tauschen. Er sitzt unten am/im Hauptbremszylinder.

 

Sollte tatsächlich der ABS-Block betroffen sein, müsste dann der G214 - Geber für Bremsdruck sein, dann tauscht du "einfach" den ABS-Block gegen einen Gebrauchten aus. Für das Bremssystem MK60 wie bei dir laut Baujahr 2004 vorhanden, hätte ich sogar noch einen liegen.

 

Die Reparatur in Eigenregie ist beim G200 Querbeschleunigungssensor möglich. Hier muss eine Kalte Lötstelle beseitigt werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wenn es der G201 - Geber für Bremsdruck ist, der defekt ist, so ließe sich der recht einfach tauschen. Er sitzt unten am/im Hauptbremszylinder.

 

Sollte tatsächlich der ABS-Block betroffen sein, müsste dann der G214 - Geber für Bremsdruck sein, dann tauscht du "einfach" den ABS-Block gegen einen Gebrauchten aus. Für das Bremssystem MK60 wie bei dir laut Baujahr 2004 vorhanden, hätte ich sogar noch einen liegen.

 

Die Reparatur in Eigenregie ist beim G200 Querbeschleunigungssensor möglich. Hier muss eine Kalte Lötstelle beseitigt werden.

 

Klingt gut. Wie erkenne ich, ob ich das Bremssystem MK60 habe? Was rufst Du denn für den ABS Block auf? Danke schon mal!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Firma ecu.de repariert wohl Steuergeräte. Also Ausbau - einschicken - überprüfen lassen. Wenns nicht kaputt ist 60 Euro, falls doch ca 450 Euro Reparatur. Hat jemand ne bessere Idee?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

Bis MJ2002 und dem Fahrzeug ~13000 die ATE MK20

Ab MJ2002 und dem Fahrzeug ~13001 die ATE MK60

 

 

Deine Kugel ist aus 2004, hat also schon das MK 60 drin. Zur Sicherheit aber bitte im Fehlerprotokoll nachschauen.

 

Und weisst du denn mittlerweile mit Sicherheit, dass der Fehler im Hydraulikblock liegt?

 

Stell doch bitte mal das Fehlerprotokoll (zumindest die wichtigen Auszüge) ein.

 

Weiteres per PN.

 

Mark

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi, also es handelt sich um ein MK60. Der Fehler mit der Nummer 059B deutet hin auf Bremsdrucksensor Unterbrechung. Und zeigt 218 bar an. Also Vollbremsung. Und nun?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

"Unterbrechung" klingt nach einem elektrischen Defekt im Steuergerät, leider.

 

Such am besten mit der Teilenummer, 8Z0 907 379 D müsste die richtige sein, nach einem gebrauchten Ersatz.

 

Aus welcher Motorisierung es stammt, ist wurscht. Das wird per Codierung angepasst.

 

Alternativ kannst du auch nach Reparaturservices schauen, das könnte sogar günstiger sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wenn es der G201 - Geber für Bremsdruck ist, der defekt ist, so ließe sich der recht einfach tauschen. Er sitzt unten am/im Hauptbremszylinder.

 

 

Genau diesen G201 zeigts mir als defekt im Fehlerspeicher an. Gibts irgendwo genauere Infos, wo ich das Ding beim ATL finde? Bei einer ersten Suche hab ich keinen Sensor ausfindig machen können und der Mark20 Bremskreislauf von meinem Schlacht-AUA brachte auch keine Aufschlüsse darüber, wo was sein könnte. Ich bräuchte also Hilfe, optimalerweise mit Bildern, wo ich den Sensor finde.

 

Kann ich den denn einfach so austauschen??

 

Gruß Andreas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo liebe Forengemeinde ,

 

erstmal ein dickes Lob für dieses Forum, etliche Fehler konnte ich dank euch schon lösen.... danke dafür :HURRA:

Kurz zu mir....bin 43 Jahre alt  und habe einen A2 seit 2002 bzw ist das Fahrzeug meiner Frau :D

Nun habe ich ein ein "größeres" Problem mit der Bremsanlage.

zuerst meine Daten.

Audi A2 Bj 2001

1,4i Benzin 55 kW

Motorcode AUA

ESP Teves MK 20

nun zum Problem:

Zuerst kam ein defekter(undichter)Radbremszylinder an der Hinterachse. Dieser Mangel wurde von der Werkstatt repariert.

Radbremszylinder,Bremsbacken,Bremsflüssigkeitswechsel.

Nun betand aber plötzlich das Problem, das beide gelben Warnlampen (ESP ABS) und nach 10 sek bei Fahrt rotes Dreieck und 3-4 piepsen dazukommt.

Beim Abholen des Fahrzeuges bekam ich noch den Ausdruck des Fehlerspeichers

Fehlercode 1542

Drehratensensor G202

Hier half mir wieder das Forum hier. Drehratensenor

Habe einen in der Bucht besorgt ( 1J09076557A)  und diesen eingebaut ( dauerte 15 Minuten)

Nun schnell zur Werkstatt und nochmals Fehlerspeicher löschen

Nun zeigt sich der Fehler oben ist weg, aber einer neuer ist dazugekommen (Fehlerspeicherprotokoll)

Fehlerspeicher/Fehlerzahl 1

059B Drucksensor  Fehler im Stromkreis Fehler statisch

Fehlerspeicher im System wurde nicht gelöscht.....

 

leider habe ich dazu hier nichts unter der Suche gefunden.....

könnt ihr mir weiterhelfen ?

 

Grüße

Didier

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 21 Stunden schrieb Littledive:

leider habe ich dazu hier nichts unter der Suche gefunden.....

könnt ihr mir weiterhelfen ?

 

 

Moderator:

Ich habe den Beitrag mal in diesem Thread verschoben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

vor 22 Stunden schrieb Littledive:

Nun zeigt sich der Fehler oben ist weg, aber einer neuer ist dazugekommen (Fehlerspeicherprotokoll)

Fehlerspeicher/Fehlerzahl 1

059B Drucksensor  Fehler im Stromkreis Fehler statisch

Fehlerspeicher im System wurde nicht gelöscht.....

 

Beim Bremssystem MK20 (beim A2 bis Modelljahr 2002, laufender Nummer 13000) gibt es einen Bremsdruckgeber der einzeln ausgetauscht werden kann (G201).

 

 

 

  • Daumen hoch. 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Zitat

Wenn es der G201 - Geber für Bremsdruck ist, der defekt ist, so ließe sich der recht einfach tauschen. Er sitzt unten am/im Hauptbremszylinder.

Hat zufällig jemand eine Teilenummer ?  auf was muss ich achten ?  wenn ich ihn habe...einfach einbauen ? oder muss dieser codiert werden ?

 

mfg

Didier

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 7.5.2017 um 15:46 schrieb Littledive:

Hat zufällig jemand eine Teilenummer ?  auf was muss ich achten ?  wenn ich ihn habe...einfach einbauen ? oder muss dieser codiert werden ?

 

Hier findet sich etwas Beschreibung zum G201 mitsamt der nötigen Teilenummer:

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Am MK60 ist bei mir der gleiche G 201 Fehler aufgetreten. Hier ist der G 201 im ABS-Block verbaut.

Ebay Suchbegriff: "Audi ABS ESP Hydraulikblock MK60 *Im Austausch* In Exchange"

Dann dort zuerst mal anrufen, bei mir wurde das Problem sofort bestätigt, am silbernen Ventilteil des ABS-Blocks muss links die Nummer 2054 eingraviert sein (mit Taschenlampe gut sichtbar), dann ist Reparatur/Austausch möglich. Fehler soll sofort weg sein und auf das Teil gibt es 2 Jahre Garantie.

  • Daumen hoch. 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden