svenandinge

Motor bei Passfahrt einfach ausgegangen

Recommended Posts

Ich hatte heute folgendes Problem im Österreichurlaub. Wir wollten heute die Großglockner Hochalpenstrasse befahren und auf halber Strecke ging plötzlich der Motor aus und ließ sich sehr schwer nur noch starten. Das ganze ging dann bis zur Kehre 11 immer so weiter, so dass wir beschlossen umzukehren, weil es echt zu gefährlich war und es immer einen Stau verursacht hat. Auf der Rückfahrt war alles wieder in Ordnung, er sprang super an und fuhr wie immer. Meine Frage nun..... was kann das sein ?Mochte er die Strasse nicht ?:( Kraftstoffproblem, weil er stand ja auch extrem bergauf wo das passiert ist. Vorher ist er auch ab und zu mal schwer angesprungen, aber nie so extrem wie heute... Es handelt sich um einen 1,4 Tdi bj.2001. Bin für jeden Tipp dankbar.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

1.Tandempumpe schwächelt, Ansaugunterdruck zu gering, um den vielleicht nochmal 50 cm tieferliegenden Diesel aus dem Tank zu saugen. 2. Belüftung des Tanks vielleicht verstopft, Tank war ja voll, kaum Luft im Tank und damit zu schnell ein zu starker Unterdruck den die Tandempumpe bei Bergauffahrt nicht mehr überwand. Während der Fahrt hätte man mal den Tankdeckel auflassen sollen, vielleicht wäre er dann problemlos hoch gefahren.

 

Das ganze in Kombination mit altem Dieselfilter mit erhöhtem Durchflusswiderstand.....

 

Es wird in diese Richtung gehen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Auf alle Fälle hört es sich an wie ein Kraftstoffproblem, wie du schon selbst erkannt hattest. Die Richtungen die VFRiend anschneidet, sind da m.E. ganz heiss.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hat zu diesem Thema noch jemand ein paar gute Ideen ? Mir sagte vor kurzem ein ehem. VW / Audi Mitarbeiter, dass es da beim A2 dieses Problem häufiger gab und es dazu auch eine Lösungsbeschreibung gab, konnte er sich dunkel erinnern. Es soll irgendein Luftproblem sein. Leider arbeitet er nicht mehr bei VW / Audi.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
1.Tandempumpe schwächelt, Ansaugunterdruck zu gering, um den vielleicht nochmal 50 cm tieferliegenden Diesel aus dem Tank zu saugen. 2. Belüftung des Tanks vielleicht verstopft, Tank war ja voll, kaum Luft im Tank und damit zu schnell ein zu starker Unterdruck den die Tandempumpe bei Bergauffahrt nicht mehr überwand. Während der Fahrt hätte man mal den Tankdeckel auflassen sollen, vielleicht wäre er dann problemlos hoch gefahren.

 

Das ganze in Kombination mit altem Dieselfilter mit erhöhtem Durchflusswiderstand.....

 

Es wird in diese Richtung gehen!

 

Ich würde mich hier anschließen.

 

Wenn es bergauf geht und er schwächet, aber bergab alles klar ist, kann nur ein Zusammenhang mit dem Tank bestehen. Würde ich als erstes prüfen.

 

Mit freundlichen Grüßen Michael

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hast du den Kraftstofffilter denn schon mal gewechselt? So teuer und aufwendig ist das nicht. Welche Laufleistung hat der A2?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hat zu diesem Thema noch jemand ein paar gute Ideen ? Mir sagte vor kurzem ein ehem. VW / Audi Mitarbeiter, dass es da beim A2 dieses Problem häufiger gab und es dazu auch eine Lösungsbeschreibung gab, konnte er sich dunkel erinnern. Es soll irgendein Luftproblem sein. Leider arbeitet er nicht mehr bei VW / Audi.

Riss im Dieselfiltergehäuse, bei zu viel nötigem Unterdruck der Tandempumpe wird Luft mit reingesaugt. Du hast doch noch die alte Filtergehäuseausführung, oder? Alternativ anderswo in der Dieselsaugleitung ein kleines Leck.

 

Cheers, Michael

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

also ich hab jetzt 156.000 km runter. Den Kraftstoffilter hab ich schon gewechselt, er war jetzt nicht besonders auffällig verdreckt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So, die Auflösung des Problems. Es war die Kraftstoffpumpe und die Dieselleitungen waren auch schon etwas undicht. Der Druck war nicht mehr ausreichend, was man auf der flachen Straße nicht gemerkt hat. Dafür hat die Leistung noch gereicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das kann ich leider nicht sagen wie man den Druck misst. Wurde alles bei Audi gemacht. Es hat sich herausgestellt, dass auch noch eine Kraftstoffleitung undicht war und die Pumpe auch. Den Dieselfilter hatte ich gleich nach dem Urlaub gewechselt. Daran hat es aber nicht wirklich gelegen. Er sprang immer ziemlich schlecht an. Jetzt nach dem wechseln der Pumpe ist alles ok und die Hochalpenstrasse ist er ohne weiteres hochgekommen. Auf dem flachen Land hat man von der defekten Pumpe natürlich nichts mitbekommen. Unser Audi Partner hat sogar auf alles ein paar Prozente Kulanz gegeben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden