Thomas Licht

Einzelabnahme 185/60R15 auf Style Felge gescheitert

Recommended Posts

Moin liebe A2 Freunde,

nachdem ich endlich die Möglichkeit hatte, mir mit denm AS einen langgehegten Traum zu erfüllen, wollte ich ihm jetzt auch gute neue Reifen spendieren. Nach Leküre aller verfügbaren Beiträge hier im Forum, habe ich mich dazu entschlossen die neuen Conti 185/60R15 Ganzjahresreifen auf meine Style-Felgen aufziehen zu lassen. Die Tachoprüfung bei Bosch-Kruse in HH war problemlos und ergab einen passenden Vorlauf. Heute war nun mein Termin beim TÜV-Nord in PI und der Prüfer teilte mir mit, dass er die Einzelabnahme nicht durchführen könne, da für die Felge kein Impact-Test vorläge. Ich hatte keine Ahnung, was das ist und das ich das brauchen würde.

Jetzt ist guter Rat teuer. Was kann ich tun, um die nötige Einzelabnahme doch noch zu erlangen?

Für Tipps bin ich sehr dankbar. Ich möchte einfach nur sichere Reifen fahren und nicht die Chinaware, die es für 175/60R15 gibt.

Die Contis in die Bucht zu stellen und ganz neu starten ist auch OK, wenn ich eine sichere gangbare Felgen/Reifen Alternativ finde.

Liebe Grüße

Thomas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Jep, fahr zu einem anderen Prüfer.

Die Felge ist eine originale A2 Felge und du möchtest lediglich eine andere Reifengröße eingetragen bekommen.

Die Reifengröße ist zwar vom Abrollumfang grenzwertig, passt aber noch so grade, was die Tachoprüfung bei dir ja gezeigt hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 14 Stunden schrieb Thomas Licht:

Ich hatte keine Ahnung, was das ist und das ich das brauchen würde.

Felge X ist mit Reifengrösse Y getestet und freigegeben. Wenn man jetzt Reifengrösse Z montiert, gelten Traglastangaben für die Felge nicht mehr, weil z.B. beim draufrumpeln auf den Bürgeig andere/höhere Kräfte auf die Felge wirken (könnten). Das Argument mit dem Impact test kommt immer öffter, ist nicht ganz aus der Welt zu schaffen, klingt aber m.M.n. leicht absurd, wenn es im Zusammenhang mit Reifen kommt, die eigentlich eine höhere Flanke haben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Behörden brauchen Arbeit für Ihre Daseinsberechtigung und jeder braucht halt Geld. Unterschiedliche Luftdrücke wirken sich auch auf den Impact Test aus, und sogar der verwendete Reifentyp. Reifenflänken verschiedener Hersteller sind sicher auch unterschiedlich hart. Der eine Reifen federt halt mehr mit wie ein anderer. Von Runflatreifen ganz zu schweigen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Minuten schrieb Nupi:

Die Behörden brauchen Arbeit für Ihre Daseinsberechtigung und jeder braucht halt Geld.

Das ist eine etwas eigenartige Einstellung, und auch nicht richtig, weil keine Behörde beteiligt ist!

 

Grüße aus Braunschweig

Martin

  • Danke! 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gerade eben schrieb Unwissender:

Ist aber ein Verein!

Außerdem gibt es noch die DEKRA, KÜS und GTÜ.

 

Also doch "etwas" Auswahl.

 

Gruß

Martin

Problem ist nur, dass die anderen in vielen Bundesländern keine Einzelabnahmen machen dürfen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

TÜV und DEKRA haben sich das aufgeteilt.

TÜV in den alten Bundesländern, DEKRA in den neuen!

Bei KÜS und GTÜ sind mir keine Einschränkungen bekannt. Aber da das nicht jeder Prüfer machen kann/darf, werden die das nicht an jeder Station machen.

 

Gruß

Martin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 45 Minuten schrieb Unwissender:

TÜV und DEKRA haben sich das aufgeteilt.

TÜV in den alten Bundesländern, DEKRA in den neuen!

 

In Raum Frankfurt am Main, ist Dekra zu genüge vertreten:kratz:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Minuten schrieb MJ23:

In Raum Frankfurt am Main, ist Dekra zu genüge vertreten:kratz:

Die Einzelabnahmen und Sondereintragungen haben sie aufgeteilt, nicht die HU/AU :/

  • Danke! 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Minuten schrieb Unwissender:

Die Einzelabnahmen und Sondereintragungen haben sie aufgeteilt, nicht die HU/AU :/

Danke, das war mir nicht bekannt :$

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Meine 195/50/16 auf original Audi A2 16 Zoll 6-Arm Stylefelgen wollte der KFZ Gutachter, welcher auch für die GTÜ hier in den freien Werkstätten die sogenannte Tüv Abnahme macht, nicht eintragen. Gut, das ich einen Kegelkollegen beim Tüv NRW habe. Er hatte nach einer Tachoüberprüfungsfahrt mit meinem Handy :D (das geeichte Messgerät war grad nicht griffbereit) als GPS- Geschwindigkeitsüberwachung, kein Problem damit, die Bereifung einzutragen. Bei der Dekra hatte ich es nicht versucht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 14 Stunden schrieb Nupi:

Meine 195/50/16 auf original Audi A2 16 Zoll 6-Arm Stylefelgen wollte der KFZ Gutachter, welcher auch für die GTÜ hier in den freien Werkstätten die sogenannte Tüv Abnahme macht, nicht eintragen. Gut, das ich einen Kegelkollegen beim Tüv NRW habe. Er hatte nach einer Tachoüberprüfungsfahrt mit meinem Handy :D (das geeichte Messgerät war grad nicht griffbereit) als GPS- Geschwindigkeitsüberwachung, kein Problem damit, die Bereifung einzutragen. Bei der Dekra hatte ich es nicht versucht.

Die "sogenannte Tüv Abnahme" ist, richtiger Weise, eine Hauptuntersuchung.

Der Technische Überwachungs-Verein hat sein ehemaliges Monopol darauf schon lange verloren!

 

Ich wollte meine 195/45 R16 (die ja mal in den COC-Papieren standen) auf Style 5-Arm Felgen beim GTÜ eintragen lassen.

Der, sehr freundliche und bemühte Prüf-ING. teilte mir, nach kurzer Recherche in seinen Unterlagen mit, dass das nicht nötig sei, da sie ja von Audi freigegeben seien.

Er hat mir eine entsprechende DIN A4 Seite ausgedruckt und gemeint, die solle ich immer mitführen und bei einer eventuellen Kontrolle vorzeigen.

 

Grüße aus Braunschweig

Martin

 

  • Danke! 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Von Hamburg nach Heide ist es nicht so weit, mache dort einen Termin, ich habe die Kombination 185/60 R 15 auf den Serien-Style-Felgen dort problemlos eingetragen bekommen. Man muß nicht zu der Prüfstation am Heimatort gehen.

 

Gruß

 

Uli

  • Daumen hoch. 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo ihr,

 

dazu hätte ich auch mal 'ne Frage: ich fahre auf den 6J 15 Wählscheiben Felgen (original Audi) Goodyear Winterreifen folgender Größe 185/55 R15 (81T). Achso, ist ein A2 1,4TDI.

Krieg ich Felgen/ Reifenkombinationdie eingetragen? Gibt es evtl Mustergutachten dafür?

 

es bedankt sich höflich

perlich

 

img_4648cbuoy.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 9.11.2017 um 09:08 schrieb Unwissender:

wollte meine 195/45 R16 (die ja mal in den COC-Papieren standen) auf Style 5-Arm Felgen beim GTÜ eintragen lassen.

Der, sehr freundliche und bemühte Prüf-ING. teilte mir, nach kurzer Recherche in seinen Unterlagen mit, dass das nicht nötig sei,

Das ist eigenartig. Nach allem was ich mitbekommen habe war dieser Reifen in den COC-Papieren bei FSIs und 90PS-TDIs nicht eingetragen.

 

Zu den 185/55R15 -> hat mir der TÜV in Filderstadt bei Stuttgart vor ca. 10 Jahren unbesehen eingetragen, weiterhin die 175er welche bei der Vorführung aufgezogen waren.

  • Daumen hoch. 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden