Jump to content

VW Alu Felgen


 Share

Recommended Posts

Werte Forum Mitglieder,

ich bin neu hier und freue mich ein Mitglied der a2-freun.de zu sein. Ich fahre einen 2004´er 90PS TDI....und bin unheimlich Stolz. Obwohl mein Sommerfahrzeug ein Saab Cabriolet ist hat mein Audi Ganzjahreskennzeichen.

 

Nun zu meiner Frage. Falls dies hier schon ausdiskutiert sein sollte bitte ich um Verzeihung, jedoch habe ich viel zu diesem Thema annähernd gelesen. 

Ich habe original VW Felgen gekauft. Es sind die Hochglanz verdichteten Golf Cabrio Felgen aus Amerika. Sie haben 7j 15 5x100 und Nabendurchmesser 57.1mm bei ET 35.

Meine Wunschvorstellung wären Reifen in der Dimension 195 50 15. Sowohl aus kosten als auch optischen Gründen. Was muss ich machen damit ich diese Kombination im öffentlichen Verkehr legal fahren darf?

Ich werde sie wahrscheinlich eintragen lassen müssen.

Nun aber zu Euren Erfahrungen und Empfehlungen...195 50 15 in Ordnung? TÜV vorher anfragen oder Gummis auf Felgen drauf und gleich vorfahren? Muss ich Spur Sturz einstellen?

Welche Größe würdet ihr drauf machen?

 

für euren Rat und Hinweise bedanke ich mich schon mal im Voraus...

Lord of Rings

Rim VW.PNG

Link to comment
Share on other sites

Wie immer bei diesem Thema (da gibt es bereits ausgiebigste Threads zu):

 

Traglastbescheinigung des Felgenherstellers (ohne die macht das kein Prüfer)

Bescheinigung/Nachweis/Liste/Katalog des Reifenherstellers, dass deine gewünschte Reifengröße (die von dir genannte geht in Ordnung) auf die 7J Felge darf

Nachweis, dass der Reifenumfang innerhalb der zulässigen Toleranzen liegt (Reifenumfangrechner findet man im Internet)

und dann einen gnädigen Prüfingenieur finden

 

Fahrwerksvermessung ist nicht notwendig, schadet aber generell nicht

  • Thanks 2
Link to comment
Share on other sites

195/50/15 ist auf einer 7X15", eine Brot und Buttergröße. Hierfür gibt

es genug Daten, im Computer, vom TÜV..

 

MfG Chris

 

Auch ist die Reifengröße, auf dem A2 kein Problem.

Hab ich auf beiden A2 eingetragen

Link to comment
Share on other sites

vor 32 Minuten schrieb 5-ender:

Hierfür gibt

es genug Daten, im Computer, vom TÜV.

Hallo 5-ender,

 

zuerst einmal recht herzlichen Dank für Deine ermutingede Antwort. Was soll ich genau mitnehmen? Muss / Soll ich Anhand der Felgennummer beim Hersteller Traglast Angaben und etc. anfordern?

Oder habe ich auch schon von Vergleichgutachten und desgleichen gelesen....

Ich glaube einen Fehler gemacht zu haben indem ich 7 J angegeben habe..es sollte 6 J sein lt. Verkäufer was aber nicht gleich Weltuntergang bedeuten dürfte...

Was ist Dein Rat, wonach soll ich suchen und als Papier / Nachweis zum TÜV mitnehmen. Weil ich immer noch denke dass es nichts weltbewegendes ist VW Felgen mit 195 50 15 auf den A2 zu montieren. Die Abweichung sind gerade mal 3mm am ET. Aber dennoch würde ich mich freuen über hinweise was ich drucken soll welche Papiere ich mitnehmen muss. Weil ich dann nämlich sicher 195 50 15 Reifen neu bestellen werde..

 

Ich würde mich sehr freuen falls es links gibt zu den besagten Papieren oder TÜV Abnahmen oder was auch immer..

Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb Christoph:

Reifenumfangrechner findet man im Internet

Hallo Christoph,

 

die von Dir erwähnte Angabe nezüglich Reifenumfang habe ich mir zu Fuß ausgerechnet. Indem ich Schritt für Schritt von 165 65 auf 175 60 dann 185 55 auf 195 50 gekommen bin. Und da ich aud der Jugend und Golf GTI 16 V Zeiten mich erinnere dass die 195 50 15 relativ günstig sind gegenüber den anderen Dimensionen fand ich es auch erfreulich das die nicht nur güsntig sind sondern auch sportlicher Aussehen dürften. Und mit diesen VW Felgen denke ich eine schöne Gesmatoptik zu erzielen ohne aufzufallen. Denn Vorgabe meiner Frau war, "mach was´d wuist aber auffale du mer etta...mog i net"..

Link to comment
Share on other sites

Um eine Traglastbescheinigung wirst Du nicht herumkommen.
Die Reifen sind kein Problem, ich habe die auf der Stylefelge

eingetragen bekommen, bzw. auf allen Serien 6X15", welche

auf dem A2 erhältlich waren....:rock2:

 

MfG Chris

Link to comment
Share on other sites

vor 6 Minuten schrieb 5-ender:

Um eine Traglastbescheinigung wirst Du nicht herumkommen.
Die Reifen sind kein Problem, ich habe die auf der Stylefelge

eingetragen bekommen, bzw. auf allen Serien 6X15", welche

auf dem A2 erhältlich waren....:rock2:

 

MfG Chris

Es gibt nur eine serien 6x15“.

Traglastbescheinigung und ein williger TÜV langen normalerweise.

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

OK, dann abwarten bis Fellgen geliefert werden...Teilenummer an VW senden und abwarten. Bis dahin die Gummis drauf machen und Däumchen drehen däumchen drehen däumchen drehen...

Aus unwissenheit hatte ich in einem anderen Thread die Frage gstellt was ich tun müsste / oder ob ich überhaupt etwas tun muss um die "schmiedeleicht" vom A3 an zu montieren mit 195 50 15 ...

Unwissenheit 1. Forenregeln 2. Das Bienennest welches ich angestochen habe ohne zu wissen dass vor mir schon andere auf die glorreiche Idee gekommen sind. Aber mein Punkt ist folgender, und der ist mir auch hier aufgefallen, es geht nicht um 18 19 oder 20 Zöller bling bling Felgen sondern um Ottonormalfallnichtauf Felgen die einfach wunderschön aussehen wie z.B. die Wählscheibe. Bis jetzt bin ich Fan von den 17" S Line gewesen bis ich gemerkt habe dass die übertrieben teuer und eigentlich gar nicht mal so rar sind. Allerdings gibt es im Amiland die Angewohnheit org. Felgen in Chrom / hochglanz verdichtet zu haben..speziell auf deutschen Fahrzeugen. Habe die in Deutschland sehr selten gesehen. Bis ich jetzt in Heidenheim einen Felgenaufbereiter gefunden habe der mit org. Felgen für Top Geld hochglanz verdichtet. Somit ist die Auswahl schier unendlich an womöglichen Felgen auf mein A2 ohne Top Hersteller wie BBS und AZEV etc...angefangen mit den stinknormalen Style in Chrom Optik...

Link to comment
Share on other sites

195/50R15 passen zu den Felgen und die Eintragung sollte klappen (vor dem Reifenkauf am besten mal beim TÜV nachfragen). Diese Reifen sind aber nochmal 2% kleiner als die 175/60R15, dadurch wird die sowieso schon elend grosse Tachovoreilung nochmal um 2% vergrössert. Ich würde lieber 195/55R15 nehmen, auch hier vorher den TÜV-Onkel mal fragen.

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

Sicher dass sie Hochglanz verdichtet waren im Original? Eigentlich gab's diese Felge als Serie beim 2er Golf Fire and Ice als 4x100. Die Felge hieß Estoril. Die Felge war nicht verdichtet sondern glanzgedreht. Ausgeliefert wurden sie mit 185/55 er Reifen. Da diese recht teuer sind, haben viele auf 195/50 umgerüstet. Es gab dann später von VW auch eine Freigabe dafür. Aus optischen Gründen ( Nicht so wulstig) haben einige auf 195/45 umgerüstet. Dann stimmt aber der Umfang nicht mehr und erforderte eine Tacho Anpassung

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

vor 20 Minuten schrieb Sepp:

Ich würde lieber 195/55R15 nehmen

Hmm..die würden natürlich ein wenig bolliger aussehen als wie die die 50´er...je nachdem was näher an dem Tachowert liegen sollte wird denke ich am Ende der Preis bestimmen. Ich denke mir halt dass die 195 50 gängig und somit günstiger und natürlich verfügbarer sein...schaumermol

Link to comment
Share on other sites

vor 1 Minute schrieb Marmor80:

Die Felge hieß Estoril

kann sein und die Fire and Ice kenne ich...allerdings die Felgen die ich gefunden habe sind von einem US Golf Cabrio...ob III oder IV ist mir jetzt nicht bekannt. Und Glanzgedreht ! habe ich jetzt schon wieder etwas neues gelernt zu verhchromt, hochglanz verdichtet, Kugelstrahlpoliert, Poliert...und genau deswegen bin ich ja auch hier um Meinungen und Wissen abzufangen...

Und ohne den Kern des Themas zu wandeln, war ursprünglich mein Wunsch so groß wie möglich die Reifen in Richtung 65 vielleicht sogar 70 um danach über eine Fahrzeughöherlegung um 100mm zu diskutieren. Um einen auf Allroad zu machen mit farblich abgesetzten Kotflügeln...doch SEIKERT liefert keine A2 Höherlegungssätze...

Link to comment
Share on other sites

Is halt immer so ne Sache Teile aus Regionen der Erde zu importieren, die es auf dem EU-Markt (oder einem Markt mit identischen Zulassungsvoraussetzungen) nie gab. Andere Zulassungsregionen, andere Prüfvoraussetzungen. Die Felge braucht eine Zulassung (=Nachweis dass die Felge grundsätzlich hält) und zusätzlich auch eine Aussage vom Hersteller darüber, welche Gewichte sie tragen kann oder ob sie für das gewünschte Fahrzeug geeignet ist.

 

Weiß nicht wie populär die Felge in der EU als Importware ist, aber wenn es schon einige Leute mit anderen Fahrzeugen hinbekommen haben, diese Felge eintragen zu lassen, wird das beim A2 auch klappen.

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

So hallo und guten Abend,

heute habe ich meine Felgen erhalten und siehe da..es sind die ESTORIL zusätzlich eingestanzt CANADA. Die sollen angeblich für den II Golf mit 4 x 100 ursprünglich hergestellt worden sein und bei meinem Glück habe ich sie mit 5 x 100 erhalten.

Wie gehe ich jetzt vor? muss ich die Teilenummer JLL 191601025Q an Volkswagen senden mit der Bitte mir eine Traglastbescheinigung auszustellen / oder technisches Detailblatt um damit beim TÜV anzutanzen..?

Schreibe ich da VW Wolfsburg direkt an oder dem freundlichen um die Ecke...Ach ja letzte Frage; warum haben wir hier nicht eine Bibliothek wo wir alle alles in diesem Fundus jedem bereit stellen?...letztens hat mir ein netter Mitglied den Link zu einer PDF bezüglich dem "schmiedeleicht" Felgen vom A3 zukommen lassen, jedoch finde ich es nicht mehr...weil ich zusätzlich die schmiedeleicht in 6J 15 für Sommerreifen benutzen möchte. So könnte ich beides in einem Wisch beim TÜV erledigen und anschliessend grinsend mit meinem Audi Heim fahren...oder?

Link to comment
Share on other sites

Steht da keine KBA Nummer drauf? Wenn nicht kann ich mal auf meinen Estoril 4x100 schauen. Dann sollte der TÜV doch alle Daten haben. Sollte halt mit dem Golf 2 Gewicht passen. Anscheinend gab's von vw auch ne Freigabe für den Corrado, der ist schwerer als der Golf 2

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

das habe ich recherchiert;

6J x 15 ET 35 5x100 VW Nummern: 191601025Q oder 357601025H

Das wäre der Hammer wenn ich per E Mail VW drum bitten könnte...außer einer hier hat es schon....Haben wir eigentlich in solchen Fällen eine Trinkgeldkasse mit der man seine Dankbarkeit erweisen kann :-)

das würde mich freuen..

Link to comment
Share on other sites

ja genau exakt...jetzt fehlt nur noch eine Traglastbescheinigung und neue Gummis in 195 50 oder 195 55 15..hat gestern SEPP / Forum Mitglied gemeint...je nachdem wo der Tacho weniger Abweichung anzeigt...

Eigentlich sollte doch jeder TÜV Mitarbeiter diese Felgen kennen, wenn alt genug, sodass eine Eintragung leicht sein sollte oder?

Ich meine der A2 ist definitiv leichter als wie der VR6 Passat oder Corrado...und solnage die Gummis nicht streifen oder hängen leiben ist der Kas gessen...

 

Link to comment
Share on other sites

Dann sollte doch theoretisch als Nachweis das technische Datenblatt von einem Passat 35i dem Prüfe auch reichen da ja die Gesamtmasse angegeben ist? oder stelle ich mir das zu leicht vor?

Sorry Jungs, habe leider überhaupt keine TÜV und Umbau Erfahrungen...bin Schreibtischtäter hinter der Bühne

Link to comment
Share on other sites

Frag einfach bei VW die Traglastbescheinigung an. Das macht es einfacher. Dann Damit zum TÜVler und in ERSTMAL fragen.

 

Du kannst dir auch vom Reifenhersteller eine Freigabe für die Reifengröße aufm A2 holen und dann bist du mit allem Safe ;)

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

Hier wird immer wieder von Angaben im CoC geschrieben. Gelten die Coc´s eigentlich nicht für alle gleichen Modelle? z.B. ich habe den 90PS TDI...im CoC eines jeden 90PS TDI werden doch die gleichen Angaben sein...bis auf die Fahrgestellnummer oder? Irgendein Mitglied wird ein CoC von seinem 90PS TDI haben..der mir dann sagen könnte welche Reifendimensionen zugelassen sind..!? Gibt es eine Liste der Mitglieder mit deren Motorisierung?... Wäre interessant zu wissen welche Schuhgröße mein TDI tragen darf... 

Link to comment
Share on other sites

vor 7 Stunden schrieb Lord Of Rings:

Dann sollte doch theoretisch als Nachweis das technische Datenblatt von einem Passat 35i dem Prüfe auch reichen da ja die Gesamtmasse angegeben ist? oder stelle ich mir das zu leicht vor?

Sorry Jungs, habe leider überhaupt keine TÜV und Umbau Erfahrungen...bin Schreibtischtäter hinter der Bühne

 

Nein den meisten prüfern langt das nicht

vor 6 Stunden schrieb Lord Of Rings:

Hier wird immer wieder von Angaben im CoC geschrieben. Gelten die Coc´s eigentlich nicht für alle gleichen Modelle? z.B. ich habe den 90PS TDI...im CoC eines jeden 90PS TDI werden doch die gleichen Angaben sein...bis auf die Fahrgestellnummer oder? Irgendein Mitglied wird ein CoC von seinem 90PS TDI haben..der mir dann sagen könnte welche Reifendimensionen zugelassen sind..!? Gibt es eine Liste der Mitglieder mit deren Motorisierung?... Wäre interessant zu wissen welche Schuhgröße mein TDI tragen darf... 

Nein, ich hab 3 AMF und bei jedem steht was anderes drin.

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

vor 11 Stunden schrieb Marmor80:

Steht da keine KBA Nummer drauf? Wenn nicht kann ich mal auf meinen Estoril 4x100 schauen. Dann sollte der TÜV doch alle Daten haben. Sollte halt mit dem Golf 2 Gewicht passen. Anscheinend gab's von vw auch ne Freigabe für den Corrado, der ist schwerer als der Golf 2

Hallo Marmor80, bezüglich KBA Nummer...steht die auf jeder Felge ausnahmslos drauf / oder muss sie stehen..? (Natürlich meine ich keine China oder Brasilien Felgen)

Ich meine gehört zu haben dass eine KBA nur auf Zubehör Felgen drauf steht. Felgen die von Automobilhersteller hergestellt werden tragen keine KBA, da sie die Zulassung sowieso haben, aber dafür eine Teilenummer...?!

 

PS: bitte um Nachsicht falls diese Frage selbstverständlich zum Grundwissen gehören sollte.. :-( 

Edited by Lord Of Rings
Link to comment
Share on other sites

vor 13 Stunden schrieb Lord Of Rings:

Hallo Marmor80, bezüglich KBA Nummer...steht die auf jeder Felge ausnahmslos drauf / oder muss sie stehen..? (Natürlich meine ich keine China oder Brasilien Felgen)

Ich meine gehört zu haben dass eine KBA nur auf Zubehör Felgen drauf steht. Felgen die von Automobilhersteller hergestellt werden tragen keine KBA, da sie die Zulassung sowieso haben, aber dafür eine Teilenummer...?!

 

PS: bitte um Nachsicht falls diese Frage selbstverständlich zum Grundwissen gehören sollte.. :-( 

 

Oh das weiß ich leider nicht. Da müsste ich erst mal schauen.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Aktivitäten

    1. 6

      Neuer Umbau des 1.2ers zum SLR!

    2. 6

      Neuer Umbau des 1.2ers zum SLR!

    3. 218

      Premium-Kennzeichenbeleuchtung

    4. 6

      Neuer Umbau des 1.2ers zum SLR!

    5. 83

      Querlenker Guß/Blech: Austauschbar?

    6. 6

      Neuer Umbau des 1.2ers zum SLR!

    7. 6

      Neuer Umbau des 1.2ers zum SLR!

    8. 2

      Drosselklappe anlernen

    9. 6

      Neuer Umbau des 1.2ers zum SLR!

    10. 6

      Neuer Umbau des 1.2ers zum SLR!

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.