Jump to content

Elektrischer Zuheizer - Nachrüsten beim Benziner möglich?


thomsson
 Share

Recommended Posts

Hallo. Ist es abwägig eine vom A2 Diesel bekannte Zusatzheizung ( 8Z0819011A  mit 1500W oder  8Z0819011B mit 900W) bei einem Benziner zu verbauen?

Der Klimakasten ist laut Reperaturleitfaden identisch. Der sich unnterscheidende Gehäuseunterdeckel ( 6Q0819875C )  des Klimakastens hat bei der Zusatzheizungsversion ledeglich zusätzlich Durchbrüche für die elektrische Zuleitung.

 

Die Frage ist nur, scheitert es am Motorsteuergerät des Benziners?

 

Das Heizelemt hat eine sehr dicke Stromleitung (vermutlich Plus Leitung, die soll anscheinend unter dem Armaturenbrett unterm Klimakasten einen Anschluss finden (Ist da eine Batterie- oder Lichtmaschinenhauptleitung?)

 

Zusätzlich ist eine Steckerleitung am Heizelement. Wo sind die angesteckt? Einmal am Klimabedienteil und einmal am MSG? Das Klimabedienteil ist ja identisch bei Diesel- und Benzinversion.

 

Hat das schon Mal jemand gemacht?

Und kann der elektrische Zuheizer die Innenluft tatsächlich viel schneller (in der halben Zeit) warm werden lassen?

 

Nicht zu vergessen, die Lichtmaschine, darf nicht zu schwach sein.

 

Ich habe nichts vergleichbares im Forum als Frage gefunden.

Link to comment
Share on other sites

Der Zuheizer macht aus meiner Sicht nur beim Diesel Sinn.

Der FSI wird so schnell warm, dass man kaum einen Nutzen hätte.

Auch ist das Energiemanagement des Zuheizerst etwas komplexer als einfach nur an und aus.

Er wird je nach Generatorlast, mehrstufig eingeschalten und auch je nach Temperatureinstellung der Klimaautomatik, wieder ausgeschalten.

Statt diesem grossen Aufwand für etwas wärmere Luft, würde ich wenn schon eine Standheizung verbauen.

Da hat man wirklich etwas davon und der Einbau ist verhältnissmässig einfacher.

Link to comment
Share on other sites

Ich habe aktuell meinen FSI mit einer Standheizung versehen. Der Einbau ist aufgrund der engen Platzverhältnisse recht aufwendig aber machbar.

Ich vermute das der reine Einbau des el.Zuheizers weniger aufwendig ist; das Thema "Generatormanagement elektrischer Zuheizer" ist nicht außer acht zu lassen

da man ja beim nachrüsten bestimmt den stärkeren el. Zuheizer für "Kaltländer" verbaut.

Link to comment
Share on other sites

Da keine Kabel liegen und das dicke Pluskabel idealer Weise bis zur Batterie gezogen werden sollte, würde ich es lassen. 

Ansteuerung wird normalerweise vom MSG übernommen und orientiert sich an der Motortemperatur zur Abschaltung. Über das Klimateil wird übergeordnet Ein und Aus geschalten.

Wenn du die spätere PTC-Version verwendest,  dann wertet es die Last an der Lima aus und regelt sich so ein, dass die Lima zu 100% belastet wird.

 

Vielleicht ist eine Standheizung die bessere Idee.

Link to comment
Share on other sites

Ob es Sinn macht... :)

Es wäre nur interessant, wenn diese komplexe Steuerung, wie du sie beschreibt, von den bereits verbauten Steuergeräten übernommen wird. Laut Reperaturleitfaden wird das vorhandensein eines elektrischen Zuheizers in der Kodierung des Klimasteuergeräts (und MSG?) angegeben. Das würde ja heißen, das Energiemanagement ist bereits da.

 

So schnell warm wird auch ein FSI nicht, wenn die ersten 10 Min Fahrt nur Stop'n'Go Verkehr gefahren werden.

Und im Stand im Leerlauf erreicht die (falsche) Kühlmitteltemperaturanzeige gerade so 70 Grad bei 0 Grad Außentemperatur, egal wie lange der Motor läuft.

 

Wie schnell schafft ein TDI mit elektrischem Zuheizer Warmluft an den Auströmer-Düsen?

 

Standheizung, gerne. Habe sogar so eine chinesische mit extra Dieseltank rumliegen, aber tüv damit zu bekommen, ist eine andere Geschichte.... und dazu gibt es schon viele Beiträge.

 

Die Frage bei elektr. Zuheizer ist eben. Kann das Benziner-MSG so eine auch Regeln und wie stark muss die Lichtmaschine sein.

Edited by thomsson
Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb thomsson:

 

Und im Stand im Leerlauf erreicht die (falsche) Kühlmitteltemperaturanzeige gerade so 70 Grad bei 0 Grad Außentemperatur, egal wie lange der Motor läuft.

 

 

Dann würde ich lieber erstmal den Thermostat tauschen.

Der FSI den ich fuhr erreichte nach spätestens 5 Minuten (10 wenn es sehr kalt war) Betriebstemperatur und dort blieb sie auch.

Link to comment
Share on other sites

vor 4 Stunden schrieb Lupo_3L:

Der FSI wird so schnell warm, dass man kaum einen Nutzen hätte.

 

Aber bei den Aussentemperaturen nur, wenn ich bergauf fahre. Bis die Nadel bei 90° steht habe ich bereits 15 Km zurück gelegt. Darum hat unser Winter FSI auch eine Standheizung. Die wurde bereits beim Fahrzeugkauf mit bestellt und kurz nach Ausliefrung beim Händler eingebaut

Link to comment
Share on other sites

Sinnvoll wäre auf jeden Fall, noch etwas Mühe in Diagnose zu investieren. Am besten ein Diagramm mit nem Diagnosesystem aufzeichnen.

 

Der FSI fettet auf jeden Fall ordentlich an, wenn es kalt ist. Der wird schon recht schnell warm. Die Idee steht imho in keinem guten Verhältnis zwischen Aufwand und Nutzen. Das lässt sich zwar sicher nachrüsten, aber dafür muss die Schalttafel raus und einiges anderes Zerlegt werden. Ich scheue zwar auch keinen Aufwand, aber in dem Fall halte ich das einfach für nutzlos, wenn das Fahrzeug in Ordnung ist.

 

Trotzdem hab ich dir mal eine Zusammenstellung gebastelt mit Heizelementen, die wahrscheinlich alle auch im A2 passen sollten. Ich kann nur nicht sagen, ob diese Teile stärker oder schwächer sind.

 


8Z0 819 011 oder mit Index B / Audi A2 / 900W

8Z0 819 011 A / Audi A2 / 1500W

 

6R0 963 235 / Audi A1 / NA

6Q0 963 235 / Polo, Cordoba, Ibiza, Fabia/ NA

6Q0 963 235 B / Roomerster, Fabia, Rapid, Fox, Polo, Ibiza, Toldeo,    / NA

 

 

Link to comment
Share on other sites

vor 3 Stunden schrieb Mankmil:

Die sitzt praktischerweise im PTC Element und muss nur korrekt verdrahtet werden.

Im PTC Element selbst gibt es bis auf den Temperaturwiderstand der Elemente selbst, keine Regelung.

Die Lastregelung wird vom Diesel Motorsteuergerät mit Hilfe des Relais für die Spannungsversorgung - Klemme 30 J 317, Relais für die kleine Heizleistung J 359 und Relais für die große Heizleistung J 360 geregelt. 

Ob das wer lust hat beim FSI einzubauen?

Link to comment
Share on other sites

vor 10 Minuten schrieb Nupi:

Aber bei den Aussentemperaturen nur, wenn ich bergauf fahre. Bis die Nadel bei 90° steht habe ich bereits 15 Km zurück gelegt. Darum hat unser Winter FSI auch eine Standheizung. Die wurde bereits beim Fahrzeugkauf mit bestellt und kurz nach Ausliefrung beim Händler eingebaut

Scheint ja ein echtes Spritsparwunder zu sein der FSI.

Selbst mein 3L wird ohne Zuheizer nach 10km stop & go warm und das bei Temperaturen um 0.

Wenn ich die 300 Höhenmeter vom Dorf auf meine Hütte fahre (5 minuten) ist der Motor auf 90.

Andererseits fahren nach meiner erfahrung 9 von 10 A2 mit defektem Thermostat herum.

Edited by Lupo_3L
Link to comment
Share on other sites

vor 25 Minuten schrieb Lupo_3L:

Die Lastregelung wird vom Diesel Motorsteuergerät mit Hilfe des Relais für die Spannungsversorgung - Klemme 30 J 317, Relais für die kleine Heizleistung J 359 und Relais für die große Heizleistung J 360 geregelt. 

Ob das wer lust hat beim FSI einzubauen?

 

Bitte behaupte sowas nicht. Das 900W PTC wird 3 stufig über Relais angesteuert und hat deswegen Anschlüsse für 2 rote Kabel. Die eine Stufe hat 300W, die andere Stufe 600W und wenn beide Stufen laufen 900W.

Das 1200 1500er hat ein Steuergerät drauf und kommt ohne Relais aus. Die Leistung wird über DF von der Lima auf konstant ~100% geregelt. Daher hat es nur einen dicken Plusanschluss und einen dicken Masseanschluss (damit da 100 125A drüber gehen können).

 

20191213_154114.jpg

Link to comment
Share on other sites

vor 11 Minuten schrieb Mankmil:

 

Bitte behaupte sowas nicht. Das 900W PTC wird 3 stufig über Relais angesteuert und hat deswegen Anschlüsse für 2 rote Kabel. Die eine Stufe hat 300W, die andere Stufe 600W und wenn beide Stufen laufen 900W.

 

Du weisst schon dass du gerade selbst geschrieben hast dass das 3L PTC mit 900W über relais gesteuert wird ;)

1200W kenn ich nicht nur 1500W

Link to comment
Share on other sites

vor 14 Minuten schrieb Lupo_3L:

Scheint ja ein echtes Spritsparwunder zu sein der FSI.

Selbst mein 3L wird ohne Zuheizer nach 10km stop & go warm und das bei Temperaturen um 0.

Wenn ich die 300 Höhenmeter vom Dorf auf meine Hütte fahre (5 minuten) ist der Motor auf 90.

Andererseits fahren nach meiner erfahrung 9 von 10 A2 mit defektem Thermostat herum.

Unser FSI brauchte schon als Neufahrzeug bei Temperaturen unter 5° lange bis er warm wurde. Unser 2'er FSI, den wir gebraucht als 6 Jährigen gekauft hatten, ist ebenfalls ein schlechter "Aufheizer". Daher glaube ich nicht, dass es am Thermostat liegt. Der übrigens in unseren beiden FSI schon mal getauscht wurde, weil kaputt.

Link to comment
Share on other sites

vor 6 Minuten schrieb Lupo_3L:

1200W kenn ich nicht nur 1500W


Richtig und ich sprach oben doch davon:

 

vor 4 Stunden schrieb Mankmil:

Wenn du die spätere PTC-Version verwendest,  dann wertet es die Last an der Lima aus und regelt sich so ein, dass die Lima zu 100% belastet wird.

 

... und das ist die 1200 oder 1500W Variante...

 

vor 6 Minuten schrieb Lupo_3L:

1200W kenn ich nicht nur 1500W

 

Dann sind wir uns ja einig, dass die besser ist, weil sie ohne Relais auskommt, die höhere Heizleistung hat und nie die Lima überfordert. :HURRA:

Link to comment
Share on other sites

Danke an Alle.

Das heißt, es gibt nur eine Steckverbindung.

Wo kommte der blaue Stecker denn nun dran, ans Klimabedienteil?

 

Und die dicken Stromkabel zur Batterie oder zur LiMa?

 

Ja, Einbautechnisch ist es ein größerer Aufwand. (Wohl mehr als Stellmotor- und Temperaturfühler wechsel)

Rein technisch ist es ein kleinerer.

Im Vergleich zu einer Benzinstandheizung (eigener Brennraum, Abgas-, Luftleitungen, Benzinpumpe, ....)

Aber es funktioniert unsichtbar und damit komfortabel (und geht auch mit einem Tiefgaragenstellplatz)

 

Und Ja, der Motorblock wird an sich schon schnell warm (3-6 Min), aber der Kühlkreislauf fördert das nicht so.  Die Innenraumheizung sollte doch bestimmt auch am kleinen Kühlkreislauf hängen?

Link to comment
Share on other sites

vor 5 Minuten schrieb thomsson:

Das heißt, es gibt nur eine Steckverbindung.

Wo kommte der blaue Stecker denn nun dran, ans Klimabedienteil?

 

Ich schaue gerade in den Stromlaufplänen nach. In den Stecker gehen nur 4 Kabel und zwei sahen aus wie Massekabel.

 

vor 5 Minuten schrieb thomsson:

Und die dicken Stromkabel zur Batterie oder zur LiMa?


Original gehen sie glaube ich zur Batterie hinter, als Puffer.
Wenn du vorn zuviel abnimmst, bricht bspw. beim Lenken die Spannung ein.
Das dicke Massekabel geht an die A-Säule unten rechts.

 

EDIT:

Die 4 Kabel die an das PTC-Steuergerät gehen haben folgende Funktion:

 

Pin1: ro/gn -> Klemme 15a (quasi Zündungsplus)

Pin2: br/gr-> DF von der Lima

Pin3: br -> Masse

Pin4: li/bl  -> MSG -> also ein/aus

 

Link to comment
Share on other sites

Hm, gibt es da noch ein Steuergerät? An welches die PTC-Heizung mit dem blauen Stecker angeschlossen wird?

Und das Steuergerät an die Klimasteuerung? Oder woher weiß die Heizung, wann sie heizen will?

Danke für die Leitungsbeschreibung.

 

Zwecks Einbau. Von den vielen Fotos zerlegter A2-Innenräume habe ich den Eindruck, man kommt an den Wärmetauscher, wo auch die Zusatzheizung verbaut ist, von unten ran. Also ist es vielleicht nicht nötig das ganze Armaturenbrett auszubauen (wie beim T4-Bus).

 

Edited by thomsson
Link to comment
Share on other sites

vor 4 Minuten schrieb thomsson:

Hm, gibt es da noch ein Steuergerät? An welches die PTC-Heizung mit dem blauen Stecker angeschlossen wird?

Und das Steuergerät an die Klimasteuerung? Oder woher weiß die Heizung, wann sie heizen will?


Es gibt kein weiteres Steuergerät. Das MSG sagt dem PTC ob es heizen soll. Das Klimasteuergerät spielt hier scheinbar keine Rolle.

Das MSG quasselt ohnehin immer mit dem Klimasteuergerät, nämlich dann wenn du Vollgas gibst und dann die Klima abgeworfen wird.

Ich vermute daher, das Klimasteuergerät verrät dem MSG ob ECON an oder aus ist (bei ECON an = PTC aus).

 

vor 7 Minuten schrieb thomsson:

Zwecks Einbau. Von den vielen Fotos zerlegtes A2-Innenräume habe ich den Eindruck, man kommt an den Wärmetauscher, wo auch die Zusatzheizung verbaut wird, von unten ran. Also nicht nötig das ganze Armaturenbrett auszubauen (wie beim T4-Bus).

 

Richtig, das könnte klappen. Die beiden Seitenteile der Mittelkonsole müssen ab und dann kommst du im Prinzip schon an die "Schale" in der das PTC sitzt. Ob und wie du die im eingebauten Zustand abbekommst, habe ich noch nicht getestet.

Link to comment
Share on other sites

Der FSI hat ab Werk nur nen 110A-Generator. Du musst zwingend eine 140A-Lima verbauen, wenn du das machen willst, denn sonst ziehst du dir je nach Streckenprofil deine Batterie mit der Zeit leer bzw. sie geht kaputt. Das Lastsignal von der Lima ist unidirektional und wird vom Laderegler der Lima generiert. Wenn die 110A-Lima 100% meldet und der 1500W-Zuheizer bei nem 100% DF-Signal auf ne 140A-Lima ausgelegt ist, dann ist da einfach zu viel Last an der Lima und der Batterie. Im Grunde kompensiert das die Batterie schon, aber die Spitzenströme die von der Lenkung gesaugt werden, schlagen dann halt voll auf die Batterie durch, was bedeutet dass sie nicht nur mit ca. 15A entladen wird, sondern noch mit etwa zusätzlichen 160A (?) Spitzenströmen von der Lenkung belastet werden. Wenn dann noch Licht, Innenraumlüfter, Motorlüfter, Sitzheizung etc. an ist, macht das die Batterie nicht sooo lang mit.

 

@Mankmil Ich _glaube_ übrigens nicht, dass es eine Rolle spielt, ob der Zuheizer irgendwo im Bereich Geheimfach Fahrerseite angeklemmt wird oder ob das direkt am Pluspol der Batterie hängt, solang es an der dicksten Leitung hängt, die von der Batterie nach vorne kommt. Die Leitungen können schon ein paar A ab.

Link to comment
Share on other sites

vor 46 Minuten schrieb Mankmil:


Es gibt kein weiteres Steuergerät. Das MSG sagt dem PTC ob es heizen soll. Das Klimasteuergerät spielt hier scheinbar keine Rolle.

Das MSG quasselt ohnehin immer mit dem Klimasteuergerät, nämlich dann wenn du Vollgas gibst und dann die Klima abgeworfen wird.

Ich vermute daher, das Klimasteuergerät verrät dem MSG ob ECON an oder aus ist (bei ECON an = PTC aus).

 

 

Richtig, das könnte klappen. Die beiden Seitenteile der Mittelkonsole müssen ab und dann kommst du im Prinzip schon an die "Schale" in der das PTC sitzt. Ob und wie du die im eingebauten Zustand abbekommst, habe ich noch nicht getestet.

 

Lang lang ist her als ich die letzte Standheizung nachgerüstet habe, aber ich meine mich zu erinnern, dass man die Standheizung auch ans Klimasteuergerät hat anschließen können und dieses ein Signal raus geben kann, ob zugeheizt werden soll oder nicht. Dieses Signal kann man auch für den E-Zuheizer nutzen, würde ich meinen. Guck mal bei den Fahrzeugen mit Dieselzuheizer. Oder bei den A3 8P-Leuten oder Fahrzeugen mit ähnlichen Klimabedienteilen, da sollte das irgendwo zu finden sein.

 

Ich vermute, das Klimasteuergerät ist bei elektrischen Zuheizern nur deshalb nicht direkt angeschlossen, weil das Motorsteuergerät mehr mit Lastmanagement zu tun hat, als das Klimasteuergerät (und ein eingeschalteter E-Zuheizer ist definitiv ein Lastteil, weil es die Energie direkt oder indirekt von der Lima bekommt, welche am Motor hängt).

 

Außerdem gibt es bei Fahrzeugen OHNE Klimautomatik, also solche mit den Drehreglern und ohne Kältekreislauf auch die Möglichkeit, dem Motorsteuergerät vom Bedienteil der Heizung ein Signal zu senden, dass der Motor zum aufheizen anfetten soll. Das läuft irgendwie über eine Plusleitung vom Drehregler der manuellen Heizung. Je nach Spannung die dann dort drüber läuft, wird angefettet oder nicht, um den Motor schneller warm zu bekommen. Wäre vielleicht auch noch eine Möglichkeiten für den Themenstarter, den Motor schneller warm zu bekommen.

Link to comment
Share on other sites

Sagenhaft! Das ist schon die fertige Bauanleitung, ich habe alles Verstanden. Danke!

 

Wenn dann nach dem Kaltstart des Motors volle 140 A an der LiMa hängen, wird der Motor wohl schon deshalb etwas schneller warm...

 

Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb A2-D2:

nur nen 110A-Generator. Du musst zwingend eine 140A-Lima verbauen, wenn du das machen willst, denn sonst ziehst du dir je nach Streckenprofil deine Batterie mit der Zeit leer bzw. sie geht kaputt.

Stimmt.

Dieser Satz hat mir gerade die Augen geöffnet. Vielen Dank dafür.

An Tochters ATL ist mir beim Kauf aufgefallen, dass ein Generator mit unbekannter (offensichtlich weniger als 140A) Leistung und ohne Freilauf verbaut ist.

Den Freilauf habe ich sofort nachgerüstet und wollte erstmal beobachten, wie sich das Auto mit der kleineren Lichtmaschine verhält.

Seitdem es nun winterliche Temperaturen hat ist mir das zähere Startverhalten aufgefallen. Die neue teure Moll-Batterie hat deutlich weniger Spannung  (gerade eben nur 12,2V gemessen) wie die etwa geich alten in unseren anderen A2's.

Werde die nächsten Tage mal einen 140A-Generator einbauen (gut wenn noch einer in der Garage liegt) und weiterhin beobachten.

Bin mir aber ziemlich sicher, dass es sich wie im zitierten Satz verhält und der elektrische Zuheizer (nebst Sitzheizung und immer laufendem Radio) die Batterie auf Dauer leersaugt.

Der entspannte und sparsame Fahrstil meiner Tochter trägt bestimmt zusätzlich dazu bei.

Ich werde berichten, was dabei herauskommt.

Link to comment
Share on other sites

Der FSI hat ja auch keinen 1500W elektrischen Zuheizer.

In unseren anderen beiden A2 Dieseln ist jeweils eine Standheizung und der elektrische 1500W elektrische Zuheizer.

In diesen beiden Fahrzeugen gibt es seit Jahren gar keine Schwierigkeiten mit den Batterien.

 

Link to comment
Share on other sites

vor 6 Stunden schrieb A2-D2:

Du musst zwingend eine 140A-Lima verbauen, wenn du das machen willst, denn sonst ziehst du dir je nach Streckenprofil deine Batterie mit der Zeit leer bzw. sie geht kaputt. Das Lastsignal von der Lima ist unidirektional und wird vom Laderegler der Lima generiert. Wenn die 110A-Lima 100% meldet und der 1500W-Zuheizer bei nem 100% DF-Signal auf ne 140A-Lima ausgelegt ist, dann ist da einfach zu viel Last an der Lima und der Batterie.

 

Nein, das stimmt so nicht. Das "DF" Signal ist uralt und steht für "Dynamofeld". Im Endeffekt stellt es den Erregerstrom dar. Wenn es "maximal" wird, dann ist der Generator voll "erregt" und liefert seine volle Leistung (110 oder 140A). Und genau das nutzt das PTC, es regelt sich so ein, dass das "DF"-Signal voll ausgeregelt wird. Das bedeutet natürlich, dass es an einer 110A Lima niemals die volle Leistung von 1500W abgeben kann. Es regelt sich automatisch wahrscheinlich in den Bereich von 1200W ein, wenn nicht zusätzliche Großverbraucher mitsaugen.


Wie gesagt, die Idee ist, dass die Lima exakt auf 100% gefahren wird, egal ob eine 70er, 90er oder 120-140A. Völlig egal, das PTC nutzt alles was die Lima bis zur Leistungsgrenze liefern kann.

In irgendeinem Reparaturleitfaden war das auch so erklärt.

  • Like 1
  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

Mal ein anderer Zugang zu dem Problem:

im Grunde geht es ja hier nicht darum dass der FSI zu lange braucht um auf 90 grad zu kommen, sondern um die Innenraumtemperatur. 
Und hierbei fiel mir im Vergleich zum TDI auf, daß beim TDI schon bei unter 60 grad Kühlwasser Temperaturen, ordentlich warme Luft aus dem Gebläse kommt, während bei FSI erst bei einer höheren motortemperatur, die Luft akzeptabel warm ist. 
Ich vermute daher dass der FSI einen deutlich kleineren Wärmetauscher besitzt als die TDI. 
Wäre das eine Alternative für Dich?

Link to comment
Share on other sites

Laut Teilekatalog gibt es nur einen Heizungs-Wärmetauscher (8Z0819030) für den A2. Vielleicht darf beim FSI die Klimaautomatik nur eine verzörgerte Heizstrategie fahren...

Ist die Klima auf Auto gestellt, wird die Umdrehungszahl des Heizungslüfters auch erst bei Erreichen von gut 80 Grad Kühlmitteltemperatur hochgeregelt. Regel ich manuell die Lüfterstärke hoch, braucht der Motor noch viel länger um warm zu werden.

Ich bin bei meinem FSI auch nicht sicher, ob der extra Warmlauf (höhere Leerlaufdrehzahl) bei Kälte richtig funktioniert. Dieser wird nur bei Temperaturen zwischen 10 und 20 Grad Außentemperatur angewandt. (Also zwei drei Minuten lang knapp 1000 U/min Leerlauf). Unter 10 Grad keine Erhöhung. Diese Regeleung ist ja aber auch für die Lambdaregelung vorgesehen und hat wohl deswegen eine andere Priorisierung. Bei mittleren Temeperaturen kann mit kurzzeitiger Erhöhung der Drehzahl die Motortemperatur in absehbarer kurzer Zeit auf ein Soll gebracht werden. Ist es draußen kälter, würde das zu wenig bringen.

 

Aber es ist eigentlich kein Problem, nur eine Komfortsache. Der FSI wird schließlich auch warm und heizt gut. Paar Minuten Optimierung...

 

Link to comment
Share on other sites

Am 13.12.2019 um 16:01 schrieb Mankmil:

Die 4 Kabel die an das PTC-Steuergerät gehen haben folgende Funktion:

 

Pin1: ro/gn -> Klemme 15a (quasi Zündungsplus)

Pin2: br/gr-> DF von der Lima

Pin3: br -> Masse

Pin4: li/bl  -> MSG -> also ein/aus

 

Laut Stromlaufplan (und im eins drüber verlinktem Thread) sind die Farbkennungen vertauscht?

 

li/bl ist DF (B508) -> beim FSI zu finden auf einem Kontakt 39

br/gr geht beim 1.4 TDI zum Kontakt 21 im J248 (Steuergerät für Dieseldirekteinspritzung).  gesteckt über T17d Steckverbindung 17-fach grün, im Fußraum links, Kontakt 14 (nur bei AMF,ANY,ATL,BHC)

Für das ältere PTC ohne Steuergerät ist der selbe Kontakt am Relais für kleine Heizleistung angesteckt. Daraus schließe ich, das es ein einfaches An/Aus Signal ist.

vielleicht hat das FSI-Steuergerät ein ähnlichen Kontakt (kleiner 5°C und Warmlauf)

 

 

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Aktivitäten

    1. 15

      Zulässige Dachlast ?

    2. 0

      Bremskraftverstärker

    3. 15

      [1.4 AUA] Ölstand schwankt bei Autobahnfahrt

    4. 3

      Kabelbruch zwischen Karosserie und Fahrertür

    5. 8

      Unusual () drive shaft failure AUA

    6. 15

      [1.4 AUA] Ölstand schwankt bei Autobahnfahrt

    7. 15

      [1.4 AUA] Ölstand schwankt bei Autobahnfahrt

    8. 15

      [1.4 AUA] Ölstand schwankt bei Autobahnfahrt

    9. 15

      [1.4 AUA] Ölstand schwankt bei Autobahnfahrt

    10. 15

      [1.4 AUA] Ölstand schwankt bei Autobahnfahrt

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.