Jump to content

ATL Turbolader Upgrade: Erfahrungen und Werkstattempfehlung


Recommended Posts

Hallo zusammen,

 

mein Turbo scheint den Geist aufzugeben bzw. es bereits getan zu haben. Wenn ich nun eh schon tauschen muss hatte ich überlegt, gleich einen "größeren" einzubauen. Es gibt ja diverse Upgrade-Turbolader, die teilweise Plug&Play einfach getauscht werden können. Hat jemand Erfahrungen damit? Taugen die was? Oder sollte man "einfach" z.B. den 130 PS Polo Lader nehmen (so wie hier im Forum schon beschrieben)? Ich habe einen ATL und will keine Mega-Leistungssteigerung: Ca. 120 - 140 PS wären super und völlig ausreichend. Wichtig wäre mir, dass die Abgaswerte dann immer noch eingehalten werden und ich dann nicht diese hässliche Rußfahne beim Beschleunigen habe.

 

Der Tausch des Turboladers alleine wird wohl vermutlich nicht ausreichen. Die Software wird wohl auch noch angepasst werden müssen? Wie bekäme ich sowas denn hin? Kann vielleicht jemand eine Werkstatt empfehlen, die sich damit auskennt und so etwas durchführen würde? Bevorzugt im Raum Ludwigsburg / Stuttgart, würde aber auch mal eine weitere Anfahrt in Kauf nehmen, wenn sich gar nichts anderes findet.

 

Vielen Dank schon mal für eure Antworten!

Link to post
Share on other sites

Sprich doch mal den User blackfrosch hier im Forum an, er kennt sich auch damit aus.

 

140PS nur mit Lader und Sofware ist auch glaune ich too much, da sollten auch andere Düsen rein. Ich würde an deiner Stelle beim Serienlader bleiben, denn diesen überholen zu lassen ist erheblich billiger als ein Upgrade Lader zu kaufen und dann die Software modifizieren auf 110PS.  Das sollte auch AU konform und ohne übermäßiges Rußen möglich sein, es wird ja jetzt wieder am Auspuff gemessen statt nur über OBD nach Fehlern geguckt....Ansonsten müsstest du vor der AU wieder auf Serie zurück, bei der EDC15 auch kein Problem, da passen mehrere Kennfelder drauf, die sich dann nach Gusto per VCDS umschalten lassen.

Link to post
Share on other sites
vor 14 Minuten schrieb A2 HL jense:

Sprich doch mal den User blackfrosch hier im Forum an, er kennt sich auch damit aus.

 

140PS nur mit Lader und Sofware ist auch glaune ich too much, da sollten auch andere Düsen rein. Ich würde an deiner Stelle beim Serienlader bleiben, denn diesen überholen zu lassen ist erheblich billiger als ein Upgrade Lader zu kaufen und dann die Software modifizieren auf 110PS.  Das sollte auch AU konform und ohne übermäßiges Rußen möglich sein, es wird ja jetzt wieder am Auspuff gemessen statt nur über OBD nach Fehlern geguckt....Ansonsten müsstest du vor der AU wieder auf Serie zurück, bei der EDC15 auch kein Problem, da passen mehrere Kennfelder drauf, die sich dann nach Gusto per VCDS umschalten lassen.

 

Blödsinn. Auch mit Software schaffst du die AU locker. Es kommt halt immer drauf an wie gut die Software ist.

 

Natürlich empfiehlt es sich beim Lader auch direkt die Düsen mit zu machen. Mehrere Kennfelder gehen zwar, machen aber nicht immer Sinn. Ist zwar ein nettes gimmik aber brauchen tut mans nicht.

Link to post
Share on other sites
vor 19 Minuten schrieb HellSoldier:

 

Blödsinn. Auch mit Software schaffst du die AU locker. Es kommt halt immer drauf an wie gut die Software ist.

 

Natürlich empfiehlt es sich beim Lader auch direkt die Düsen mit zu machen. Mehrere Kennfelder gehen zwar, machen aber nicht immer Sinn. Ist zwar ein nettes gimmik aber brauchen tut mans nicht.

 

Die Wiedereinführung der generellen Endrohrmessung bei der Abgasuntersuchung zum 1. Januar 2018 hat die Sache schon erheblich  verkompliziert, was ist daran Blödsinn?

Link to post
Share on other sites
vor 5 Minuten schrieb A2 HL jense:

 

Die Wiedereinführung der generellen Endrohrmessung bei der Abgasuntersuchung zum 1. Januar 2018 hat die Sache schon erheblich  verkompliziert, was ist daran Blödsinn?

 

Das bestreite ich nicht. Trotzdem sind die Messwerte so lasch das der ATL mit Software eine AU LOCKER besteht.

Link to post
Share on other sites

Für alle* A2 gilt und galt schon immer Endrohrmessung, da hat sich 2018 nichts dran verändert.

Die Autos für die sich ab 2018 etwas geändert hat haben ein Erstzulassungsdatum ab 01.01.2006.

 

*Es gibt evtl. ein paar wenige A2 mit einem Erstzulassungsdatum später als 01.01.2006.

Ausgenommen natürlich auch die E-A2.

 

  • Thanks 2
Link to post
Share on other sites

Das habe ich doch auch geschrieben ..... 

vor 56 Minuten schrieb A2 HL jense:

  Das sollte auch AU konform und ohne übermäßiges Rußen möglich sein, es wird ja jetzt wieder am Auspuff gemessen statt nur über OBD nach Fehlern geguckt....

 

Das habe ich doch auch geschrieben ... bei 140PS statt 90PS wäre ich mir da aber nicht mehr ganz  so sicher ...

Link to post
Share on other sites
vor 25 Minuten schrieb HellSoldier:

 

Das bestreite ich nicht. Trotzdem sind die Messwerte so lasch das der ATL mit Software eine AU LOCKER besteht.

 

vor 18 Minuten schrieb Phoenix A2:

Für alle* A2 gilt und galt schon immer Endrohrmessung, da hat sich 2018 nichts dran verändert.

Die Autos für die sich ab 2018 etwas geändert hat haben ein Erstzulassungsdatum ab 01.01.2006.

 

*Es gibt evtl. ein paar wenige A2 mit einem Erstzulassungsdatum später als 01.01.2006.

 

 

So ist es.

 

vor 18 Minuten schrieb A2 HL jense:

Das habe ich doch auch geschrieben ..... 

 

Das habe ich doch auch geschrieben ... bei 140PS statt 90PS wäre ich mir da aber nicht mehr ganz  so sicher ...

 

Für jemanden der eine ordentliche Software schreibt und nicht nur wie blöd Diesel zur Kühlung einspritzt, bis es rußt, ist das kein Problem.

Link to post
Share on other sites
vor 31 Minuten schrieb A2 HL jense:

Und die ab Januar 21 zusätzlich verschärfte Trübungsprüfung  für Diesel ist auch kein Problem? Da wird ja dann nochmal was verschärft.

 

Erstmal nachgelesen: Ab 2021 soll für Dieselfahrzeuge bei der Abgasuntersuchung neben der Trübungsprüfung auch eine Partikelanzahlmessung durchgeführt werden.

Entsprechende Regelungen/Grenzwerte müssten in Laufe dieses Jahres bekannt gemacht werden, wenn Anfang 2021 danach geprüft werden soll.

Ich habe noch nichts dazu gelesen, für welche Fahrzeuge das gelten wird. Persönlich gehe ich davon aus dass es dabei vor allem um Dieselfahrzeuge ab Euro5b gehen wird und sich für Euro4-Diesel nichts ändert.

 

  • Thanks 4
Link to post
Share on other sites

Die Upgrade Lader die auf dem BW Lader des ATL bauen ergeben allesamt keinen Sinn, die Abgasseite bleibt zu klein für gut haltbare 130-140PS.

Die Düsen brauchst du für den Leistungsbereich definitiv nicht tauschen.

Selbst 130PS sind sicher mit den AMF(!) Düsen machbar. (Bsp. ca. 34-36 Grad Duration in inj. map 2) -> direkten Wert habe ich aktuell nicht im Kopf.

 

Ein Lader Umbau ist denke ich eher nicht so „einfach“ wie du dir das vorstellst. Einfach einen Polo Lader reinschmeißen wird ohne entfernen der AGR, sowie umschweißen des Krümmers und abändern der Ladeluftschläuche nichts.

Auch der Ladeluftkühler wird mit den 1,6-1,65 Bar Ladedruck die du für rußfreie 130PS brauchen wirst, hoffnungslos überfordert sein.


105-110PS halte ich für relativ sicher machbar mit den Serien ATL Lader.

130PS wie sie bspw. SKN anbieten sind sehr leichtsinnig.

 

PS:

Die AU beeinflusst du damit fast gar nicht, da du bei Seriendüsen die Injection Map im unteren Bereich eigtl. nicht veränderst.

Bei der AU fährt man nicht im oberen Lastbereich.

 

Edited by biohaufen
  • Like 1
  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites
vor 12 Stunden schrieb biohaufen:

(...) Selbst 130PS sind sicher mit den AMF(!) Düsen machbar. (...)

 

Da nochmal nachprüfen wenn es spruchreif werden sollte, ich meine mich zu erinnern dass der ATL kleinere Injektoren als der AMF nutzt.

Link to post
Share on other sites

@Nagah
Nein tut er nicht. :)
Der AMF nutzt PD1.3S465, der ATL PD1.1S520 und damit die „gleichen“ Düsen wie die EU4 PD130.

Kleinere Düsen als der AMF hat der BHC (nur 425er)

 

(Hatte bereits mit allen drei Exemplaren zu tun)

Edited by biohaufen
  • Thanks 2
Link to post
Share on other sites

Hallo alle miteinander!

 

Besten Dank für eure Rückmeldungen. Ihr habt wahrscheinlich Recht. Hatte die Sache wohl tatsächlich ein bisschen unterschätzt. Wie gut, dass ich hier nochmal nachgefragt habe ;)
Denke dann belasse ich es wohl doch bei der Revision des Originalladers.  Die Sache mit der moderaten Leistungssteigerung  per Software klingt interessant. Da wende ich mich vielleicht mal an die eingangs genannte Firma Pro Boost ... ist ja zum Glück ganz in der Nähe.

  • Thanks 2
Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.