Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
a2matze

Nachfolger Audi A1?

Nachfolger A1  

53 Stimmen

  1. 1. Nachfolger A1



Recommended Posts

Leute, was würdet ihr davon halten, wenn auf den A2 ein Audi A1 folgen würde. Nachdem in Brasilien der A3 im gleichen Werk wie der Fox gebaut wird, müsste es doch möglich, zu einem akzeptablen Preis zu bauen. Was meint ihr?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Falls du damit meinst, er sollte noch ne Stufe kleiner werden, bin ich damit nicht zu begeistern. Mein Nächster wird 99%ig ein A4.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

...der Witz beim A2 lag (oder liegt) doch in der Hochwertigkeit bei möglichst kompakten Abmessungen. Er dürfte meiner Meinung nach also weder einen kleineren noch einen billigeren Nachfolger haben. Dass so einer noch weniger ins Marketingkonzept passen würde, kommt noch dazu.

 

Was ich mir allerdings vorstellen könnte, das wäre etwas, das eigentlich gar kein Auto mehr ist, eher eine kleine, superleichte Hightec-Fahrmaschine irgendwo zwischen BMW C1, Piechs 1-Liter VW und einem Quad. Aber sollte sowas wirklich von einem Massenhersteller versucht werden?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nee, nee, da glaub ich nicht dran. Eher (ich hab das schon mal in einem anderen Thread unterstellt) kommt IMHO ein Q1 oder Q2. Irgendeine automobile Lücke die noch schwach besetzt ist. Also ein subkompakter Allrad-Sportler. Ein Auto, für das man richtig Geld verlangen kann, das ins überarbeitete Audi-Image passt. Das ganze auf einer 'aufgebohrten' Polo-Plattform, um Geld zu sparen. Und in konventioneller Bauweise aus Stahl. Sowas in der Art.

 

Und Experimente à la Smart oder gar BMW C1 erlaubt sich zur Zeit wohl keiner mehr... ;(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Jetzt mal ehrlich, wer braucht so kleine Karren? Wenn ich wenig ausgeben will, kaufe ich mir ne Reisschüssel. Wenn ich was gescheites haben will, kaufe ich das eben auch. Aber Smart und son Müll braucht kein Mensch!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

*Kopfkratz*

Warum hast du dann einen A2? Für dasselbe Geld bekommst du eine schöne dicke Mittelklasselimousine (auf der dann allerdings kein deutsches Premiummarkenzeichen klebt).

 

 

 

So kleine Karren bracht man, weil das ganze Konzept:

nämlich Technik, die das zehn- bis fünfzehnfache wiegt aufzuwenden um ein bis zwei Personen (statistsich 1,2 Personen) von A nach B zu bringen

eventuell nicht mehr so ganz in eine überbevölkerte Welt passt, in der wichtige Ressourcen knapp werden oder bereits sind.

(Dutzende von Millionen Chinesen werden sich in den nächsten 10 Jahren motorisieren...)

Der A2 ist nur ein miniminikleiner Schritt in die richtige Richtung. Aber schon der ist uns zu groß.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich denke, wir haben uns alle für Audi entschieden, weil das deutsche Premiumauto eben doch noch was hat, oder? Schon mal in nem Toyota o.ä. dringesessen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ach Fabibär....

 

Du suchst doch ein neues Auto, so ganz kannst du von dem A2 nicht überzeugt sein...... oder?

Hast Du doch in einem uns bekannten Forum diese Anzeige aufgegeben

Ich habs mal kopiert:

 

Habe zwar keine große Hoffnung auf Erfolg, aber warum nicht mal versuchen.

 

Suche einen PKW der o.g. Marken (also einen deutschen PKW), auf jeden Fall einen Diesel, sehr sparsam, da ich ca. 60.000km pro Jahr fahren muss. Sollte nicht älter als 4 Jahre sein, nicht mehr als 75.000km gelaufen haben und nicht über 7.500€ kosten. Klimaanlage brauche ich auf jeden Fall! Ahhhja, gepflegt sollte er auch noch sein.

 

Wer zufällig was in der Richtung hat oder guter Tips für reimportierte Neuwagen (dürfen auch ruhig mehr kosten) oder auch einen guten Jahreswagen, der auch ein paar Euro mehr kosten darf, kann sich gerne bei mir melden.

Auch wer generell günstige große (Gebrauchtwagen)händler weiß (Ähnlich Kamps-Gruppe bei Audi), einfach mal posten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von FaKiOe

Aber Smart und son Müll braucht kein Mensch!

 

Herzliches Beileid!

 

Oder sollte ich schreiben: Herzlichen Glückwunsch? In Olpe scheint es ja Parkraum ohne Grenzen zu geben, der Sprit dort kostet noch 50 Cent und die durchschnittliche Wegstrecke auf den immer freien Autobahnen und Landstraßen beträgt 50 km und mehr. ?( Da würde mir ein Smart auch nicht ins Konzept passen. Aber warum fährst Du dann A2? :D

 

Und: ja! Ich bin schon in japanischen (und italienischen, französischen, koreanischen, amerikanischen, spanischen, tschechischen, ungarischen und sonstwelchen) Autos gesessen. Und die waren meistens auch nur verdammt wenig schlechter als ein preislich entsprechendes deutsches Modell (abgesehen natürlich von unserem kleinen Technologieträger :D). Überheblichkeit wird den deutschen Herstellern da nichts nützen. Die werden auch in Zukunft immer (stärker) zu kämpfen haben, daß es ihnen (und damit uns) nicht irgendwann so geht wie dem Traditionsstandort England, wo bekantlich kein einziger größerer Autohersteller selbständig überlebt hat...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Aluturtle: Ich hätte seiner Zeit evtl. kurzfristig was neues gebraucht, da ich dachte, am A2 wäre was größeres kaputt.

 

@archinaut: Also, warum ich A2 fahre: Einziger Grund: bin ich günstig drangekommen. Hätte auch durchaus was anderes in der Preisklasse werden können.

Zu den Japanern: Die sind in den letzten Jahren preislich völlig abgehoben, qualitativ lt. ADAC abgesunken. Zudem sehen die meines Erachtens billigst aus (von innen, von außen noch ok).

Dass es den deutschen Fahrzeugbauern (ausg. Opel) mal so schlecht gehen wird, wie den britischen, glaube ich nicht, da die deutschen zu dem hohen Preis auch hohe Qualität bieten, die Briten nicht.

Ad hoc fällt mir nur ein Auto ein, was so ricccccchtig derbe gefloppt ist, noch mehr als der A2: der Smart. Aber herzlichen Glückwunsch zu deinem Spritsparenden Parkplatzwunder. Einen Blick in die Smart Preisliste hast du noch nicht geworfen, oder?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von a2matze

Leute, was würdet ihr davon halten, wenn auf den A2 ein Audi A1 folgen würde. Nachdem in Brasilien der A3 im gleichen Werk wie der Fox gebaut wird, müsste es doch möglich, zu einem akzeptablen Preis zu bauen. Was meint ihr?

 

Das glaube ich kaum. Der A2 wurde schon aus dem Konzern verbannt, weil er nicht mehr in deren Schema passt. So, wie ich es verstanden habe, sollen die Marken so wirken:

 

Seat - jung, sportlich, dynamisch

VW - solide, etwas bieder bis spießig, aber dennoch relativ hochwertig

Audi - sportlich, Hochpreissegment, hervorragende Qualität und Leistung zum entsprechenden Preis

 

Wenn man z.B. die Preise von Modellen mit dem 2.0-TFSI-Triebwerk vergleicht, dann stimmt diese aufsteigende Reihe auch in etwa mit meinem Verständnis überein (vergleicht mal den Leon, Golf und den A3).

 

Ein Kleinwagen - sei er noch so hochwertig - passt da nur zu Seat und zu VW, nicht aber zum Nobelsportlimousinenhersteller Audi. Ein sportlicher kleiner Flitzer, der die junge Generation ansprichtm, wird bei Seat platziert. Der biedere Kleinwagen fürs Töchterchen oder die Ehefrau kommt von VW. Genau das ist ja auch der Grund, warum unsere Kugel von der Bildfläche verschwunden ist: Audi muss sich in diese neue VAG-Weltordnung einfügen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gerade hab' ich den FAZ-Artikel im anderen Thread gelesen. Ich glaube, Audi musste lange nach der VW-Pfeife tanzen und hat sich erst zum Schluss gedacht, dass die lieben Wolfsburger sie mal kreuzweise können, erst dann wurden die 66kW- und 81kW-Motoren in die Kugel gesteckt, damit sie wenigstens etwas mehr hermachen und Audi-Sport-Potenzial besitzen.

 

Das soll jetzt kein Angriff auf die 75-PS-Fraktion sein, aber ich glaube, die (zu) klein dimensionierten Motoren sind wirklich ein Grund dafür, warum der A2 bis heute nicht wirklich ernst genommen wird. Auch wenn so langsam das Gerücht durchsickert, dass die Spardosen doch gar nicht so lahm sind. Letztens unterhielt ich mich mit einem Alfa-Fahrer, der ob meines Autos ganz erstaunt war und sofort einschob, dass die "Kisten ja doch gar nicht so lahm" sein sollen. Leider hat das kleine Technikwunder das schlechte Marketing nicht überlebt. :(

 

Ein Nachfolger müsste mindestens das Format der Mercedes B-Klasse besitzen und auch mit einem 2.0 TFSI fahrdynamisch klarkommen können. Vielleicht gibt es ja bald einen Q5 oder Q3?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

B-Klasse?

Bitte nicht.

Das ist ein Straßenkreuzer, der tut als wär er kompakt. Mit fast zwei Metern komm ich mir vor wie ein Zwerg, wenn ich daneben stehe (abgesehen vom Blechbarock...)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@cer

Ja, ich weiss. :D Gefällt Dir die B-Klasse wirlich nicht? Ich find' die prima. Und man hat so viele schöne Details von der Alukugel übernommen. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi!

 

Also ich würde mir ein Billigmobil mit 4 Ringen nicht kaufen, wenn er nicht made in Germany (bzw. Western Europe) wäre. Wir haben schon genug Arbeitsplätze geschaffen - in den letzten Jahren aber leider nur im Ausland... Und kleiner dürfte ein Nachfolger auf keinen Fall sein. Über den Spaß-Rahmen (ASF...) könnte man jedoch diskutieren, wenn es gelänge, ein Fz. mit vergleichbaren Fahrleistungen und vergleichbarem Verbrauch auf die Räder zu stellen.

 

Original von A2Beta

... aber ich glaube, die (zu) klein dimensionierten Motoren sind wirklich ein Grund dafür, warum der A2 bis heute nicht wirklich ernst genommen wird. Auch wenn so langsam das Gerücht durchsickert, dass die Spardosen doch gar nicht so lahm sind.

 

Nun, mit dem "passenden" Marketing hätte man schon noch, wenn man gewollt hätte, das autofahrende Volk überzeugen können. Ich erlebe es auf der "Bahn" immer wieder, dass hinter mir so ein "Tetra-Pack" (Opel Zafira...) drängelt, und ich dem, wenn vor mir auf der linken Spur wieder frei ist, mehr oder weniger locker davonfahren kann. Gleiches gilt für die (alte) A-Klasse (bis A160).

 

 

Original von A2Beta

Ein Nachfolger müsste mindestens das Format der Mercedes B-Klasse besitzen und auch mit einem 2.0 TFSI fahrdynamisch klarkommen können. Vielleicht gibt es ja bald einen Q5 oder Q3?

 

EIn Nachfolger vom Format der A-Klasse reicht doch völlig aus. Wer was Größeres haben will. findet in Form des Touran doch was Passendes.

 

CU!

 

Martin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von cer

B-Klasse?

Bitte nicht.

Das ist ein Straßenkreuzer, der tut als wär er kompakt. Mit fast zwei Metern komm ich mir vor wie ein Zwerg, wenn ich daneben stehe (abgesehen vom Blechbarock...)

 

Hast Du auch mal drin gesessen? Ich stoss mit meinen 1,76m an das Glas- oder Lamellenschiebedach (nein, ich bin kein Sitzriese). Das war das Ende meiner Mercedesüberlegungen.

 

lespauli

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo

 

also ich fände es gut, denn dann hätte ich wieder was kleines spritziges und evtl. günstiges zum Leasen.

 

Ne mal ganz im ernst.

 

Ne feine Sache wär das schon, sowas wie nen flotten 2-Sitzer, denn es dann auch als Cabrio und als (Möchtegern)-Offroader.

 

So wie das bei VW geplant ist solls ja vom Polo (oder wars der Fox) auch ne Offroad oder zumindest eine Looks-like-a-Offroader-is-it-aber-nicht-Version geben.

 

Das wär dann praktisch der Smart von Audi.

 

Bis dann

 

Tobias P79

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

nachdem audi anscheinend diesen markt anderen überläßt, bin ich zwar dafür, denke trotzdem dass es nochmal ein überdenken der linie gibt, die zulassungszahlen der a-klasse sind top und auch der 1er sowie mini sind super im rennen. bin persönlich dafür , hoffe aber daß die für die einstellung verantwortlichen manager diese verschenkten stückzahlen rechtfertigen müssen - irgendwann mal hoffentlich!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Und die Wolfsburger wollen natürlich nur Wolfsburger Autos (Polo/Fox) verkaufen und keine Ingolstädter.

 

Kann ja wohl nicht sein das da aus Bayern was kleines extrem Hochwertiges daherkommt und die sich in Wolfsburg mit Hartplastik zufrieden geben sollen.

 

Bis dann

 

Tobias P79

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

polo offroad gabs doch schon einmal - mit mäßigem erfolg:

iaashow2003pic31.jpg

 

ich glaube nicht, dass ein a1 zur zeit erfolgreich wäre: schaut euch mal den smart an - eigentlich sieht man doch viele herumfahren und man würde meinen er ist erfolgreich - trotzdem schreibt smart rote zahlen (sogar wenn man roadster rausrechnet)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ein A1 wird definitiv nicht kommen.

 

1. weil Audi`s Zielgruppe nicht Kleinstwagenfahrer sind

2. weil man sich damit auch intern Konkurrenz machen würde (Fox/Polo)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, wie gesagt. Die letzte Entscheidung trifft immer noch Wolfsburg. Obwohl, was man hört muss z.B. der Skoda Fabi in vielen Ländern eine echte Konkurenz zum Polo und der Oktavia Combi zum Passat Kombi sein. :Hofnarr:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schon richtig, aber klar ist, wer sich einen Passat Kombi leisten kann und will, der gerät nur extrem selten in Versuchung, einen Skoda zu kaufen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mag sein. Aber ein befreundeter Geschäftsmann kauft sich nen Skoda Combi, weil er sagt, die Qualität sei besser. Außerdem komme dann weniger Neid auf. :Hofnarr:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

... ich will keinen A1 als Nachfolger, sondern einen A2. Ich hoffe, dass der Kleine in Neuauflage, 2007 kommt.

 

 

Gruss

Holger :P

A2.jpg.8ae3c9fdd9dd6d0e631f268e5e4c649d.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, s line. Vielleicht können wir Unterschriften sammlen. Oder in Ingolstadt demonstrieren. Hat jemand gute Kontakte zur Presse? Kennt sich jemand mit PR aus?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Holger

Na, wenn der käme, wäre ich doch sofort wieder dabei. Aber bitte mit 2.0 FSI/TDI-Aggregaten ... und die Nuvolari-Felgen sind auch todschick! :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von FaKiOe

Ad hoc fällt mir nur ein Auto ein, was so ricccccchtig derbe gefloppt ist, noch mehr als der A2: der Smart.

 

Der A2 gefloppt?

 

Würde ich so nicht nennen... Mercedes Vaneo ist gefloppt...

 

..und Renault hat´s noch schlimmer erwischt!

 

Nur 5.500 Exemplare des auf Espace-Basis basierenden AVANTIME, gebaut von Matra.

 

Und der 2-Tonnen-Koloss hat richtig Miese gemacht!

 

Habe neulich einen gesehen...die 4 voll versenkbaren Fenster ohne B-Säule und das Glas-Panoramadach..innen beiges Leder, außen schwarz...schon lecker... =)

00avantime.jpg.c1a6fd0a2b3844dd472be784144632b6.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey Audiator, Du Logofreak.

 

Gibts Dich auch noch?

Was hast Du mit Deinem schönen Mondlogo gemacht?

 

 

Und richtig,

 

der Avantime ist ein gutes Beispiel für nen Flopp...

 

Der A2 hat wenn man es genauer betrachtet zwar die Erwartungen von Audi nicht erfüllt, hat sich aber trotzdem oft genug verkauft. Da gibt es schlechtere...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hach...das ist so geil hier im Forum... :TOP:

 

hi Silverstar...

...glucks....hab´ schon 3 Gläser Rotwein intus... :D

 

Immer wenn ich mein Avatar ändere, kommen Proteste... ;)

 

Ok, back to moon...

 

Anscheinend hat sich mein Pic ja doch bei Einigen eingeprägt =)

 

schönes Wochenende

Dee

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo und guten Abend,

 

es ist zum Flennen, da baut Audi in den letzten 25 Jahren mit jeder neuen Generation bessere Autos, schiebt den Stern vom Podest, und, der Paukenschlag: baut ein kleines, leichtes, sparsames wunderschönes Aluminiumauto, mit Verarbeitungsqualitäten der Oberklasse-Fahrzeuge. Für dieses Auto hätten die Mitbewerber 100000DM verlangt (erinnert ihr Euch an die 3Ltr Corsa Studie?),Audi will nur 30000DM in der Grundversion.

Das Auto kann alles was sonstige Sparzwerge nicht können, nur kaufen tun es zu wenige, Die nahezu Verdoppelung der Treibstoffpreise in der Bauzeit des A2 hat noch nicht gereicht, bei 1,80 €/Ltr im letzten Januar würde der A2 weitergebaut und wie wild gekauft.

Wenn Geld keine Rolle spielen würde, hätte man sich noch einen A2 ohne Antrieb in die Garage stellen müssen, um für die Zeit nach 2020, dann evtl mit Brennstoffzelle ein hochwertiges Auto zu haben.

 

Der A2 passte sehr wohl ins Audi-Angebot, solbst ohne Emblem erkennt man ihn als Audi, die Verwandschaft mit dem TT ist offensichtlich.

 

Wie lange selbst die besserverdienenden Rest-Audi Fahrer mit Verbräuchen von größer 10Ltr/100km einverstanden sind, ob sie ggfs. über 20€ Treibstoffkosten auf 100km annehmen, kann ich nicht beurteilen, aber eine Schmerzgrenze haben die auch.

 

Grüße von Audi80

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von schniggl

polo offroad gabs doch schon einmal - mit mäßigem erfolg:

 

Die Nachfrage war 4x so hoch als erwartet!

 

lespauli

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo!

 

Der A1 ist aus meiner Sicht nun wirklich keine Alternative zum A2. Meiner Meinung nach, muss ein Nachfolger für den jetzigen A2 wieder eine Alu-Karosserie besitzen.

 

Dass der A1 zwar mit Allrad angeboten werden soll finde ich lobenswert, aber schade, dass man vom Spritsparkonzept weg will. (weniger Aerodynamik, nur starke Motoren). Na ja, mal sehen, wie sich Audi entscheiden wird.

 

Gruß

Audi-Alu-Kugel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

 

es wird mit Pichetsrieder keinen echten A2 Nachfolger geben.

 

Glücklicherweise hat Piech schon laut über Pichetsrieder´s Abgang nachgedacht!

 

Pichetsrieder hat den A2, den Lupo, und die 1Ltr-Flunder auf dem Gewissen, "Beschädigung der Marke" nennt er solche Fahrzeuge.

 

Also gibt es so ein 200PS Kleinwagenmonster ala 1er BMW oder Mini Cooper S.

 

Das ist ja genau das, was wir brauchen um die steigenden Treibstoffpreise auszugleichen:-)

 

Wie hiess es noch im Hit der 80iger: und kost Benzin auch 2-Mark 10, sch.... egal .......

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Audi80!

 

Ja es scheint tatsächlich so, dass vielen der Benzinpreis völlig egal ist. Zwar jammern immer alle rum, aber ändern tut kaum einer was.

 

Bin immer froh, wenn ich meinen A2 relativ günstig volltanken kann! :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ Audi80

 

Markus war seinerzeit noch realistischer, glaube ich: er spekulierte sogar darüber, dass Benzin auch 3 Mark 10 kosten könnte.

Deine Schlussfolgerung wird dadurch aber alles andere als falsch.

 

Nichtensegen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen