Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Harlekin

Querlenker fangen mit Rosten an ...

Recommended Posts

Hallo,

 

ich habe bemerkt, dass sich bei meinen Querlenkern an der vorderen Kante die schwarze Farbe löst und diese dort anfangen zu rosten.

 

Ist das normal bei einem Fahrzeugalter von 1 1/2 Jahren?

 

Wie lange dauert es, bis diese ersetzt werden müssen?

 

Sollte dagegen etwas gemacht werden, oder einfach ignorieren?

 

 

Viele Grüße,

 

Harlekin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hallo,

 

da du noch ein halbes jahr werksgarantie hast: sofort hin! kann ja wohl nicht wahr sein, dass so etwas passiert... warten würd ich nicht, denn sonst zahlst du eine eventuelle reparatur. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast WilliButz

Harlekin,

 

mach doch mal Bilder...

 

Kann mir nicht vorstellen dass das normal sein soll, und besser wird es mit der Zeit (und eineigen Wintern) davon sicherlich nicht... glaube andererseits nicht, dass der Freundlichen Dir schriftlich gibt, dass nichts passieren wird...

 

LG

Willi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

völlig normal.. ist ja bloß Stahlblech... die rosten bei allen Autos wo das Stahlblech verwendet wurde.. Durchrosten in 10 Jahren, früher nicht!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da ist wohl wieder ein Vorteil des 1.2ers. Bei dem sind die Querträger auch aus Alu. Da wird nix rosten :D.

 

Mütze - der gerne 1.2er fährt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

beruhigend, dass unsere 1.2 ein Alu-Fahrwerk haben.

 

Aber ein Frage:

 

Ist es dadurch nicht viel empfindlicher geworden ?

Für wie robust schätzt ihr es ein im Vergleich zum normalen Stahl ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich denke so ein Stahlquerlenker kann schon mal Kontakt mit dem Bordstein haben ohne das viel passiert, bei Alu keine Ahnung was da wird passieren

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

 

hier habe ich mal Bilder von den beiden Querlenkern.

Es ist noch nicht viel zu sehen. Aber der Beginn der Korrosion ist zu erkennen.

 

 

Gurss Harlekin

IMG_1696.jpg.ee1a7bc1d71e50ff4d1a3ea7aae26f39.jpg

IMG_1698.jpg.98062ef7c90afc8c8b7a09b3dc555b5e.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von Seicodad

Sorry, aber ist das ganze echt dein ernst?? ?(

 

Hallo,

 

Deiner Frage entnehme ich, das dies dieses Rosten wohl normal ist.

 

Dann bin ich beruhigt. ;)

 

Ich sollte eben meinen A2 nicht immer so genau ansehen. Das habe ich bei den Vorgängern ja schließlich auch nicht gemacht. :rolleyes:

 

Wie lange halten die Querlenker wohl, bis sie ersetzt werden müssen oder vom TÜV beanstandet werden? 10 Jahre?

 

 

Viele Grüße,

 

Harlekin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

irgendwie hab ich insgesamt den eindruck, dass harlekin exxxxtrems angst um sein auto hat. meines erachtens etwas zu extrem.

du wirst es nicht schaffen, dass dein auto im neuwagenzustand bleibt. da wette ich mit dir! ernaehrung004.gif

wenn du dich so viel um dein auto kümmert, vergiss mal deine family nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von Bruno

völlig normal.. ist ja bloß Stahlblech... die rosten bei allen Autos wo das Stahlblech verwendet wurde.. Durchrosten in 10 Jahren, früher nicht!!!

So is et... Bei vielen Fahrzeugen sind die Querlenker aus Aluguss, bei uns, haha, aus Stahlblech. Echt ein Lacher. Hab meine von innen tüchtig mit Hohlraumspray gejaucht und auch von aussen gut prepariert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Schniggl,

 

vor wenigen Wochen war ich noch in Schweden, dort sieht man durchaus auch ältere Fahrzeuge die noch sehr nah am Neuzustand sind!

Besonders aufgefallen sind:

 

mehrere Volvo vom Typ 240-245 Kombi

einen Saab 900 Aero

einen Bretzelfenster Käfer mit orginal Lackierung, wie aus dem Laden

mehrere Audi 80 und Audi 100 der Baujahre 87-90

jede Menge amerikanischer Straßenkreuzer

einen Ford Granada Kombi, der von seinem Besitzer im Rentenalter auf dem Campingplatz halb zerlegt wurde, um ihn zu reinigen und einzuwachsen, dauerte etwa 1 Woche!

 

Von denen ist keiner aus Alu gewesen, von daher ungleich schwerer.

 

Gruß Audi80

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast erstens

Hallo!

 

mal ne blöde Frage:

 

Ich habe grade gesehen, dass meine Querlenker (vorn, ist klarr) aus Guß sind und nicht aus Spielzeugblech zusammengenietet (o.k., geschweißt) wie da oben zu sehen! :III: Aber das ist für mich ja gut weil die dann wohl in 20 Jahren noch nicht rosten.

 

Aber hab ich jetzt auch das Sparmobil oder was ?? :III: :III: :III:

 

Oder hat nur der FSI die Blechteile? Oder Baujahrabhängig?

 

Mercie.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also, auf die Frage, wie lange die Querlenker halten sollten, kann ich nur sagen, ein Autoleben lang. Bei meinem 15 Jahre alten Kadett haben sie durchgehend gehalten. Von einem A2 kann man das eigentlich erst recht erwarten.

 

 

berleburger schrieb:

beruhigend, dass unsere 1.2 ein Alu-Fahrwerk haben.

 

Aber ein Frage:

 

Ist es dadurch nicht viel empfindlicher geworden ?

Für wie robust schätzt ihr es ein im Vergleich zum normalen Stahl ?

 

und Miwei schrieb:

 

Zitat:

Original von Bruno völlig normal.. ist ja bloß Stahlblech... die rosten bei allen Autos wo das Stahlblech verwendet wurde.. Durchrosten in 10 Jahren, früher nicht!!

 

So is et... Bei vielen Fahrzeugen sind die Querlenker aus Aluguss, bei uns, haha, aus Stahlblech. Echt ein Lacher. Hab meine von innen tüchtig mit Hohlraumspray gejaucht und auch von aussen gut prepariert.

 

 

Bin neulich wegen einer anderen Sache, nicht wegen meines A2, bei einer freien Werkstatt gewesen.

Dort unterhielt ich mich mit dem Monteur und kamen auch auf den A2 zu sprechen.

 

Er fluchte über die immer mehr in Fahrzeugen verbauten Aluminiumteile und auch über die von Miwei angsprochenen Querlenker aus Aluguss.

 

"Ständig müssen wir diese Dinger austauschen. Besonders empfindlich sind sie beim A6!"

Er deutete auf eine Ecke, wo ein Häufchen mit gebrochenen Querlenkern lag.

 

Gruß

Frany

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast erstens

Also sind meine demnach jetzt aus Alu, ja?

 

Mit 'nem Magneten habe ich es noch nicht probiert. (Eisen Guss wäre wohl zu zerbrechlich, oder?; bin am Überlegen, ob mein Oldi Eiseen Guss hat...)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen