Jump to content
Herr Rossi

Gummileisten außen pflegen. Womit?

Recommended Posts

Gott zum Gruß, werte Kollegen!

 

Habe festgestellt, dass die Gummileisten bzw. -Dichtungen außen um die Fenster herum so scheckich werden.

 

Womit kann ich sie pflegen, damit es wieder schön aussieht?

 

 

Danke

Share this post


Link to post
Share on other sites

Schließe mich da gleich an, auch die Leisten unten an den Türen sind nach 2 Jahren jetzt ganz schön ergraut - habe neulich dummerweise neben einen quasi neuen A2 geparkt, war doch erschreckend wie schwarz bei dem die ganzen Leisten waren.

 

Möchte aber keine Mittel wie Amor All benutzen, die die restlichen Farbpigments aus den tieferen Schichten des Kunststoffs nach oben holen. Dann ist nämlich die Farbe irgendwann ganz raus. Suche ein Mittel, das Farbpigmente zuführt. Irgendwelche Ideen?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo!

 

Ich reinige sie einfach mit einem stinknormalen (farblosen) Kunststoffpflegemittel... Nix mit Pigmenten oder so. Anschließend evt. noch ein (ebenso farbloses) Gummipflegemittel drauf, und gut iss!

 

Ist allerdings schon lange her, dass ich das das letzte Mal gemacht habe... :rolleyes:

 

CU!

 

Martin

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ist das alles? Mein Gott, kommt schon. Es muss doch ein paar Prokukte geben, auf die Geschworen wird!

 

 

Gruss

Share this post


Link to post
Share on other sites
Original von Frany

Es muss doch ein paar Produkte geben...

 

Die hatte ich doch schon genannt! ;) In Marken: Caramba... Ein anderes Mittel, wo einfach nur so ein langweiliges Unwort wie "Gummipflege" oder "Kunststoffreiniger" draufsteht, tut es natürlich auch. Die teuren mit solchen Bezeichnungen wie "Analgetikum zur Tiefenpflege für Synthesekautschukmoleküle" habe ich einfach noch nicht ausprobiert. Warum auch? :rolleyes:

 

 

Original von Frany

... auf die Geschworen wird!

 

Nun, ich pflege meinen Wagen, ohne dass ich vorher in der Garage noch 150 Kerzen anzünde und einen Teppich ausrolle... ;)

 

CU!

 

Martin

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nach der letzten Wäsche habe ich meine fleckigen Scheibendichtungen mit Hirschtalg behandelt und war über das Ergebnis positiv überrascht. Die Flecken sind so gut wie weg; die Dichtungen sehen fast aus wie neu und fühlen sich sehr geschmeidig an.

Unangenehm beim Hirschtalg ist allerdings, dass er etwas bröckelig ist -> Wärme hilft (aber nicht zuviel).

 

Die Tür- und Schaumstoffdichtungen an den Fenstern habe ich mit SONAX Gummipfleger eingesprüht. Bin ebenfalls zufrieden mit dem Ergebnis.

Vorteil am Spray: Es läuft in die Gummifalten rein. Hirschtalg wäre an diesen Stellen ziemlich aufwändig, da es durch die festere Konsistenz in jede Falte reingeschmiert werden müsste.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich nehme dafür Ballistol. Geht wunderbar. Außerdem pflege ich damit die Türgummis, damit sie geschmeidig bleiben und im Winter nicht fest frieren. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 19.4.2018 um 17:30 schrieb DoppelA:

Wichtig ist, dass du die Leisten vorher gut reinigst, damit das Mittel auch gut einziehen kann.

 

Reinigen ist ein gutes Stichwort. Es wäre schön, man bekäme diese Flecken auf dem Gummi irgendwie weg. Hirschtalg und Kunststoffpfleger (mit und ohne Pigmenten) machen sie nur weniger sichtbar, und nach einer gewissen Zeit sind sie wieder da.

Ich habe es schon mit dem Topfreiniger probiert, ohne wirklichen Erfolg. An härtere Sachen wie Schmirgelpapier oder Stahlwolle habe ich mich noch nicht getraut; das müsste man vorher woanders testen.

Irgendwelche Ideen oder Erfahrungen dazu?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Was meinst du mit Topfreiniger? Die scheuernde Rückseite vom Schwamm (Sowas: https://www.amazon.de/Vileda-Glitzi-Plus-mit-Antibac/dp/B0007VHBKO/ref=sr_1_3?ie=UTF8&qid=1528288237&sr=8-3&keywords=topfreiniger) oder eine Scheuerspirale (Sowas: https://www.amazon.de/Vileda-Glitzi-Scheuerspirale-rostfreiem-Stahl/dp/B0007VHBLI/ref=sr_1_4?ie=UTF8&qid=1528288237&sr=8-4&keywords=topfreiniger)?

 

Kannst du Bilder von den Flecken machen und posten? Das würde sehr helfen. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 6.6.2018 um 14:33 schrieb DoppelA:

 

Ja, sowas in der Art. Aber da ich mir das Gummi nicht ruinieren will, würde ich es zuerst an einer alten Dichtung testen.

 

Am 6.6.2018 um 14:33 schrieb DoppelA:

Kannst du Bilder von den Flecken machen und posten? Das würde sehr helfen. 

 

Geht momentan leider nicht, da ich die Dichtungen gerade wieder mit einer Kombination aus Stoßstangenschwarz und Kunststoffpfleger behandelt habe. Das hält erfahrungsgemäß eine Weile. Aber wenn die Flecken wieder deutlicher sichtbar sind, mache ich Fotos.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 23.8.2005 um 11:20 schrieb heavy-metal:

 

Die hatte ich doch schon genannt! ;) In Marken: Caramba... Ein anderes Mittel, wo einfach nur so ein langweiliges Unwort wie "Gummipflege" oder "Kunststoffreiniger" draufsteht, tut es natürlich auch. Die teuren mit solchen Bezeichnungen wie "Analgetikum zur Tiefenpflege für Synthesekautschukmoleküle" habe ich einfach noch nicht ausprobiert. Warum auch? :rolleyes:

 

 

Will vor dem Winter mal die Gummis pflegen.

 

https://www.atu.de/shop/Autopflege-w11931/Reinigung_w11934/SONAX-340000-GummiPfleger-100-ml-SON340

 

Hiermit kann ich sowohl die Türdichtunegn als auch die Fensterdichtungen fetten, richtig?

 

Und die Fenstergummis (am unteren Fensterrrand) sind schon ziemlich dreckig, sodass ich die wohl vorher erst mal reinigen müsste. Was genau ist mit "Kunststoffreiniger" gemeint? Was nehme ich da am besten?

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Probier`s mal mit handelsüblichem Weichspüler, mache ich schon seit vielen Jahren so.  Einfach mit einem weichen sauberen Lappen auftragen. Zieht in kürzestes Zeit ein macht die Dichtungen schön geschmeidig und geschrumpfte Dichtungen gehen wieder ein bisschen auf, ohne aufzuquellen. Das beste daran, die Dichtungen werden danach nicht mehr so schnell grau. Auch sehr gut als Kunstoffpflege im Innen und Aussenbereich geeignet. Ich nehm seitdem nie mehr was anderes und günstig ist es auch.

 

 

  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Der Weichspüler entspricht jetzt eher der "Kunststoffpflege" als einem "Kunststoffreiniger". Bei leichten Verschmutzungen ist das Reinigen mit dem Weichspüler ok, aber zum Reinigen von stark verschmutzten Kunststoff- oder Gummiteilen eignet sich besser ein mit Wasser in richtigem Verhältnis gemischter pH-Neutralreiniger, dem ein Schuss - nicht mehr! - Brennspiritus zugefügt wird. Auftrag mit einem Haushaltstuch oder Schwamm. Aber anschließend mit klarem Wasser spülen und  die Kunststoffpflege nicht vergessen.

  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 13 Minuten schrieb heavy-metal:

Der Weichspüler entspricht jetzt eher der "Kunststoffpflege" als einem "Kunststoffreiniger".

 

Hätte ich jetzt auch gedacht.

 

 

vor 13 Minuten schrieb heavy-metal:

... zum Reinigen von stark verschmutzten Kunststoff- oder Gummiteilen eignet sich besser ein mit Wasser in richtigem Verhältnis gemischter pH-Neutralreiniger, dem ein Schuss - nicht mehr! - Brennspiritus zugefügt wird. Auftrag mit einem Haushaltstuch oder Schwamm. Aber anschließend mit klarem Wasser spülen und  die Kunststoffpflege nicht vergessen.

 

Okay. Dann besorge ich mir mal Brennspiritus.

 

Bezüglich ph-Neutralreiniger: Folgendes habe ich hier stehen:  https://frosch.de/Produkte/Neutral-Reiniger.html , also ph-Hautneutral (5,5).

Oder meinst Du komplett ph-neutral (7,0)?

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das mit dem Frosch-Reiniger passt schon - und den meinte ich auch. Gibt es überhaupt Reiniger mit pH7? ;) Und auf den Sprit kann man ggf. auch verzichten, wenn die Pulle ansonsten nur rumsteht. Denn trinken kann man das Zeug ja nicht. :Hofnarr: Es reicht ja auch die berühmte Verschlusskappe auf einen (kleinen) Eimer.

  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

 

vor 7 Minuten schrieb heavy-metal:

Das mit dem Frosch-Reiniger passt schon - und den meinte ich auch.

 

Gut.

 

Damit kann ich auch den Gummi-Spoiler auf der Heckklappe reinigen, oder? (Der sieht nämlich auch nicht mehr ganz so schön aus.)

Und muss der nach der Reinigung dann ebenfalls mit einem Pflegemittel behandelt (also "gefettet") werden?  

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Es spricht nichts dagegen, mit der angesetzten Reinigungslösung auch den Heckspoiler zu reinigen. Der ist aber nicht aus Gummi, sondern einem harten Kunststoff. Und der ist schwarz kunststoffbeschichtet. Ich behandle den Spoiler ansonsten genau so wie die anderen Teile aus Gummi oder Kunststoff. Nur mit Lackpflegemitteln (Hartwachs...) würde ich nicht rangehen. Sonst glänzt das Ding anschließend tatsächlich wie eine Speckschwarte, d.h. man nimmt ihm so seinen "seidenmatten" Glanz.

 

Übrigens: für die Pflege der Gummileisten außen am Fahrzeug (Fenstereinfassungen...) eignet sich auch Silikonspray hervorragend (nicht direkt aus der Dose aufsprühen, sondern mit einem Lappen auftragen). Aber ich will hier jetzt nicht komplett Verwirrung stiften... ;) Damit war ich auch schon auf dem Heckspoiler (vorher natürlich reinigen).

 

Man sieht: es reichen wenige Produkte zur Fahrzeugpflege, und die meisten findet man in jedem Haushalt. Faustregel: keine scharfen Reiniger verwenden (weder solche, die in einem stark sauren oder alkalischen Milieu aktiv sind noch solche, die Abrasivstoffe, Löse- oder Bleichmittel enthalten). Das Ganze ergänzt um Silikonspray und eine gute Fahrzeuglackpflege - das war es dann auch schon. Und ggf. bitte das "Zauberwort" 'WD40' rasch vergessen, wenn es um die Pflege von Oberflächen innen und außen am Fahrzeug geht. :jaa:

Edited by heavy-metal
  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

 

Super. :)

 

Kann ich mit der gleichen Prozedur eigentlich das Gummi des Scheibenwischers reinigen/pflegen?

 

Und wenn ich schon mal dabei bin, gibt es weitere Gummiteile am A2, die man regelmäßig reinigen und/oder pflegen sollte?

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

 

Gesäubert mit Schwamm + Frosch Neutralreiniger, anschließend mit dem Gummipflegemittel eingerieben. Hat gut geklappt, auch bei Heckflügel und Scheibenwischer.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

 

Noch mal kurz die Frage:

Gibt es weitere Kunststoff-/Gummiteile, die ich regelmäßig pflegen sollte, z.B. im Motorraum oder an sonstigen Stellen, an die ich vielleicht nicht denke?

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 19 Stunden schrieb Karlotta:

Gibt es weitere Kunststoff-/Gummiteile, die ich regelmäßig pflegen sollte, z.B. im Motorraum oder an sonstigen Stellen, an die ich vielleicht nicht denke?

 

Wenn Du im Außenbereich schon die "neuralgischen" Stellen gepflegt hast, fallen mir maximal noch die innen liegenden Türdichtungen ein. Oder inzwischen auch nicht mehr, denn in den Zeiten des Klimawandels und nicht mehr vorhandenener Nachtfröste können diese Dichtungen in unseren Breiten auch nicht mehr festfrieren... :janeistklar:

 

Im Motorraum gibt es zwar massig "Gummiteile" (genauer gesagt, solche aus EPDM). Da Pflegemittel u.a. auch gg. Schäden durch UV-Strahlung helfen sollen, diese Teile unter der Motorhaube aber keiner UV-Strahlung ausgesetzt sind, ist da auch nix besonders zu pflegen. Am Ende muss man sich bei aller Pflegerei aber auch immer die Frage stellen, ob der (finanzielle) Aufwand für die Pflegemittel in einem gesunden Verhältnis zum Aufwand steht, der erforderlich wird, wenn nach Jahrzehnten mal ein defektes Teil auszutauschen ist. Jedoch habe ich an meinem A2 auch nach 17 Jahren noch keine EPDM-Teile unter der Motorhaube austauschen müssen. Vielleicht auch deswegen nicht, weil ich diese nie besonders gepflegt habe. 9_9

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 22 Stunden schrieb heavy-metal:

 

 Am Ende muss man sich bei aller Pflegerei aber auch immer die Frage stellen, ob der (finanzielle) Aufwand für die Pflegemittel in einem gesunden Verhältnis zum Aufwand steht, der erforderlich wird, wenn nach Jahrzehnten mal ein defektes Teil auszutauschen ist.  9_9

 

Natürlich. Ich will es auch nicht übertreiben. ;)

 

Wenn ich schon dabei bin:

Gibt es neben diesen - und natürlich den Sachen, die von den Inspektionen laut Scheckheft umfasst sind - noch Dinge, die man beim A2 regelmäßig prüfen/pflegen sollte? Also kleine Teile ölen/schmieren, Schrauben nachziehen/tauschen, Verbindungen/Kabel kontrollieren, ... - also kleine neuralgische Punkte, die Euch im Laufe der Jahre aufgefallen sind. (Vielleicht auch Dinge, die nicht A2-spezifisch sind, aber an die ich nicht unbedingt denke.) So wie die rostenden Schrauben in der Kennzeichenbeleuchtung, meine ich.

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 50 Minuten schrieb Karlotta:

Gibt es neben diesen - und natürlich den Sachen, die von den Inspektionen laut Scheckheft umfasst sind - noch Dinge, die man beim A2 regelmäßig prüfen/pflegen sollte? Also kleine Teile ölen/schmieren, Schrauben nachziehen/tauschen, Verbindungen/Kabel kontrollieren, ... - also kleine neuralgische Punkte, die Euch im Laufe der Jahre aufgefallen sind. (Vielleicht auch Dinge, die nicht A2-spezifisch sind, aber an die ich nicht unbedingt denke.) So wie die rostenden Schrauben in der Kennzeichenbeleuchtung, meine ich.

 

Hmm, jetzt wird es schwierig... ;) Mir fallen jetzt auch nur die vielen Threads zum Thema "Kaufberatung" hier im Forum ein, wo die wichtigsten "Schwachstellen" erwähnt sein sollten. Wobei ich hier aber auch nicht panisch-manisch vorgehen würde. Bis auf so ein paar Kleinigkeiten ist der A2 nämlich ein grundsolides Auto. :jaa:

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.