Jump to content

Budda bei de Fische ! A2 1.6 FSI | Reparieren | Ja oder nein ?


Superkraut
 Share

Recommended Posts

Servus , bin neu hier und wir haben seit 4 Jahren einen 1.6er FSI. Jetzt hat er 187tkm runter. 
Schönes grau , außen perfekt , kleine Beulen oder Kratzer. Innen Schönes Beige. 
Aber :

ruckelt stark ( vermutlich Düsen ) 

AGR Ventil Fritte:) 

Zahnriehmen ist dran 

Ausspuff sollte neu in kürze 

 

über den Daumen ca. 2-2,5k Reparatur 

 

jetzt bin ich schon die Tage hin und her gerissen. Reparieren oder neuen kaufen ? 
wenn die oben genannten Dinge gemacht wurden , kann dann noch was kommen ? 
 

bin am überlegen auf den Diesel ATL umzusteigen. 
 

nur mehr das alles Sinn ? 
 

was meint ihr ? 

Link to comment
Share on other sites

Es sind genug drin. Richtig. Allerdings ist immer irgendwas. Unbedingt Sitzheizung.. gerne den ATL. Aber ehrlich gesagt 7k oder mehr ist ja ein schlechter Scherz .. hatte mir gestern einen S Line ATL angesehen. Offiziell für 7k. Und war mäßig befriedigend. 
mich bin hin und her gerissen was den ATL angeht. Bis 6k sind wir bereit für einen Guten auszugeben… aber : schwierig. 

Link to comment
Share on other sites

Ahha, du möchtest eine eierlegendewollmilschsau!

Die findest du aber nicht.

Viel Kilometer, ja.

Arg viel Kilometer, nein. Jedenfalls nicht für den Preis bei der Ausstattung.

Da gibt es so einige mit viel mehr Kilometer.

Edited by Unwissender
Link to comment
Share on other sites

Dein A2 hat ja noch nicht so viel gelaufen, d.h. Du fährst auch nicht so viel?

 

Dein A2 spricht Dich von Ausstattung und Farbe her an? Das naheliegendste wäre dann, wenn Du Deinen wieder fit machst.  

 

Die Zeit ist das Problem- Du würdest grundsätzlich gerne selber reparieren? Eventuell benötigst Du einen Übergangswagen oder Zweitwagen, der gut zum A2 passt?? Das ist durchaus eine sinnvolle Variante - denke mal darüber nach.....

 

Link to comment
Share on other sites

Das größte Problem, bei der Reparatur seines FSI, dürfte der Auspuff sein, weil nicht mehr lieferbar. 
Der Zahnriemensatz (Zahnriemen, Wasserpumpe, Spannrollen usw.) ist dagegen relativ einfach zu machen. 
Die Einspritzventile ist eine Menge Arbeit, aber durchaus machbar. 
Insofern verstehe ich auch nicht, warum man den nicht repariert und statt dessen einen anderen kaufen will. 
Zumal die älteren Diesel, über kurz oder lang, wohl in den meisten Städten ausgesperrt werden.

Link to comment
Share on other sites

vor 4 Stunden schrieb Jevo:

 Eventuell benötigst Du einen Übergangswagen oder Zweitwagen, der gut zum A2 passt?? Das ist durchaus eine sinnvolle Variante - denke mal darüber nach.....

 

kann ich bestätigen - mein A2 hat seinerzeit auch über einen längeren Zeitraum ständig Probleme gemacht, lief unrund, ging ständig aus, in den Notlauf, MKL war dauernd an etc. und ich war kurz davor den abzugeben, einfach weil ich täglich ein KfZ brauche und mich die ständigen Probleme nur noch :puke:. Habe dann eher durch Zufall im vorbeifahren am Ortseingang einen Golf plus zum Verkauf gesehen und nach kurzem Ansehen gekauft. Ich hatte schon beim ersten Ansehen im vorbeifahren das Gefühl, dass das der richtige Wagen ist und wurde bislang nicht enttäuscht. Der ist einfach ein zuverlässiges Arbeitstier und Daily Driver. Dadurch bin ich auch mit dem A2 entspannter und habe die Baustellen dann nach und nach abgearbeitet. Wenn die Kugel mich zu sehr nervte, konnte ich den dann auch mal 14 Tage stehen lassen, bis ich mich wieder berappelt hatte. Und irgendwann lief die Kugel dann wieder 1 A und bekam neuen TüV ohne Mängel. Die letzten Wochen fahre ich fast ausschließlich den A2 weil es wieder so Spaß macht und der Golf steht rum - aber es ist gut zu wissen, dass ich jederzeit auf den Golf ausweichen kann.

Link to comment
Share on other sites

Nachdem ich unlängst den völlig fertigen FSI meiner Nachbarin mit 250tkm wieder auf Vordermann gebracht habe, kann ich diese Aktion nur empfehlen!

Das Teil lief auf 3 Zylindern und hatte null Leistung.

Nach Austausch der 4 Einspritzdüsen sowie Software von Proboost, schnurrt der Motor wie ein Kätzchen!

Ich habe bei ihr alle 4 Düsen getauscht. Das wäre allerdings nicht notwendig gewesen, da nur eine Düse, die neben der AGR Einmündung, verstopft war. Wenn man die Düsen testen lässt und eine gebrauchte verbaut, lässt sich einiges an Geld sparen und man müsste mit 600-800€ hinkommen.

Link to comment
Share on other sites

Das mit dem Testen von Einspritzventilen für den FSI ist so eine Sache.

Das habe ich schon einmal machen lassen. Da ist nichts sinnvolles bei raus gekommen.

Das war bei einer großen Bosch Niederlassung in Hannover. Das können nämlich längst nicht alle Bosch Vertretungen, sondern nur die großen.

 

Einspritzdüsen, für die Diesel, testen und gegebenenfalls überholen,  ist kein Problem.

Einspritzventile, für die Benziner, testen aber schon. Und überholen kann man die nicht. Es gibt keine Teile.

Also, wenn man schon mal dabei ist, besser immer alle 4 tauschen. Zumal man die Verkorkungen innerhalb der Einspritzventile nicht unbedingt sieht. 

Link to comment
Share on other sites

vor 20 Stunden schrieb Räubermutti:

Dadurch bin ich auch mit dem A2 entspannter und habe die Baustellen dann nach und nach abgearbeitet. Wenn die Kugel mich zu sehr nervte, konnte ich den dann auch mal 14 Tage stehen lassen, bis ich mich wieder  - aber es ist gut zu wissen, dass ich jederzeit auf den Golf ausweichen kann.

 

Genau das meinte ich- das nimmt den Druck raus und man kann sich entspannt den einzelnen Baustellen widmen. Wenn etwas unter Druck fertig werden muss, ist das die schlechteste Variante- und wenn beim FSI Ersatzteile fehlen, dann muss man auch die Möglichkeit haben, entspannt mehrere Wochen drauf warten zu können.....ein Zweitwagen (der ja auch ein Modell sei  könnte, den man auch immer schonmal haben wollte) in der Hinterhand bietet viele Vorteile und wenn man es zu Ende denkt, dann ist das tatsächlich auch die günstigere Variante.....

  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

vor 3 Minuten schrieb Jevo:

 

Genau das meinte ich- das nimmt den Druck raus und man kann sich entspannt den einzelnen Baustellen widmen. Wenn etwas unter Druck fertig werden muss, ist das die schlechteste Variante- und wenn beim FSI Ersatzteile fehlen, dann muss man auch die Möglichkeit haben, entspannt mehrere Wochen drauf warten zu können.....ein Zweitwagen (der ja auch ein Modell sei  könnte, den man auch immer schonmal haben wollte) in der Hinterhand bietet viele Vorteile und wenn man es zu Ende denkt, dann ist das tatsächlich auch die günstigere Variante.....

Genau so haben wir das auch gemacht. Anstatt wochen(monate)lang wegen eines fehlenden Kat und sonstiger Baustellen bei unseren beiden FSI ständig im Notlauf unterwegs zu sein, haben wir uns vor 4 Jahren einen roten VW UP gekauft, den wir recht pfiffig fanden. Ein FSI ist mittlerweile an einen A2 Clubkollegen verkauft worden, weil wir noch einen E-UP dazu bekommen haben. Nun wird im Alltag meist der VW UP gefahren, und der übrig gebliebene A2 FSI nur noch zu bestimmten Anlässen.

Link to comment
Share on other sites

vor 5 Stunden schrieb Unwissender:

Das mit dem Testen von Einspritzventilen für den FSI ist so eine Sache.

Das habe ich schon einmal machen lassen. Da ist nichts sinnvolles bei raus gekommen.

Das war bei einer großen Bosch Niederlassung in Hannover. Das können nämlich längst nicht alle Bosch Vertretungen, sondern nur die großen.

 

Einspritzdüsen, für die Diesel, testen und gegebenenfalls überholen,  ist kein Problem.

Einspritzventile, für die Benziner, testen aber schon. Und überholen kann man die nicht. Es gibt keine Teile.

Also, wenn man schon mal dabei ist, besser immer alle 4 tauschen. Zumal man die Verkorkungen innerhalb der Einspritzventile nicht unbedingt sieht. 

Nun, aus meiner Erfahrung, habe Diesel sowie Benzin Einspritzdüsen Tester und überhole die auch, kann man zumindest das spritzbild beim Benziner einwandfrei testen. Entweder es passt, oder es passt nicht, was beim FSI mit dem AGR dreck zu tun hat mit welchem die Düsen zu kämpfen haben. 
Wer erkennt die defekte Düse? ;)

AD600115-E64A-4461-8094-7968C5F83C31.jpeg

133B07AC-5F8E-448B-8914-FD6AEB5615B1.jpeg

79E1DAA0-EFCC-4993-BD1C-7DBA94236EDC.jpeg

Link to comment
Share on other sites

Moin,

eine Revision der Einspritzdüsen habe ich bei meinem vor 2 Monaten auch gemacht.

@Superkraut Ich würde dir zuerst Empfehlen, den Ansaugweg zu Endoskopieren, denn ja, die Einspritzdüsen können einen Fehler haben (Spritzbild nicht homogehn oder tropfen).

Das war bei mir mit einer so, habe dieses an dem Aussetzfehler im MSTG (Messwertblock 015 & 016 eine Gute Kontrolle des aktuellen Status) gesehen. Diese wurden immer schlimmer bis dann die Gelbe Motorcontrolle an ging, wenn ich normal beschleunigt habe.

Aus einer Früheren Überarbeitung, wusst ich das damals die Ansaugbrücke stark verkokt war, weshalb ich mir damals einen neuen Zylinderkopf gegönnt habe, ich wollte nur diesmal sichergehen, das ich nun nach dem Tausch der Düsen einen "normalen" Lauf wieder habe.    

Sollte natürlich auch eine Verkokung der Ansaugkanäle vorhanden sein, solltest du diese zuerst Reinigen lassen (z.B. durch Nuss-Granulat welches zum reinigen benutzt wird => Siehe Autodoktoren, die haben das schon gezeigt)

Wenn die Reinigung nichts bringt, dann wäre ein Zylinderkopf wohl notwendig, aber das muss ja nicht sein. Das wäre ein Worstcase Szenario , welches vorab durchaus abzuklären ist.

Ist die Endoskopie durchgeführt und nichts "dramatisches" zu erkennen, dann neue Düsen rein, habe die Bosch Düsen nun drin, waren am Markt am künstigsten. 

Da dafür die Ansaugbrücke mit der Klappensteuerung ausgebaut wird, können alle Vorsorgearbeien die dieses auch benötigen wie die Wasserführungen auch mit getauscht werden.

Zahnriemen sehe ich als "normalen" Service an, Auspuff, ja der sieht bei mir auch nicht mehr schön aus, aber, es sieht nach einer möglichkeit der Überarbeitung (schweißen) aus. Wurde auch darauf hingewiesen. Hier musst du einmal bewerten was am Auspuff das Problem ist, also Mechanisch nur defekt, oder erreichst du nicht mehr die Abgas-Werte weil Kat oder Vorkat defekt sind, das wäre schon schwieriger.

 

Wenn du die Kosten Investieren kannst, der A2 sonst dir super gefällt, dann machen, ... du kennst deinen A2 mit seinen Poblemchen ... das würde bei einem neuen natürlich unbekannt sein.

 

VG seinelektriker

 

P.S. der ATL ist halt kein BAD, habe den direkten Vergleich zu A2magica :D:racer: , nein beide machen super Spaß :TOP: sind aber doch irgendwie nicht zu vergleichen, der BAD ist halt etwas ruhiger durch den Motor finde ich.

 

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

Gerade eben schrieb Superkraut:

Gibt es einen thread dazu ? Hat das schon mal jemand gemacht ?

 

Ja, in englisch.

 

https://www.a2oc.net/community/index.php?threads/converting-a-1-4-petrol-a2-to-a-1-6-non-fsi.51167/

 

Gerade eben schrieb Superkraut:

Das ist dann auch kein FSI Motor oder ? 

 

Richtig, kein FSI, ein einfacher Sauger.

Link to comment
Share on other sites

Aus- und Einbau eines Motors macht Arbeit. Logo.

 

Die Anpassung des 1.4ers AUB war nicht allzu groß, aber ich habe halt viel Zeit investiert, um die Unterschiede in der Verkabelung heraus zu finden und anzupassen.

 

Würde ich es nochmals tun? Ja.

 

Die Idee mit dem BCB finde ich äußerst sexy und ich habe hier einen AUA stehen, der nicht gut läuft.
Ich werde mir wohl einen BCB besorgen und den einbauen um die Karosserie vom  A2 zu retten.

 

Aber ich habe auch noch andere Baustellen, die mir wichtiger sind.

 

 

  • Like 3
Link to comment
Share on other sites

vor 1 Stunde schrieb Superkraut:

Generell ein guter Gedanke. Aber wahrscheinlich alles nicht mal ebend. :( 

 

Doch, das ist relativ plug and play, beim FSI musst du allerdings das Steuergerät mittauschen.

Edited by A2 HL jense
Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Aktivitäten

    1. 139

      IT23: Info & Anmeldethread

    2. 4

      Marderschutzgerät einbauen

    3. 1

      1.2 TDI Startproblem

    4. 456

      Hier werden A2-Teile verkauft - könnte ja interessant sein...

    5. 11

      Zentralverriegelung Fahrertür und hintere Türen

    6. 4

      Marderschutzgerät einbauen

    7. 1

      1.2 TDI Startproblem

    8. 279

      Goldfische im Heck / Wasser im Batteriekasten

    9. 9

      Frostige Nächte machen zu schaffen!

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.