Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
xrr

Öl

Recommended Posts

Hallo, da mein A2 jetzt bei 0,5 Liter auf 2000km verbraucht ( beisehr moderater Fahrweise, möchte ich von dem Longlife weg zu normalem Öl. Welches darf ich nehmen? Hatte gelesen, es ist auch etwas dickflüssigeres erlaubt? Wo bekomme ich dieses günstig?

Schönes Wochenende, Johannes

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Einfach auf die Freigaben in der Bedienungsanleitung schauen (500xxx) und mit dem Öl im Supermarkt vergleichen.

 

Ob das allerdings am Öl liegt bezweifle ich da ein Kollege mit seinem Golf TDI auch 0/30 verwendet und kein Ol braucht.

Wieviel KM hat deiner jetzt drauf?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,du darfst Oel in minderer Qualität nachfüllen ...such doch einfach mit Hilfe der Suchfunktion zum Thema Oel/günstige Bezugsquelle ...ich bin der Meinung 10€ oder weniger sollte dir dein A2 schon Wert sein...kauf den Öl ja nicht beim "Freundliche" für 25€ (wie ich meinen 1 Liter :WUEBR: )

Oel gibt´s bei Ebay oder www.reifendirekt.de

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast erstens

Longlife ist für viele quatsh weil teurer.

Du kannst normale 0W30 Öle nehmen. Da steht die VW-Spezifikation 502 ... oder so drauf s. Bedien.anleitung

 

erstens

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Klaus, er hat erst 37000 gelaufen und normal ist das sicher nicht - aber Audi: bis 0,5 auf 1000 ist normal.

Fahren oder verkaufen sind die einzigen Alternativen. Ein gebrauchter Motor wird für 1200 - 1500 gehandelt. Daher fahre ich ihn weiter und wenn dann irgendwann mal was passieren sollte kommt halt ein gebrauchter rein. Einen anderen kaufen - Verlust und ich weiss auch nicht was ich dann kriege. Garantieverlängerung: Wird Anfang 06 auf Gas umgerüstet, daher nicht zu machen. Ich hate gelsen, das auch 5 W 30 geht. Dient nur dem Versuch. Longlife bekomme ich für 8,50 aber das andere muss ja nochmals deutlich billiger sein. Dann ärgert der Verbrauch nicht mehr so, obwohl es ja umwelttechnisch die Katastrophe ist. Grüße, Johannes

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

 

ja der kl. 1,4er scheint eine Missgeburt zu sein. Zumindest was den Ölverbrauch angeht. Es kann sein, dass das Öl durch die Ventildeckeldichtung in die Brennräume gerät oder eben durch die Abstreifringe an den Kolben. Meiner braucht zur Zeit 0,7l auf 4000KM.

 

Vorsprung durch Technik.

 

:III:

 

My first and last Audi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mich betrifft der Ölverbrauch ebenfalls und habe direkt bei Castrol wg des neuen Longlife III mit höherer Viskosität gefragt.

Antwort:

"...Ölverbrauch ist immer vom Aggregat abhängig und kann von Motor zu Motor (gemeint sind natürlich immer Motoren des gleichen Typs und Größe) sehr unterschiedlich sein. Ein Öl höherer Viskosität könnte hier u.U. Abhilfe schaffen. Hinzu kommt, das LongLife II gegenüber LL III einen abgesenkten HTHS-Wert hat, der ebenfalls für höheren Verbrauch verantwortlich gemacht wird. Die Verwendung von Castrol Longlife 3 für Ihren Audi A2 kann also durchaus zu einem geringeren Ölverbrauch führen."

 

D.h wenn meine Vorräte aufgebraucht sind, wird das neue Öl ausprobiert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Habe bei zuvor genannten Link 5l 5W/30 gekauft das macht dann inkl. Versand 43,80€. Nächster Ölwechsel findet aber erst in 15000Km statt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hallo,

motorenoel beim bauhaus 5/30, eur 5,95

 

oelwechsel bei mister wash menge egal mit oelfilter, 1 x autowasche, luftfilter reinigen, scheiben-waschbehaelter mit wasser/frostschutz auf fuellen. von 17,90 - 45,oo eur.nach oelsorte

 

leo5

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schön, wenn Öl so billig sein kann. Aber haben die Öle auch die richtige Spezifikation ? Oder anders, wie würde es mit Garantie aussehen !?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo, weisst Du ob longlife 3 und 2 beliebig gemischt werden dürfen? wo hast Du 5 Liter für 44€ bekommen? Grüße, Johannes

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo!

 

Mein 1.4-Benziner genehmigt sich auch so ca. 0,15 l / 1.000 km. Komischerweise aber erst seit dem letzten (für mein Auto allerersten) Longlife-Service. Somit möchte ich wetten, dass bei der Erstbefüllung mit Motoröl ein anderes Öl zum Einsatz kommt als beim Service in der Werkstatt - und ich behaupte, dass eine andere Ölsorte (Viskosität) durchaus zu einem geringeren Ölverbrauch führen kann.

 

So lange man also noch weit entfernt ist von der Audi-Angabe, was der Motor maximal an Öl verbrauchen darf, mache ich mir erstmal keine Gedanken. Warum auch? Audi wird mit Verweis auf seine Aussage in der Betriebsanleitung nicht aktiv werden, beim Freundlichen ist es genau so. Und das Auto verkaufen? Wo soll das die Lösung sein? Was gibt mir die Garantie, dass der "neue" Wagen, egal von welchem Hersteller, nicht auch Öl in ähnlicher Menge verbraucht? So lange die Maximalangaben des Werks nicht erreicht werden, wird man ja auch niemandem eine arglistige Täuschung vorhalten und Wandelung / Nachbesserung verlangen können.

 

Zum Thema "Ölspezifikationen" fasse ich mal wie folgt zusammen (ich hoffe, es ist so weit richtig):

 

- VAG-Norm 500.00: "Uralt"-Spezifikation für "Leichtlauföle"

- 501.01: für Benzin- und Saugdieselmotoren

- 505.00: für aufgeladene Dieselmotoren

- 505.01: für PD-Dieselmotoren

- 502.00: für Benzinmotoren mit "gesteigerter Leistungsfähigkeit" (was auch immer das heißt)

- 503.00 / 506.00 / 506.01: für Motoren mit Wartungsintervallverlängerung (mit Ausnahme von ein paar Dieselmodellen)

- 504.00 / 507.00: das neue Öl für nahezu alle Motoren aus dem VAG-Konzern, insbes. auch für partikelgefilterte Diesel

 

Ich bin auch am Überlegen, ob ich nicht vom Longlife-Öl auf ein anderes Öl umsteige. Für den Benziner würde ich dann nur auf das Öl nach Norm 502.00 umsteigen. Öle dieser Norm gibt es z.B. in den Viskositäten 5W-30 und 5W-40

 

Was ich mich sowieso immer gefragt habe, ist, warum ausgerechnet die VAG-Motoren (insbes. Benziner) ein anderes Longlife-Öl benötigen als z.B. BMW- oder Mercedes-Fahrzeuge. Die konstruktiven Unterschiede halten sich, abgesehen von PD und FSI, für mein Verständnis jedenfalls in engen Grenzen, und ich kann mich nicht erinnern, dass irgendein Hersteller in den letzten Jahren den Verbrennungsmotor neu erfunden hat... Das aktuelle Longlife-Öl für Mercedes und BMW (das auch die Norm 502.00 erfüllt) mit Viskosität 5W-30 kostet jedenfalls nur knapp die Hälfte von dem, was ich für die Spezial(?)gebinde nach 503.00 / 504.00 ausgeben muss. Ich würde wetten wollen, das ein mit dem für Mercedes und BMW tauglichen Longlife-Öl befüllter VW-Motor auch nicht früher schlappmacht, als mit den teuren Spezialprodukten. Schließlich sind wir hier doch nicht in der Formel-1!

 

Ich bleibe dabei: was sich derzeit auf dem Ölsektor abspeilt, ist eine bewusste Irreführung des Verbrauchers - verbunden mit der Absicht, den Ölherstellern ein Zubrot zu sichern.

 

CU!

 

Martin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Audi TDI
Original von heavy-metal

Ich bleibe dabei: was sich derzeit auf dem Ölsektor abspeilt, ist eine bewusste Irreführung des Verbrauchers - verbunden mit der Absicht, den Ölherstellern ein Zubrot zu sichern.

 

Ich stimme Dir voll und ganz zu!!!!

 

Weitere Infos zu den Normen gibts z.B auch hier:

http://www.motorenoelshop.de/abc/v.htm

(etwas weiter unten)bis 506.01.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

und woran liegt es nun das die Benziner ca. 10x soviel Öl verbrauchen als die Diesel ?

 

0.5 Liter auf 2000 Km für die Benziner

 

und

 

0.5 Liter auf 20000 Km für die TDi's ?

 

Gruß

Otherland

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Audi TDI

Wohl an der höheren Eigenschmierung.

Nein im Ernst, ich kann mir das nur so erklären, dass Eure Benziner wirklich etwas übermäßig Öl verbrauchen. Meine Mutter fährt den 1.4er Benziner mit 75PS im Polo (Bj. 2003) und braucht auch nur 0,2-0,5 auf 20.000km.

 

Gruß Audi TDI+++

 

Es stimmt aber, dass das Longlife 2 (0W30) dünner ist als das Longlife 3. Das kann man beim nächsten Ölwechsel beachten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von heavy-metal

Ich bleibe dabei: was sich derzeit auf dem Ölsektor abspeilt, ist eine bewusste Irreführung des Verbrauchers - verbunden mit der Absicht, den Ölherstellern ein Zubrot zu sichern.

 

... nicht zu vergessen: nicht nur wegen des Ölverkaufs sondern auch aufgrund der Unternehmensbeteiligungen des VAG-Konzerns an der Mineralölindustrie verdient VAG / AUDI auch am Ölverbrauch mit - ebenso wie am Spritverbrauch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Laut Autobild ist der Ölverbrauch Mitkonstruiert wurden damit der Motor bei Longlive auch mal neues Öl sieht.

:ver

 

Kann man glauben oder nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Unsere Kugel brauchte auch seit dem KM-Stand 19.000 alle 3000 km einen frischen halben Liter LL-Öl. Mir ist die Sache nun zu blöd geworden(jetzt 40 tkm), seit 5000 km hab ich auf normales Öl umgestellt, ist glaube ich ein Castrol 5W40 für ~ 7€ pro Liter. Seither musste ich nichts mehr nachfüllen, was auch hoffentlich so bleibt. Aber auch wenn nicht, sind 7€ Ölkosten für 6000 km immer noch besser als gut 20€ für den Liter LL-Öl...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ölverbrauch?

Mein 1.2er hat auf fast 44.000km nur einen Liter Longlife-Öl verbraucht, die ich vor gut 20.000km nachgefüllt habe. Seitdem hat er kein Öl mehr verbraucht. Demnächst muß er zur Inspektion.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von A2 Driver

Laut Autobild ist der Ölverbrauch Mitkonstruiert wurden damit der Motor bei Longlive auch mal neues Öl sieht.

Kann man glauben oder nicht.

 

Ich glaube es schonmal nicht... Denn dann müssten doch durch die Bank alle Motoren, die auf "Longlife"-Service getrimmt sind, auch mindestens 0,1 l Öl / 1.000 km verbrauchen.

 

Und noch ein Rechenbeispiel: angenommen, ein Motor verbraucht besagte 0,1-0,15 l Öl / 1.000 km, dann würde ich bei einem Fahrzeug (Benziner), das die maximale Longlife-Distanz abspult (also 30.000 km), zwischen den Services über 3 l nachfüllen. Das ist (beim 1.4er Benziner) so viel, wie Öl in die Wanne passt!

 

Dann kann ich insbes. unter der Voraussetzung, dass ich mit einem anderen als dem Longlife-Öl den Ölverbrauch deutlich reduziere und nichts mehr nachfüllen muss, auch gleich 1x p.a. (also nach ca. 15.000 km) einen Ölwechsel mit dem nicht mal halb so teuren Öl nach Norm 502.00 machen. Was ich da noch mit dem LL-Service sparen kann, muss mir jetzt mal einer erklären. Am besten einer von VW / Audi...

 

Und wenn ich das auf der Beetle-HP richtig verfolgt habe, "merkt" es der Motor (bzw. die Elektronik) ja auch nicht, ob ich ein anderes als das Longlife-Öl im Motor habe. Denn das einzige, was dort registriert wird, ist der Ölpegel.

 

CU!

 

Martin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo heavy-metal,

 

gab es nicht mal die Aussage, dass das Motorsteuergerät (bzw. Sensoren für das Motorsteuergerät) irgendwelche Bestandteile / Verunreinigungen messen ? Oder so was ähnliches ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Joachim!

 

Ob es da wirklich so einen "Verunrinigungsmesser" gibt? Wenn ich dieser Aussage auf der beetle-24-HP glaube und davon ausgehe, dass im A2 die gleichen Longlife-Komponenten verbaut wurden, dann wohl eher nicht.

 

Aber ich lasse mich auch gerne eines besseren belehren...

 

CU!

 

Martin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo heavy-metal,

 

ich erinnere mich an einen Zusammenhang mit programmierbaren Daten im A2- (Motor-) Steuergerät. Der Beitrag müsste älteren Datums sein und behandelte zu programmierende Register. Diesbezüglich meine ich mich zu erinnern, dass von der Feststellung einer 'Ölverschmutzung' die Rede war (was mich überraschte).

Leider hat meine Suche im Moment nichts ergeben - aber vielleicht erinnert sich jemand anders an dieses Thema bzw. die genauen Zusammenhänge.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo!

 

Wie ich weiter oben (bzw. an anderer Stelle) schon geschrieben habe, gibt es ja ein neues Longlife-Öl nach VAG-Norm 504.00 / 507.00.

 

War kürzlich in der Metro. Dort haben sie jetzt ein Öl dieser Norm von Mobil mit 5W-30. Als ich die Dose mal in die Hand nahm, traute ich meinen Augen nicht: auf der Dose stand, dass dieses Öl (im Gegensatz zu den älteren Longlife-II-Ölen mit 0W-30) nicht nur die oben erwähnten Freigaben von VW / Audi hat, sondern auch die Freigaben von BMW (Longlife '04) und Mercedes (229.31).

 

Das neue Öl war außerdem pro Liter um ca. EUR 2,50 preiswerter als die Castrol-Soße nach "alter" Norm. Wenn also das "neue" Öl wirklich, aufgrund höherer Produktionsmengen (?), mal preiswerter sein sollte als das, was ausschließlich für den VAG-Konzern produziert und vertrieben wird, das wäre ja mal was! Auch, wenn es nicht viel ist - und ich weiter der Meinung bin, dass das Ölgeschäft mit all seinen "Spezialfreigaben" Abzocke hoch 10 ist...

 

CU!

 

Martin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Meiner verbraucht, ist aber ja auch nur ein Diesel, so gut wie nix.

 

Habe jetzt 21 Tsd Km seit der letzten Füllung runter und der Ölstand liegt bei warmen, abgestandenem Motor immer noch auf 3/4 der geriffelten Fläche. Gut, mag sein, dass vorher 'ne Idee über der Riffelung drauf war, dann dürften jetzt so 0,35 l weg sein.

 

In 8000 Km muss ich zur Inspektion, d. h., er verbraucht auf knapp 30 Tsd Km einen halben Liter Öl. Na, wenn das nichts ist.

 

Deswegen werd' ich mir für die nächste Inspektion nochmal schnell eine Protion LL II sichern.

 

Gruß

Frany

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast color storm

Hallo,

 

also mein 1.4 Benziner braucht ca. 0,1 L auf 1.000 KM. Wenn ich schnell auf der Autobahn (Vollgas) unterwegs bin braucht er auch mehr. Also etwas alle 10.000 KM ist ein Liter fällig. Eigentlich ist mir das egal, die Warnleucht funktioniert. Dann fülle ich 1/2 Liter nach und habe 5.000 KM Ruhe. Hier gibt´s das Öl übrigens sehr günstig: http://cgi.ebay.de/Castrol-LongLife-2-SLX-II-0W-30-1-ltr-fuer-alle-VW_W0QQitemZ140029400403QQihZ004QQcategoryZ30892QQcmdZViewItem

 

Also: Don´t worry!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen