Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
SandrA2

A2 macht mir wirklich Sorgen - Reparaturen ohne Ende!!!

Recommended Posts

Hi an alle,

 

heute muss ich mal meinen Frust ablassen...

 

Habe meine Kugel seit 04.2004, gekauft mit 75.000 km, EZ 12.2000, 1,4l Tdi. Gerade bin ich von der letzten Reparatur heimgekommen, km-Stand jetzt bei 109.000. Nachfolgend die ganzen Reparaturen, Defekte und gemachten Arbeiten seit Kauf:

 

- 2 x Scheinwerfer angelaufen

- Neue Stoßdämpfer vorne

- Federbruch vorne

- Bremsen vorne

- Hintere Trommelbremse defekt durch festgeklemmten Handbremshebel

- Tankanzeige defekt

- Koppelstangen erneuert

- Blinkerlampe neu (Kleinvieh macht auch Mist)

- Servolenkung defekt

- Klimaanlage kaputt (muss noch gemacht werden, ca. 500€)

- Ölstandslampe defekt

- Beleuchtung flackert, Fehler in Lichtmaschine

- Zahnriemenwechsel

 

Habe gerade 1305 € gelöhnt und weiss jetzt wer mein Weihnachtsgeld bekommen hat... Das war aber nur die aktuelle Rechnung, insgesamt natürlich um einiges mehr...

 

Dazu muss ich noch meinen Audi-Händler loben, der mir dabei noch sehr entgegengekommen ist, sonst hätte ich mit Sicherheit noch mehr bezahlt!

 

Was haltet Ihr von dem ganzen? Ähnliche Erfahrungen gemacht?

Wer hat an Audi geschrieben und kann mir ein Schreiben das Erfolg bezügl. Kulanzzahlung hatte mailen?

 

Viele Grüsse,

 

SandrA2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bitter, aber nicht völlig überraschend. Einzelne hier haben eine ebensolche Liste.

Da ich bisher Glück hatte, kann ich zum Thema Kulanz nicht viel sagen. Die gebrochene Feder aber sicher ein Kandidat. Hierzu bitte den Kommentar Betroffener.

 

Kaputte Klimaanlage lese ich zum ersten Mal...

 

Wo hast du das Fahrzeug erworben? Gibt's irgendwelche Garantien oder Gewährleistungen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von SandrA2

Habe gerade 1305 € gelöhnt und weiss jetzt wer mein Weihnachtsgeld bekommen hat...

 

Hast Du's gut, daß Du noch so viel Weihnachtsgeld bekommst... :D

 

Du mußt bedenken, daß Du ein 5 Jahre altes Auto mit über 100.000 km hast, das hat dann langsam seine Macken. Daß Stoßdämpfer und Bremsen nach der Zeit gewechselt werden müssen, versteht sich aus Sicherheitsgründen fast von selbst, n' Birnchen brennt auch immer mal durch und die Koppelstangen sind ein altbekanntes A2 Problem.

 

Bis auf die wirklich ärgerliche und kostspielige Rep. der Klima glaube ich, daß sich das alles im für die Laufleistung und das Alter üblichen Rahmen hält. Beim Fiat wär schon viel mehr Kaputt, da sind halt nur die Werkstattstunden günstiger, aber ich glaube, daß wäre auch beim A4, BMW, Benz etc. normal....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von cer

Bitter, aber nicht völlig überraschend. Einzelne hier haben eine ebensolche Liste.

Da ich bisher Glück hatte, kann ich zum Thema Kulanz nicht viel sagen. Die gebrochene Feder aber sicher ein Kandidat. Hierzu bitte den Kommentar Betroffener.

 

Kaputte Klimaanlage lese ich zum ersten Mal...

 

Wo hast du das Fahrzeug erworben? Gibt's irgendwelche Garantien oder Gewährleistungen?

 

Hi,

 

erworben 03.2004 mit 75.000 km beim Audi Händler, Garantie wurde gegeben über eine CG Garantie oder Car Garantie Firma, komischerweise nicht über Audi direkt, und weiss auch nicht wie lange...

 

Grüsse,

 

SandrA2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von DerFlo
Original von SandrA2

Habe gerade 1305 € gelöhnt und weiss jetzt wer mein Weihnachtsgeld bekommen hat...

 

Hast Du's gut, daß Du noch so viel Weihnachtsgeld bekommst... :D

 

 

Wäre schön wenn es soviel wäre, dass die ganze Rechnung damit bezahlt ist. Die Realität sieht leider anders aus, somit war es nur ein Tropfen auf den heissen Stein...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von DerFlo
Original von SandrA2

Habe gerade 1305 € gelöhnt und weiss jetzt wer mein Weihnachtsgeld bekommen hat...

 

Du mußt bedenken, daß Du ein 5 Jahre altes Auto mit über 100.000 km hast, das hat dann langsam seine Macken. Daß Stoßdämpfer und Bremsen nach der Zeit gewechselt werden müssen, versteht sich aus Sicherheitsgründen fast von selbst, n' Birnchen brennt auch immer mal durch und die Koppelstangen sind ein altbekanntes A2 Problem.

 

Bis auf die wirklich ärgerliche und kostspielige Rep. der Klima glaube ich, daß sich das alles im für die Laufleistung und das Alter üblichen Rahmen hält. Beim Fiat wär schon viel mehr Kaputt, da sind halt nur die Werkstattstunden günstiger, aber ich glaube, daß wäre auch beim A4, BMW, Benz etc. normal....

 

Finde es eigentlich nicht akzeptabel dass bei einem "Premiumhersteller" wie sich Audi ja selbst bezeichnet, die Feder bricht, Klimaanlage kaputt geht trotz großen Klimaanlagenservice vor ca. 6 Monaten und div. andere Probleme auftreten. Werde mich auf jeden Fall mal an die Audi AG wenden und um eine Beteiligung bitten, denn wenn ich zusammenrechne was ich die letzen 1 3/4 Jahre für das Auto gelöhnt habe wird es mir ganz schwindlig...

 

Deshalb meine Bitte, mir erfolgreiche Kulanz-Anfragen zu mailen oder zu posten...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast maulaf

Nur so am Rande erwähnt:

Wenn der Wagen bei einem Händler gebraucht gekauft wurde, dann gibt es laut Gesetz 1 Jahr Gewährleistung. Wenn dann wiederholt Mängel auftreten, dann kann man das gute Stück auch wieder zurückgeben (Wandeln).

 

Das gilt auch bei Privatkäufen, wobei hier der Verkäufer die Gewährleistung ausschliessen kann.

 

Ach ja, auch auf Reparaturen gibt min. 1 Jahr Gewährleistung.

 

Wie immer gilt hier: Nachfragen, nachhaken, nicht abwimmeln lassen und zur Not den Rechtsanwalt einschalten (Rechtsschutz).

Zuerst aber immer die Kfz-Schiedsstelle versuchen.

 

 

Tja, ansonsten sind Stoßdämpfer, Klima-Anlage, Zahnriemen und Bremsen Verschleißteile. Nach 5 Jahren kann (muss nicht) da schon mal was zu reparieren sein.

 

 

Gruß

Lutz

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So ein Auto hatte ich auch schon einmal, nur hatte ich das doppelte an Kosten ( 2 Jahre gefahren und 9200€ REPERATURKOSTEN!) und der Hersteller war Mercedes Benz !

 

W202 250TD ansonsten ein sehr Solides KFZ.... :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich finde das ganz und gar nicht normal. Habe bei meinem A2 bis auf die ebenfalls dauernd angelaufenen Scheinwerfer keinerlei Probleme und mein Clio vorher hat auch 250.000km mit einmal Kopfdichtung und ein paar Radlagern überstanden. Scheint wieder mal eine Bestätigung dafür das jede Woche einen Montag hat. Mein Vater hatte bis jetzt 4 A6, alle hatten am Ende gute 300.000km, drei waren einwandfrei, einer stand fast nur in der Werkstatt...

 

Mein Tip: Auto in Zahlung geben und einen der letzten Werksdienstwagen zu 2,9% finanzieren.

 

Seit wann ist eigentlich ne Klimaanlage ein Verschleißteil? Wenn man sie ab und an mal nachfüllt müsste die ewig halten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast maulaf
Original von Nachtaktiver

Seit wann ist eigentlich ne Klimaanlage ein Verschleißteil? Wenn man sie ab und an mal nachfüllt müsste die ewig halten.

 

Schon immer.

Je nach Bauart muss regelmäßig das Kühlmittel aufgefüllt und die Trocknerflasche gewechselt werden. Dichtung müssen auch geprüft und gewechselt werden.

Und wenn die Klimaanlage nicht regelmässig benutzt und gewartet wird, dann ist es ein richtiges Verschleißteil. Aber auch nach 10 Jahren ist wohl Schluß mit der Klimakompressor...

 

Klima im Auto

 

Im weitesten Sinne gehören Windschutzscheiben und Airbags auch zu den Verschleißteilen. Je nach Einsatzgebiet kann eine Windschutzscheibe schon nach 100000km von Mikro-Steinschlag "gesandgestrahlt" sein, dass ein Ausstausch nötig wird. Airbags müssen auch nach 10 Jahren gewechselt werden.

 

Willkommen in der schönen neuen Welt der Technik im Automobilbau... ;-)

 

 

Gruß

Lutz

 

P.S.: In meiner Jugend waren Autos alle 5000km zum Abschmieren in der Werkstatt. Da war eigentlich alles am Auto Verschleißteil. Da wurden noch die Zylinderlaufbuchsen und Kolbenringe nach 50000km gewechselt...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wartung ja, aber deswegen gleich die ganze Anlage zum Verschleissteil zu degradieren find ich ein wenig heftig, nach der Definition wären ja Motoren und Getriebe auch die klassischen Verschleissteile...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Austausch der Airbags nach 10 Jahren war früher mal Vorschrift. Heute doch nicht mehr. Sollten doch Autoleben lang funktionieren. Kam neulich Bericht im TV, leider weiss ich nicht mehr, wie seriös der Sender.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast erstens

Airbags müssen auch beim A2 nach 11 oder wahrscheinlich eher 12 Jahren raus. Habe ich irgendwo (mit Sicherheit im Serviceheft) gelesen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von lutzmich

Nur so am Rande erwähnt:

Wenn der Wagen bei einem Händler gebraucht gekauft wurde, dann gibt es laut Gesetz 1 Jahr Gewährleistung. Wenn dann wiederholt Mängel auftreten, dann kann man das gute Stück auch wieder zurückgeben (Wandeln).

 

Das gilt auch bei Privatkäufen, wobei hier der Verkäufer die Gewährleistung ausschliessen kann.

 

Ach ja, auch auf Reparaturen gibt min. 1 Jahr Gewährleistung.

 

Wie immer gilt hier: Nachfragen, nachhaken, nicht abwimmeln lassen und zur Not den Rechtsanwalt einschalten (Rechtsschutz).

Zuerst aber immer die Kfz-Schiedsstelle versuchen.

 

 

Gruß

Lutz

 

 

 

 

 

Das ist auch mein Tipp: Nicht abwimmeln lassen, sondern (wenn es sein muss, mit Rechtsanwalt) auf Gewährleistung bestehen.

 

Mir ging es ähnlich: Der Chef eines Autohauses im Münchner Süden (der Name dürfte bekannt/berüchtigt sein) erzählte mir doch glatt, dass es bei Gebrauchtwagen keine Gewährleisung gebe. Dafür habe man schließlich die Car-Garantie. Das ist nichts als eine freche Lüge!! Gut, dass der mittlerweile kein Audi-Händler mehr ist!

 

Übrigens: Die Kfz-Schiedsstelle reiht sich hier prima mit ein. Eine einzige Verarsche nach dem Motto "eine Krähe hackt der anderen kein Auge aus".

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von erstens

Airbags müssen auch beim A2 nach 11 oder wahrscheinlich eher 12 Jahren raus. Habe ich irgendwo (mit Sicherheit im Serviceheft) gelesen.

 

 

 

Steht zwar so im Serviceheft. Audi hat aber wie auch andere Hersteller aufgrund neuer Erkenntnisse über die Haltbarkeit von Airbags dieses wieder verworfen. Die Airbags bleiben drin bis man sie braucht. :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast erstens
Original von A2 Driver
Original von erstens

Airbags müssen auch beim A2 nach 11 oder wahrscheinlich eher 12 Jahren raus. Habe ich irgendwo (mit Sicherheit im Serviceheft) gelesen.

 

 

 

Steht zwar so im Serviceheft. Audi hat aber wie auch andere Hersteller aufgrund neuer Erkenntnisse über die Haltbarkeit von Airbags dieses wieder verworfen. Die Airbags bleiben drin bis man sie braucht. :D

 

 

 

-->[sizept=20]cool![/sizept] :D:TOP:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast maulaf
Original von lutzmich

...Airbags müssen auch nach 10 Jahren gewechselt werden.

 

Willkommen in der schönen neuen Welt der Technik im Automobilbau... ;-)

 

 

Muss mich wohl korrigieren...

Die Airbag Hersteller Autoliv und Takata-Petri garantieren den Auto-Herstellern ca. 15 Jahre die Funktionsfähigkeit der Airbags. Der Auto-Hersteller entscheidet dann, ob das ein Autoleben lang bedeutet oder nur 15 Jahre...

 

Da die Airbags seit Anfang der 90er Jahre Serienmässig in vielen Fahrzeugen verbaut worden sind, sind jetzt auch die nötigen Erfahrungswerte aus dem "realen" Leben verfügbar.

 

Da war ich wohl 5 Jahre zu spät dran...

Kinder, wie die Zeit vergeht.

 

Gruß

Lutz

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo

 

geht mir genauso.Meiner ein 2000 er mit 61000 auf der Uhr.habe Ihn seit einem halben Jahr,bis jetzt war defekt.Heckspoiler locker -Scheibe incl.Spoiler ersetzt.Fahrertür hängt schon ewig runter-3-4 mal hochgebogen hilt immer noch nicht.Lenkwinkelsensor kaputt-wurde gewechselt.vor 4 Wochen brannte Motorkontrolleuchte-sporadischer Fehler.vor 2 Wochen brannte wieder Motorkontrolleuchte und motor tackerte wie ein Diesel-Wieder sporadischer Fehler und der Marder hat 2 Zündkabel auf dem Gewissen.Seit gestern brennt wieder die Motorkontrolleuchte ?ver wer weiß was diesmal wieder los ist

 

mfg

 

PS: gibt es ein Softwareupdate wie es bei den VW FSI gemacht wurde.Dort brannte auch die ganze Zeit die Motorkontrolleuchte

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Mopu,

 

bei mir war es eine defekte Zündspule. Kostete EUR 28,- + Einbau. Danach war Motorwarnleuchte aus und das Motortackern weg.

 

Gruß

dimahl

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo dimahl

 

Motortackern ist schon wieder weg gewesen nach dem Einbau der neuen Zündkabel,aber die ewige Motorkontrolleuchte macht mir Sorgen

 

 

mfg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von DerFlo
Original von SandrA2

Habe gerade 1305 € gelöhnt und weiss jetzt wer mein Weihnachtsgeld bekommen hat...

 

Hast Du's gut, daß Du noch so viel Weihnachtsgeld bekommst... :D

 

Du mußt bedenken, daß Du ein 5 Jahre altes Auto mit über 100.000 km hast, das hat dann langsam seine Macken. Daß Stoßdämpfer und Bremsen nach der Zeit gewechselt werden müssen, versteht sich aus Sicherheitsgründen fast von selbst, n' Birnchen brennt auch immer mal durch und die Koppelstangen sind ein altbekanntes A2 Problem.

 

Bis auf die wirklich ärgerliche und kostspielige Rep. der Klima glaube ich, daß sich das alles im für die Laufleistung und das Alter üblichen Rahmen hält. Beim Fiat wär schon viel mehr Kaputt, da sind halt nur die Werkstattstunden günstiger, aber ich glaube, daß wäre auch beim A4, BMW, Benz etc. normal....

 

HoHo, nu muss ich aber mal protestieren und lachen:

Mein Fiat Uno Bj. 1990 168000km gelaufen in Zahlung gegeben für A2.

Keine Inspektion. Öl aus dem Baumarkt für 14 DM 5 Liter.

Werkstattbesuche +keine+ ausser Zahnriemenwechsel 129 DM

Ersatzteile: 1 Thermostat (52000km) 48,23 DM

1 Schalter Fensterheber 24,79 DM

1 durchgerosteter Tank 498,38DM

das wars in 13 Jahren. Ach hätt ich ihn noch

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

 

hab heute Post von Audi bekommen, Sie beteiligen sich mit 250€!! Juhuu....

 

Viele Grüsse,

 

SandrA2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Jetzt gehts los!

Mein A2 1.4i Modelljahr 2002 fängt mit 67000 km auf der Uhr an sein "Premium" Gesicht zu zeigen. Die Motorkontrollleuchte zeigte sich in letzter Zeit sporadisch.

Meine Diagnose verschmutzte Drosselklappe war zwar nicht falsch, aber das dicke Ende war der Zahnriemen auf Wanderschaft ( Steuerzeiten um einen Zahn verstellt) wegen zwei defekter Spannrollen. Kostenpunkt 378.-Euro.

Die nächste Baustelle wartet schon in Form einer defekten rechten Antriebswelle, die ihr Ableben in Form von Vibrationen besonders unter Last ankündigt.

Morgen früh gehts zwecks Diagnose ab in die Werkstatt.

Ich schätze dann sind die nächsten 400,-Euro weg. Ich kann nur jedem eine Carlife Versicherung empfehlen, da die Langzeitqualität im VAG Konzern offensichtlich eine einzige Katastrophe ist. Es ist wirklich schade, dass ein Klassefahrzeug wie der A2 unter solchen gravierenden Qualitätsmängeln die sicherlich auch mit dem Kostendruck auf die Zulieferindustrie zu tun hat, zu leiden hat.. Da wird an Pfennigartikeln gespart und am Ende fliegt dir, wenn Du Pech hast, der Motor um die Ohren. Ich bin jedenfalls gespannt wie es mit meiner Kugel weitergeht. Aber ich mag sie noch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen