manuschu

günstiger Baukastenumbau: Carpower DT 284, 5 Kanal und...

Recommended Posts

Nach etwas Grübelei, preislichen Begrenzungspfählen und der familiären Verträglichkeit, habe ich nun folgendes vor:

Randbedingunen:

 

  • so günstig wie möglich, dabei aber auch vernünftig

  • schrittweiser Ausbau mit Möglichkeit zur späteren Erweiterung

  • Klang vor Leistung

  • diskret, also so unscheinbar wie möglich

  • späterer Rückbau sollte problemlos sein

  • Original Radio

Die Endstufe wird gebraucht gekauft, eine 5 Kanal mit guter Ausstattung, z.B. eine Helix 500er. Auf jedenfall kein Billigmist mit einer Million Watt.

Somit kann man sich später noch nen Subwoofer dazu nehmen und auch entscheiden, ob man lieber vollaktiv trennen oder doch lieber Rear und Front separieren möchte.

Höchtöner werden es die bekannten DT 284 von Carpower werden. Diese gibt es schon für 50,- pro Paar.

Türlautsprecher könnten erst mal drinnen bleiben oder halt direkt auch mit ausgetauscht werden.

 

Je nach Investitionsbereitschaft sind daher einige Möglichkeiten denkbar:

(und auch Anlass zur Diskussion)

 

PS: Vielen Dank schon mal für die Anreize, besonders an Thomas/Durness für die Grundidee

bearbeitet von manuschu

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich möchte bei mir die HT vorne in die Spiegeldreiecke zaubern. Diese bekommt man schon für wenige Euro nach (Rückbau). Hinten in den Originalschauplätzen.

Für den Austausch der Türlautsprecher werde ich mich für nen Adapterbau entscheiden und die Originalen ganz lassen (Ebenfalls Rückbau). Nach einigen Rundfahrten bin ich auch dort wieder bei Monacor gelandet. Zur Diskussion stehen:

 

- Carpower Preset 1

TMT: Predator 6/4, 180mm Durchmesser, schwer und mit dicken Magneten,

einzeln etwa 90,-/Paar,

im Set mit den DT-284 und Weiche für etwa 180,-/Paar

- Carpower Neoset 165

etwas kompakter und günstiger

im Set mit Dt-284 und Weiche etwa 130,-/Paar

 

Der Subwoofer wird erst mal warten müssen, könnte aber auch wieder ein Carpower Blackbass 10 (ab ca. 90 Euro) werden, im kompakten geschlossenen Gehäuse.

Was meint ihr dazu?

bearbeitet von manuschu

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geiles Konzept! :D

 

Einen Satz DT könnte ich Dir für 40,- liefern , Frei Haus und nagelneu. (PN, falls interessiert)

 

Ich würde aber hinten erstmal nix vorsehen, die Bühne ist Vorne.

Eventuell die 16er Pappen hinten als Kickbass mitlaufen lassen,

aber ein Ht sollte nur vorne spielen.

 

Thomas

bearbeitet von Durnesss

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also das erste/vorerst Set Up wird dann wohl so aussehen:

 

 

  • DT-284 vorne in den Spiegeldreiecken
  • in den Türen Predator 6/4 (wenn passt, muss noch geprüft werden), ansonsten Neokick 165.
  • Aktive Trennung
  • Hinten bleiben Original am Radio, alles andere über Endstufe. Sind quasi "nur" für unsere Tochter. Wenn wir mal weitere Strecken fahren, läuft hinten ihre Unterhaltung während wir vorne quatschen können. Über Fading regelbar.
  • Für den Sub dachte ich an einen 10er Blackbass. Ist denke auch keine so schlechte Wahl. Rein soll er in ein kompaktes, geschlossenes Gehäuse unter den Sitz.

 

Hat die Carpower Predator schon mal jemand verbaut bzw. weiß, ob man die unter bringt (Sind schon richtig dicke Dinger, fast 2 kg/St)?

Wie ist die Meinung vom Sub?

bearbeitet von manuschu

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

weiteres Update in meinem ganz persönlichen Selbstschreibthread ;)

 

Zum Thema Sub:

Mach mir natürlich Sorgen, wie der 10er Blackbass in einem so kleinen Gehäuse zurecht kommt (ca 7l).

Der vielgelobte Hertz HX200 ist ja nicht mehr so richtig aufzutreiben, es gibt aber diesen ES 200. Soll ja auch gut für kleine Gehäuse sein. Kennt den jemand?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo selbstbewusstes ICH ;) Du warst schon lange nicht mehr hier...du fehlst.

Wer könnte mir wieder auf den Boden der Tatsachen zurück helfen?

 

Mir fehlt halt einfach der Überblick, welche Chassis für mich und meine Musik, so in Frage kämen...

(von Metal über Rock, Blues Jass bis Klassik. Hauptsache handgemacht.Techno und HipHop jedoch am liebsten "unplugged")

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo ihr zwei (selbstbewusstes Du und zurückhaltendes Du :D),

 

die Anzahl der Hits zu deinem Thema verrät, dass durchaus Interesse für dein Projekt vorhanden ist. Auch ich lese mit, habe aber zunächst mal nur eine Frage:

Du greifst für dein Vorhaben ausschliesslich in die Monacor/Carpower - Kiste. Hat das, abgesehen von dem wirklich guten Preis/Leistungsverhältnis noch weitere Gründe?

 

P.S: DT-284 nebst Neokick 165 liegen bei mir auch auf Halde, allerdings werden die für Home-Hifi verbastelt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

was ist ein DT284?

 

Blackbass finde ich ziemlich.... heftig, eher für SPL als SQ.

 

Subempfehlungen: die ES200 ist mir unbekannt. Ich habe es noch nicht in WinISD modelliert, der HX dagegen schon.

 

8 zoller sind ziemlich schwierig aufzutreiben. Schon CDT geschaut? werde heute Abend mehr schreiben können.

 

@deckwise: Warum zu home hifi verbasteln? lieber hier zugreifen: Home-Hifi ner LPG ON-BE-GA ID 1337 <-- kommen warscheinlich bei uns im 307 rein, dürften seeehr gut in 100l bassreflex funzen. Sonst... naja, gibbet vieles. XO entwickeln ist noch nicht mein ding ;)

 

oder http://www.acoustic-design-magazin.de nachschauen ;)

 

 

Bret

bearbeitet von bret

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sag mal, planst du wirklich ein 165er Chassis in 100l BR zu stecken? Oder hast du falsch verlinkt?

 

Der DT-284 ist ein Car Hifi Hochtöner mit hervorragendem Preis/Leistungsverhältnis, der auch in Homehifi Verwendung findet. Zudem suchte ich einen flachen 13er oder 16er für ein kleines geschlossenes Gehäuse, (Bassunterstützung gibst durch zwei 20er Subs ebenfalls CB) und da hab jetzt mal den 165 Neokick geordert, aber leider noch nicht verbaut.

 

Udo's Website kenn ich, sehr netter Kerl, stand letztens erst wegen seinem FT7 mit ihm in Kontakt.

 

Aber wir versauen hier gerade den Thread von unserem schizophrenen Freund...:rolleyes:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

der 165er würde sehr gut in 100l funzen - oder auch hinten offen, wie es in der Tür wäre.....ich stelle lieber 12er in 7.5l um nachher zu staunen :jaa:

 

nur dann nicht unter 50Hz oder so, was ich verschmerzen kann.

 

Richtig gute TMTs kommen aus dem hause Seas, Peerless, Skaaning, morel, dynaudio, oder ScanSpeak. ein paar Illuminators sind auf DIYMA eingetroffen; angeblich hat eine ein SPL wettbewerb damit gewonnen, aber dabei sein TMT gabudd gemacht. War ein Rechnergesteuertes System der erst bei 6% Distortion runter drehen wollte, und der Illu hat kein Distortion erstellt ... ;):D

 

Back to Topic: I have to go look for some 8s.

 

Bret

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich kenne nur den es 250 !Hatte den vor 3 jahren oder so mal in meinem corsa gehört;)

Klang ganz gut!Aber so richtig hat mich noch kein Sub überzeugt!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da sind wir wieder ;)

 

Stand der Dinge:

Thomas hat mir seine Helix angeboten, nebst HT und Anschlusskabelset. Also heute mal bissl geguckt, gestöbert und ein Brettmuster gemacht (Die Helix zwar recht sperrig, aber eben flach wie n Brett mit 432mm*200mm*31mm)

Problem:

Es soll ja möglichst wenig verändert werden, ebenso einfach soll ein evtl. Rückbau mühe- und weitgehend spurlos möglich sein. Also wohin mit dem "Brett", das Fach im Beifaherfussraum ist ja schon für den Sub reserviert.

Würde gerade so unter das Handschuhfach bzw. über den Beifahrerfussraum passen. Ok, diese jenige Helix ist (noch) silber, muss dann halt getarnt bzw. scharz werden. Gut wäre, dass die Signalwege schön kurz werden würden.

Neues Problem: Der Strom dorthin. Extra Kabel ziehen möchte ich erstmal vermeiden, diese Themen sind schon eher mein Geschmack:

 

Dauerplus im Fahrerfussraum Dauerplus mit min. 30A und Masse im Fahrerfußraum? - A2 Forum

Stromversorgung für Endstufe Stromversorgung für Endstufe im Geheimfach Beifahrerfußraum - A2 Forum

 

Ich hab neulich irgenwo ein Bild gesehen, wo der Amp ebenfalls da unterm Handschuhfach hing, finde es bzw. den User aber nicht mehr :(

Natürlich würde man den Verstärker dort hängen sehen, aber da er etwas in den Hintergrund verschwindet, eben erst beim 2. hinsehen. Das würde mir dort genügen.

PowerCap? Evtl. in den Beifahrerfussraum, seitlich von der geplanten SubBox (Sub ist immer noch ungeklärt)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich würde ein extra Powerkabel (25mm²,35mm².. je nach Leistung)ziehen!So viel Zeit kostet das auch nicht!

Ist gut über die rechte Seite ziehbar mitm bissl gefummle!(bei mir kommt die Endstufe ins Geheimfach)

Ich geh nicht an ein Kabel, wo die Bordelektronik dran hängt und wo ich der Meinung bin,dass es von Audi falsch abgesichert worden ist!

Ich denke auch ,dass Audi keine unendlichen Reserven bei seinen Powerkabeln drin hat, also würde ich ne Anlage die 700 Watt oder was auch immer deine am Ende ziehen wird über ein extra Kabel mit Strom versorgen!Aber ist nur meine Meinung;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

war gerade nochmal in der kugel wühlen. und:

endstufe hinten ist ja irgendwie doof, weil man ja viel mehr kabel hin und her ziehen muss :(

hab gerade mein dummybrett (für die helix) in den fußraum geschoben. würde wohl reinpassen. und platz für power cap und evtl. bordwerkzeug/kompressor wäre evtl. auch noch (mach mir gerade gedanken, ob und wie man damit zurecht kommt bzw. modeliere gerade aus schaumstoff und styropor entsprechende einlagen dafür wie hinten im kofferraum-es soll ja möglichst komplett und original rückbaufähig sein). dann käme der sub nach hinten wo das bordwerkzeug vorher war.

Dann wär alles schön aufgeräumt und kein platz verschwendet (argument familientauglichkeit)

Nach dem w/e fällt dann auch die endgültige entscheidung wie wann wo und was ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich würde den Sub nicht nach hinten bauen, vorne klingt es um längen besser... Ich hab vorne nen HX200 und hinten nen HX250D und ich höre fast nur über den vorderen. So flach wie die Helix ist kannst du sie doch ohne viel Verlust in den Kofferraum legen oder in den Fußraum vor den Fondsitzen und ne Art doppelten Boden drüber machen, dann kommen die Kids auch besser aufs Gestühl...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Jebb, danke Stanni. Sub vorne wäre auch mein Favorit :)

Ist nicht nur klangtechnisch sinnvoller, auch muss man sich keine Gedanken um das Bordwerkzeug machen.

Am liebsten würde ich ALLES (Sub+Helix) vorne unterbringen. Dann ist der Kofferraum so wie er ist, man hat die kürzesten Signalwege und es bleibt alles diskret. Wenn man mit dem ganzen Kram (inkl. des Blaupünktchen für hinten) etwas hin und her puzzlet, sollte es auch irgendwie gehen. Werd Leistungsmässig eh nur einen kleinen Teil des möglichen fordern.

Hatte die Tage eigentlich nen Hertz Es 200 sowie nen Helix W8 in der Bucht beobachtet, aber ist schon verrückt, was die Leute für gebrauchte Sachen bereit sind auszugeben. Absolut keine Alternative, erst Recht wenn man nicht weiß wie das vorherige Leben aussah. Der Hertz kostet neu keine 80, der Helix keine 100 Öcken (bei einem Laden in der Nähe). Momentan liegt der Helix etwas vorne in der Auswahl, soll mit 8 Litern geschlossen zufrieden sein, der Hertz so um die 12 oder so (alles laut Angaben).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

wenn du die Angaben hast, stell' die rein, modellieren ist ja kein Problem.

 

Bret

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielen Dank! :)

 

Hertz ES 200:

D mm 165

Xmax mm 9

Re Ohm 2,9

Fs Hz 33

Le mH@1kHz 2,76

Le mH@10kHz 1,10

Vas lit 16,00

Mms gr 93,0

Cms mm/N 0,25

BL T-m 10,21

Qts 0,49

Qes 0,53

Qms 7,00

Spl (1m/2,83V) dB 87

 

Helix W 8:

Gleichstromwiderstand Resistance Rdc [in Ω] 3.5

Nennimpedanz Impedance ZN [in Ω] 4

Resonanzfrequenz Resonance Frequency fs [in Hz] 41.6

Belastbarkeit Power Handling RMS[in Watt] 250

Mechanische Güte Mechanical Q Qms 4.20

Elektrische Güte Electrical Q Qes 0.27

Gesamtgüte Total Q Qts 0.26

Maximale Auslenkung Xmax Xmax[mm] 6.00

Dynamisch bewegte Masse Moving Mass md [in g] 50.0

Wirkungsgrad Sensitivity SPL [in dB] 87.2

Mechanischer Widerstand Mechanical Resistance Rms [in Kg/s] 2.8

Nachgiebigkeit Compliance Cms [in mm/N] 0.37

Antriebsfaktor Force Factor BL [in Tm] 11.8

Äquivalentvolumen Equivalent Volume Vas [in dm3] 18.4

 

Sorry for quick and dirty copy/paste :rolleyes:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

nur mal als Anregung wie ich's gemacht hab: Ich hab die Endstufe (Helix DB4) in den Beifahrerfußraum gepackt und nen kleinen Helix P8 im 8l-Gehäuse unterm doppelten Ladeboden versteckt. Dazu noch Helix P236 vorne mit Selbstbau-Adapter und HT in die Spiegeldreiecke. Die Serien-LS im Heck über den Blaupunkt-Amp. habe ich belassen. Ich hatte auch erst überlegt den Sub in den Fußraum zu packen, aber mit Endstufe zusammen wirds definitiv zu eng. War schon fummmelig genug die da unten rein zu klemmen. Endstufe unter das Handschuhfach würde ich nicht machen, der Platz ist von der Tiefe nicht ausreichend und außerdem tritt dir da andauernd der Beifahrer gegen. Außerdem fand ich da so recht keine haltbare Aufhängemöglichkeit.

 

Klanglich bin ich voll zufrieden, besonders der höhere HT-Einbauplatz lohnt sich und so macht es wesentlich weniger Arbeit als die Dinger in der A-Säule zu verstecken.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo liebes Forum!

Der Bauch ist nach der ganzen Leckerei immer noch voll ;) aber auch das Thema hier hat etwas Zeit abbekommen:

-bekannte Endstufe, Hochtöner und Kabel müssten heute mit der Post kommen

-Adapter für die Tür LS sind in Catia fertig konstruiert und Ready to Fire (Lasersintern aus 50er Stahl in variabler Wandstärke)

-Nach kurzer Beratung und Bestellung (Sub, Türlautsprecher und Helix Frequenweichenmodule) mit meinem HiFi Laden bin ich in der Subfrage von Helix und Hertz weggekommen und jetzt wirds (endgülitg) ein ETON 8-720 :)

(Der spielt ab 4,5 l geschlossen (!), und das sogar recht gut)

 

Die Tage werden also die nötigen Hardwarevorbereitungen wie Kabel verlegen, Box bauen etc gemacht, die Adapter bzw. Maße wollte ich vor dem Bau nochmal kurz mit den zukünftigen Türlautsprechern, Carpower Predator 6/4, checken, warte jedoch noch auf deren Lieferung. Solange wird dann halt der Rest gemacht...

 

PS: Falls jemand die Catia Part Datei haben möchte, kann gerne per Mail verschickt werden. Konstruiert wurde diese für den 180er Korb, kann jedoch auch sehr leicht auf ein anderes Maß abgeändert werden. Allerdings habe ich die Abmaße noch nicht bestätigen können, da noch nicht "anprobiert"...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

was lange wärt wird...

 

-das brett, also die helix 500q passt sitzt nun unterm sitz (alustreben als stütze sowie leitblech für die lüftung-foto folgt)

-hochtöner abgedreht und in die originalschauplätze gezaubert (siehe bild)

-LS adapter für die 180er predator aus dem preset 1 set nun doch aus KS

-eton sub für den beifahrerfußraum muss noch wegen umzug bis nächsten monat warten...

DSC_0575.JPG.e043223424f4a009c687830045903422.JPG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Adapter für die 18 cm Türlautsprecher wurden mittels Stereolithographie aus Kunststoffharz aufgebaut. -Die Carpower Predator 6/4 Chassis passten gerade so noch rein-

DSC_7366.JPG.633aa1976dd58b1384d0e13be02d9f1f.JPG

DSC_1744.JPG.a3686138646cdc3ece375c08e933f5e6.JPG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Verkabelung:

Strom:

Wie bereits erwähnt geht die Stromverbindung von der Batterie hinten in der Kofferraumschale mit anderen Kabeln dort entlang (1 sauberes Loch im KS musste ich bohren) auf der Beifahrerseite durch die Türleistenabdeckungen bis in den Beifahrerfußraum. Masse vom Massepunkt unter dem Handschuhfach ebenfalls in den Beifahrerfußraum.

Dort über einen 1F Dietz Kondensator durch einen kleinen Schlitz im Teppich in Fahrtrichtung links unter dem Beifahersitz zur Helix Endstufe (Diese Passt gerade so unter die Sitzschiene und wird dort von einer seitlich angebrachten Alublechhalterung in Position gehalten.

Signal:

Die Signalleitung kommt vom Radio Symphony II an der rechten Seite durch die Mittelkonsole und kommt kurz vor der Beifahrersitzschiene aus der seitlichen Verkleidung unterhalb der Handbremse wieder heraus zur Endstufe. Zusätzlich habe ich bei der Gelegenheit einen AUX Line In (3,5 mm Klinkenbuchse) rechts entlang der Mittelkonsole neben auf der Abdeckung vor dem ASR Schalter gepflanzt (Ipod Aux In Adapter). Alles direkt in den Original Mini ISO Stecker gespickt (die benötigten Klemmzungen für die Stecker gibt’s nicht gerade kostengünstig beim Freundlichen). Alternativ, und zugegeben sauberer geht’s auch über einen Zwischenstecker der die einzelnen Pins nach außen führt damit man nicht ans Originalkabel muss.

Lautsprecherkabel:

Die LS Kabel (2,5er für die TMT und 1,5er für die HT) gehen dann von der Endstufe in Fahrtrichtung rechts direkt in die Beifahrerfußleistenverkleidung und kommen enden vorerst wieder im Beifahrerfußraum in einer Lüsterklemme als zugänglichen Verteiler. Von dort aus dann unter den jeweiligen Türsockelleisten zu den Türanschlüssen. Zur Fahrerseite gelang ich direkt durch eine kleine Verbindungsöffnung durch den Mittelstrang auf Höhe des Fußbodenblechs. Da ging es dann mit etwas Gefummel unter den Originalanschlusssteckern durch den Gummiverbindungsschlauch direkt in die Türen. Am besten geht ging das bei mir entgegengesetzt von der Türseite durch einen vorsichtig geschnittenen Schlitz im Innenbereich des Schlauchs mit einem dünneren Führungskabel, welches dann den mit Klebeband befestigten Rest an Kabeln hinterher zieht). Falls man mal die Türen abnehmen und dann nicht nochmal von neuem Fummeln muss, wurden die Kabel am Türstecker noch durch eine Steckverbindung auftrennbar gemacht.

DSC_0001.JPG.4e5058d6ad1002db049d869503ca3cc2.JPG

589339d3a6526_DSC_0001(2).JPG.c9f34a9bfb9a9af21771ca3548a8a27d.JPG

589339d3ab5fc_DSC_0002(2).JPG.a6accf6e36af37fac55ff58ac5a7a94c.JPG

589339d3b04e1_DSC_0004(2).JPG.4d19398e0699097278410c6e95a439c8.JPG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der Beifahrerfußraum beinhaltet dann auf einer angepassten Blechhalterung (aus Alu natürlich) in der seitlichen Mulde unter der Mittelkonsole den kleinen Blaupunktverstärker für die hinteren Lautsprecher sowie in Fahrtrichtung den Kondensator und auf den beiden Blechzungen unter dem Beifahrersitz die LS Verteilerklemmen. Somit ist alles ordentlich aufgeräumt und noch genug Platz für den Eton Sub, der dann in ein laminiertes geschlossenes Gehäuse kommt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wo ich noch verzweifelt Hilfe bräuchte:

Störgeräusche sobald die Zündung läuft. Aber irgendwas scheint da mit den Anschlüssen zudem noch nicht so richtig zu stimmen, da die Helix zwar anspringt wenn man das Radio anmacht, aber dann erst wieder ausgeht wenn man den Schlüssel zieht. Im Klartext bleiben die Endstufen an und folglich die Störgeräusche auf allen Lautsprechern erhalten auch wenn man das Radio ausmacht.

Wer kann mir dabei helfen?

PS: Eine Kleinigkeit am Rande, hat jemand einen Tip um an diesen Soul Farbton zu kommen (den Hersteller kenne ich, nur wo man evtl. mal eine kleinere Menge bekommt)?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du musst den Schalteingang der Endstufe auf den Schaltausgang des Radios legen. Hast bestimmt versehentlich mit dem Zündplus oder dem Schaltausgang des Can-Adapters verbunden. Müsste das blaue Kabel sein.

 

Störgeräusche kommen oft von ner schlechten Masseverbindung. Leg mal das Gehäuse das Radios zusätzlich auf Masse.

bearbeitet von Nachtaktiver

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Aber laut Anschlusschema (Aufkleber am Radio) ist das im Bild markierte Blau-Rote Kabel das für den Remote. Das Braune daneben für die Signalmasse.

(Zugegeben etwas chaotisch, aber man kann es denke ich trotzdem sehen)

 

Wenn alles nichts hilft, werde ich die beiden Remoteanschlüsse separieren und galvanisch über ein Reedrelais trennen...

DSC_0001.JPG.f497ebe6b0e307111b6f6ebb52e54b7f.JPG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

SO, nach den Problemchen mit der Endstufe läuft jetzt alles bestens, als Sub tut es erst mal eine geschenkte kleine Pyle Rolle im Kofferraum, jetzt werden erst mal die Früchte geerntet bevor es irgendwann weiter geht ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden