smallhorse

A2 1.2 TDI Xtend ... ich bin dabei :-)

Recommended Posts

Hallo Leute,

 

Verfolge schon einige Zeit dieses Forum (nur als Gast). Und nun ist ein kleiner Traum wahr geworden und ich habe mit unendlich viel Glück einen A2 1.2L TDI Xtend Edition mit FIS (123tsd KM, Service-, Longlife Gepflegt mit NEUEM Turbo, Luftmassenmesser, Motorsteuergerät und Kupplungsgeber) sehr günstig erworben.

 

Ich weiss nicht ob es jemanden interessiert, aber ich glaube es könnte ganz amüsant sein etwas über meine ersten Erlebnisse zu lesen :) Dazu muss man sagen, dies ist mein erstes Automatik-Getriebe. Bin zwar vorher schon Automatik gefahren, hatte aber noch nie selbst einen. Also bitte Rücksicht nehmen mit meinen lustigen Anfängerfehlern :D und mich nicht in der Luft zerlegen.

 

Heute bin ich ihn(den A2) zum ersten Mal gefahren. Von der Ortschaft wo ich ihn abgeholt habe (in Kärnten) zurück nach Wien (Ja, ich bin Österreicher :tongue:)

 

Zuerst habe ich beim Ausparken den Rückwärtsgang nicht gefunden. Ich ins Auto rein, voller Vorfreude. Dann Fuß auf die Bremse, Zündung, Motor läuft. Gut ... hmm ... da steht doch Stop und R auf dem Schalthebel und zwar ziemlich beisammen... wenn ich den Hebel runterziehe gehts vorwärts, stelle ich ihn wieder rauf geht der Motor aus... Komisch.

 

Gut, ich habs dann bald herausgefunden, dass der Rückwärtsgang irgendwo zwischen STOP und N liegt *LOL*

 

Auf der Fahrt war ich zuerst erschrocken, denn nach dem Rücksetzen der Durchschnitsverbrauchsanzeige las ich Werte um 11Liter! Das ging aber dann sehr schnell runter als ich aus der Stadt raus war... Nach der ganzen Autobahn über Hügel und Täler (und deren waren es viele!) bei ca. 120km/h hat sich der Verbrauch auf 3,6l eingependelt (inklusive Klimaanlage und ECO Modus). Hoffe das ist normal? :P

 

Auf der Autobahn (schlechtes Wetter, viel Schneematsch etc. und viel Scheibenwaschanlage) bin ich dann einmal kurz heftig erschrocken als ein lautes Audiosignal und ein gelbes Warnsymbol aufleuchtete! Zuerst dachte ich jetzt ist alles aus. Dann Erleichterung, ist nur Gelb und laut Betriebsanleitung nur die "Waschwasser geht zur Neige" Anzeige :rolleyes:

 

In Wien selbst konnte ich dann die Start/Stop Automatik genießen. Ich finde es etwas gewöhnungsbedürftig wenn sich die Anlage so oft abschaltet. Da habe ich gleich eine Frage. Ich bin z.B. ein paar Mal an eine Ampel gekommen wo schon Autos gewartet haben. Die Ampel vorne sprang bereits auf grün, aber die wartenden Autos brauchten etwas um Anzufahren. Ich komme hinten an die Kolonne und die Stop&Go Automatik schaltet den Motor aus. Kann man da irgendwie einwirken (und trotzdem im ECO Modus bleiben)? Wenn ich sozusagen erkenne, dass genau JETZT ein Motoraus unnötig wäre weil es in < 1 Sekunde weitergeht?

 

Dann war es noch lustig beim Einparken. Weil ich die Länge des Fahrzeugs noch nicht so gut einschätzen konnte und mich erstmal neben eine Parklücke postiert habe um zu prüfen ob das passt (wir haben wenige und enge Parkplätze hier :)). Und da hat sich auch schon wieder der Motor abgeschalten vor dem Rückwärtsfahren ... Hoch auf Stop&Go :o Ich bin einfach zu langsam :D

 

Nach dem Einparken habe ich dann im Leerlauf noch die Leuchtweitenregulierung ausprobiert. Super... und dann mit Schlüssel den Motor aus... wieso kann ich den Schlüssel nicht abziehen!? Verdammt, klemmt der!? Verkantet, das gibts doch nicht. ACH, natürlich bin noch immer im Leerlauf und nicht auf Stop ... :janeistklar:

 

Ihr seht, ich bin ein echter Anfänger in Sachen moderne Automatik! ABER sehr begeistert und freue mich jetzt auch zu den A2-Freunden zu zählen.

 

Grüße aus Österreich!

 

PS: Der Mensch beim ÖAMTC (so wie ADAC) hat den Audi A2 1,2 gesehen und nur gemeint "Sie haben da eine echte Rarität, soetwas sieht man selten!" ... und das habe ich schon von einigen Seiten gehört.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Na dann mal ein herzliches Willkommen hier :)

 

Ich kann dich beruhigen: Mir passiert das mit der Automatik in den Firmenautos auch immer. Man muss die Automatik bei laufendem Motor auf P stellen um den Schlüssel abzuziehen.. ich mache aber immer erst Motor aus, und dann auf P...

 

 

Viel Spaß mit deiner Sparbüchse :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ohoh, da hats einen aber heftigst erwischt :D

 

 

Servus und viel Spaß hier!

Ach, der Warnpiepston dröhnt auch so laut, wenns Spritmäßig auch lau ausschaut. Meine Frau bekommt da auf dem Beifahrersitz immer nen halben Herzkasperl...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo smallhorse,

herzlich willkommen im A2 Club mit deiner Sparkugel.

Die Start-Stop-Automatik kannst du nur ausschalten mit dem ECO-Taster oder den Ganghebel nach links ziehen zur Tip-tronic.

Wenn du die Klimaanlage einschaltest geht er nur manchmal aus.

Die Batteriespannung wird überwacht. Wenn viele Verbraucher an sind würde er vieleicht nicht mehr anspringen.

Ansonsten viel Spaß hier im Forum und mit deiner Sparkugel.

 

Gruß

 

mirc4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Smallhorse,

 

willkommen in A2 Forum.

 

Ein paar Tips zum automatisiertem Schaltgetriebe (kein Automatikgetriebe) des 1,2.

Im unterem Bereich des FIS kann Du erkennen auf welche Position der Wahlhebel/ Schalthebel steht. Zum Rückwertsfahren Fuß auf die Bremes und Wahlhebel auf R .. Im FIS blinkt das R einen paar Augenblicke. Sobald das R nicht mehr blinkt ist der Rückwertsgang eingelegt und Du kannst losfahren. (Wenn das Blinken irgendwann mal längert dauert Hydraulikstand kontoliieren)

 

Wenn Du den Wahlhebel von einer beliebigen anderen Position wieder auf STOP stellst, geht der Motor nach einer Sekunde aus. Ich persönlich schalte den Motor nie über das Zündschloß aus. Zum Ende der Fahrt einfach auf STOP stellen, Motor geht automatisch aus und Du kannst - der der Walhlhebel richtig steht - den Schlüssel abziehen.

 

Die Start/Stop Automatik kannst Du auf verschieden Arten beeinflußen.

Eine davon ist die Dosierung des Bremsdruckes. Man muß einer bestimmten Kraft die Bremse betätigen damit die Start/Stop Automatik funktioniert. Wenn ich mein Bremspedal - im Stand - nur leicht durchtrete, so dass der Wagen gerade nicht losrollt, dann geht der Motor auch nicht aus. Alternativ kurz den ECO Modus ausschalten, die ECO Modus der Klimaanlage ausschalten oder den Wahlhebel vorübergehend auf Tiptronic stellen.

 

Noch ein paar allgemeine Tips:

- Schau Dir mal in der Betriebsanleitung die Teile bezüglich des 1,2 er an

- Fuß auf dem Gaspedal während des Schaltvorganges nicht bewegen (wenn man vorher Schaltwagen gefahren ist will man automatisch nach dem Schaltvorgang Gas geben)

- In der kälteren Jahreszeit verbraucht man normalerweise mehr - 3,6 sind in Ordnung. Um richtig sparsam zu fahren muß Du die Eigenarten des Autos erstmal kennenlernen.

 

Viel Spaß mit Deinem neuen Wagen!

 

Gruß

Thomas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast maulaf

- Fuß auf dem Gaspedal während des Schaltvorganges nicht bewegen (wenn man vorher Schaltwagen gefahren ist will man automatisch nach dem Schaltvorgang Gas geben)

 

Naja, ich bewege meinen Fuß auf den Gaspedal während des Schaltens immer recht fleissig. Im ECO Mode steuere ich so die Schaltpunkte. Im Tipp-Tronic Mode schaltet er dann etwas sanfter, wenn man leicht vom gas geht...

 

Wie gesagt, ist meine Taktik.

 

Gruß

Lutz

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast maulaf

PS: Der Mensch beim ÖAMTC (so wie ADAC) hat den Audi A2 1,2 gesehen und nur gemeint "Sie haben da eine echte Rarität, soetwas sieht man selten!" ... und das habe ich schon von einigen Seiten gehört.

 

Wieso erzählt mir so etwas nie einer... :(

Alle lachen immer über die 61PS und die abartige Form. Und diese Reifen, ist ja gar kein richtiges Auto...

 

Viel Spaß mit der Sparbüchse.

Achte regelmässig auf den Hydraulikölstand und die Reifen (ob'se schief ablaufen).

 

Gruß

Lutz

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke euch allen für die freundliche Aufnahme und die guten Tipps!

 

Ich habe mir eh gleich gedacht dass man im Winter mehr verbraucht. Übrigens, zu meinem Audi gab es auch Sommerreifen dazu mit Alufelgen. Als ich die heute Morgen in den Keller geräumt habe, habe ich bemerkt, dass die 165/70 er Dimensionen haben !? ... In der Zulassung stehen bei mir aber nur die Spezial-Audi 145/80 drinnen. Die Vorbesitzerin dürfte also "illegal" mit den anderen Felgen unterwegs gewesen sein.

 

Apropos Vorbesitzerin, die Dame war wohl etwas sehr religiös. Hinten auf meinem Audi klebt ein "Never drive faster than your angels can fly" Sticker im Glitzerlook. Als ich den Freundlichen beim Abholen des Autos gebeten habe mir diesen Sticker gleich zu entfernen hat er nach ein paar Minuten aufgegeben. Der ist SO FEST drauf, dass er meinte, den muss man erst mit Heißluft und Klebstoffentferner bearbeiten sonst zerkratzt noch die Scheibe! Meine Güte... Und im Auto selbst sind auf allen Hebeln und am Rückblickspiegel kleine Engel oder Rosenkränze und Heiligenbildchen aufgehängt gewesen! Nichts gegen Religiösität aber das... :crazy:

 

Und hauptsache mit nicht typisierten Felgen fahren :D

 

Danke nochmals für die Tipps und ich fühl mich schon super wohl bei euch!

 

@Lutzmich - Keine Ahnung wieso du das nicht zu hören bekommst. Ich glaube der A2 (vor allem 1.2TDI) ist in Österreich noch viel seltener als in Deutschland. Daher sind die Leute wohl eher mit dem "Aha" Erlebnis unterwegs wenn sie einen sehen... Hier in Österreich reihen sich auf der Autobahn erstmal alle hinter mich bevor sie bemerken, dass ich trotz Audi nur ca. 120km/h fahre :D Nachteil, auch die Werkstätten sehen hier SEHR selten welche und kennen sich vielleicht weniger aus?

 

@velofahrer - Danke für die Tipps. Zum Thema Gebrauchsanleitung. Jetzt halt dich fest. Bei meinem A2 1.2L TDI ist die falsche dabei. In der Anleitung und auch Kurzanleitung (Jahr 2000) steht nur der 55kw Diesel. Dementsprechend keine Doku von Stop/Go und Eco. Ausserdem steht in der Anleitung, dass das Auto 34L Tankinhalt hat, meines hat aber definitiv nur um die 20L !!! Tank aufrüsten geht wohl nicht oder? :)

 

Smally

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Smally,

 

anbei die Kurzanleitung des A2's. Habe ich seinerzeit auf Audi.de gefunden.

In Deutschland gab es den 1,2 in 2 Ausführungen und bei der Euro 3 Version gab es den 34 Liter Tank als Sonderausstattung.

 

Gruß

Thomas

kurzanleitung.pdf

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielen Dank,

ihr seid alle so schnell mit Hilfestellungen, ich komme kaum dazu Fragen zu stellen, schon sind diese beantwortet! :)

 

Mit der Automatik im ECO komme ich mittlerweile gut zurecht. Lutzmich hat recht finde ich, man kann den Schaltzeitpunkt echt super steuern! Im Prinzip kann man wie bei einer Gangschaltung fahren und das Gas so bedienen wie wenn man Kuppeln würde. Also z.B. nach einem Ampelstop mit höherer Drehzahl anfahren und dann kurz vom Gas runter gehen (so wie bei einem Gangschaltungsauto wo man die Kupplung drücken würde). Gibt man dann wieder Gas ist er einen Gang höher, ohne Ruckeln, ohne Verzögerung und ohne Geschwindigkeitsverlust. So kann man flott das gewünschte Tempo erreichen und anschließend schon bei 60km/h in der 5ten dahinrollen mit 2 bis 3L Verbrauch :P

 

Ich muss sagen, je mehr ich fahre, desto besser gefällt mir der A2.

 

@velofahrer: Danke auch für den Link zur Kurzanleitung. Ich hatte die schon auf der Audi Homepage gefunden. Schade, dass es die komplette lange Anleitung nicht im PDF gibt.

 

@hirsetier: Vielen Dank für die Tankumbau Thread Infos! Ich hab echt die Suchfunktion benutzt, aber diese zwei Threads nicht gefunden gehabt !? Komisch... Naja, scheint so als ob der Umbau mit einigen Kosten und Aufwand verbunden ist. Man muss ja überhaupt einmal einen 34L Tank finden, am Besten gebraucht.

 

Zum Thema Reifen. Da bin ich nun etwas verwirrt. Ich muss jetzt einmal nachsehen ob ich eventuell auch "falsche" Winterreifen drauf habe. Und dann würde mich interessieren ob auf meine aktuellen Felgen die original 145/80er auch draufpassen. Werde ich mir noch genauer ansehen, denn ich würde den Verbrauch wirklich gerne einmal mit Originaler Spezifikation austesten. Wenn ich breitere Reifen drauf habe ist ja durchaus mit Mehrverbrauch zwischen 0,1 und 0,3L zu rechnen soweit ich gelesen habe...

 

Danke euch allen nochmals für die tolle Hilfe!

 

Gruß,

Smally

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

bin sehr erfreut dass endlich wieder ein wiener 1,2er im forum vertreten ist, nachdem ich meinen nach deutschland verkaufte. jedesmal wenn einer der seltenen in wien zu sehen ist kommt wehmut auf...

hast mal ein paar fotos und ausstattungsbeschreibung, würde mich echt interessieren.

ciao

schilchers

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@hirsetier: Vielen Dank für die Tankumbau Thread Infos! Ich hab echt die

 

Zum Thema Reifen. Da bin ich nun etwas verwirrt. Ich muss jetzt einmal nachsehen ob ich eventuell auch "falsche" Winterreifen drauf habe.

 

Noch ein Österreiche... I frei mi. Hi Smally... und willkommen im Club. Zwei Dinge. Zum Tankumbau. Hab ich mir auch am Anfang eingebildet. Aber im Sommer sind mit einer Tankladung knapp 600 km drinnen. Und nach 5 Stunden fahrt brauchst eh mal eine Pause. :)

Zum Thema Reifen. Musst ein bisschen aufpassen. Dein/ unser Wagen, ist ohne Originalreifen und Felgen nicht zugelassen. Also fährst du ohne Versicherungsschutz. Die original Felgen beim 1.2 sind übrigens Magnesium. Daran solltest du erkennen ob du die original hast. Wenn nicht frag deine Verkäuferin danach. Die sind nämlich teuer. Ich weiss auch nicht, ob man in Österreich überhaupt andere als diese fahren darf. In Deutschland kann man sie sich, glaub ich, eintragen lassen. Hier ist das eine Odysee.

 

lg Oswald

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Und ich habe schon gedacht ich bin der einzige Österreicher hier ;-) *G*

Ich kannte den Audi A2 in Österreich so gut wie garnicht!

 

Mittlerweile fahre ich das Teil ja schon fast ein halbes Monat *lol* :-) Und er gefällt mir immer besser je mehr man sich an die "Eigenheiten" gewöhnt. Ich bin davor einen Peugeot 205 Diesel gefahren (BJ 91!) Das sind natürlich jetzt WELTEN.

 

Auf einmal habe ich Servo, ABS&ESP, Automatik, Start/Stop, Alufelgen, el. Fensterheber, Funkfernbedienung etc.

 

Meine Winterreifen sind übrigens original. Dh. 145/80er. Habe extra nachgesehen. Die Sommerreifen aber definitiv nicht. Weiss einer von euch wie man prüfen kann ob 145/80er Reifen auf meine Alufelgen passen könnten?

 

Ich komme beim sparsam Fahren noch nicht ganz zurecht. Die Gänge sind anders übersetzt als bei meinem Peugeot früher. Der hatte 47kw und ich war schon so eingefahren ich konnte den BLIND fahren und wusste auf den Centimeter wie weit er rollen wird vor jeder Ampel etc. Habe deshalb beim Peugeot immer nur zw. 4,3 und 5 Liter verbraucht.

Die Gänge beim A2 habe ich das Gefühl sind "länger". Wie soll ich das Beschreiben. Beim Peugeot hab ich zwischen 50 und 60 eigentlich IMMER in die 5te geschalten und konnte dann dahinrollen bzw. sogar beschleunigen. Wenn ich das beim A2 mache (geht ja auch) aber dann fahre ich nur noch mit ca. 1100U/min :-) Und mir ist aufgefallen, dass zwischen 50 und 60 teilweise die 4te weniger Verbraucht wenn man gemütlich rollt.

 

Jetzt im Winter verbrauche ich derzeit bei meinem A2 auf den Fahrten zw. Reitstall (ja bin Reiter) und Wohnung ca. 3,8L (80%Landstraße, 20% Stadt, teilweise Berg/Tal). Auf einer reinen Stadtfahrt in die Arbeit schnellt dann der Durchschnitt ziemlich schnell auf 4,4 oder 4,5 rauf. Da ärgere ich mich ziemlich :-) Z.B. gestern Morgen, meine Restkilometeranzeige: 400km und nach der Arbeit (5-10km entfernt) nur noch 310km!

 

Schon klar, das ist immer noch weniger als beim Peugeot früher, aber ihr wisst ja, man fährt den A2 3L ja um ECHT wenig zu verbrauchen :-) *G*

 

Sagt, ihr zwei Österreicher, wie habt ihr das immer gemacht mit Longlife-Service (Kosten?, Wo?) etc. Kennt ihr in Wien/Umgebung günstige Bastler/Freunde welche bei Problemchen mit dem A2 helfen könnten, Fehler auslesen etc.? (frage nur mal Vorausschauend ;-))

 

Fotos wollte ich noch nachtragen, aber erst wollte ich den Wagen richtig putzen. Die Vorbesitzerin hatte einige hässliche Flecken auf den Sitzen hinterlassen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Und ich habe schon gedacht ich bin der einzige Österreicher hier ;-) *G*

Ich kannte den Audi A2 in Österreich so gut wie garnicht!

Du bist sicher nicht der einzige in Österreich. Und so selten ist der A2 zumindest im Großraum Wien auch nicht. Allein in meinem Wohnumkreis gibt es handgezählt 4 Exemplare, bei meiner Arbeitsstelle fährt auch ziemlich oft ein verbastelter umher (tiefergelegt allein durch Gewicht der Insassen, dicker Sportauspuff, ... :puke:), dann einen in der Nordrandsiedlung, ... Wobei die meisten Modelel mit glattem Servicemodul besitzen. Nach dem Facelift ging der A2 anscheinend nicht mehr so gut(?).

Hast du dich schon in der Mitgliederkarte eingetragen? Vielleicht sollten wir mal ein Mini-Treffen :eek: organisieren?

 

Gut, ich bin aber zum Glück kein Ösi, wie du. ;) Letzteres merkt man sofort daran: :P

Mittlerweile fahre ich das Teil ja schon fast ein halbes Monat *lol* :-)

 

Auf einer reinen Stadtfahrt in die Arbeit schnellt dann der Durchschnitt ziemlich schnell auf 4,4 oder 4,5 rauf. Da ärgere ich mich ziemlich :-) Z.B. gestern Morgen, meine Restkilometeranzeige: 400km und nach der Arbeit (5-10km entfernt) nur noch 310km!
Sind 10 km nicht ein bisschen wenig um den Diesel artgerecht zu nutzen? Der wird doch nie und nimmer war auf der Strecke und somit bleibt der Verbrauchsvorteil auf selbiger. Selbst der Benziner braucht bei den aktuellen Klimabedingungen von rta bis etwa zur Nordbrücke, ehe sich die Temperaturanzeige bewegt.
Sagt, ihr zwei Österreicher, wie habt ihr das immer gemacht mit Longlife-Service (Kosten?, Wo?) etc. Kennt ihr in Wien/Umgebung günstige Bastler/Freunde welche bei Problemchen mit dem A2 helfen könnten, Fehler auslesen etc.? (frage nur mal Vorausschauend ;-))
Als Nicht-Ösi: Kostenlos Fehlerspeicher auslesen geht bei einem :D. Aber da war der Fehler offensichtlich (Hinweisleuchte an) und musste nicht nach vagen Beschreibungen gesucht werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für den Hinweis mit der Mitgliederkarte, hab mich eingetragen!

 

Ist schon klar, dass das Auto auf der Kurzstrecke in die Arbeit nicht warm wird und mehr Verbraucht. Dafür habe ich mir das Auto ja auch nicht zugelegt! Ich fahre aber eben fast täglich noch in den Stall zum Pferd und das sind ca. 30km hin und 30km retour mit eben jeweils viel Landstraße. :)

 

Ich muss jetzt einmal den Reifendruck ansehen, der eine Vorderreifen kommt mir sehr "schlaff" vor und das macht auch was aus. :D Jeder Mikroliter zählt!

 

Was zahlt man in Wien eigentlich so ca. für's normale Longlife Service?! Und irgendwelche Empfehlungen zu welchem :D man soll?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Aha, dort muss ich also auch auf einen A2 achten. Ist ja unweit meiner Hacke. ;)

 

Zu einem :D kann ich nur von Porsche Hietzing berichten. Ein planmäßiger Service war noch nicht nötig, "nur" außerplanmäßige Instandsetzung (Scheibenwischer in Waschanlage abgerissen:argh:und riesen Kratzer auf der Motorhaube bis tief ins Blech). Beide Male sehr kompetent und auch beim Scheibenwischer problemlos meine Reklamation bearbeitet.

 

Edit: Und dann noch die Sache mit dem Auslesen des Fehlerspeichers bevor die Zündspulenserie begann. Problemlos und völlig kostenfrei erledigt.

Wo steht denn das Pferd im Stall? *neugierig*

 

(Übrigens schon wieder eine typische Ösiformulierung gefunden. ;-))

 

Der Rest kann ja per pn bequatscht werden.

bearbeitet von giant78

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

oiso hackln kenn i scho seit meiner kindeheit.

Und vielleicht ist das nur im BGL-Raum so bekannt, weils so nah an Salzburg ist ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe heute beim Tanken zum ersten Mal den Reifendruck meines 3L kontrolliert. Das war ein kleiner Schock. Alle 4 Reifen waren zwischen 0,5 und 1Bar unter den Hersteller Druckangaben! Hinten rechts und hinten links hatten eine Differenz von über 0,5bar!

 

Oh Mann, und ich Dodel habe den Reifendruck nach dem Kauf meines A2 (und der anschließenden Reparatur) garnicht kontrolliert.

 

Egal, auf alle Fälle habe ich jetzt den Druck korrigiert, vorne auf 2,9 und hinten auf 2,6. Das ist die vom Herstellerangaben für Voll-Last.

 

Laut Wikipedia (Energiesparende Fahrweise – Wikipedia) könnte man die Herstellerangaben für volle Belastung ohne Gefahr und Risiko sogar noch um 0,2bar überschreiten um Sprit zu sparen. Das wären beim A2 dann vorne 3,1bar und hinten 2,8bar oder so ähnlich (Müsste nochmal im Tankdeckel nachgucken). Hat von euch jemand solch einen Druck einmal ausprobiert!? :D

 

Auf alle Fälle scheint sich diese Änderung des Reifendrucks schon nach ein paar Kilometern deutlich bemerkbar zu machen von wegen weniger verbrauch und weniger ruckeln beim schalten! Ich habe meinen Durchschnittsverbrauch auf 0 zurückgesetzt und beim nächsten Tanken sehen wir was das ausgemacht hat!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Laut Wikipedia (Energiesparende Fahrweise – Wikipedia) könnte man die Herstellerangaben für volle Belastung ohne Gefahr und Risiko sogar noch um 0,2bar überschreiten um Sprit zu sparen. Das wären beim A2 dann vorne 3,1bar und hinten 2,8bar oder so ähnlich (Müsste nochmal im Tankdeckel nachgucken). Hat von euch jemand solch einen Druck einmal ausprobiert!? :D

 

 

ja "nur die Harten kommen in den Garten" -das sagen wir zumindest hier in Niedersachsen :D

die Stossdämpfer beim 1,2 -haben dann auch einen durchschlagenden Erfolg..:janeistklar:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Egal, auf alle Fälle habe ich jetzt den Druck korrigiert, vorne auf 2,9 und hinten auf 2,6. Das ist die vom Herstellerangaben für Voll-Last.

 

Laut Wikipedia (Energiesparende Fahrweise – Wikipedia) könnte man die Herstellerangaben für volle Belastung ohne Gefahr und Risiko sogar noch um 0,2bar überschreiten um Sprit zu sparen. Das wären beim A2 dann vorne 3,1bar und hinten 2,8bar oder so ähnlich (Müsste nochmal im Tankdeckel nachgucken). Hat von euch jemand solch einen Druck einmal ausprobiert!?

 

Ja, ich habe schon einige Zeit mit 0,2 - 0,3 über max. Druck gefahren - und das mit leichtest-möglichem Auto (keine Rücksitze, nix im Kofferraum).

 

Verbrauch kann ich nichts zu sagen, weil meine Fahrten zu unregelmäßig sind. Aber der Komfort leidet deutlich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden