Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
_A2_

A2 Lampenwechsel

Recommended Posts

Hier der Test der aktuellen AutoBild.

 

Mir unbegreiflich, wie man den Tausch so unsinnig gestalten.

Auch der Weg zum Autohändler bringt den Herstellern nicht zusärtliches Geld ein, denn dies als Service kostenfrei behoben - bis auf die Kosten für die Lampe und die ist dort billiger als an der Apotheke, ähm Tanke meine ich.

 

Ford und Fiat sind auch Schlußlichter, Polo, Golf und Sharan bekamen Bestnoten.

Autobild-2004-Lampenwechsel.jpg.912e34bdbb24d0469c598770dba23a9e.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Weil du gerade den Polo ansprichst:

 

Mir ist es wirklich ein Rätsel, warum der Polo Bestnoten bekommen hat.

Wir haben auch so einen Polo 9N zu Hause, sogar mit dem kleineren 1.2er Motor. Der Lampenwechsel ist echt eine Qual.

Beim A2 hingegen sind nur zwei Schrauben zu lösen und man hat den ganzen Scheinwerfer in der Hand. Der Lampentausch ist dann ganz komfortabel.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Beim A2 hingegen sind nur zwei Schrauben zu lösen und man hat den ganzen Scheinwerfer in der Hand. Der Lampentausch ist dann ganz komfortabel.

 

2 Schrauben lösen ...das nennst du dan noch komfortabel? ...ne ne kompfortabel nenne ich Motorhaube auf (was beim A2 ja schon ne sache für sich ist) eine klemme aufmachen Lampe raus .. neue rein ...klemme zu ...FERTIG !

 

Gruss

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Unter "komfortabel" stell ich mir vor, dass ich mir nicht die Finger verbiegen muss, wenn ich die Lampe wechsle und dass ich sehe, wie und wo ich die Lampe reinstecke.

 

Das schiefe Reinstecken einer Lampe ist sicherlich auch die Hauptursache, warum man vom Gegenverkehr durch einen Scheinwerfer stark geblendet wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hallo zusammen

da könnt ihr mal sehen was ich so leisten muß. immer die finger brechen bevor ich die glühbirnen wechsel kann. es ist schon mittlerweile ein grosser auwand dadfür nötig und immer als service. ich bin ja mal gespannt wie das bei den ganz neuen vw und audi so wird.

was sollen wir machen wir bauen sie ja nicht.

gruss rolf

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

 

hatte heute das Vergnügen, nach nun ca. 8 Monaten und ca. 20.000 km das erste mal einen Lampenwechsel durchführen zu lassen.

War in Nbg. im Audizentrum am Marienberg.

Ich hatte das Gefühl der Mechaniker hatte noch nie zuvor 'nen A2 gesehen. Alles in allem hat das ganze (für 2 x Lampenwechsel) ca. 45 Min. gedauert. Erst 15 Min. versucht, ohne Lampenausbau zu wechseln, dann aufgegeben, jemanden gefragt, der das evtl. schon mal gemacht hat. Dann 5 Min. für Lampenausbau, wieder ca. 15 Min. um die Birne aus dem Scheinwerfer zu bekommen. Lampen wieder einbauen und Scheinwerfereinstellung prüfen ging dann doch in 5 Minuten.

 

Besonders toll fand ich, dass der beim Wechsel schön den Glaskolben mit seinen "fetten" Fingern anfäßt; denke das war tatsächlich sein erster Lampenwechsel.

 

Wenigstens hat das ganze nichts gekostet; die Lampen hab ich selbst mitgebracht.

Das nächste mal werde ich die Birnen wechseln und dann nur noch die Einstellung in der Werkstatt prüfen lassen.

 

Gruß aus Bayern

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi!

 

Original von Balu009

Besonders toll fand ich, dass der beim Wechsel schön den Glaskolben mit seinen "fetten" Fingern anfäßt; denke das war tatsächlich sein erster Lampenwechsel.

 

Wenigstens hat das ganze nichts gekostet...

 

Noch (!) hat es nichts gekostet!! An Deiner Stelle würde ich aber die Lampen gleich nochmal selbst ausbauen - in jedem Fall, bevor Du die Scheinwerfer benutzst. Denn: durch die Hitze der Lampe verdunstet im Betrieb genau das, was der freundliche Mechaniker auf dem Glaskolben hinterlassen hat. Dieser Dunst setzt sich dann u.a. auf dem Reflektor nieder und lässt diesen, wenn Du Pech hast, schnell erblinden. Und dann erzähle mal Deinem Freundlichen in ein paar Wochen, der Mechaniker war schuld, und Du möchtest jetzt deswegen kostenlos einen neuen Schweinwerfer (oder sogar 2).

 

Ich hoffe, ich habe jetzt mal nicht zu viel Panikmache betrieben... ;)

 

Wie der Lampenausbau vonstatten geht, ist hier im Forum ja schonmal beschrieben worden.

 

CU!

 

Martin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Staubsauger

nicht nur das einfache... was viele nicht wissen ist das sich "Fingerfett" in die Lampe einbrennt und so die Leistung der Lampe beeinträchtigt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hallo

haben alle recht man soll die birne nicht mit den fingern am glassockel anfassen. ich habe aber überhaupt kein problem mit den birnen. ich fahre meinen a2 jetzt gute 2 jahre und habe noch nie eine birne defekt gehabt. habe auch diese h7 drin. geht einfach bei mir nicht kaputt. liegt vielleicht daran das ich jeden tag mich aufregen muß was da doch für ein mist gebaut wird bei audi und vw wegen birnenwechsel. also hat der liebe gott mitleid mit mir.

gruss rolf

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nicht nur bei meinem A2 sind beide Birnen fast gleichzeitig (im Abstand von Stunden oder wenigen Tagen) ausgefallen.

 

Der Wechsel ist übrigens eine echte Herausforderung für Audi-Mechaniker:

 

* Man muss die Motorhaube abnehmen.

 

Ist dies endlich geschafft, kommt die nächste schwierige Aufgabe:

 

* Man muss in seiner Werkzeugsammlung ein passendes Torx-Bit suchen.

 

Hat man nun endlich ein Torx-Bit gefunden, kommt's ganz dick:

 

* Man muss pro Scheinwerfer nicht eine, nein, ZWEI Schrauben lösen.

 

Und jetzt wird's ganz haarig:

 

* Der Scheinwerfer wird 10 cm nach vorne gezogen, damit man hinten den Haltebügel umlegen und die Abdeckung abziehen kann.

 

Nochmals für Audi-Mechaniker und Autobild-Redakteure die einzelnen Schritte:

 

1. Scheinwerfer nach vorne ziehen

2. Haltebügel hinter dem Scheinwerfer lösen

3. Plastikabdeckung abnehmen

 

So weit geschafft? Gut. Die nächste schwierige Prüfung:

 

* Das Kabel hinter dem Abblendlicht wird abgezogen, die Metallklammer gelöst und die Birne rausgenommen.

 

Schon wieder drei Sachen auf einmal. Nochmals:

 

1. Kabel abziehen.

2. Metallklammer lösen

3. Birne rausnehmen

 

Immer noch dabei? Respekt! Und nun etwas für Fingerfertige:

 

* Neue H7 hinten (am Anschlusssockel) packen und in den Scheinwerfer einführen, leicht drehen bis die Markierungen passen.

* Metallklammer schließen

* Kabel einstecken

* Plastikabd... STOP! Alte PC-Bastler-Regel: erst Funktionstest, dann Kiste zu, und nicht umgekehrt! Murphy ist allgegenwärtig und erbarmungslos.

 

* Funktionstest

 

* Plastikabdeckung aufsetzen

* Haltebügel schließen

* Scheinwerfer in die ursprüngliche Position schieben

* beide Torxschrauben eindrehen

* Licht an, gegen eine Wand strahlen und falls nötig "nach Gefühl" einstellen

* Haube zu.

 

/.

DocSnyder.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Staubsauger

hi,

 

beim Diesel wird empfohlen das, das Licht erst nach dem Motorstart eingeschaltet wird. Die eventuellen Spannungsspitzen wirken sich nicht immer positiv auf die Lebendauer einer H7 aus.

 

 

Staubsauger - der gern Staub saugt e021.gif

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von Staubsauger

hi,

 

beim Diesel wird empfohlen das, das Licht erst nach dem Motorstart eingeschaltet wird. Die eventuellen Spannungsspitzen wirken sich nicht immer positiv auf die Lebendauer einer H7 aus.

 

 

Staubsauger - der gern Staub saugt e021.gif

 

macht man das nicht sowieso?

was brinegn 2 sekunden Licht und kurz darauf wirds wieder abgeblendet. Ist vielleicht eine Gewohnheitssache, die aber evtl. sehr zur Lebensadauer der Birnen beiträgt.

Aber ich will's mal nicht verschreien : Mein Benziner hat bald die ersten 50000km mit dem ersten Satz H7 hinter sich ;)

 

mfg, Benjamin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von Staubsauger

hi,

 

beim Diesel wird empfohlen das, das Licht erst nach dem Motorstart eingeschaltet wird. Die eventuellen Spannungsspitzen wirken sich nicht immer positiv auf die Lebendauer einer H7 aus.

 

 

Staubsauger - der gern Staub saugt e021.gif

 

...und vor allem wirkt es nicht besonders positiv auf die Kapazität der Batterie nach einer langen frostigen Nacht.

 

lespauli

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also das ganze wurde doch schon mal in einem anderen Thread diskutiert, oder?

H7- Lampen lassen sich auch ohne Demontage wechseln. Voraussetzung: Spiegel und geschickte Fingerchen. Dauert aber so ca. 30 Min. Habs jedenfalls hingekriegt und wurde vom Freundlíchen staunend kontrolliert und für o.B. befunden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

...eben: war letzte Woche mit dem Problemchen bei ATU: dauerte ne viertel Stunde. Und ab jetzt kann ichs auch selber... ;)

 

Das Wechseln der H7 im A2 ist wirklich ein Kinderspiel. Im Gegensatz dazu kann man an anderer Stelle wirklich grandios scheitern: am Birnchenwechsel der Beleuchtung der Klimaregelung einer 10jährigen S-Klasse. (off topic)

 

chiron, der sich in seiner Ehre verletzt fühlt...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Snoopy_2004

Zugegeben, praktisch finde ich den Lampenwechsel nicht beim A2. Ich fahre meinen immer mit Licht, daher halten die Birnen max. 15tkm, habe also schon einige Wechsel hinter mir. Nur den ersten habe ich machen lassen, aber so stümperhaft hätte ich das auch gekonnt. Seit dem habe ich nen Schraubendreher mit passendem Torx-Bit und Verlängerung immer im Auto, der Wechsel dauert bei mir von Haube auf bis Haube zu keine 5min mehr.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, auch bei mir war das der erste Wechsel.

Werde mir auch einen passenden Torx-Schraubendreher besorgen und

den nächsten Wechsel selbst machen. Länger kann das auch nicht dauern ;)

Wie macht ihr das denn mit der Scheinwerfereinstellung? Einfach Pi mal Auge ?

?(

Denke, die Einstellung sollte schon genau gemacht werden, wobei ich mir nicht sicher bin, ob meine Scheinwerfer richtig eingestellt sind, irgentwie hab ich das Gefühl, da passt was nicht. Werde das nochmal prüfen lassen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi hi,

mußte sehr schmunzeln. Hab es ohne Anleitung in ca. 10 Minuten (beide Seiten) hinbekommen, dabei hab ich ansonsten vom Schrauben nicht allzuviel Ahnung!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hi!

ich muss hier ganz ehrlich auch ein bisschen schmunzeln.... vor 6 wochen war bei meinem a2 die linke lampe defekt, und da ich ja die haube schon ab hatte hab ich gleich die rechte auch mit ausgetauscht. das hat alles zusammen rund 15 minuten gedauert, ohne demontage vom scheinwerfer oder so.... ich fands eigentlich ganz gut zugänglich, zumindest bei meinem 1,6er... aber irgendwie sowieso ein scheiss thema, lasst uns doch lieber mal wieder über die waschdüsen meckern :o)

 

tschöö

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von spacewalker

... so einfach war es zumindestens bei meinem Golf III

 

 

Gruss,

Spacewalker

 

Bei meinem Golf II war das genauso einfach.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen