Jump to content
Aus Sicherheitsgründen ist eine Anmeldung nur noch mit der hinterlegten E-Mail Adresse möglich. ×

Korrodierte ABS Hydraulikeinheit


A2wdolby
 Share

Recommended Posts

Hallo,

 

meine Kugel steht in der Werkstatt und hat folgende Probleme:

ABS Steuergerät defekt: Kosten 1300,- €

dann Anruf das ABS Hydraulikeinheit völlig korrodiert sei und ausgetauscht werden muss: Kosten mit Steuergerät 2900, - €

Hatte jemand auch solche Probleme und eventuell Kulanz vom Werk bekommen, meine Werkstatt sagt Fahrzeug zu alt, nichts möglich!!

 

A2 1,2 TDI Bj. 10/2001, 158 000 Km

Link to comment
Share on other sites

Guest Audi TDI

Teilenummer raussuchen und nach einer gebrauchten suchen, alles andere ist ja Wahnsinn. Montage kann jede freie Werkstatt vornehmen inkl. Anlernen etc.

 

Kosten max. 900€ tuto

 

Gruß Audi TDI

Link to comment
Share on other sites

Da das wohl nicht der erste Fall hier im Forum ist bleibt die Frage nach dem WARUM?

Liegt das an nicht oder zu spät gewechselter Bremsflüssigkeit....zu hoher Wassergehalt?

:kratz:Oder gibt es wegen dem ABS-Block ein besonderes Prozedere für den Wechsel? Und kennen den alle Werkstätten??

Link to comment
Share on other sites

Zu spät gewechselte Bremsflüssigkeit, hierdurch zu hoher Wassergehalt mit daraus resultierender Korrosion oder falsche Bremsflüssigkeit! DOT 5.1 bzw. DOT 4 darf rein, da auf Glycolbasis, DOT 5 darf nicht rein, da auf Silikon-Basis. Dieses DOT 5 hat zwar einen noch höheren Nasssiedepunkt, ist auch meines Wissens noch weniger komprimierbar, (ein bischen was geht ja bekanntlich immer noch )und genau deshalb im Rennsport so beliebt, weil Druckpunkt deutlicher oder definierter, aber.......und jetzt das ganz große ABER: Wesentlich früher zu wechseln! weil extrem hygroskopisch, also wasseranziehend. Eigentlich dürfte diese Brühe gar nicht erst an Normalsterbliche verkaufbar sein, da sind zuviel Möchtegerne-Rennfuzzis drunter!

Edited by VFRiend
Link to comment
Share on other sites

Das hatte ich ja auch vermutet.

Aber reicht das "einfache" Wechseln der Bremsflüssigkeit...vom Voratsbehälter zu den einzelnen Rädern?

Werden da die Flüssigkeit in alle Kanälen im Steuergerät mit ausgewechselt?

 

Letztens schrieb doch mal jemand etwas von einem ganz bestimmten Procedere????

Link to comment
Share on other sites

ABS Steuergerät defekt: Kosten 1300,- €

dann Anruf das ABS Hydraulikeinheit völlig korrodiert sei und ausgetauscht werden muss: Kosten mit Steuergerät 2900, - €

 

Wie hat die Werkstatt denn die Korrosion festgestellt? Ich bin überrascht, dass die Werkstatt eine solche Diagnose überhaupt durchführen kann...

Was genau soll korrodiert sein? Die Pumpe? Die Ventile?

Von außen kann man da nämlich nichts sehen - und der Ventilblock ist aus Aluminium, da korrodiert nichts.

 

Mal abgesehen davon, wie soll die Korrosion abgelaufen sein? Selbst wenn die Bremsflüssigkeit Wasser gezogen hat, dann hätte ich erwartet, dass man außerdem noch Sauerstoff braucht, damit Eisen korrodiert. Und Luft sollte im Bremssystem nun wirklich nicht vorhanden sein.

 

Ich bin da etwas skeptisch, was diese Diagnose angeht...

Link to comment
Share on other sites

Ich bin da etwas skeptisch, was diese Diagnose angeht...

 

Dem schließe ich mich an!

 

Hol die Kugel wieder ab und fahre zu einer anderen Werkstatt.

Mit welchem Defekt hast du die Kugel denn abgegeben und wie sah dein Auftrag an die Werkstatt aus?!

 

Die Bremsen funktionieren auch ohne ABS-Gedönse.

Link to comment
Share on other sites

Also es war wie folgt: Multifunktionsanzeige zeigt Bremssignal, ABS und ASR leuchtet. Der Fehlerausleser sagt defektes ABS Steuergerät! Dann wurde Steuergerät bestellt und sollte eingebaut werden. Beim Ausbau wurde die Korrosion zwischen ABS Steuergerät und Hydraulikblock aus Aluminium festgestellt. Dort müssen, ich glaube 6 Spulen des Steuergerätes in entsprechende Kontakte auf dem Alu Hydraulikblock eingeführt werden und die sind eben völlig korrodiert! (Werkstatt: "so etwas haben wir noch nicht gesehen") Ich vermute das der Ablauf für Wasser was durch die Lüftungsöffnungen oben auf der Motorhaube abgeleitet wird nicht in den Trichter gelaufen ist der sich genau über dem Steuergerät/Hydraulickblock befindet, sondern eben auf das Steuergerät//Hydraulickblock und da sich zwischen dem Plastikbauteil Steuergerät und dem AluBlock keine Dichtung befindet kann Wasser zwischen die beiden Bauteile eindringen und verursacht diese Korosion!!

Link to comment
Share on other sites

Ich vermute das der Ablauf für Wasser was durch die Lüftungsöffnungen oben auf der Motorhaube abgeleitet wird nicht in den Trichter gelaufen ist der sich genau über dem Steuergerät/Hydraulickblock befindet, sondern eben auf das Steuergerät//Hydraulickblock ......

 

Das kannst Du ja leicht prüfen, indem Du mal Wasser auf die Motorhaube gibst.

 

Ich vermute aber nicht, denn die ABS-Einheit wird ebenso wie das Lüftersteuergerät schon schmutzig bzw. naß vom Fahren bei Nässe. Vermutlich durch Wasser, welches durch die Spalten um die Serviceklappe und neben dem Scheinwerfer eindringt.

Besonders ausgeprägt scheint dies, wenn man in der Gischt eines Vorausfahrenden fährt.

Aus dieser Quelle vermute ich auch die auf diesen Bauteilen immer zu findenden Sand- bzw. Schmutzteilchen.

Link to comment
Share on other sites

... Wasser zwischen die beiden Bauteile eindringen und verursacht diese Korosion!!

 

Und nu, was hast du jetzt vor?!

 

Da es wohl eher selten ist mit der Korrosion würde ich versuchen mir den kompletten ABS-Block gebraucht zu besorgen. Der ist mit Sicherheit auch in etlich anderen VW/Audi/Seat Fahrzeugen verbaut worden.

 

Oder der Korrosion auf den Leib rücken, erst mit feiner Messingdrahtbürste und dann schön mit WD40 bearbeiten. Eventuell ist das Steuergerät gar nicht kaputt und meldet den Fehler nur weil es die Magnetventile nicht mehr bewegt kriegt.

 

Wie gesagt, fahren kannste mit dem Wagen ja noch.

Link to comment
Share on other sites

Beim Ausbau wurde die Korrosion zwischen ABS Steuergerät und Hydraulikblock aus Aluminium festgestellt. Dort müssen, ich glaube 6 Spulen des Steuergerätes in entsprechende Kontakte auf dem Alu Hydraulikblock eingeführt werden und die sind eben völlig korrodiert!

 

Ich würde auch erst mal versuchen, die Ventile zu entrosten, wie Christoph es beschreibt.

Hast' ja nichts zu verlieren - einen Ersatz-Hydraulikblock kannst Du immer noch kaufen... Aber natürlich vorsichtig vorgehen, denn die geringste plastische Verformung des Ventils dürfte den Exitus des Ventilblocks bedeuten.

 

 

Wenn ich mir das so recht überlege, müsste das Ventilgehäuse eigentlich auch aus Alu sein, denn sonst würde es ja das Magnetfeld der Spulen abschirmen.

Link to comment
Share on other sites

  • 3 weeks later...

Also nun ein paar neue Informationen zu meinem Problem. Hab jetzt über Polen wo ein gebrauchter ABS/ESP Hydraulikblock + Steuergerät angeboten wurde, der aber leider nicht zu meinem A2 passt, eine Firma in Hamburg gefunden die die Teile reparieren kann:

 

BBA-reman GmbH

z.Hd. Herrn Rankin

Borsteler Chaussee 85-99a

22453 Hamburg

 

+49 (0)40 42 94 73 70

Fax +49 (0)40 50 09 72 92

kontakt@bba-reman.de

 

Kosten mit Abholung und Rücksendung 350,- €

 

Die Abholung durch UPS ist aber 3 x fehlgeschlagen!!

Hab das Teil heute per DHL Express (Kosten 19,90 €) selbst dorthin versendet!

Hab auch Fotos gemacht! Wie bekomme ich die in meinen Bericht!

 

Das Autohaus will aber das bestellte neue Steuergerät nicht zurücknehmen!

Laut ADAC korrekt aber nicht Kundenfreundlich!!

Eventuell biete ich dann hier ein neues ABS Steuergerät für den A2 1,2 TDI an!

Weiterer Bericht folgt!

Link to comment
Share on other sites

Spar dir die Kosten und erfreu dich am neuen Steuergerät samt Hydroblock. Bis du das alte repariert und wieder eingebaut hast bist auch nochmal 500EUR los.

 

So viel kriegst wohl nicht mehr für das ganz neue - würde vielleicht allerhöchstens auf ne Nullrechnung raus kommen... Ob du fürs alte dann nochmal 350-400EUR bekommst, ist fraglich.

 

Bilder kannst du einstellen, wenn du links auf Antworten drückst und dann dort, wo du die Antwort schreibst unten auf den Knopf Anhänge verwalten klickst.

Link to comment
Share on other sites

  • 3 weeks later...

So nun mein vorläufiger Abschlussbericht. Leider ließ sich die Einheit aus Steuergerät und Hydraulikblock nicht in Hamburg reparieren. Sie haben noch versucht über ihre Kontakte eins aufzutreiben - hat auch nicht geklappt!! :(

Also in den sauren Apfel beißen und 2900,- € für das neue incl. Einbau latzen!!

So jetzt auch mal 2 Bilder der korrodierten Teile!

1.jpg.4a5d1a1908827d8ceee462bdae7bbd5a.jpg

2.jpg.5a8e7ad700e9d03d9b7935c1dd730169.jpg

Link to comment
Share on other sites

Bedauerlich, ich hätt noch eins gehabt - du hattest aber eines schon eingeschickt und das Andere vom :) vermutlich sowieso nehmen müssen.

 

Sieht so aus als wär das Wasser nicht in der Bremsflüssigkeit drin gewesen sondern zwischen Hydroblock und Steuergerät?

Link to comment
Share on other sites

Also in den sauren Apfel beißen und 2900,- € für das neue incl. Einbau latzen!!

 

Boah, sach nich du hast nu 2.900,- Euro auf den Tisch legen müssen um diesen ABS-Kram repariert zu kriegen ... alle Achtung!

 

Danke übrigens für die Aktualisierung deines Threads.

 

Christoph, dem das sauer aufgestoßen wäre ...

Link to comment
Share on other sites

da bekommt man ja schon fast ne neue kugel für.

mich würde aber wirklich interessieren wies dazu kam. ich bezweifle etwas dass wasser in der bremsflüssigkeit daran schuld gewesen sein soll.

kann es sein, dass bei dir der regenabfluss der motorhaube deformiert ist und bei regen es immer schön auf die abs-steuereinheit tröpfelt? oder dass das kondesnzwasser der klimaanlage da drauf läuft?

 

mfg

stefan

Link to comment
Share on other sites

  • 5 months later...

Ich vermute das der Ablauf für Wasser was 
durch die Lüftungsöffnungen  oben auf der Motorhaube 
abgeleitet wird nicht in den Trichter gelaufen  ist der 
sich genau über dem Steuergerät/Hydraulickblock befindet,  
sondern eben auf das Steuergerät//Hydraulickblock und 
da sich zwischen  dem Plastikbauteil Steuergerät und dem 
AluBlock keine Dichtung befindet  kann Wasser zwischen 
die beiden Bauteile eindringen und verursacht diese  
Korosion!!

 

Siehe Bilder erste Seite.

 

Diese ABS/ESP Problematik treten erst im hohen Alter

unserer Kugeln immer häufiger auf.

Mit der Zeit wirkt die Feuchtigkeit (Laternenparker!!) auch

am Ventilblock und verursacht zuerst Sporadische Fehler,

weil z.B ein Ventil wegen Korrosion hängenbleibt.

 

Sollten wir da nicht vorbeugen und mit einem neutralen Mittel diese

zwei Bauteile (Ventilblock und Steuergerät) mit Wachs

einsprühen?

Habe nähmlich keinen Bock auf so ein Desaster.

Link to comment
Share on other sites

Mit der Zeit wirkt die Feuchtigkeit (Laternenparker!!) auch am Ventilblock und verursacht zuerst Sporadische Fehler, weil z.B ein Ventil wegen Korrosion hängenbleibt. Sollten wir da nicht vorbeugen und mit einem neutralen Mittel diese

zwei Bauteile (Ventilblock und Steuergerät) mit Wachs

einsprühen?

 

Habe nähmlich keinen Bock auf so ein Desaster.

 

Ich habe auch keine Lust auf dieses Scenario ... meiner muss schließlich mindestens 35 Jahre alt werden (und dabei fahren).

Meiner steht immer draußen ...

 

Wer hat also konstruktive Vorschläge !?

Link to comment
Share on other sites

Die sich festrostenden Ventile sitzen innen im Block. Ich gehe davon aus, dass ein solcher Block aufzuschruaben wäre und die Ventile mit 3000er Schmirgel mit Öl entrostet werden könnten. Ist zwar Arbeit, aber ihr könnt euch vorstellen, dass keine Werkstatt aus juristischen Gründen! irgendein Experiment dieser Art machen würde. Ich würde es tun, hab mal innen reinschauen dürfen. Wenn also jemand mal ein solches Teil kaputt und ausgebaut da liegen hat, setze sich mit mir in Verbindung, ich würde schauen ob reparabel und Reparatur dokumentieren! Würde mich reizen.

Link to comment
Share on other sites

Im A2 wurden zwei verschiedene Bremssystemtypen verbaut

 

Bis MJ2002 und dem Fahrzeug ~13000 die ATE MK20

Ab MJ2002 und dem Fahrzeug ~13001 die ATE MK60

 

Die MK20 ist das ältere System und größer. Sie hat weniger Mikroelektronik drin und die "Mechanik" scheint hier auch noch altertürmlicher. Die MK60 ist kleiner und technisch weiter entwickelt, hat ein viel kleineres Steuergerät und macht auch mechanisch einen moderneren Eindruck.

 

Schaut man sich beide Anlagen in diversen A2 mal an kann man häufig sehen, dass die MK20 einen vergammelteren äußeren Eindruck hinterlässt als die Mk60. Ich würde fast behaupten, dass das Korrosionsproblem eher oder vielleicht nur bei den MK20-Anlagen auftritt.

 

Leider ist mir noch keine defekte MK20 in die Hand gefallen zwecks Vergleich. Eine defekte Mk60 hab ich hier bei der das Steuergerät nicht mehr funktioniert.

 

Hier gibts zwei Bilder von zwei MK60-Anlagen in unterschiedlichen Entwicklungsstufen (auch unten angefügt).

 

Man sieht im Vergleich zu den oben geposteten Bildern der MK20 schön einen deutlichen Unterschied in der Größe, wie in der Anordnung der Ventile/Bauteile und vor allem auch, dass die MK20 scheinbar nicht so gut abgedichtet ist wie die MK60.

 

So scheint die MK20 blaue Dichtungen aus einem schlechteren (härterem?) Kunststoff zu haben als die Mk60 mit Gummidichtungen.

 

Es ist kein Akt das Steuergerät vom Hydroblock zu bauen und mal zwischenrein zu gucken. Zumindest bei der MK60 muss dafür nur der Stecker abgesteckt werden und die zwei Schrauben die man auf dem Bild sieht raus gedreht werden. Schon kann man das Steuergerät vom Hydroblock ziehen. Bei der Mk20 ist es genauso, aber da scheinen es vier Schrauben zu sein. Ob Bauteile im Weg sind kann ich grade nicht sagen.

 

Man muss aber beim zusammen bauen drauf achten, dass kein Dreck zwischen Steuergerät und Hydroblock ist und eindringen von Feuchtigkeit begünstigt.

 

attachment.php?attachmentid=24876&d=1242160900

 

attachment.php?attachmentid=24877&d=1242160909

Edited by A2-D2
Link to comment
Share on other sites

Diese ABS/ESP Problematik treten erst im hohen Alter

unserer Kugeln immer häufiger auf.

Mit der Zeit wirkt die Feuchtigkeit (Laternenparker!!) auch

am Ventilblock und verursacht zuerst Sporadische Fehler,

weil z.B ein Ventil wegen Korrosion hängenbleibt.

 

Das klingt nach meiner Kugel. Die muss leider auch immer draussen stehen und bringt (in letzter Zeit immer häufiger) den Fehler daß es 3x piept und die Leuchten für ABS und ASR und ein (!) im Display erscheint.

 

Die ABS Schläuche im Radkasten sind okay, der Bremslichtschalter ist getauscht, also auch okay. Mir wurde noch geraten das Brems-Glühobst zu tauschen und die Kontakte zu reinigen; sollte das nichts bringen ziehe ich obiges Problem in die engere Auswahl...was für mich eine unbezahlbare Katastrophe wäre. Was funktioniert denn dann eigentlich nicht, wenn ich es nicht reparieren kann?

Link to comment
Share on other sites

Ich habe dein Problem bereits bei 3 weiteren A2 (zufällig?) alles 1.4er aus MJ2001 festgestellt.

 

Ich will nicht ausschließen dass die Korrosion dafür verantwortlich sein könnte (ich habe die Fahrzeuge noch nie auf dieses Problem hin untersucht), würde aber nach aktuellem Kenntnisstand aus einem Bauchgefühl heraus behaupten dass es nicht daran liegt, sondern eher an einem defekten Hauptbremszylinder oder einem Drucksensor dessen.

 

Der Nutzer klatu hat mal einen HBZ gesucht und ich hatte einen passenden für ihn da. Nachdem er ihn eingebaut hat war sein Problem verschwunden. Ich kann nur nicht mehr mit Bestimmtheit sagen ob er auch das ABS-ASR-(!)-Problem hatte.

 

Da sich das auffällig bei MJ2001/MJ2002 häuft, werde ich mal vorsorglich einen Thread starten in dem wir dieses Problem mal kanalisieren können.

Link to comment
Share on other sites

Die sehen total anders vom Aufbau aus, als die, die ich mir

heute in der Arbeit mir mal angeschaut habe.

 

Werde mal Bilder davon machen, wegen der "Dichtung".

 

Nachtrag: Diese Bolzen (Ventile vom Alublock) bewegen sich doch in die Spule

(Steuergerät mit den Spulen)

und berühren dort zwei Metallzungen (um 90 Grad gebogene Bauteilfüße)

Bild gibt es morgen = schlechter Kontakt wegen häufigen benutzen der Sicherheitssysteme

könnte evt. auch eine Fehlerquelle sein (reine Vermutung)

oder

der angeflanschte Pumpenmotor gibt auch des öfteren seinen Geist auf

oder Stecker zum Steuergerät hat schlechten Kontakt (Stromversorgung)

Auf Unterspannung reagieren diese Steuergeräte auch mit div Fehlermeldungen.

Edited by famore
Link to comment
Share on other sites

Nein, weil sie nicht so aussehen wie auf deinen Bild.

Also andere Marken/ Hersteller. Wobei Audi auch zu unseren

Kunden zählt.

Alle 2-3Monate gibt es abgeänderte Varianten, da war/ist Audi aber

auch mit dabei.

Link to comment
Share on other sites

Ja im Prinzip scheinen sie alle ähnlich aufgebaut zu sein. Die werden wohl laufend produktionskostenoptimiert und auch in der Funktion verbessert.

 

Dieser Shop repariert die Steuergeräte, egal ob ABS oder sonst was. Da gibts auch einige Bilder der MK20 und MK60.

ACtronics - ACtronics - Electronic Automotive Components

 

Dort kann man über die Suche auch MK20 und MK60 eingeben dann sieht man dass diese Bremsanlage eigentlich in fast jedem Konzern verbaut wird.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Aktivitäten

    1. 3

      Motorschaden

    2. 3

      Motorschaden

    3. 13

      Original Felgen 8Z0601025A

    4. 3

      Motorschaden

    5. 3

      Motorschaden

    6. 29
    7. 29

      66. NRW Schraubertreffen in Legden - 24.07.2021

    8. 29

      66. NRW Schraubertreffen in Legden - 24.07.2021

    9. 29

      66. NRW Schraubertreffen in Legden - 24.07.2021

    10. 1

      PXL_20210723_134053794_blank.jpg

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.