Jump to content
Sign in to follow this  
Happymotor

[1.4 AUA] Zahnriemen gerissen. Motor noch zu retten ?

Recommended Posts

Tach zusammen.

 

Ich habe ein A2 BJ 06.2000 hat 178Tkm runter. Der Wagen hat ein defektes Radlager, wurde noch nicht behoben. Vor einem Jahr versagte der 3te Gang. Fahr seitdem eben ohne 3ten Gang, weil ich die Kosten von gut 1000 Euro scheute.

Nun weiter. Als ich jetzt im Stau stand ist der Zahnriemen gerissen (der kleine). Also bei einer Geschwindigkeit von unter 20km/h. Der Motor hat keine Geräusche von sich gegeben. Der ADAC schleppte mich zu der nächstbesten freien Werkstatt.

 

Die Werkstatt ist nicht besonders interessiert und bietet mir 4 Möglichkeiten an.

 

1. Neuer Zahnriemen einbauen und gucken ob er anspringt. Kosten 250 €. Der Werkstattmensch glaubt das nicht und sagt die Geschwindigkeit beim ZR Riss ist egal, der Motor ist immer kaputt.

 

2. Zahnriemen neu. Motor auseinander nehmen. Ventile neu. Zylinderkopfdichtung etc. Kosten 1800-2500€

 

3. Austauschmotor selber besorgen. Er macht nur den Einbau. Schätzt auf 10-20 Stunden a 60€ , also 1200 Euro Arbeitskosten.

 

4. Wagen für den Export verjubeln.

 

 

Also ich weiss nicht wie ich das bewerten soll. Sind die Preise ok ? und soll man einen 10 Jahre alten 178Tkm Motor reaprieren ?

Oder ist hier Ende.. ??? Da der ZR bei so niedrieger Geschwindigkeit gerissen ist, muss der Motor wirklich kaputt sein ?

 

Bin dankbar für Eure Meinungen

Share this post


Link to post
Share on other sites

Willkommen im Forum,

 

als erstes würd mich mal interessieren, ob der Riemen zuvor schon mal erneuert wurde ob es immer noch der erste Riemen ist?! Wenn das der Fall ist, wurde an der falschen Stelle gespart.

 

 

Was dein Getriebe angeht könntest du mal beim Getriebedienst Altona anfragen bezüglich Reparatur.

 

Geeignete gebrauchte Austauschgetriebe gibt es aber schon ab 400EUR zzgl. Porto - ggf. auch beim lokalen Schrotti für weniger. Du kannst alle Getriebe verwenden, die hier beim 1.4er aufgeführt sind: Getriebekennbuchstabe - A2 Wiki

 

Was den Motor angeht, bietet dir die Werkstatt immerhin Optionen an.

 

zu 1. Ob die Geschwindigkeit ne Rolle spielt mag ich nicht beurteilen. Ein Motor kann bei einem ZR-Riss kaputt gehen, muss aber nicht. In der Regel tragen modernere Motoren (dazu zähle ich in dieser Angelegenheit auch den 1.4er) aber kleinere oder größere Folgeschäden davon. Ich würde diese Option nicht wählen. Kannst dazu auch mal diesen Thread lesen. Mehr findest ggf. über die Forensuche.

 

zu 2. Eventuell die einzigste Möglichkeit den alten Motor zu retten - funktioniert auch in der Regel, wenn man genügend neues Material verbaut. Ob der Preis OK ist, kann ich auch nicht beurteilen. Hier hilft vergleichen. Ich würde dir bei dieser Option empfehlen, mal bei einigen Motorinstandsetzern anzufragen. Hatte dein Motor zudem hohen Ölverbrauch? Dann könnte es sich lohnen, gleich neue Kolbenringe verbauen zu lassen, denn viele der Arbeiten müssen dann nicht mehr ausgeführt werden.

 

zu 3. Einen brauchbaren AT-Motor (du benötigst Motoren mit dem Kennbuchstabe AUA, idealerweise aus dem A2, aber eigentlich passt auch jeder AUA aus Polo, Lupo, Golf, etc...) wirst du ggf. ab 1000EUR, evtl. auch für etwas weniger bekommen. Ebay und motoso.de helfen hier weiter.

Hinzu kommt noch der Einbau. Auch hier solltest du prüfen ob es Werkstätten gibt, die den Tausch günstiger machen können oder dir vielleicht eine konkrete Zahl auf Papier geben können. A+E des Motors dauert laut Herstellervorgabe 740 Zeiteinheiten, was 7 Stunden und 24Minuten und somit eigentlich ein ganzer Arbeitstag bedeutet - also würde ich hier zur Sicherheit mit 10 Stunden kalkulieren. Bei einem AT-Motor muss man aber beachten, dass hier auch der ZR und WaPu gleich gewechselt werden muss. Für diese Arbeit empfiehlt sich ggf. eine freie Werkstatt mit Schwerpunkt VW/Audi/Seat/Skoda.

 

zu 4. Scheint für dich wohl keine Option zu sein wenn ich deinen letzten Abschnitt lese?! Ein Neufahrzeug, selbst wenns der ranzigste A2 sein wird den du findest, wird dich sicher mehr kosten als den A2 zu retten - sofern es nicht noch mehr Baustellen als Motor und Getriebe gibt.

 

 

Ich würde an deiner Stelle max. 1600-1700EUR in neues gebrauchtes Material investieren (gebraucht AT-Motor, gebrauchtes Getriebe) und weitere 200-300EUR für neues Material wie Zahnriemen und WaPu inkl. Kleinteile wie neue Schrauben etc.. Dann nochmal 1000 EUR für die Arbeit und dein Auto sollte wieder funktionieren.

Edited by A2-D2

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn das bei 178 TKM und Baujahr 2000 noch der erste Zahnriemen war, dann hat der aber verdammt lange gehalten ... die Info wäre mal interessant ... da könnte man ja davon ausgehen das der kleine Riemen schon lange völlig ausgelutscht war und gar nicht mehr richtig auf der Riemenscheibe saß.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Meins war beim Ausbau in Juni eigentlich noch OK. Aber kosten von €500 für ein Tausch gegen €2000 für ein neues Motor? Lieber den kleineren Betrag, danke.

 

Bret

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn der Zahnriemen gerissen ist,egal bei welcher Geschwindigkeit,oder im Leerlauf,ist der Motor schwer beschädigt.

Manchmal sind nur die Ventile krumm,die dann erneuert werden können,was auch Geld kostet.

Deswegen haben die Kolben aber trotzdem schwere Schläge abbekommen,und die Wahrscheinlichkeit das es nach dem Einbau von neuen Ventielen

schon nach kurzer Zeit zu Folgeschäden kommt ist sehr hoch.

Ist ein Ventil abgebrochen und im Zylinder rumgeflogen,ist jede Reperatur sinnlos.

Da man einen A2 sehr lange fahren kann,eigentlich solange es die nötigen Kraftstoffe gibt wuerde ich einen guten Gebrauchten,oder am Besten einen ueberholten einbauen lassen.

 

Man lerne !

 

Blindes Fahren zahlt sich nicht aus.Regelmässige Kontrolle des Zahnriemens sollte genauso selbstverständlich sein,wie die Kontrolle des Ölstandes und des Reifendrucks.

Jeder kann seinen Riemen ab und an kontrollieren.

Das ist nun wirklich keine Hexerei.

Das sollte man einmal beim Fuehrerschein machen lehren !

 

so long

Share this post


Link to post
Share on other sites

Jeder kann seinen Riemen ab und an kontrollieren.

Das ist nun wirklich keine Hexerei.

Das sollte man einmal beim Fuehrerschein machen lehren !

 

so long

 

Aber selbst wenn er noch gut aussieht kann er reisen ( mal abgesehen von den Rollen) :( Oder sehe ich das falsch ?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ist mir ja auch passiert, siehe hier: Berlin mit dem A2... oder Die Geschichte eines Zahnriemenwechsels - A2 Forum

 

Ich hab mich ja dafür entschieden, den Motor erstmal wieder instandsetzen zu lassen. Damit fahre ich jetzt, bis er mir um die Ohren fliegt - und dann kommt ein Aaustauschmotor rein, fertig.

 

@Wolfgang: Naja, ist nicht nur mit dem Auto so, vielen Leuten sind ihre täglichen "Werkzeuge" egal. Schau dir nur mal an wie viele mit verseuchten Rechnern unterwegs sind...

Share this post


Link to post
Share on other sites
Aber selbst wenn er noch gut aussieht kann er reisen ( mal abgesehen von den Rollen) :( Oder sehe ich das falsch ?

 

Ja, schon - bei meinem zweiten war ich ja gewarnt und habe rechtzeitig geschaut: Da sah man die "Fusseln" an der Seite und ich konnte rechtzeitig wieder zur Werkstatt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

@herrtichy: Was war bei dir nun schlussendlich die Ursache dafür das dein kleiner Zahnriemen so schnell den Geist aufgegeben hat ?

Share this post


Link to post
Share on other sites

OK, Danke. Das hatte ich nicht gesehen in deinem Thread :-)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Aber selbst wenn er noch gut aussieht kann er reisen ( mal abgesehen von den Rollen) :( Oder sehe ich das falsch ?

 

hej phoebus

 

kann !geht immer.

Es sind auch schon Riemen nach nur 2 Jahren und einer Laufleistung von 30000 km gerissen.

Andere halten 10 Jahre und 300000 km,wie der von A2-D2.

Beim Benziner A2 kommt jetzt noch die Billigspannrolle des Koppelriemens dazu,zu deren Haltbarkeit man kaum eine zuverlässige Aussage machen kann.

Man sollte halt eine gewisse Sensibilität an den Tag legen.

 

Bei Rollenproblemen verändert sich die Geräuschkulisse des Motors deutlich.In der Regel hört man plötzlich ein Sirren,Klickern

oder Klackern.

Dann muss man kontrollieren und zur Not den Motor sofort abstellen und abschleppen lassen.

Den Riemen kann man besonders beim Benziner einfach kontrollieren.Ist er an den Seiten ausgefranzt,oder die Lauffläche

spröde und rissig muss er getauscht werden.

 

Wenn die Spannrolle des Koppelriemens reisst,sieht man das ganz deutlich an der Lauffläche des Riemens.

 

Kontrolle ist hier das A und O.

 

Hat schon einmal jemand die Spannrolle des Koppelriemens beim

1,4 Ottomotor profilaktisch getauscht,ohne den Hauptriemen runterzunehmen,also das volle Programm zu fahren?

 

so long

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Spannrolle des Koppeltriebs ist hinter der Konsole vom Motorlager. Die Schraube bekommt man vielleicht gelöst, bekommt sie aber nicht raus. Und auf die gesamte Spannrolle trifft das natürlich auch zu.

 

Gruß

Thomas

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wolfang: Bitte erwähne doch, dass es sich bei dem Fahrzeug mit dem ZR der 300.000km drin ist, um einen Passat handelt. Außerdem ist er schon 20 Jahre alt, da 1990 gebaut ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Wolfang: Bitte erwähne doch, dass es sich bei dem Fahrzeug mit dem ZR der 300.000km drin ist, um einen Passat handelt. Außerdem ist er schon 20 Jahre alt, da 1990 gebaut ;)

 

Naja,mir ging es hier allgemein um die mögliche Haltbarkeit von Zahnriemen.

Aber ist schon richtig.

Den alten Passat sollte ich in dem Zusammenhang schon erwähnen,sonst glauben noch alle,das du deinen A2 vernachlässigst :D.

 

so long

Share this post


Link to post
Share on other sites
....Regelmässige Kontrolle des Zahnriemens sollte genauso selbstverständlich sein,wie die Kontrolle des Ölstandes und des Reifendrucks.

Jeder kann seinen Riemen ab und an kontrollieren.

Das ist nun wirklich keine Hexerei.

Das sollte man einmal beim Fuehrerschein machen lehren !

 

so long

ok, aber wie und wo genau im motorraum kann ich den zahnriemen kontrollieren (auf sichtprüfung)??:confused:

 

gestern wurde bei meinem A2 Benziner in einer Werkstat ein Ölwechsel durchgeführt.

Dabei habe ich den Mechaniker darum gebeten, bitte noch nach dem Zahnriemen zu schauen (ob evtl. schon ein Wechsel nötig ist).

Er meinte nur, dazu müsste er die Verkleidung usw. ausbauen, dann kann er bei dem Zeitaufwand auch gleich den ZR wechseln...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn du vor deinem Motor stehst, ist auf der linken Seite des Ventildeckels ein Plastikschutz mit nem aufgeklebten Strichcode. Dieser ist lediglich mit zwei Klammern befestigt, darunter verbirgt sich der Zahnriemen...

 

5 Minuten komplett.

Share this post


Link to post
Share on other sites
ok, aber wie und wo genau im motorraum kann ich den zahnriemen kontrollieren (auf sichtprüfung)??:confused:

 

gestern wurde bei meinem A2 Benziner in einer Werkstat ein Ölwechsel durchgeführt.

Dabei habe ich den Mechaniker darum gebeten, bitte noch nach dem Zahnriemen zu schauen (ob evtl. schon ein Wechsel nötig ist).

Er meinte nur, dazu müsste er die Verkleidung usw. ausbauen, dann kann er bei dem Zeitaufwand auch gleich den ZR wechseln...

 

Dann soll dir der Schwadroneur einmal in 5 min den Zahnriemen

wechseln.

Die Leute in deiner Werkstatt scheinen ein drastisches Motivationsproblem zu haben.

Gib dem Mann ,oder am Besten seinem Chef einmal den Tipp ueber das Wort "Service" nachzudenken.

 

Ich wuerde die Werkstatt sofort wechseln.

 

so long

Share this post


Link to post
Share on other sites
Wenn du vor deinem Motor stehst, ist auf der linken Seite des Ventildeckels ein Plastikschutz mit nem aufgeklebten Strichcode. Dieser ist lediglich mit zwei Klammern befestigt, darunter verbirgt sich der Zahnriemen...

 

5 Minuten komplett.

Ist das nur beim Benziner? Kann man das beim ATL auch irgendwo sehen?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Beim ATL ist es genauso...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Beim Diesel müssen dazu vielleicht noch die drei Schrauben der oberen Motorkapselung raus, die Motorkapselung weg. Dann wars das aber auch...

Share this post


Link to post
Share on other sites

@wolfgang und nachtaktiver:

danke für den tipp, werd gleich morgen mal nachsehen!

 

ps: find es einfach klasse, dass es dieses

a2-forum gibt. habe mir schon so viele nützliche tipps und tricks hier von euch geholt!

weiter so!:HURRA:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke für Eure Beiträge. Zur Info an -Ringfuchs- : Ja, es ist der erste Zahnriemen, hat 178Tkm gehalten...

Ich habe nun eine Werkstatt gefunden die mehr Engagement und Zivile Preise hat. Werde den Wagen jetzt mal dahinbringen. Demnächst mehr.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bei mir ist es morgen abend so weit, da bringe ich den A2 bereits in die Werkstatt. Am Freitag wird dann der Zahnriemen erneuert. Wie bereits geschrieben macht das ein Bekannter Schrauber von mir. Teile habe ich selber bei Audi besorgt. Den Zahnriemenkit, WaPu, Rippenriemen und natürlich G12 Frostschutz.

Habe Rabatt bekommen und für alle Teile 200 € gezahlt, da kann man nicht meckern bei den ganzen Spann- und Umlenkrollen die da auch noch bei sind ...

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 27.7.2010 um 02:23 schrieb A2-D2:

Willkommen im Forum,

 

als erstes würd mich mal interessieren, ob der Riemen zuvor schon mal erneuert wurde ob es immer noch der erste Riemen ist?! Wenn das der Fall ist, wurde an der falschen Stelle gespart.

 

 

Was dein Getriebe angeht könntest du mal beim Getriebedienst Altona anfragen bezüglich Reparatur.

 

Geeignete gebrauchte Austauschgetriebe gibt es aber schon ab 400EUR zzgl. Porto - ggf. auch beim lokalen Schrotti für weniger. Du kannst alle Getriebe verwenden, die hier beim 1.4er aufgeführt sind: Getriebekennbuchstabe - A2 Wiki

 

Was den Motor angeht, bietet dir die Werkstatt immerhin Optionen an.

 

zu 1. Ob die Geschwindigkeit ne Rolle spielt mag ich nicht beurteilen. Ein Motor kann bei einem ZR-Riss kaputt gehen, muss aber nicht. In der Regel tragen modernere Motoren (dazu zähle ich in dieser Angelegenheit auch den 1.4er) aber kleinere oder größere Folgeschäden davon. Ich würde diese Option nicht wählen. Kannst dazu auch mal diesen Thread lesen. Mehr findest ggf. über die Forensuche.

 

zu 2. Eventuell die einzigste Möglichkeit den alten Motor zu retten - funktioniert auch in der Regel, wenn man genügend neues Material verbaut. Ob der Preis OK ist, kann ich auch nicht beurteilen. Hier hilft vergleichen. Ich würde dir bei dieser Option empfehlen, mal bei einigen Motorinstandsetzern anzufragen. Hatte dein Motor zudem hohen Ölverbrauch? Dann könnte es sich lohnen, gleich neue Kolbenringe verbauen zu lassen, denn viele der Arbeiten müssen dann nicht mehr ausgeführt werden.

 

zu 3. Einen brauchbaren AT-Motor (du benötigst Motoren mit dem Kennbuchstabe AUA, idealerweise aus dem A2, aber eigentlich passt auch jeder AUA aus Polo, Lupo, Golf, etc...) wirst du ggf. ab 1000EUR, evtl. auch für etwas weniger bekommen. Ebay und motoso.de helfen hier weiter.

Hinzu kommt noch der Einbau. Auch hier solltest du prüfen ob es Werkstätten gibt, die den Tausch günstiger machen können oder dir vielleicht eine konkrete Zahl auf Papier geben können. A+E des Motors dauert laut Herstellervorgabe 740 Zeiteinheiten, was 7 Stunden und 24Minuten und somit eigentlich ein ganzer Arbeitstag bedeutet - also würde ich hier zur Sicherheit mit 10 Stunden kalkulieren. Bei einem AT-Motor muss man aber beachten, dass hier auch der ZR und WaPu gleich gewechselt werden muss. Für diese Arbeit empfiehlt sich ggf. eine freie Werkstatt mit Schwerpunkt VW/Audi/Seat/Skoda.

 

zu 4. Scheint für dich wohl keine Option zu sein wenn ich deinen letzten Abschnitt lese?! Ein Neufahrzeug, selbst wenns der ranzigste A2 sein wird den du findest, wird dich sicher mehr kosten als den A2 zu retten - sofern es nicht noch mehr Baustellen als Motor und Getriebe gibt.

 

 

Ich würde an deiner Stelle max. 1600-1700EUR in neues gebrauchtes Material investieren (gebraucht AT-Motor, gebrauchtes Getriebe) und weitere 200-300EUR für neues Material wie Zahnriemen und WaPu inkl. Kleinteile wie neue Schrauben etc.. Dann nochmal 1000 EUR für die Arbeit und dein Auto sollte wieder funktionieren.

Kennst du zufällig eine geeignete Werkstatt in Hamburg, die sich mit dem A2 gut auskennt insbesondere mit dem Wechsel des Zahmriemens inklusive Wasserpumpe?

Danke und herzliche Grüße 

Philip 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nein, nicht meine Region. ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.