Jump to content

1.2 TDI Zahnriemenwechsel -- Schwingungsdämpfer ersetzen?


loadp

Recommended Posts

Bei meiner Kugel ist der Zahnriemen (über)fällig. 193tkm, letzter Wechsel bei 95.000.

 

Die freie Werkstätte nennt mir einen saftigen Preis: €660 bis €780, je nachdem ob der Schwingungsdämpfer auch raus muss. Ich hatte eher so mit ~€450 bis €500 gerechnet (Conti Kit um ~100 plus €60 Wasserpumpe plus ~4h Arbeit). Jetzt besorg ich mir mal die Teile und suche eine Werkstatt die nicht auf eigenen Teileverkauf besteht (€120 für einen vermutlichen Nachbau-Schwingungsdämpfer ist ja schon ein stark gesalzener Preis.)

 

Wie wahrscheinlich ist es, dass der Schwingungsdämpfer raus muss? Wird der vorsorglich gewechselt, so wie die WaPu? Der Motor läuft, soweit ich das wahrnehme, symptomfrei.

Link to comment
Share on other sites

Danke für deine Hilfe! Dann spar ich mir das.

 

Allerdings hab ich noch Verständisprobleme: Ich sehe hier, dass der Schwingungsdämpfer von mehreren Herstellern im Paket mit dem Zahnriemen angeboten wird:

 

Da gibt's von Conti einen Satz mit Zusatzinfo "mit Spannungsdämpfer Spannrolle", wo dann auch dabeisteht 1x Schwingungsdämpfer: Zahnriemensatz CONTITECH - CT1090K2 für Ihr Fahrzeug zum besten Preis - Motorraum - Verteilung / Keilriemen / Laufrolle - Zahnriemensatz - Zahnriemensatz - CT1090K2

 

Der billigere Satz von Conti hat diese beiden Dinge nicht: Zahnriemensatz CONTITECH - CT1090K1 für Ihr Fahrzeug zum besten Preis - Motorraum - Verteilung / Keilriemen / Laufrolle - Zahnriemensatz - Zahnriemensatz - CT1090K1

 

Ist mit Spannungsdämpfer und Schwingungsdämpfer am Ende das selbe Ding gemeint? [edit] Phönix A2 hatte gerade die selbe Idee, hatte ich noch nicht gelesen :)

 

Ein Wort noch am Rande zum Preis für den Zahnriemenwechsel, falls hier später mal wer reingoogelt: meine freie Werkstatt wird offenbar deutlich von der Vertragswerkstatt unterboten, die unter dem Titel "Comeback-Pakete" (für Audis ab 8 Jahre) lt. Website den Zahnriemenwechsel inkl Wasserpumpe um €555 anbietet. Ich war sehr überrascht. Gibt mir ein gutes Verhandlungsargument :)

Edited by loadp
post überseehen
Link to comment
Share on other sites

Den Schwingungsdämpfer (Metallscheibe, auf der der Keilrippenriemen läuft), kann bleiben...

 

Und ich bin immer noch der Meinung, dass es hier ausschließlich um Teile im direkten Zusammenhang mit dem Zahnriementrieb geht.

 

Also das größere der beiden oben verlinkten Zahnriemensets beinhaltet:

 

1 x Zahnriemen

1 x Spannrolle (Zahnriemen)

1 x Umlenk-/Führungsrolle, Zahnriemen

1 x Schwingungsdämpfer, Zahnriemen

1 x Mutter

1 x Schraube

 

Ich habe mal das fragliche Teil hervorgehoben. Dies ist meiner Meinung nach das im VAG-Katalog als Riemenspanndämpfer bezeichnete Teil (für ANY/1.2: 045 109 479 D -> 112,34€).

 

Ansonsten wäre die obige Bezeichnung mehr als verwirrend. Ob das Teil nun sinnvoll zu wechseln ist, da kann der Nachtaktive evtl. wieder einhaken;).

Link to comment
Share on other sites

Ok, jetzt ists klar. In diesem Zusammenhang gilt Schwingungsdämpfer = Spannungsdämpfer = Spanner = Riemenspanndämpfer :), und der gehört gewechselt. Die dazugehörige Rolle ist die Spannrolle, nehme ich an.

Link to comment
Share on other sites

  • 3 years later...
richtig, dann nehmen wir dieses

 

http://kfz.ente535.de/wp-content/uploads/2014/08/riemenscheibe.jpg

 

wobei das Teil auch als Rippenriemenscheibe und Schwingungsdämpfer bezeichnet wird.

 

Noch ne Frage zur Rippenriemenscheibe/Schwingungsdämpfer

Was kann an diesen massiven Bauteil defekt gehen....bzw wo kann ich entnehmen , bei welcher Laufleistung oder Lebensalter diese Teil getauscht werden soll???

Link to comment
Share on other sites

Da löst sich der Gummi auf bzw. löst sich vom Metall ab.

Die halten bei geringer Belastung (wie bei den "kleinen" Motoren im A2) eigentlich sehr lange.

Anders bei Fahrzeugen mit mehr Leitung, mehr Last und Schwingungen im Riementrieb - da geht sowas schon mal gern kaputt. (Bei Audi z.B. im 2,7 und 3,0 TDI sehr oft)

Link to comment
Share on other sites

  • 1 year later...

Hallo liebes Forum,

 

bei meiner Sparkugel mit dem ANY ist nun nach ca. 290Mm wieder einmal ein Zahnriemenwechsel (über)fällig. Deshalb habe ich mich ein wenig umgesehen und bin auf folgende Ersatzteile gestoßen:

 

- Conti-Zahnriemensatz CT1090K2 (ca. 130EUR)

- SKF-Wasserpumpe VKPC 81417 (ca. 35EUR)

- VW-Schrauben N10212104 3x (ca. 6EUR)

- VW-Schrauben N90959902 3x (ca. 6EUR)

- VW-Mutter 038109454A (ca. 2EUR)

 

Nun ist meine Frage, ob die Teile richtig sind und ob der Tausch sinnvoll ist. Vor allem bei der Wasserpumpe bin ich mir nicht ganz sicher, da ich nicht genau weiß, wie ich die Fahrgestellnummer (aus dem Ersatzteilkatalog) mit meiner FIN (aus meiner Zulassungsb.) vergleichen kann. Der A2 ist von 2001. Sollte ich evtl. gleich noch mehr tauschen, wenn der Motor schon angehoben wird (z.B. weitere Schrauben, die Kette für die Ölpumpe, oder die Glühkerzen, oder ...)?

Da meine Schraubererfahrung noch nicht über einen Bremsenkompletttausch hinausreicht, traue ich mir diese Operation nicht selbst zu (auch wenn ich schon neugierig wäre). Deshalb würde ich mit dem ganzen Material zu meiner freien Werkstatt gehen, die jedoch keinerlei 3l-Erfahrung hat. Kann ich das riskieren, oder würdet ihr davon abraten, da spezielle 3l-Kenntnis nötig ist? Oder sollte ich meine Werkstatt noch auf etwas hinweisen (a la "Getriebe muss auf jeden Fall dran bleiben", "Stecker muss von der Hydraulikpumpe abgezogen sein", ...)?

 

Vielen Dank für eure Antworten    Maxi

Link to comment
Share on other sites

vor 7 Stunden schrieb maxi1:

Deshalb habe ich mich ein wenig umgesehen und bin auf folgende Ersatzteile gestoßen:

 

- Conti-Zahnriemensatz CT1090K2 (ca. 130EUR) =>Passt!

- SKF-Wasserpumpe VKPC 81417 (ca. 35EUR) =>Passt für ANY bis einschließlich Modelljahr 2002 (8Z-2-070 000).

- VW-Schrauben N10212104 3x (ca. 6EUR) =>Das sind die Dehnschrauben (60Nm+90°) die die Motorkonsole an das Motorlager halten, sollten in jeden Fall getauscht werden.

- VW-Schrauben N90959902 3x (ca. 6EUR) =>?

- VW-Mutter 038109454A (ca. 2EUR) =>Mit dieser Mutter wird die Umlenkrolle befestigt. Sie ist im Zahnriemensatz CT1090K2 schon enthalten.

 

Kommentar zu der Teileauflistung siehe oben in grün.

 

Zusätzlich noch folgende Schrauben erneuern:

N10120803 3x =>Dehnschrauben Motorlager an Karosserie (23Nm+90°)

N91048802 4x =>Dehnschrauben für Keilrippenriemenscheibe (10Nm+90°)

 

Zitat

Nun ist meine Frage, ob die Teile richtig sind und ob der Tausch sinnvoll ist. Vor allem bei der Wasserpumpe bin ich mir nicht ganz sicher, da ich nicht genau weiß, wie ich die Fahrgestellnummer (aus dem Ersatzteilkatalog) mit meiner FIN (aus meiner Zulassungsb.) vergleichen kann. Der A2 ist von 2001. Sollte ich evtl. gleich noch mehr tauschen, wenn der Motor schon angehoben wird (z.B. weitere Schrauben, die Kette für die Ölpumpe, oder die Glühkerzen, oder ...)?

Da meine Schraubererfahrung noch nicht über einen Bremsenkompletttausch hinausreicht, traue ich mir diese Operation nicht selbst zu (auch wenn ich schon neugierig wäre). Deshalb würde ich mit dem ganzen Material zu meiner freien Werkstatt gehen, die jedoch keinerlei 3l-Erfahrung hat. Kann ich das riskieren, oder würdet ihr davon abraten, da spezielle 3l-Kenntnis nötig ist? Oder sollte ich meine Werkstatt noch auf etwas hinweisen (a la "Getriebe muss auf jeden Fall dran bleiben", "Stecker muss von der Hydraulikpumpe abgezogen sein", ...)?

Zu den Teilen habe ich oben etwas geschrieben. Die Wasserpumpe würde ich in jedem Fall mittauschen. Ich habe es nun schon häufig gesehen, dass die Wasserpumpe innerhalb des Zahnriemen-Wechselintervalls begonnen hat undicht zu werden.

Was sich anbieten würde wäre den Ölpumpenantrieb zu überholen. Ob das wirklich nötig ist kann man im vorhinein leider nicht unbedingt erkennen.

 

Für die Arbeiten ist keine spezielle 3L-Kenntnis notwendig (Getriebe kann ich jedem Fall dranbleiben, auch für den Ölpumpenantrieb).

 

Edit: Wasserpumpe passt für Modeljahr bis einschließlich 2002.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

@ Phoenix_A2: Vielen Dank für deine Hinweise.

 

Dann werde ich meine Bestellung zusammenstellen und damit zu meiner freien Werkstatt fahren. Ich bin mir nur nicht sicher ob ich VKPC 81417 oder VKPC 81418 nehmen soll. Laut Händler geht die VKPC 81417 bis Fahrgestellnummer 8z-2-070 000, danach die VKPC 81418. Ich kenne zwar meine FIN, kann aber nicht so richtig vergleichen. Muss ich nur auf die 070 000 achten und mit den letzten 6 Ziffern der FIN vergleichen?

 

Kann man beim Zahnriemenwechsel irgendwann erkennen ob der Ölpumpenantrieb verschlissen ist? Ein Wechsel scheint ja doch ein etwas größerer Akt zu sein (Getriebe ab, Getriebeöl raus, Ölwanne ab  ...).

Link to comment
Share on other sites

vor 32 Minuten schrieb maxi1:

Dann werde ich meine Bestellung zusammenstellen und damit zu meiner freien Werkstatt fahren. Ich bin mir nur nicht sicher ob ich VKPC 81417 oder VKPC 81418 nehmen soll. Laut Händler geht die VKPC 81417 bis Fahrgestellnummer 8z-2-070 000, danach die VKPC 81418. Ich kenne zwar meine FIN, kann aber nicht so richtig vergleichen. Muss ich nur auf die 070 000 achten und mit den letzten 6 Ziffern der FIN vergleichen?

Die Fahrgestellnummer hat am Ende dieses Format: Y N xxxxxx (z.B. 2 N 045329) => hier Y=Modelljahr d.h. "2" entspricht 2002; xxxxxx = laufende Nummer innerhalb des Modelljahres.

Wenn beim Händler steht "bis Fahrgestellnummer 8z-2-070 000" meint dies bis einschließlich Fahrzeug Nummer 70000 aus Modelljahr 2002.

Wenn deine Kugel Baujahr 2001 ist, ist sie maximal Modelljahr 2002 (Erstzulassung ab 07/01), somit passt imho das Teil VKPC 81417.

 

Zitat

Kann man beim Zahnriemenwechsel irgendwann erkennen ob der Ölpumpenantrieb verschlissen ist? Ein Wechsel scheint ja doch ein etwas größerer Akt zu sein (Getriebe ab, Getriebeöl raus, Ölwanne ab  ...).

Um zu erkennen ob der Ölpumpenantrieb verschlissen ist, müsste zumindest die Ölwanne runter (wenn sonst keine Symptome vorliegen).

Das Getriebe muss dafür nicht als ganzes runter es reicht die rechte Antriebswelle samt Flanschwelle zu demontieren (vorher Getriebeöl ablassen).

 

Siehe auch: Ölpumpe Antriebskette

Und speziell diese Ergänzung für den 1.2er:

 

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

Again what learned :o)  VKPC 81417 passt also auf jeden Fall für meine Kugel, da meine FIN vor der Nummer 2-070 000 liegt. Bei VKPC 81418 steht beim gleichen Anbieter nichts von einer Fahrgestellnummer. Würdet ihr davon ausgehen, dass diese Pumpe dann für alle 8Z0 passt? Diese würde nämlich gerade etwas mehr als die Hälfte kosten.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.