Jump to content

Beschichtung von Fahrwerksteilen. Wie? Wo?


A2-D2
 Share

Recommended Posts

Die linken Antriebswellen vom Benziner sind mit einer schönen, ca. 0,5-1mm dicken Gummibeschichtung beschichtet, durch die kein Stein dringt. Das hält die Wellen schön haltbar, Rost ist ihr fremd.

 

Die rechten Antriebswellen sind dagegen nur mit irgend einer Farbe beschichtet/gepulvert und sind gegen Steinschlag nicht geschützt.

 

Wo könnte man so eine Gummibeschichtung nachträglich auftragen lassen? Wäre dann auch gleich für Querlenker und Aggregate-träger interessant.

 

Was gibts als Alternative?

Link to comment
Share on other sites

Ich hatte meine Stahlfelgen mit POR 15 lackiert. Dieser Lack ist wirklich sehr widerstandsfähig. Ich hatte eine Felge nach einem Jahr einmal wg. Rost in den Spalten/Ritzen zum Sandstrahlen gegeben. Der Sandstrahler hat vielleicht geflucht weil er den Lack nur mit viel Zeitaufwand wieder abbekommen hat. POR 15 gibt es z.B. im Korrosionsschutzdepot. Dort gibt es auch gute Info zur Verarbeitung etc..

Link to comment
Share on other sites

ich würde por15 auch nicht nehmen. vorbereitung ist sehr aufwendig und im eingebauten zustand erst recht :crazy: habe damit viele teile lackiert aber nur welche die ausgebaut, neu/gestrahlt waren.

 

würde für fahrwerkskomponenten auch brantho korrux empfehlen. teil vorher von fett und losen teilchen befreien, farbe draufpinseln und gut ist ;)

gibts auch im korrosionsschutzdepot.

Link to comment
Share on other sites

Bratho ist auch Top wobei ich das in mehr als 4 Schichten draufpinseln würde.

Willst du die Welle ausbauen?

Falls ja würd ichs spritzen.

Ich stell dir heute dann mal paar Bilder von einem Konifahrwerk ein welches ich erst komplett entlackt habe und dann anschließen mit Gelb gespritzt hab.

Sah echt top aus ^^ und hällt immer noch :-)

Link to comment
Share on other sites

Nope, das is kein Sikaflex :-).

Problem is, dass einfach eine Schicht zu dünn ist. Habs am U-Boden meines Polos schon ausgiebig getestet. bei 1-2 Schichten kommt der Rost irgendwann wieder durch. Bei 3 Schichten ist es schon sehr gut. Aber da ja alles dem Steinschlag usw. ausgesetzt ist würd ich da deutlich mehr als 4 machen

Link to comment
Share on other sites

Es gibt doch so ein zeugs, in das man z.B. Griffe von Zangen eintauchen kann, um die zu beschichten, finde im Moment aber nicht, wie das heißt.

Wurde vor vielen jahren bei conrad angeboten.

 

edit: bei westfalia was ähnliches gefunden:

 

Anti Rutschlack, 200 ml bei Westfalia Versand Deutschland

Edited by arosist
Link to comment
Share on other sites

Wie meinst du schade :-) ?

 

Brantho ist schon ne super Idee die du hast.

Der Lack ist schon wirklich knüppelhart wenn er ausgehärtet ist. Das dauert jedoch schon seine Zeit.

 

Ich befürworte Ente´s Vorschlag.

 

Nimm Brantho Korrux 3in1 oder Nitrofest.

Hau 3-4 Schichten drauf und gut.

 

Aber bedenke, dass du es noch auf den etwas klebrigen Lack verstreichst. Anschleifen ist bei dem Lack mehr als bäähhh

 

Später gibts die versprochenen Bilder.

Link to comment
Share on other sites

Die Teile werden in ausgebautem Zustand beschichtet. Teils als Neuteil, teils als Gebrauchtteil mit gutem Zustand oder in gestrahltem Zustand. Radlagergehäuse, Querlenker, Aggregateträger, Konsolen.

 

Was ich sicher vermeiden will ist, dass Steinschläge die Schicht durchdringen können und dann darunter der Gammel beginnen kann, so wie es bei den Antriebswellen rechts der Fall ist, kurz vor dem äußeren Gelenk.

 

Danke für eure Vorschläge, ich werd mir das mal angucken.

Link to comment
Share on other sites

Wie gesagt, wenn du nen Kompressor hast würd ichs an deiner Stelle selber lackieren.

Ansonsten kannst dus auch rollen. Die Oberfläche ist trotz der verlaufenen Orangenhaut aber dann immernoch ansehnlich.

Also Brantho sollte reichen. Vorteil von Brantho ist einfach, dass es nicht wegplatzt bei nem Treffer sonstern nachgibt.

Pulverbeschichten ist halt an solchen Stellen auch so eine Sache ....

Link to comment
Share on other sites

Pulverbeschichten kommt für mich nicht in Frage. Platz zwar nicht ab, aber ist aufgrund mangelnder Elastizität trotzdem nicht derart Schlagfest, wie man das gern hätte.

 

Brantho hört sich bis jetzt ganz gut, aber ich werd mir die ganzen Vorschläge noch alle genauer ansehen.

Link to comment
Share on other sites

Wie gesagt, wenn du nen Kompressor hast würd ichs an deiner Stelle selber lackieren.

Ansonsten kannst dus auch rollen. Die Oberfläche ist trotz der verlaufenen Orangenhaut aber dann immernoch ansehnlich.

Also Brantho sollte reichen. Vorteil von Brantho ist einfach, dass es nicht wegplatzt bei nem Treffer sonstern nachgibt.

Pulverbeschichten ist halt an solchen Stellen auch so eine Sache ....

 

Wenn man es Pinselt kann es sein dann sich dabei viele kleine Luftbläschen bilden und eingeschlossen werden. Das passiert dir beim Lackieren nicht ;)

Wenn du also diese Möglichkeit hast, mach es so wie Kawa-racer schon gesagt hat.

Halt und auf dem laufenden.

Link to comment
Share on other sites

Naja selbst mit Pinseln bekommt man schwer Luftblasen rein ^^ ... da musst es schon echt drauf ankommen lassen.

 

zumindest mit Por-15 ist das möglich. Hab sogar mit dem Hersteller telefoniert und die haben sich nur in Ausreden gewindet :chair:

 

IMG_5069_(0).JPG

IMG_5069.jpg.032d588b0cb0bceee073500947b87e03.jpg

Link to comment
Share on other sites

  • 5 months later...
So, dann spiel ich mal den ersten der auch in diesem Thread die Frage nach dem Sinn stellt. :D

Meine Fahrwerksteile sind 12,5 Jahre und 387000km alt

und weder duchgerostet noch sonstwie hin.

 

Also warum? Optik?

 

Selbstverständlich rostet das Zeug so schnell nicht durch, aber sicherlich ist das ein oder andere Teil von dir nicht alles andere als Rostfrei ;)

 

Meine VA wird komplett raus geworfen und durch Neuteile ersetzt. Größere Bremse, Aggregateträger vom 1.6FSI um einen anderen Auspuff besser aufhängen zu können.

 

Der eigentlich Knackpunkt, warum ich konsovieren will, sind Blechquerlenker, die anstelle der Gusslenker (die mein A2 auch noch hat) eingebaut werden. Ich schmeiße die Gusslenker raus, weil die Blechlenker mit Luftführen für bessere Bremsenbelüftung modifiziert werden können. Wenn du dir mal Blechlenker anguckst wirst du feststellen, dass diese im Vergleich mit Gusslenkern kein A2-Leben lang halten.

 

Die Querlenker sind die Teile die am meisten Steinschlag ab bekommen, darum werden sie in ausgebautem Neuzustand gleich richtig geschützt. Wenn ich schon dabei bin, kann ich auch gleich alles andere was neu kommt konservieren. :)

 

Optik ist da nur ein positiver Nebeneffekt. :)

 

 

 

Konserviert wird mit Brantho Korrux. Da gibts auch schön viel verschiedene Farben. :) Danke an alle für den Tipp.

Link to comment
Share on other sites

Ich habe gestern Nacht die erste Schicht auf die Aluminiumkonsolen mit der farbe silberalu gestrichen.

 

Ich habe das selbe "Problem" wie BOML, nämlich kleine Bläschen im Lack.

 

Gestrichen habe ich die Farbe wie sie im Topf ist, ohne Verdünnung.

 

Die Farbe selbst macht einen guten Eindruck. Schau ma mal...

Link to comment
Share on other sites

Das hier ist mit Foliatec Bremssattellack gestrichen, weil die Teile unmittelbar mit Hitze gequält werden.

 

Die anderen Fahrwerksteile (Querlenker, Alukonsolen und Aggregateträger) werden noch vollständig mit Brantho gestrichen.

Radlagergehaeuse_288mm_Bremse_foliatec_bsl_1.JPG.27e20436c843be81bb7a3ad10e9629c3.JPG

Radlagergehaeuse_288mm_Bremse_foliatec_bsl_2.JPG.ff9a908364485c3a5ddf8b23a22d8d8b.JPG

Radlagergehaeuse_288mm_Bremse_foliatec_bsl_3.JPG.2cb12fa50f126345da44e4f78656621d.JPG

Radlagergehaeuse_288mm_Bremse_foliatec_bsl_4.JPG.b1df0892c81f863546beaafeee5153dc.JPG

Link to comment
Share on other sites

Das muss so, sind alles stellen die man nicht sieht :D

 

Das schwarz des Bremssattels hab ich in einer Schicht gestrichen. Das hat gereicht, weil das Teil bereits schwarz daher kommt.

 

Die neuen Bremssättel und gestrahlte Sattelhalter sind nicht so einfach mit orange zu streichen. Da hab ich zuerst alles mit einer Schicht gestrichen, dann als alles mit der ersten Schicht voll war von vorne begonnen und nochmal nass auf fast nicht mehr nass. Hat aber noch immer nicht ganz gereicht. Einen Tag später hab ich die restliche Farbe angeführt und auf alle Sichtstellen eine dritte Schicht drauf geknallt, erst dann hats gedeckt.

 

Also, ne Packung geht bei dieser Bremse schon drauf. Zum Glück hab ich für die HA noch ne zweite Packung geordert.

 

Bremst im Moment noch bescheiden und viel schlechter als die 256mm FS3 mit Sandtler GT und EBC Redstuff. Habe hier erst mal Standardscheiben ATE mit EBC Redstuff (gebraucht, halb runter) drauf, weil ich wegen defekten Radlagern an der VA Zeitdruck hatte und nicht auf neues Material warten konnte...

Link to comment
Share on other sites

Welche Teile sind das jetzt? TT-Bremse? Ich bin mir nämlich immer noch nicht sicher (wer die Wahl hat, hat die Qual), welche Bremse ich mir nächstes Jahr draufschrauben soll.

 

Selbst die Größe ist noch unsicher. Also ob 288mm oder 312mm. TT-Teile oder ne gebrauchte Brembo. Hach ist das schön sich nicht gleich entscheiden zu müssen. ;)

Link to comment
Share on other sites

TT-Bremse ist immer so ne schwammige Aussage. Die Bremse im TT hat 312mm Scheiben (und wurde auch in anderen Fahrzeugen verbaut), ich habe 288mm verbaut.

 

Es gibt diverse Variantionen, aber wenn du mehr wissen willst frag im entsprechenden Umbauthema nach, das ist hier n bisschen OT.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Aktivitäten

    1. 1

      A2 / Lupo 3l Allgemeine Fragen und Kaufberatung

    2. 7

      Erfolgreiche Reparatur OSS hintere Mitnehmer

    3. 7

      Erfolgreiche Reparatur OSS hintere Mitnehmer

    4. 7

      Erfolgreiche Reparatur OSS hintere Mitnehmer

    5. 7

      Erfolgreiche Reparatur OSS hintere Mitnehmer

    6. 1

      A2 / Lupo 3l Allgemeine Fragen und Kaufberatung

    7. 7989

      Hier wird ein A2 verkauft - könnte ja interessant sein...

    8. 88

      Getriebeölwechsel

    9. 88

      Getriebeölwechsel

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.