Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
dussel

3l Kupplung oder Getriebe?

Recommended Posts

Mein 3l macht mir momentan echte Sorgen mit 550.000 km. Ich denke, eventuell kann der Abschied gekommen sein.

 

Der Wagen schaltet und startet anstandslos.

Beim Anfahren im ersten Gang rubbelt er jedoch oder auch beim runterschalten in 2. und ersten Gang merkt man ein Rubbeln. Sobald er fährt, auch im 1. Gang, merkt man wenn überhaupt das Rubbeln nur sehr subtil.

An einem sehr heißen Tag war es aber kein Rubbeln mehr, sondern ein Stottern oder Schlagen. Er stotterte 2-3x bis er wieder genügend Geschwindigkeit (im 1. Gang) hatte. Ich hatte das Gefühl, das er beim Anfahren gleich ausgeht. Es ist definitiv nicht der Motor, in N läuft er absolut sauber durch.

Am nächsten Tag wieder nur das Rubbeln.

Ich hatte vor dem Stottern 2x Tage davor eine GE machen lassen (von Audi).

Das Fahrwerk selber ist ok und wurde in einer freien Werkstatt überprüft.

 

Hatte schon mal jemand dieses Phänomen?

Ist es eventuell der KNZ?

Die Kupplung hat zwar viel runter, aber 90% der Fahrleistung wurde die Kupplung nicht betätigt, da nur 5.Gang und Autobahn. Ansonsten 1. Getriebe, nur Gangsteller wurde mal gewechselt.

 

Wäre schade, wenn der Wagen jetzt sein Ende findet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei 550.000 km kann und darf da natürlich das ein oder andere sein. Ich würde jetzt mal auf eine defekte Führungshülse tippen. So blind ins Blaue geraten. An sich ein sehr günstiges Bauteil aber aufwändig zu tauschen. Such dir eine kompetente freie Werkstatt und lass das dort machen.  

 

Natürlich sollte die gesamt Hydraulik auch dicht sein. Ist der Hydraulikölstand ok? Es bietet sich dann natürlich an auch dort gleich dir ein oder andere Dichtung zu tauschen. Hast du eine Werkstatt die was von dem Thema versteht?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Überholtes Getriebe, neue Kupplung, neue Führungshülse und neues Ausrücklager rein und weiter geht's. KNZ könnte man in dem Zuge auch gleich gegen den von Mankmill mit Hallgeber tauschen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hydraulik ist dicht.

Ich dachte, die Führungshülse macht sich zwingend durch Startprobleme bemerkbar.

In Hamburg gibt es leider keine freie Werkstatt, die sich mit dem 3l auskennt.

 

@derweißea2

Den großen Rundumschlag wollte ich vermeiden. Hast du vielleicht eine Idee, was es sein könnte?

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da hat der @DerWeißeA2 schon recht. Die Führungshülse ist extrem wahrscheinlich und da dann beim Tausch das Getriebe eh raus muss sollte das gleich mit überholt werden und Kupplung, Ausrücklager müssen auch raus und am besten gleich neu. Alles andere macht keinen Sinn. Wenn dir der Wagen keinen vierstelligen Betrag als Investition mehr wert ist, bleibt eh nur der Verkauf. Du hattest extrem großes Glück dass das alles erst bei dem km-Stand kommt. Kaum zu glauben. 

  • Daumen hoch. 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Führungshülse könnte ein möglicher Kandidat sein; Kostet nur ein paar Euro. Nur unpraktisch, dass für den Ein-&Ausbau der Motor abgesenkt und das Getriebe von diesem getrennt werden muss.

Insofern könnte hierbei die Kupplung überprüft werden und ggf. erneuert.

Ein überholtes und geprüftes Austauschgetriebe gibt es ab etwa 700€ aufwärts.

 

Also ehrlich: Lass es 'teuere' ~1.500€ für Komplettservice wie von DerWeißeA2 vorgeschlagen werden und du kommst billig davon.

 

Jeder neue Kleinwagen hat mehr Wertverlust in dem Moment wo du beim Händler vom Hof rollst... (und wird wohl nicht so solide lange halten).

 

Viele Grüße

Martin

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Getriebe erscheint unwahrscheinlich.

Führungshülse ist sehr wahrscheinlich, ersetzen und weiter gehts.

Kupplung natürlich dabei kontrollieren.

KNZ von Mankil schadet bestimmt nicht.

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich war nochmal bei einer anderen Werkstatt. Das Getriebe muht wohl auch leicht, insofern ist wohl das von euch vorgeschlagene Komplettaustausch am sinnvollsten.

€1500 zu investieren wäre ok, aber illusorisch in HH Umgebung. Die freien Werkstätten mit denen ich gesprochen habe, winken alle ab, da sie sich nicht mit dem 3l auskennen (ist wohl auch besser so).

Audipreise waren indiskutabel.  Für eine Reparatur sonstwo in der BRD habe ich keine Lust und Zeit.  

 

Witzigerweise ist der Defekt temperaturabhängig. Bei den jetzigen kälteren Temperaturen ist das Rubbeln wesentlich weniger ausgeprägt. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Rubbeln / Schlagen kann auch von der Antriebswelle kommen, seit ich den Tripoden (Gelenke am Getriebe) an meinem A2 wieder frisches Fett spendiert habe, ist es deutlich weniger geworden. Vorher war es teilweise deutlich spürbar, jetzt kaum noch.

 

Mit den Getriebe könnte ich dir sicher weiterhelfen, bei Interesse PN.

  • Daumen hoch. 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden schrieb dussel:

€1500 zu investieren wäre ok, aber illusorisch in HH Umgebung. Die freien Werkstätten mit denen ich gesprochen habe, winken alle ab, da sie sich nicht mit dem 3l auskennen (ist wohl auch besser so).

Audipreise waren indiskutabel.  Für eine Reparatur sonstwo in der BRD habe ich keine Lust und Zeit. 

 

Wenn dir Braunschweig nicht zu weit ist, könntest du ihn vorbeibringen und ich baue dir Getriebe und Co ein.

  • Daumen hoch. 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Dussel,

 

mit DerWeißeA2 oder Maxxl hast du zwei sehr kompetente Ansprechpartner mit reichlich Erfahrung.

Nach deinen Kriterien (Nähe zu Hamburg) ist wohl DerWeißeA2 passender für dich, ansonsten kann ich persönlich auch Maxxl sehr empfehlen, der gerade auch bezüglich einer Getrieberevision/Instandsetzung sehr erfahren ist (sofern tatsächlich das Getriebe geschädigt sein sollte).

 

Viele Grüße

Martin

 

bearbeitet von MartinB82
  • Daumen hoch. 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

wenn das in bs gemacht wird könnte ich der aktion auch beiwohnen. ich wahr gerade selber an dem thema zu genge.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich mache gerade eine Liste was in den Wagen noch sinnvollerweise reingesteckt werden sollte/muss, wenn ich ihn zum WeißenA2 gebe.

Zum Besipiel Wechsel Ölpumpenkette, da beim 1.2, ratet mal, das Getriebe runter muss. Daneben schätze ich ab, was noch kommen kann.

 

Ich überlege das ernsthaft mit Braunschweig, muss das aber erstmal bewerten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bist du die 550.000 km überwiegend selber gefahren?

Erfüllt der A2 1.2 grundsätzlich deine Bedürfnisse?

 

Dann kannst pro 100km  1-2€ rechnen, die du (allein) im (Verbrauchs-) Vorteil bist. Kannst also in Theorie 5.500€ bis 11.000€ in dein Schätzchen stecken, ohne das du schlechter steht, als mit einem anderen Fahrzeug.

Wenn du mit einem neuen Kleinwagen für 10.000€ vom Hof fährst, hast du auch rund 25-40% Wertverlust, was 2.500-4.000€ Euronen entspräche.

 

Und was die halbe Millionen Laufleistung anbelangt: Ich habe kürzlich von einem 3L gehört, der 1,3 Millionen Kilometer runtergespult haben soll.

 

Motor und Getriebe z.B. lassen sich (auch präventiv) tauschen - und wenn du einen seriösen Anbieter nimmst, wären die nächsten 200-300tkm dort keine Probleme zu erwarten.

Die Karosserie wegrosten wird dir auch nicht, gut die ein oder andere Dichtung, Sensor, Schlauch, Elektronikbauteil könnten fällig werden, das ist zeitlich lästig, andererseits haben auch Neuwagen ihre zicken, meist teurer elektronischer Art.

 

Überlegs dir in Ruhe, aber wenn deiner relativ wenig gezickt hat bis dato, dann denke ich würde sich selbst eine größere Investition noch lohnen.

Klar, kannst du dir auch noch einen vermeintlich frischeren A2 holen, aber da weißt du auch meist nicht, was dich zusätzlich zum Kaufpreis erwartet...

 

 

(Und falls es doch eine andere Ursache als Kupplung oder Getriebe hat, dürfte sich eine Rep auf alle Fälle lohnen.)

bearbeitet von MartinB82
  • Daumen hoch. 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 9.6.2017 um 22:32 schrieb dussel:

Zum Besipiel Wechsel Ölpumpenkette, da beim 1.2, ratet mal, das Getriebe runter muss. Daneben schätze ich ab, was noch kommen kann.

 

Kurzer Hinweis: Wechsel Ölpumpenkette geht beim 1.2er (generell bei allen A2 TDI) ohne Getriebeausbau.

 

  • Daumen hoch. 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen