Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
schniggl

Grundausstattung Laternenparker

Recommended Posts

Da ich meinen ersten Winter mit dem A2 und somit auch den ersten Winter als Laternenparker vor mir habe, überlege ich mir gerade wie ich das am komfortabelsten anstelle ;)

 

gleich mal vorneweg: standheizung scheidet momentan aus. elektrische heizung momentan auch.

 

- mobile garagen: an sich find ich das nicht schlecht, aber ich habe mal gelesen, dass man damit seinen lack ruiniert. kann das jemand gestätigen oder weiß jemand wie man das vermeiden kann?

- alufarbene Windschutzscheibenschützer: das erscheint mir sehr praktisch. spricht etwas dagegen? Gibt es die in A2 passenden Größen?

- Enteisspray: nicht gut für die umwelt, aber trotzdem pflicht, oder?

- Türen: ich habe mal etwas über zugefrorene Türen gelesen. Ist das in unseren breiten wirklich ein problem? wenn ja: was tun?

 

Was ist sonst noch empfehlenswert?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

das mit den Alumatten hilft nur, wenn es "nur" schneit. Sobald da mal was drunterläft, zB wenn es taut, und Du die Matter nicht abnimmst, friert sie Dir fest. Und wenn es schneit, sollte man eh DAS GANZE AUTO abkehren und nicht nur mal eben die Windschutzscheibe und vielleicht noch die Motorhaube....

 

Auf jeden Fall solltest Du Dir einen Handbesen zulegen sowie eine Plastikschüssel o.ä. wo Du die nassen Sachen reinschmeissen kannst. Zum Schneeabfegen habe ich auch immer einen Skihandschuh im Auto.

 

Auf Enteisungsspray verzichte ich aus Umweltgründen, die Scheibe bekommt man sehr gut eisfrei, wenn man zuerst von oben nach unten kratzt und dann von rechts nach links. Die Scheinwerfer nie freikratzen, die bekommen Kratzer und tauen außerdem von selbst ab.

 

Sehr zu empfehlen ist noch eine kleine Tube, die etwa 10-15cm lang ist. Ein entsprechendes Holzstückchen geht auch. Das kommt unter den Scheibenwischer, damit er nicht festfriert und niemand auf die Idee kommt, den aufgestellten Scheibenwischer abzuknicken. Bei den neuen Scheibenwischern muß das Unterstellding vermutlich höher sein, da der Scheibenwischer sich ja durchbiegt.

 

Für das Moosgummianfrierproblem habe ich noch keine Lösung. Jemand meinte mal Silikonspray, aber überzeugt hat mich das nicht...

 

Nochmal zur Zusammenfassung: Ich habe im Winter IN meinem Auto:

- Plastikkiste

- Handbesen

- Eiskratzer mit längerem Stil und ohne Metall

- Skihandschuhe

- Nachfüllkanister für Spritzwasser

- Unterstellteil für den Scheibenwischer

- warme Decke, da ich oft Langstrecke fahre und mich vor einer Nacht auf der AB fürchte

- Starterkabel ==> man weiß ja nie

- ein paar Turnschuhe, da ich in meinen Schneeschuhen kein Gefühl für die Pedale habe

- wenn viel Schnee liegt: einen Eispickel, mit dem ich mir einen Ausfahrtweg durch den Schneeräumfahrzeughügel bahnen kann...

 

AUSSERHALB meines Autos:

- Schlossenteiser (habe ich aber noch nie gebraucht bei meiner Kugel)

 

Noch ein kleiner Tipp: wenn man am Abend die Windschutzscheibe mit unverdünntem Spritzwasser anspritzt, dann frieren einem die Düsen nicht ein und die Scheibe nicht so zu. Ich hatte beim alten kein Winterpaket, da war das wichtig.

 

So, ich hoffe, ich konnte ein paar Erfahrungen als ewiger Hardcore-Parker weitergeben.

 

LG

Anika, die schon oft ihre Kugel im Schnee nur noch durch die eigenwillige Form erkannt hat :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@kleine

Bei dem Beitrag merkt man sofort, dass Du aus einer Gegend kommst, in der es oft sehr kalt ist und auch nicht wenig schneit. Aber es sind auf alle Fälle einige gute Tips dabei.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hello,

 

du brauchst nur eine leere 1,5 L Cola (oder sonstiges) Flasche.

Diese Abends mit Leitungswasser füllen und stehen lassen.

Am nächsten Morgen dann über die Zugeeiste scheiben von oben nach unten langsamm entleeren.

Schon ist die Scheibe OHNE Kratzen oder Chemie frei !

 

Das mach ich schon 3 Winter so ohne probleme, auch bei -10 °C :D

 

Gruß

Otherland

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Wasser hat Zimmertemperatur (deswegen Abends abfüllen) und bis es gefrieren kann ist die Heizung schon soweit das dies nicht mehr passiert.

 

Wenns besonders Kalt ist betätige ich 1x den Scheibenwisser um das Wasser von der Scheibe zu entfernen.

 

Ich habe noch nie Enteisungsspray oder Eiskratzer benötigt.

 

Mein Auto steht auf dem Hof und ich habe leider "noch" keinen Carport.

 

gruß

Otherland

 

PS: Das funktioniert auch mit einer Gefrorene Schneeschicht !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

War schon klar warum man das abends abfüllt. ;) Wobei die A2 Scheibe ist so weich die hält die Spannung aus. :D

 

Ein guter Tipp werde ich mal ausprobieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von Otherland

Das Wasser hat Zimmertemperatur (deswegen Abends abfüllen) und bis es gefrieren kann ist die Heizung schon soweit das dies nicht mehr passiert.

 

Glücklich sind die Dieselfahrer (mal wieder). "Zuheizer" ist ja beim Benziner leider ein Fremdwort. Bei -10°C kanns durchaus mal 15min auf der Autobahn dauern bis es warm wird. Bis früh die Scheiben zum Losfahren abgetaut sind (50-60°C warmes Wasser war bisher für meine Windschutzscheibe kein Problem) können schon mal 20min vergehen. Insofern gelten die Tipps, dass das Wasser nicht mehr angefriert eher für die Dieselfraktion.

 

mfg, Benjamin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@kleine: habe mich sehr über deinen Expertenbericht gefreut!

 

das mit dem Wasser ist mir glaube ich etwas zu risikoreich: zimmertemperatur könnte beim Benziner wieder gefrieren und warmes wasser könnte die scheibe zerstören...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ein anderer Tipp erfordert etwas Zeit: beispielsweise eine Wärmflasche (mit heißem Wasser) auf's Armaturenbrett legen. Je nach Größe, Temperatur des Wassers, der Außentemperatur und des Vereisungsgrades der Scheibe (hab ich Alles ?) - dauert es 15 - 30 Minuten, bis die Scheibe frei ist (oder zumindest leicht vom Eis befreibar, auch ohne Kratzer in der Scheibe).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Auch für die Benziner:

 

Wasser drüber bis das Eis gescholzen ist und nur noch Wasser auf der Scheibe ist dann ein bis zweimal den Wischer betätitgen damit die Scheibe trocken wird und los fahren.

 

Das geht sogar beim alten Käfer und der hat wirklich "keine" Heizleistung !

 

Gruß

Otherland

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

neee, also 20 grad warmes wasser über mein WSS wenn's -30 ist? i don't think so.

 

die Austattung von Anika klingt richtig, so mache ich es eigentlich auch. Nur dann mit noch eine Mütze im Auto und ein längerem tow-rope - mann weisst ja nie... und am liebsten noch ein Daunen-Jacke.

 

zum scheiben enteisen: IMMER wenn's geschneit hat, auch wenn du das Auto morgen nicht brauchst, -der Schnee sollte entfernt werden!- sonst kann es schön wieder teilweise tauen, wieder einfrieren und dann kreigst du es erst recht nicht ab.

 

habe zum Teil gute Erfahrung mit Alu-Abdeckungen gemacht und Motor-Vorwärmung. :D Eis-löser finde ich nicht wirklich gut auf'm WSS, auf die Seitenscheibe, OK.

 

Aber bitte:

 

[sizept=16]das gesamte Auto vom Schnee befreien! Inkl. Haube, Scheinwerfer, Hintere Lampen, Dach, Spoiler. Sonst macht's "pflumpf" wenn du scharf bremst....und da siehst du wirklich nichts. Schnee ist nicht durchsichtig![/sizept]

 

Regelmässigen scheinwerfer-putzen mit Schnee ist auch einfach und Effektiv ;)

 

Bret

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von bretti_kivi

 

 

Aber bitte:

 

[sizept=16]das gesamte Auto vom Schnee befreien! Inkl. Haube, Scheinwerfer, Hintere Lampen, Dach, Spoiler. Sonst macht's "pflumpf" wenn du scharf bremst....und da siehst du wirklich nichts. Schnee ist nicht durchsichtig![/sizept]

 

Bret

 

Mal abgesehen davon, dass der Schnee nach hinten wegfliegt und der Hintermann sicherlich besonders dankbar dafür ist.

 

Noch dazu ist es Vorschrift, dass man sein Auto so gut wie möglich abräumen muß sonst gibt es unter Umständen eine Anzeige wegen Gefährdung anderer Verkehrsteilnehmer....

 

 

LG

Anika

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich weiß von meiner Freundin (meiner steht in der Garage) dass bei ihrem Twingo das mit so ner "Alu"matte immer 100%ig funktioniert. Einfach morgens Matte weg und losfahren. (Die anderen Scheiben sollte man ja auch frei machen, aber das taut schon.)

 

Über ein zugefrorenes Türschloss schüttet sie heißes Wasser (nicht über die Scheibe!!!!!!!!)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

jo, bei -5 wird's noch gehen. 4-5 Dauerfrost-Tage so bei -15 und dein gesamtes Auto hat panzereis ;)

 

Der Schnee sammelt sich übrigens auf'm Spoiler in der Mitte.

 

Bret

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen