Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Segler

A2 für Vielfahrer?

Recommended Posts

Hi A2 Freunde,

 

ich fahre derzeit einen Fiat Stilo 1,9 Jtd mit 115 PS bei ca. 40.000 km pro Jahr.

 

Anfangs war die Freude über den italienischen Flitzer groß. Alles stimmte, das Navi, der MP3 Player und die zahlreichen Extras sowie der durchzugsstarke Motor.

 

Das Auto ist allerdings auch nicht unbedingt für große Leute entwickelt worden. Mit 1,90m habe trotz der anfänglichen Freude über den Sitzkomfort heute solche Beschwerden mit meinem Rücken, dass sogar schon kürzere Strecken (bis 200 km) zur Qual werden.

 

Letze Woche bin ich den Audi A2 1,4 TDI 75PS Probegefahren. Das Raumgefühl und das großzügige Platzangebot haben mir schon ganz gut gefallen.

Jedoch interessiere ich mich für die stärkere Motorisierung und eine Austattung mit Sportsitzen damit ich auf langen Strecken nicht wie heute im Stilo "schlampig" Sitze.

 

Hat jemand von Euch mit ähnlicher Körpergröße Erfahrung mit dem A2 90PS u. Sportsitze als Vielfahrer? Sind Sportsitze überhaupt empfehlenswert? Auf was sollte ich noch achten?

 

Freue mich auf Eure Antworten

 

viele Grüße vom bald Club-Member

 

Christian

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bin 1,85 und hab nur den kleinen TDi ohne Sportsitze. Dafür fahr ich auch so ca. 45.000 im Jahr. Und das nicht schlecht.

 

Sogar der kleine Motor reicht dafür gut. Mit dem 90PS hast dann ein Abo auf der linken Spur.

 

Sportsitze sind meiner Meinung nach Geschmackssache, da schon das Seriengestühl recht straff gepolstert ist. Da ich anscheinend nen fetten Hintern habe fühle ich mich durch die ausgeprägten Seitenwangen eher gestört.

 

Und übrigens: Lass die Finger bei der Kilometerlistung vom S-line Fahrwerk und von 17-Zöllern. Wird einfach zu hart.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich kann die Sportsitze nur wärmstens empfehlen!

Unsere Kugel läuft so ca. 60.000 KM in Jahr und auf die Sitze wollten wir nicht mehr verzichten, gerade auch weil sie eine Lendenwirbelstütze haben.Den besseren Seitenhalt incl. .

Der 66KW ist schon eine feine Sache (auch wenn unserer jetzt mehr hat).

 

Also, meine Empfehlung ist eindeutig

:WTR:

 

 

 

 

Stefan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin mit 1,88 mit den Sportsitzen (habe ich in Leder) mit verstellbarer Lordosenstütze sehr zufrieden, kann ich nur empfehlen. Das Fahrzeug ist absolut "langstreckentauglich" ohne Rückenprobleme. Wichtig: Beim Hochstellen der Sitze kommen diese nicht nach vorn (wie bei fast allen anderen Autos), sondern gehen tatsächlich nur nach oben; Beine durchdrücken ist für mich ganz oben und ganz hinten sitzend möglich (Kopffreiheit immer noch riesig); so kann man während der Fahrt den Sitz, die Lehne und die Lordosenstütze immer mal verstellen. GRA (ggf. nachrüsten) ist auch sehr empfehlenswert für Langstreckenfahrten - das rechte Bein ist nicht krampfhaft auf dem Gaspedal fixiiert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Habe mir den A2 ganz bewusst als Vielfahrerfahrzeug gekauft: Straffe Seriensitze, tolle Übersicht, sparsam im Verbrauch. Und die 90 Diesel PS reichen auch, um mal schnell zu überholen. GRA ist das Sahnehäubchen.

Habe den Kauf vor ca. 15 Monaten nicht bereut.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von Nachtaktiver

Und übrigens: Lass die Finger bei der Kilometerlistung vom S-line Fahrwerk und von 17-Zöllern. Wird einfach zu hart.

 

Das kann man so und so sehen. Aber es stimmt schon, die Kombi ergibt eine harte Federung. Dennoch werden Kurvenfahrten zu einem Reingenuss. Im Winter fahre ich jetzt die 175er, da tut sich schon einiges in Sachen Komfort. Allerdings kann ich die vorherigen Kurvengeschwindigkeiten vergessen und der Wagen fühlt sich deutlich "schwammiger" an.

Einfach mal Probefahren und selbst entscheiden.

 

Der beste Kompromiss sollten 195er auf 16 Zöllern sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

vielen Dank an alle für die guten Ratschläge.

 

Ihr habt mir sehr weitergeholfen.

Es wird wohl der A2 1.4 TDI mit 90 PS und Sportsitzen werden.

 

Melde mich wieder als stolzer Besitzer :HURRA:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Habe meinen 1.A2 jetzt etwas über 1 Jahr und bin ca. 40.000 km gefahren, oft und viel Langstrecke, allerdings mit 75 PS und nur Advance und Style Paket, sowie nachgerüsteter Becker Navigation.

Mich hat auch dieser "magere" A2 (ähem, davor hatte ich immer nur Fiats, aber auch höchstens 10.000km /Jahr) dermaßen überzeugt, daß ich mir, als jetzt ein zweiter PKW anstand, wieder einen A2, diesmal aber mit 66 kw und Vollausstattung gekauft habe (obwohl ich für den Preis schon einen nicht so gut ausgestatteten A4, Passat o.ä. bekommen hätte) Warum??

Ich war von einigen Punkten dermaßen begeistert, daß ich über die, die mich gestört haben, hinwegsehen konnte, bzw. sie mit meinem neuen ausgeräumt habe:

 

-fehlende GRA auf der Autobahn (kann man aber recht günstig nachrüsten)

-Bei Überholvorgängen fehlte mir immer etwas Leistung, obwohl ich die Fahreigenschaften auch auf der Bahn sonst sehr gut fand....jetzt habe ich 66 kw und das Problem nicht mehr.

-Mir fehlte immer ein 5er Gang, den habe ich zwar immernoch nicht, aber der 66kw ist länger übersetzt, und dreht nicht ganz so hoch bei 120-140 km/h (schneller kann man auf deutschen Autobahnen ohnehin selten fahren, entweder Stau, oder Geschwindigkeitsbegrenzung)

-Mich hat das telefonieren mit Bluetooth Headset genervt, jetzt habe ich die original FSE, die sich aber schlecht anhört (Werkstatttermin nächste Woche)....die Kunden sind jetz viel kürzer angebunden :D

-Automatik habe ich leider immer noch nicht :(

 

Der A2 überzeugt sonst durch:

 

-Wendigkeit

-Schnelligkeit

-ger. Verbrauch

-günstige Versicherung

-Geringe Außenmaße (Parkplatzsuche) bei maximalem Inneraum

(Neulich beim Kunden: Mit welchem Auto sind sie denn da??? Was mit dem, paßt da überhaupt etwas rein....3 Minuten später: 3 Rollständer aufgebaut mit 10 Kleidersäcken/ 4 Kollektionen /ca. 400 Kleidungsstücke und große Augen beim Kunden, denn ohne Rücksitze war der Kofferraum gerade bis zur Fensterunterkante gefüllt)

-hochwertiges Ambiente

-hohe Sitzposition

-und vor allem, ist es kein 08/15 Auto (...und keine typische Vertreterschüssel...halt was für Individualisten)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mit Sportsitze, ohne Sportsitze, das Fzg. ist für alle Streckenvariationen geeignet. Mit Sportsitze ist es natürlich noch ein Tick komfortabler, vor allem, wenn man nicht so kräftig ist.

 

Der Aufpreis für Sportsitze ist für dieses Fzg. im Vergleich zu anderen Zusatzausstattungen relativ günstig, so dass man es eigentlich hätte umgekehrt machen sollen: Sportsitze sind Serienausstattung und wer keine will, der muss sie halt abbestellen :D, dann hätte es vielleicht nur einen Aufpreis in der Serie von 200 Euro gekostet, die gut angelegt sind. Die etwas dickeren Seitenwangen und die Paar Qcm Stoff können in Serie ja nur Pfennigskram sein, so das eigentlich nur noch der Einbau der Lordose ins Gewicht fällt.

 

Aber man macht es lieber umgekehrt, man möchte ja an der Sonderausstattung gut verdienen.

 

Gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin 198 groß und sitze (nach anfänglichen Irritationen über den Anbringungsort des Zündschlosses) makellos gut (auf Normalsitzen).

 

Das Auto insgesamt ist für Langstrecken sogar besser geeignet als für kurze: rennt leise, Klimaanlage funktioniert perfekt, wenn man sie in Frieden lässt, Sitzposition ist (wenn man gelernt hat, sich zu entspannen) sehr sehr gut, weil aufrecht und symmetrisch.

 

Einzig die fehlende Mittelarmlehne stört mich. Was der Zubehörhandel hat gefällt mir gar nicht, die TT-MAL ist overstyled, unbequem und zu teuer. Mal sehen, ob mir (oder sonst jemandem) zu dem Thema mal was einfällt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

der A2 ist wirklich ein wunderschönes Auto mit interessanter Technik. Bei jährlichen Fahrleistungen in der Größenordnung 40000km und mehr würde ich Dir nicht! zum A2 raten, obgleich das die meisten hier machen werden, ist ja auch ein A2 Forum.

 

Für Deinen Zweck würde ich Dir einen A3 oder gleich einen A4 empfehlen. In beiden Fällen hast Du zum Vergleich ein souveräneres Auto, v.a. in Bezug auf Fahrkomfort und Geräuschniveau (besonders beim Diesel). Der A2 ist relativ straff abgestimmt und dabei bleibt der Komfort etwas auf der Strecke.

 

Ich würde - wenn ich an Deiner Stelle wäre - einen A3 mit dem 2.0 TDI und 140PS in erwägung ziehen. Ein sehr harmonisches Auto mit mehr als ausreichender Leistung. Bei Deinen langen Fahreten wirst Du dies sicher nicht bereuen.

 

Gruss

Alex

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

komm im Jahr auch auf 50.000KM...

wenn die Autobahn frei ist sind die 90PS schon etwas mau, aber wenn ist sie schon mal frei?!

 

habe auch Sportsitze drin, fühle mich da bissl verloren drin, liegt aber am Körperbau, 180 und knapp über 60KG, Rückenschmerzen wirst du KEINE mehr haben!!!

 

wenn du was für der Bahn suchst dann ist der Golf V GT TDI (170PS) auch sehr geeignet...

 

Alfa 159 JTD auch super 200PS :WTR:

 

Audi A3 fährt halt jeder, das Auto ist sowas von langweilig...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe die letzten 2 Jahre auch so 110tkm im A2 verbracht. Sportsitze und Ledelenkrad inclusive. Häufig bin ich 500 km Touren Nonstop gefahren. Kein Problem. Auch für 100kg und 180cm. Zuvor war ich im Opel Omega unterwegs. Das waren bequeme Wohnzimmersessel. ohne jeglichen Halt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

 

Sportsitze sollen schon sein, wir haben leider keine (nicht im A2).

Mir tut immer nach längeren Fahrten der Ellbogen weh, von der sehr harten Armlehne an der Tür. Vielleicht ist der A2 auch zu schmal und ich drücke zu sehr gegen die Tür.

 

 

Gruß Peter

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@maniac:

 

Ich bin mit mit allen Audis (bis auf den aktuellen A8 und den TT) viel Langstrecke gefahren (unser Fuhrpark besteht inzwischen fast nur aus Audis - wieso kriege ich eigentlich keine Provision??)

und widerspreche entschieden, dass der A3 langstreckentauglicher ist.

Vor allem das "komfortable" Fahrwerk ist ein ganz böser Scherz.

Was sich für den Fahrer noch einigermaßen plausibel straff anfühlt, ist für die Mitfahrer schier unerträglich - und es ist nicht nur hart, sondern auch noch unterdämpft: Der A3 schaukelt sich auf kurzen Wellen auf, so dass man auf vielen Autobahnstrecken mit 2 Hertz nickt, ob man will oder nicht.

Der A4 (ganz zu schweigen vom A6) ist natürlich langstreckentauglicher, wenn man den richtigen Motor hat - nur haben wir dann 150 bis 200 Prozent der Kosten, die ein A2 verursacht.

Es gibt einen wichtigen Punkt für Große: Der A2 hat als meines Wissens einziges Auto Sitze, bei denen man nur die Höhe der Sitzfläche und nicht die komplette Sitzhöhe verstellt - daraus ergibt sich, dass die Lehne (mit der Unterstützung der unteren Wirbelsäule) sowohl bei großen als auch bei kleinen Menschen am richtigen Platz ist.

 

Was also gegen den A2 als Langstreckenauto spricht ist, erstens, die geringere Innenbreite (ist eine Frage des Gefühls, ob man sich da wohl fühlt), zweitens die fehlende Mittelarmlehne (kein unlösbares Problem) und, drittens, das praktisch nicht vorhandene "Überholprestige" bei Tag (dagegen kann man nix machen).

 

Ach ja: GRA nicht vergessen!! Sonst wird für den rechten Fuss langfristig ungemütlich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Fast alle schwärmen von den Sportsitzen, dazu nur mal folgendes: Bin zweifachbandscheibengeschädigter Arzt mit orthopädischen Kenntnissen aus zweijähriger Praxis in Praxis: Wenn rechts dein Ischiasnerv Probleme macht, verfluchst Du früher oder später die Wangen der Sportsitze, die drücken nämlich gegen den Nerv. Mußte deswegen selbst mich von Sportsitzen verabschieden, kann aber nur sagen: Meine Normalos in meinem A2 inkl. Lordosegedöns reichen mir aus um schmerzfrei auch mehr als 1000 km/Tag zu fahren. Hatte noch nie so ein Auto, gebe es auch freiwillig nicht mehr her!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Es gibt einen wichtigen Punkt für Große: Der A2 hat als meines Wissens einziges Auto Sitze, bei denen man nur die Höhe der Sitzfläche und nicht die komplette Sitzhöhe verstellt - daraus ergibt sich, dass die Lehne (mit der Unterstützung der unteren Wirbelsäule) sowohl bei großen als auch bei kleinen Menschen am richtigen Platz ist.

Tatsächlich! Ist mir noch gar nicht aufgefallen, aber jetzt wo du's sagst!

 

 

Wenn rechts dein Ischiasnerv Probleme macht, verfluchst Du früher oder später die Wangen der Sportsitze, die drücken nämlich gegen den Nerv.

Drücken die Wangen auch gegen den Ischiasnerv, wenn der keine Probleme macht, also liegt der immer frei, sozusagen und könnte eines Tages zum Problem werden?

 

Noch eine Frage zu diesem Lördosegedöns.

Ist der in jedem Falle vorteilhaft oder nur individuell für diejenigen, die es brauchen. Ansonsten frage ich mich, warum sowas nicht serienmäßig eingebaut wird.

Ich würde mir sonst als Hohlkreuzgeschädigter so ein Lordosekissen aus dem Autozubehörhandel kaufen.

 

Gruß

Frany, der son ein Auto auch noch nie hatte und nie wieder haben wird und hergeben nur, wenn der Kuckuck kommt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Freiwillig werde ich meine Alukugel auch nicht hergeben.

 

Mullewutz, der seinen A2 irgendwann einmal vererben und das vorher testamentarisch festlegen wird. (Damit es dann keinen Zank unter den Erben um den A2 gibt.) :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen