aice

vmax eueres a2 1.4 benziner

Recommended Posts

hi@all,

 

wollt mich mal umhören was euer a2 1.4 benziner so läuft. gut, die tdi's dürfen auch mitreden ;)

 

ich schaffe mit meinem laut tacho so 195 km/h. hab die 15 zöller von audi drauf. die letzte "messung" erfolgte aber bei +30°C!

 

also ich warte auf euere erfahrungen!

 

grüsse aice

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

 

nun, so ca. 195 km/h laut Tacho krige ich auch hin. Ist auch schon mal knapp 200 Km/h gewesen, aber erst einmal. Habe die 15" mit 175 Bereifung drauf.

 

Gruß

Manfred

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vmax in der Ebene 180km/h lt. Tacho.

Bergab knapp 200 mit viiiiieeeeel Anlauf.

Mit Laptop dran und im freien Fall Tacho 240 :D

 

205/40 ZR17 W Dunlop Sp Sport 9000 auf 7Jx17

Tieferlegung bringt auch 2-3km/h.

 

Der 1.2TDI ist übrigens ab Werk tiefer :)

 

Gruß

Thomas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hmm, ja, knapp 200 Km/h bin ich auch schon ´geflogen´. Lag m.E. noch ganz gut auf der Piste! Habe die 15" mit 175 Bereifung drauf.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast spitfire_1.4l

hab 17" S-Line, die bremsen oder wie?

 

Hab mit Anlauf bissl bergab knapp 200 laut tarro geschafft, ebene so 190-195

 

ich hoff mim chiptuning schaff ich die 200 in der ebene..

 

wobei mein tarro ziemlich genau ist, seh ich immer an den "sie fahren XX" anzeigen

vll 1-2 kmh diff, wobei die dinger auch nich genau sein müssen

 

 

gruß

christoph

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vmax in der Ebene 187km/h lt. Tacho.

Bergab knapp 200.

 

Die 205/40 ZR17 Dunlop Sp Sport 9090 auf 7Jx17

bremsen halt auch noch ein wenig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast NikHL

?( Ich versteh das nicht ...

 

Wie kann das sein, das mein 1.4 Benziner deutlich schneller läuft ???

Ich hab immerhin auch schon 16" mit 195-45-16 drauf, hab als Bremsgewicht das Opensky und die Klima (Leergewicht lt. FzSchein 1101kg) und schaffe hier bei uns in der "ewigen" Ebene S-H immer 190, bei leichtem "Berg"-ab 200km/h und bei Besuchen in Frankfurt oder München bei einigen Bergabstrecken sind Geschwindigkeiten über 210 auch mal drin... (alles lt. Tacho und bei mindestens zwei Personen im Auto)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mit 195/45 R16 hast Du einen deutlich kleineren Abrollumfafang als die 205/40 ZR17 oder die 175/60 R15. Evtl hast Du sogar noch nen Reifen erwischt, der einen besonders kleinen Abrollumfang hat.

Dein Tacho geht also einfach weiter vor.

 

Das Gewicht spielt bei der Endgeschwindigkeit eine sehr untergeordnete Rolle. Um auf Geschwindigkeit zu kommen zählt nur Luftwiderstand und Leistung.

 

Gruß

Thomas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast NikHL

@ a2Tdi

 

Danke für die Infos!

 

Gibt es eigentlich irgendwo ne datenbank wo man sich die Abrollumfänge der verschiedenen Hersteller ansehen kann ?

 

BTW: Müßte die Umfangsänderung nicht innerhalb der Toleranzen des Tachos liegen, schließlich sind die Reifen doch bereits eingetragen im Schein ? Nicht das ich demnächst bei 120 auf der A1 angeblendet werde, weil mein Tacho 120 anzeigt, ich aber nur 100 fahre ! :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Deine Werte beziehen sich auf 100km/h!

 

Gegeben: 1.4 TDI mit EWQ Getriebe, der bei Vmax 4367 1/min dreht.

 

205/40 ZR17 mit Umfang 1817mm (Toleranzmitte)

echte 185km/h

 

195/45 R16 mit Umfang 1775mm (Toleranzmitte)

echte 181km/h

 

Der Unterschied im Tachovorlauf beträgt hier also 4km/h

 

---------------------------------------------------------------------

205/40 ZR17 mit Umfang 1844mm (obere Toleranz)

echte 188km/h

 

195/45 R16 mit Umfang 1731mm (untere Toleranz)

echte 176km/h

 

Der Unterschied im Tachovorlauf beträgt hier also 12km/h

 

---------------------------------------------------------------------

205/40 ZR17 mit Umfang 1817mm (Toleranzmitte)

echte 185km/h

 

175/60 R15 mit Umfang 1803mm (Toleranzmitte)

echte 183km/h

 

Der Unterschied im Tachovorlauf beträgt hier also 2km/h

 

Gruß

Thomas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Leute, hier nun meine Endgeschwindigkeit meines 1,4ers

 

Vollausstattung-8 x 17 mit 205/40

Gerade Strecke 218 Km/h

bergab 225 Km/h

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast NikHL

@ Thomas a2tdi

 

Vielen Dank für diese Infos, gleich nochmal ne Zusatzfrage (sorry)

 

Da das Gewicht ja keine Rolle spielt, die Aerodramatik abba schon, hat schon aml jemand ausprobiert den wohl mit Sicherheit geglätteten Boden des 1.2Tdi an einen 1.4er zu Schrauben ?

 

Und:

 

Eine Tieferlegung des Aufbaus durch Federn/Fahrwerk, ist das bei Höchstgeschwindigkeiten relevant ?

 

DANKE !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von NikHL

@ Thomas a2tdi

 

Vielen Dank für diese Infos, gleich nochmal ne Zusatzfrage (sorry)

 

Da das Gewicht ja keine Rolle spielt, die Aerodramatik abba schon, hat schon aml jemand ausprobiert den wohl mit Sicherheit geglätteten Boden des 1.2Tdi an einen 1.4er zu Schrauben ?

 

Und:

 

Eine Tieferlegung des Aufbaus durch Federn/Fahrwerk, ist das bei Höchstgeschwindigkeiten relevant ?

 

DANKE !

 

Der optimierte Unterboden passt so einfach nicht. Ist auch ziemlich teuer. Der 3L TDi hat viele Änderungen im Bereich des Unterbodens.

 

Die Tieferlegung bringt in der Vmax nur wenig. So tief bringst Du den A2 garnet runter, bis da 10km/h rausspringen.

 

Gruß

Thomas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Azwei hat die Wildsau unter den A2's.

 

Er hat so ziemlich alles aus dem 1400er geholt, was machbar ist ohne den Motor aufzuladen.

 

Er hat glaub ich mal was von 140PS gesagt.

 

siehe hier: http://www.a2forum.com/thread.php?threadid=366&sid=

 

Er hat aber leider etwas zu breite Felgen für die Reifen. Deshalb darf er nur kurzzeitig die Vmax ausnutzen.

 

Er hat leider noch nicht rausgefunden, wie man mit jedem A2 240km/h lt. Tacho fahren kann.

 

Gruß

Thomas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

190 eigentlich immer, gerade maximall 195, bergrunter ist bei 199 definitiv schluss - mehr ging noch nicht. 175/60/15

und schön leise ist der da...

 

edit: hab grad gecheckt - dass der thread ja für den benziner ist... sorry!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@A2TDI

 

Vielen Dank für das Kompliment, aber es sind so um die 130 PS

 

(Azwei hat die Wildsau unter den A2's.

 

Er hat so ziemlich alles aus dem 1400er geholt, was machbar ist ohne den Motor aufzuladen.)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo!

 

Folgende Daten zu meinem A2:

 

Motor: 1.4 TDI

Chip: Abt Sportsline

Luftfilter: K&N Tauschluftfilter

Reifen: 185/50R16 (Michelin Primacy)

Leergewicht: 1130 kg

Höchstgeschwindigkeit: 200 km/h (laut Tacho)

 

Die Höchstgeschwindigkeit habe ich mit den oben genannten Sommerreifen inkl. mir (Fahrer) und zwei weiteren Insassen - also zu dritt.

 

Der Drehzahlmesser war dann schon fast im roten Bereich - 4400 U/min (vielleicht etwas mehr, aber noch keine 4500 U/min).

 

Ausprobiert habe ich es bei ca. 25 °C Außentemperatur.

 

Bei 30°C Außentemperatur bin ich um den 27. Juli (voll besetzt - also zu viert) 195 km/h gefahren, vielleicht wäre 200 drinnen gewesen - möglich.

 

Mit den Winterreifen geht das ganze viel leichert (klar, 155er), außerdem war es da viiiiiiiiel kälter, ein paar °C über 0.

 

Ich muss noch dazusagen, dass wir in Österreich nur 130 km/h fahren dürfen und deswegen konnte ich es noch nie so recht ausprobieren.

Die ganzen Geschwindigkeiten habe ich höchsten 3 Sekunden gefahren, weil dafür die Autobahn ganz leer sein muss und außerdem muss man höllisch auf Radar und Laser aufpassen. Und wenn da nur 130 km/h erlaubt sind, dann ...

 

Übrigens:

 

Mit dem serienmäßigen Papierfilter hab ich meinen A2 zu viert bei 25 °C Außentemperatur kaum über 180 km/h gebracht (185, mehr war nicht drinnen).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mit dem serienmäßigen Papierfilter hab ich meinen A2 zu viert bei 25 °C Außentemperatur kaum über 180 km/h gebracht (185, mehr war nicht drinnen).

 

War das mit den 180 bei Abt-Chip+Papierluftfilter oder ohne jede Modifikation?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@audi_a2_tdi:

 

dumme frage: was hat es mit dem papierfilter auf sich? wie kann ich das ändern und bringt das dann was?

 

grüsse aice

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo aice!

 

Jeder Motor hat ab Werk serienmäßig einen Luftfilter aus Papier. Dieser wird bei jedem Service ausgetauscht (normalerweise).

 

Der K&N Luftfilter ist ein Baumwollfilter, der größere Luftlöcher hat als der Papierfilter. Deshalb kommt viel mehr Luft durch als beim Papierfilter.

Um trotzdem die gleiche Filterwirkung (oder sogar eine besser) wie der Papierfilter zu haben, ist der Baumwollfilter, besser gesagt das Gewebe, mit einem speziellen Öl eingeölt.

 

Beim TDI merkt man aufgrund der Turboaufladung keinen Unterschied zwischen 2000 und 3000 U/min, weil dort der Turbo den Motor sowieso richtig zwangsbeatmet.

 

In diesem Bereich ist mit einem K&N Luftfilter nur ein stärkeres Pfeifen (Turbo Überdruckventil) zu hören.

Im Bereich unter 2000 U/min merkt man eine leichte Verbesserung der Durchzugskraft.

Im Bereich über 3000 U/min merkt man den Filter dann stark. Über 3500 U/min reißt die Motorkraft überhaupt nicht mehr ab (mit dem Papierfilter würde sie trotz Abt Chip bei 3500 U/min abreißen).

Der Motor dreht dann ohne Kraftverlust bis 4500 U/min - einfach ganz anders!

 

Beim Sauger merkt man den Filter über den ganzen Drehzahlbereich. Gestern haben wir unserem Polo auch so einen K&N Filter verpasst, der läuft jetzt ganz anders (1.2 12V).

 

Generell ist zu sagen, dass der Motor viel schneller anspricht - sprich: Gasannahme ohne Verzögerung.

 

Wichtig ist noch, dass man nach dem Einbau des K&N Filters ein Reset am Steuergerät durchführt.

Das ist eine kurze Prozedur, dann muss sich der Motor ungefähr eine halbe Stunde bis zu einer Stunde einstellen.

Falls man dieses Reset nicht macht, bringt der Filter überhaupt nix.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So, mich hat's nun doch noch mal in den Fingern gejuckt, ab auf die Autobahn, kann ja nich sein das die Kiste die 200 auf dem Tacho nich packt.

Chemnitz Richtung Dresden, und Ziegelstein drauf-nach einer längeren Gefällstrecke 205km/h laut Tacho! :D:):] 8)

Hab ich auch noch mehrmals gepackt, geht ganz schön 'steil' runter. Auf dem Rückweg dann nie unter 180 gekommen. Und schön leise ist's da wirklich im Innenraum.

Allerdings mußte ich mich heut auf unserer Umgehung einem Kadett Cabrio geschlagen geben X( -hab noch nich mal gleich mitgekriegt, daß der nur mit mir gespielt hat...war trotzdem lustig :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@audi_a2_tdi

 

und den luftfilter gibt es k&n oder wie? und was kostet das und wo lass ich den einbauen?

 

und bei benizner wirkt sich das auch gut aus?

 

grüsse aice

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Aice,

 

also zu Deiner Frage,

A2TDI schrieb mal:

Ich kann Dir von Sportluftfiltern nur abraten.

Außer minimal besserem Ansprechverhalten bringen die nix.

Der Luftdurchsatz ist nachweislich geringer als bei Serienluftfiltern. (siehe www.dieselschrauber.de)

 

Es ist mir schon oft zu Ohren gekommen, daß es aus den Sportluftfiltern (sebst bei K&N) das Öl rausgezogen hat. Dieses Öl verteilt sich dann auf Deinem Luftmassenmesser. Der hat eine Reinigungsautomatik. Wenn die Werte schlechter werden, wird der Film aufgeheizt um die Ablagerungen weg zu brennen. Das Lufiöl verkrustet dann aber erst recht. Dann darfst Du fast 250€ für nen neuen Luftmassenmesser locker machen.

 

Außerdem muß ein Sport Lufi jährlich gereinigt werden. Da Du natürlich kein Wasser verwenden kannst muß es eine Reinigungslösung sein.

 

Mehr findest Du hier!

 

MfG

Simon

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ FunThomas:

 

Alles Negative, was du da ansprichst, passiert nur, wenn der Filter überölt wird!

 

1. Es ist ganz eindeutig, dass mit einem K&N Luftfilter viel mehr Luft durchströmt, als bei einem Papierfilter. Puste einmal durch einen Papierfilter durch, da kommt nix durch.

Sorry, aber nicht alles, was im Internet steht (dieselschrauber.de) ist richtig!

 

2. Das mit dem Luftmassenmesser kann nur bei einer Überölung passieren!

 

Den K&N Luftfilter haben wir jetzt schon in 3 Fahrzeugen (Audi A2 TDI, VW Polo 1.2 12V und Peugeot 406 1.8 ) und in JEDEM war ein eindeutiger Leistungszuwachs zu spüren.

Wenn man jedoch kein RESET des Steuergerätes mach, bringt der Filter nix.

 

Aber bitte, da ich nicht bei K&N arbeite, ist es mir eh egal, wer einen kauft oder nicht.

Jeder ist selber schuld, der weiterhin mit einem Papierfilter unterwegs ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo audi_a2_tdi,

 

also erstmal wollte ich Aice nur helfen und habe das geschrieben was A2TDI einst schreib.

 

und als zweites ich habe einen K&N Luftfilter seit einem Jahr selbst drin ;)

 

Also ich bin auf "Deiner Seite"!

 

So aber das mit dem Reset des Steuergerätes habe ich zum ersten mal gehört (soll jetzt nicht heißen das ich behaupte das es falsch ist ;) )!

Hat mein Freundlicher mir nur nicht beim Einbau gesagt ?(

Kann ich das selbst machen, Du hast geschrieben es sei eine kurze Prozedur?

 

Habe ich deswegen damals kein Unterschied feststellen können?

 

MfG

Simon

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bitte macht doch einen Thread dazu auf! Das gehört hier nich her!

Einfach in der Technik-Ecke posten!

Das interessiert sicherlich noch mehr Leute!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Unser 75 PS Benziner läuft auf der A7 bei Hildesheim Richtung Norden 215 (geht ein gutes Stück bergab)! Dabei ist es egal, ob ich die 155er Winterreifen oder die 195er Sommerreifen drauf habe. Auf gerader Strecke läuft unser Kleiner knapp über 200. Was das angeht sind wir also sehr zufrieden!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hier hab ich einmal die Soll- und Istwerte in einer Tabelle zusammengefasst.

 

Als Quelle habe ich das SSP genommen.

 

Als Standardreifen wurde der 175/60R15 genommen.

Falls ihr eure eigenen Reifen berechnen wollt, könnt ihr das hier tun. Die Tachoabweichung bei 100 km/h ist entscheidend.

 

Und hier die Tabelle:

Tachoabweichung.jpg.498b78b648b3978c8e9cfc2f3cf578ee.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ein Testheft hat bei 130 Tacho 123 gemessen also die Daten von der Liste sid wohl sehr euphorisch.

 

Der Tacho geht nicht überall gleich falsch.

Außerdem (falls du die von mir reingestellte Tabelle von der AutoBild meinst) geht der Tacho bei 50 km/h nur 0,9 km/h falsch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Rossi991

Also, ich schaff' ohne Probleme 220 ... :-D ... okay, okay, ist kein 1.4er. ;-))) ... nicht schlagen, bitte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von audi_a2_tdi
Ein Testheft hat bei 130 Tacho 123 gemessen also die Daten von der Liste sid wohl sehr euphorisch.

 

Der Tacho geht nicht überall gleich falsch.

Außerdem (falls du die von mir reingestellte Tabelle von der AutoBild meinst) geht der Tacho bei 50 km/h nur 0,9 km/h falsch.

 

Ich glaube kaum das mein 1,4er mit eingetragenen 173 in echt 187 rennt. Es wird wohl eher so sein, dass der Tacho bei angezeigten 195 mindestens 15km/h vorgeht. Vor allem wenn man beachtet , dass er bereits bei 130 7 km/H vorgeht und bei höheren Geschwindgkeiten die Voreilung überproportional zunimmt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So, Gegenbeweis Nr 1:

 

Auto Motor und Sport hat in der Ausgabe 25/2001 einen VW Polo 100 PS TDI getestet.

 

Hier sind die genauen Tachoabweichungen gemessen mit s**teuren Messgeräten:

Tachoabweichung.jpg.52f703d81de51263f8497b487cce79eb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dass der 1.4 bei 5016 laut Tacho 180 läuft, habe ich von A2TDI übernommen (Quelle: 1,2 TDI Höchstgeschwindigkeit, Seite 2).

 

Die Daten vom 1.4 TDI stammen von mir.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@A2 Driver

 

mein Tacho muß nach gehen,

denn immer wenn 50 in der Ortschaft fahre,

hängen alle mir auf der St0ßstange.

Auch ein Freund von mir meine,

ob ich immer 45 in der Ortschaft fahre ?(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Rossi991

@Azwei

 

Je nachdem, welchen Reifen Du fährst, ändert sich der Abrollumfang und somit auch die Tachogenauigkeit. Im gewissen Rahmen ist das zulässig und okay, sonst trägt der TÜV das ja auch nicht ein. Wenn Du andere als die Serienreifen drauf hast, könnte es ja sein, dass zusätzlich zur 'normalen' Abweichung des Tachos nach oben durch entsprechende Räder Dein Tacho noch ein bisschen mehr anzeigt, als Du wirklich fährst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden