Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
awelle

Muß FSI immer mit Super Plus???

Recommended Posts

Hi alle ZUSAMMEN,

bin NEU hier und hab auch gleich mal ne Frage:

 

Habt Ihr irgend welche Erfahrungen gemacht, ob der

Verbrauch beim FSI rasant in die HÖHE geht wenn nur Super gefahren wird? Oder läßt die Leistung stark nach? Auto wird zu 90% im absoluten Nahbereich eingesetzt.

 

Übrigens habt Ihr hier ein SUPER NIVEAU!!!

 

Bis dann

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das konnte mir mein Freundlicher auch nicht sagen, ob der FSI Super Plus benötigt, weil er 98 Oktan braucht, oder ob er Super Plus benötigt, weil dieser weniger/keinen Schwefel enthält.

 

Wäre wirklich interessant!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der wird die 98 Oktan schon brauchen, die Verdichtung ist ja auch höher (11,5:1) als bei anderen Benzinern.

Hat Super wirklich (deutlich) mehr Schwefel als Super Plus?

Der Lupo FSI durfte glaub ich auch mit Super gefahren werden.

Wenn es gefordert wird, sollte man es tun, so ein Motor ist teuer, vor allem wenn man ihn selbst bezahlen muß. Außerdem müßte der Verbrauch leicht steigen mit Super.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

den leihwagengolf, den ich hatte (FSI) konnte man auch mit super betanken - allerdings geht dann leistungsmäßig nix mehr - leider hat wohl mein vorgängerfahrer genau daran gespart... (musst ihn ja nicht mehr weiterfahren) - da lob ich mir einige autohäuser, bei denen man das auto leer bekommt, und man halt soviel (und die qualität) tankt, wie man braucht.

würde dir superplus empfehlen

 

p.s. bei früheren fahrzeugen, die auch mit normal betrieben werden konnten, hat man auch etwas mehr gebraucht und etwas weniger leistung (bzw keine Vmax), was den preisvorteil gegenüber super aufhob

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

 

ich glaube, dass es hier Techniker gibt, die das genauer beantworten könnten, daher hier nur ein Hinweis.

 

Mein Ex, ein SAAB 9.5 hatte sowas wie einen Klopfsensor, der war nicht schlecht, ansonsten war diese Karre ein SCH::::haus absolut neu, damals und sowas wie nicht fertig gebaut, habe ich noch nie seit 30 Jahren Autofahren erlebt. Aber das nur nebenbei.

 

Das Ding habe ich nach einiger Zeit nur noch mit Normal betankt, da war kein Leistungsverlust zu bemerken, klingeln und Klopfen gab es auch nicht, der Motor hat einfach in extremen Situationen runtergeregellt und das stand auch so in der Bedienungsanleitung.

 

Ich denke, dass Audi mit der Motorsteuerung genauso verfährt. Das ist halt Stand der Technik.

 

Gruß, Chr.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

wenn hinten im tankdeckel 98 ROz steht dann muß er es auch haben. beim 1,4 benziner steht z.b. 95 ROZ im deckel also kann ich benzin oder super benzin tanken oder noch höher ( shell) aber nie unter dem was er braucht.

gruss rolf

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die gleiche Frage habe ich mir auch gestellt, bevor ich meinen 1.6 FSI bestellt habe, auf den ich leider noch immer warte.

 

Mein Freundlicher sagte mir damals, dass man auch Super fahren könnte, man würde halt nur an Leistung einbüßen, und das schon merkbar. Zum Verbrauch konnte er nix sagen.

 

Ich habe aber vor einiger Zeit auch einen Test zu diesem Thema in der Guten Fahrt gelesen (glaub ich jedenfalls). Die haben verglichen: Super, Super plus und V-Power. Das Ergebnis hab ich nicht mehr ganz im Kopf, auf jeden Fall war das mit Super aber gar nicht so schlecht und V-Power hatte bei manchen Motoren sogar einen Mehrverbrauch bei weniger Leistung zur Folge. Ich werde aber nochmal recherchieren, wo ich das gelesen habe und ggf. nochmals posten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Habe nochmal nachgeschaut, also der Test war nicht in der Guten Fahrt, sondern bei Auto Bild und ist auch online unter www.autobild.de. Einfach in der dortigen Suchmaske das Stichwort V-Power eingeben. Allerdings haben die nur Super Plus gegen V-Power bewertet. Das mit Super versus Normal hab ich irgendwo anders nochmal gesehen, ich kann aber echt nicht mehr sagen wo...

 

Getestet wurde ein Golf 1,6 FSI und andere Fahrzeuge. Zum Golf wurde folgendes festgestellt:

" Als Erster rollt der Golf mit 95-Oktan-Sprit in die TÜV-Halle. Und verfehlt die Werksangabe von 110 PS erheblich: Im Mittel ergeben sich müde 104,3 Pferde. Mit 100 Oktan wirft er hingegen 110,2 PS auf die Rolle. Vorteil V-Power. Der sich auf der Asphaltbahn bestätigt: Der Golf zeigt die stärksten Differenzen zwischen Euro-Super und der neuen Rezeptur. "

 

Hat jemand von Euch dieses Gebräu schon mal getankt und etwas entsprechendes festgestellt ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

 

ich habe mit meinem Kleinen von Beginn an immer SuperPlus getankt. Vor kurzem habe ich dann das V-Power getestet , ca. 4 Tankfüllungen, und muss sagen dass es in der Praxis gar nichts bringt. Die Leistung ist die gleiche und der Verbrauch war exakt der selbe wie vorher. Da das V-Power ja gut 7-8 Cent mehr kostet tanke ich wie zuvor wieder SuperPlus. Ich habe daraufhin den Tankwart angeprochen weil Shell nur noch das V-Power anbietet und das SuperPlus nicht mehr. Er sagte darauf, dass er selbst hoffe dass Shell diesen Fehler bald bemerkt, da er schon viele Kunden verloren hat die auch nichts von dem V-Power halten und denen daher der Preisunterschied zu hoch ist.

 

Gruß Patrick

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zum V-Power habe ich die selbe Meinung wie Patrick. Ich habe sogar einen minimal höher Verbrauch als mit Super+. Leider liegen meistens Shell Tankstellen auf meinem Weg. Ich nehme aber mittlerweile lieber einen Umweg in Kauf als 0,10-0,13 € !!! pro Liter mehr zu bezahlen. Bei einer Tankfüllung pro Woche kommt da ganz schön was zusammen. :(

 

Lollo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

 

um mal wieder zur Frage zurück zukommen. Bin jetzt extra noch mal zum "kleinen" gegangen. also nach dem ich meine FRau verunsichert habe, mit der Frage, ob sie "Super" oder "Super plus" tankt, konnte ich sie nach meinem Gang beruhigen. Im Tankdeckel sind beide, sowohl 95 als auch 98 ROZ angegeben.

Ich hoffe euch helfen zu können.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von Finnland

 

Hat jemand von Euch dieses Gebräu schon mal getankt und etwas entsprechendes festgestellt ?

 

Ich hab' es noch nicht getankt. Aber ich bin felsenfest davon überzeugt, dass, wenn ich V-Power tanken würde, die Leistung des Motors auch gnadenlos abfallen würde ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich könnte mir vorstellen, dass evtl. ein steuergerätereset (analog KN-Luftfilter) bei verwendung von V-Power auch etwas bringen könnte. vielleicht probiert das ja mal einer - ich hab halt einen diesel - da halt ich mich fein raus :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es soll ja das Benzin nun schwefelfrei verkauft werden, wenn ich das richtig mitbekommen habe.

Der FSI hat ja einen Speierkat, der bei hohem Schwefelgehalt auf den Inhalt verbrennen muss und dann auf fettiges Gemisch umstellt, also im "Normalbetrieb" arbeitet. Dadurch hat man einen Mehrverbrauch. (Bitte korrigiert mich, wenn ich da gerade Blödsinn schreibe). Wie sieht es denn nun mit den schwefelfreien Kraftoffen aus? Reicht nun auch Super statt SuperPlus? ?(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

 

es geht wohl wirklich in erster Linie darum, schwefelarmes bzw. -freies

Benzin zu tanken (wegen dem speziellen Kat) die Oktanzahl steht wahrscheinlich nicht an erster Stelle.

Super Plus hat heute den geringsten Anteil Schwefel (Aussage von ARAL)!

 

Bis dann

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Im Tankdeckel sind beide, sowohl 95 als auch 98 ROZ angegeben

 

Dann isses ok!!!

 

Denn die Oktanzahl (=Maß für Klopffestigkeit) muß umso höher sein, je höher die Verdichtung,und genauer, je höher die Motor- und Kühlwassertemperatur und je niedriger die Drehzahl ist; also für Motor speziell, weil:

unter Klopffestigkeit versteht man die Widerstandsfähigkeit eines Kraftstoff(Benzin)-Luft-Gemisches gegen eine vorzeitige Selbstentzündung.

D.h., ein Ottomotor klopft wenn der "Kraftstoff" zu leicht zündet (zu zündwillig ist).

Durch zu frühe Selbstzündung eines Kraftstoffes enstehen gasige ungesättigte Kohlenwasserstoffe sowie Wasserstoff, die geringere Zündtemperaturen besitzen und höhere Energiebeträge freisetzen.

Das könnte im Extremfall zu Motorschäden führen.

Also mit Klopfsensor alles ok.

 

Tip: einfach Diesel fahren ;-)

 

Gruß,Dirk

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von awelle

Super Plus hat heute den geringsten Anteil Schwefel (Aussage von ARAL)!

 

Noch besser bei uns in Österreich. Bei OMV Tankstellen gibt es überhaupt keinen Schwefel mehr! :D

 

 

Original von M1067

Im Tankdeckel sind beide, sowohl 95 als auch 98 ROZ angegeben

 

Dann isses ok!!!

 

Im Tankdeckel unseres Polos sind auch 95 als auch 91 Oktan angegeben, deswegen sollte er trotzdem mit 95 Oktan betrieben werden, um die "Serienleistung" und den "normalen Verbrauch" zu gewährleisten.

 

Sicherlich, ist nichts anderes greiflich, dann kann auf "geringere Qualität" zurückgegriffen werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Im Tankdeckel unseres Polos sind auch 95 als auch 91 Oktan angegeben, deswegen sollte er trotzdem mit 95 Oktan betrieben werden, um die "Serienleistung" und den "normalen Verbrauch" zu gewährleisten.

 

 

Leistung siehe vorheriger Beitrag M1067.

 

"normaler Verbrauch" Wie soll das funktionieren???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Damit ist nur gemeint, dass mit 91 statt 95 Oktan weniger Leistung zur Verfügung steht und der Verbrauch steigt, auch mit Klopfsensor.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Rossi991

Ich denke nicht, dass man so viel sparen kann, wenn man den FSI nur mit Super statt mit Super Plus betankt. Schließlich ist Super meistens nur 4 bis 5 % billiger. Bei einem Mehrverbrauch von 5 % ist der Kostenvorteil schon zunichte.

 

Beispiel:

 

Super Plus, Durchschnitt 7,0 Liter / 100 km

500 km x 7,0 Liter = 35 Liter

35 Liter x 1,11 Euro/Liter = 38,85 Euro

 

Super, angenommener Verbrauch + 5 % => 7,35 Liter / 100 km

500 km x 7,35 Liter = 36,75 Liter

36,75 Liter x 1,07 Euro/Liter = 39,32 Euro = 0,47 Euro Mehrkosten

 

Selbst wenn der Mehrverbrauch mit 5% zu hoch eingeschätzt wäre und meiner bei Super-Betankung nur 0,2 Liter mehr verbrauchen sollte, würde ich bei dem geringen Unterschied lieber Super Plus tanken und dafür die volle Motorleistung haben.

 

Shell V-Power halte ich dagegen für rausgeworfenes Geld, der Preisunterschied zu Super Plus (10 Cent pro Liter) ist einfach viel zu groß. Einmal musste ich das Zeug tanken, weil nichts anderes in der Nähe war, aber ich glaube, nur mein Portmonee hat mir eingeredet, dass der FSI ein klitzekleines Bisschen zügiger war ... Wenn's ja nur zwei, drei Cent teurer wäre, würde ich das noch mal testen, aber so ...

 

PS: Im Tankdeckel steht übrigens 98/95 ROZ, also Super Plus an erster Stelle.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin auch!

 

Ich stelle mir dann nur die Frage, ob unser Kleiner überhaupt die 100 ROZ mit dem Klopfsensor erfassen kann oder ob er mit 98 ROZ weiter rechnet? :rolleyes:

 

Gruß

Onken

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Rossi991

Gute Frage. Vielleicht sollten wir doch mal einen breit angelegten FSI-Shell-VPower-Feldversuch starten? :))

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zum FSI Direkteinspritzer mit Schichtladung bis 3500 U/min^-1:

 

Er benötigt Super+ oder V-Power ect. weil

a) dieser im Moment als einziger fast Schwefelfrei ist und somit weniger oft in Lambda 1 gefahren werden muß um die Abgastemperatur zu erhöhen und die im DENOX KAT gespeicherten Stickoxide zu verbrennen

b) weil der Motor auf Grund der Effizienz mit 11,5:1 verdichtet ist, dem Motor schadet zwar Super nicht, da er diesen erkennt, Längere Volllaststrecken oder stressiger Stadtverkehr mit Normalbenzin ist nicht gut.

--------------------------------------------------------------------------------------------------

Zum V-Power:

dieser Treibstoff reduziert die Abgasemissionen, je nach Art, zwischen 25 und 80%. Außerdem entfernt es schädliche Motorablagerungen um ebenfalls bis zu 80% (unabhängiger TÜV Test). Mehrleistung und weniger Verbrauch lassen sich allerdings, wenn überhaupt, messtechnisch nachweisen und spielen im Alltag kaum eine Rolle.

Die theoretisch etwas höhere Energiedichte des V-Power können heutige Steuergeräte nicht ausnutzen, da sie max. Super+ erkennen. Fahrzeuge, die mit 92/95 zu betanken sind haben auch keinen Vorteil, wenn man Super+ reinkippt. Außer den Vorteilen von V-Power. Dort sind spezielle Additive drin. Das neue Zeugs von Aral ist so zu sagen eione Kopie, nur mit etwas weniger Additiven

-------------------------------------------------------------------------------------------------

:rolleyes: ich hoffe, damit einiges aufgeklärt zu haben...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen