Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
mamawutz

Ich habe meine 'Stamm-Werkstatt' gewechselt, weil.....

Recommended Posts

......diese bei meiner Scharnier-Riss-Angelegenheit:

1. die Tür verdellert hat, welche

2. danach gespachtelt und neu lackiert wurde,

3. dann total schief eingebaut worden ist, und zwar so, daß sich

4. nach ein paar Tagen die Schrauben lockerten. Nach dem festziehen ging

5. der Hochtöner nicht mehr und zu guter Letzt gab es noch

6. Dreckfingerabdrücke innen am Dachhimmel.

Und nach dem ganzen Heckmeck hätten die mir den Türsteller für 16 EUR ruhig kulanterweise mal nicht berechnen können. Aber sie haben mir

7. zwei Mahnungen geschickt.

 

Warum habt ihr gewechselt ?

 

Ach ja - jetzt habe ich einen neuen Stamm-Freundlichen.

Ich glaube, da werde ich auch nicht glücklich.

Der sollte die linke Spiegelheizung testen und das Spiegelglas wechseln - auf Car-Life-Plus. Der Spiegel wurde kurz lauwarm, dann nach 30 sec. ein 'Klick' - der Thermoschalter- uns aus ist sie wieder, die Heizung. Der rechte Spiegel wird und bleibt schön warm.

Bei Abholung sagt der Meister: Spielgelglas gewechselt - komisch nur, daß trotz trockenem Wetter der 'neue' Spiegel die gleichen Wasserflecken hat wie der alte und auch nur kurz lauwarm wird......

bearbeitet von mamawutz

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bau mal beide Spiegel aus und guck sie dir von hinten an. Falls der Spiegel neu ist wirst du es an einem anderen Etikett erkennen, evtl auch an einem anderen Datum des Werkzeugstempels der ins Plastik eingestanzt ist und vor allem ob er hintendran sauberer ist ist wie der alte.

 

Hast du die Tür-Sache dokumentiert? Dann einfach einen Brief schreiben, ausdrucken, Bilder dazu eintüten und ab damit an das Audi Servicezentrum. Einen Beschwerdebrief auch an deinen Freundlichen und vor allem Forderungen mit angebrachten Fristen deutlich machen. Diese Forderungen auch im Brief an Audi erwähnen, aber nicht direkt an Audi richten.

bearbeitet von A2-D2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

.....weil ich bei 3 verschiedenen Häusern der gleichen Autohauskette (VAG Händler und Audi Zentren) folgende Erfahrungen gemacht habe:

 

1. Ich mir allgemein wie ein Kunde 3. Klasse vorkam....:(

2. Nach einem leichten Auffahrunfall die Serviceklappe sogar doppelt berechnet aber NICHT getauscht wurde (hab ich an den toten Fliegen und Kratzern drauf erkannt)...:bur:ob der Kotflügel und die Motorhaube tatsächlich getauscht wurden, halte ich mittlerweile für fraglich, denn die hatten auch nur leichte Kratzer.....

3. Nach einem Radwechsel die schmutzigen Räder ohne Folie drum auf meinen umgeklappten Ledersitzen lagen :omg:und die Alus an allen Schraublöchern gleich aussehende Applatzungen im Lack hatten (wohl mit dem Pressluftteil aufgesetzt), was man aber angeblich nicht war.....da ich vorher keine Fotos gemacht hatte, kann ich das Gegenteil nicht beweisen, da ich aber die Felgen selbst vor der Montage gereinigt habe, weiß ich es genau....

 

4. Mir auf dem Hof die Audi Original Radkappen gestohlen wurden von dem A2, den ich im Austausch für 3 Std. stehen gelassen habe, als ich den anderen A2 vor Geschäftsschluss aus der Reparatur geholt habe. Als ich mit meiner Partnerin später wieder kam, um den anderen A2 abzuholen, waren sie weg, auf Nachfrage am nächsten Tag, ob da vielleicht ein Versehen vorlag, ein Mitarbeiter die abgebaut hätte oder so, nö, die seien dann wohl gestohlen, kommt vor, Pech gehabt, Werkstatt haftet nicht, weil ja der andere A2 dort zur Rep. war.....Man hätte mir aber vielleicht ein paar gebrauchte, die man noch rumliegen hat als Entschädigung geben können oder so...

5.Mir für Radwechsel, Wuchten und Einlagern inclusive Felgenreinigung knapp 150,-€ in Rechnung gestellt wurden, nach dem Winter die Räder aber wieder verdreckt montiert wurden...auf meine Beschwerde: Beim nächsten Werkstattbesuch bekäme ich ne Autowäsche kostenlos.:janeistklar:...sorry, das ist bei meiner jetzigen Werkstatt Standard, bei JEDEM Besuch.

 

6.Bei nem Ölverlust irgendein Ölrückführschlauch gewechselt wurde (nachdem ich den Wagen vorher schon 2 mal wegen Ölverlust da hatte und die Ventildeckeldichtung 2 x gewechselt wurde), ne, es sei kein Problem, die Carlife plus übernimmt das....Ach, dann schauen sie doch gleich noch nach der Schliessquittierung, der blinkt nicht mehr, wenn man mit der Fernbedienung abschliesst. Dieser Fehler wurde nicht behoben, erst in meiner neuen Werkstatt wurde letztlich auf Garantie ein neues Türschloss eingebaut.

Alles noch nicht schlimm, aber nach 2 Monaten kam die Rechnung, die Carlife hätte die Übernahme abgelehnt, da Schlauch Verschleissteil, bitte 350,-€ :eek:. Meine jetzige Werkstatt holt sich VOR Reperaturbeginn ne Freigabe und bespricht das andernfalls mit mir.

Der absolute Hammer waren die 50€ auf der Rechnung:erstlesen: für die Neucodierung der Schliessanlage:crazy:....sorry, einmal VAG Com dran, paar Zahlen eingetippt....aber wenn man dann noch nicht einmal kontrolliert, ob das den Fehler behoben hat und es so frech berechnet....

 

Jetzt bin ich mit meiner Werksatt sehr zufrieden, die erkannt hat, dass jemand, der regelmässig mit 2 A2 zu ihnen kommt mindestens genau so viel Kohle reinbringt, wie ein AnzugtragenderleasingA6firmenwagenfahrer. Alle Korrespondenz wird vorbildlich erledigt, Anrufe bei Nachfragen, Reperaturfreigaben werden sehr unbürokratisch und kurzfristig bei der Carlife geholt, defekte Teile werden einem gezeigt, und billiger ist sie auch noch (Inspektion)......die neue Werkstatt ist übrigens mehrfach von Audi ausgezeichnet für hervorragenden Service.

 

 

Cheers

Flo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast ca3sium

Darum bin ich bei jeder Reparatur die ich nicht selbst durchführen kann dabei!

Aber das ist extrem selten, eigentlich sehen meine Autos die Werstatt nur für TÜV/AU.

 

Wenn ich sowas immer lese bekomm ich Angst mein Auto unbeaufsichtigt bei einem Vertragshändler abzugeben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

bei meiner werkstatt ist der meister ein guter bekannter von mir. ich sage immer er ist mein mechaniker des vertrauens. aber das letzte mal hat auch er einen hund reingehauen, wie man so sagt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Weil meine Werkstatt nun nurmer VW macht und die Lizenz für die 4 Ringe genommen wurde.

 

Von der Kundenbetreuung bekommt man dann sowas zu lesen:

Es freut uns sehr, dass Sie langfristig positive Erfahrungen mit Ihrer Werkstatt haben. Umso mehr koennen wir Ihre Veraergerung

ueber den Verlust einer langjaehrigen und vertrauensvollen Kooperation nachvollziehen.

 

Aus unserer Sicht ist das Ausscheiden eines Haendlers aber nicht zwangslaeufig mit einer Serviceverschlechterung verbunden.

Vielmehr versprechen wir uns eine Steigerung der Leistungsfaehigkeit unserer Vertriebsorganisation. Daher moechten wir Sie

ermuntern, sich einmal unvoreingenommen mit einem neuen Audi Partner in Verbindung zu setzen, um sich von der Qualitaet des

Angebotes und der Kompetenz seiner Mitarbeiter zu ueberzeugen.

 

Auch wenn die Audi Vertriebsnetzgestaltung nicht in Ihrem Sinne ist, freuen wir uns, Sie weiterhin zu unseren Kunden zaehlen zu

duerfen. Wir versichern Ihnen, dass die grundsaetzliche Entscheidung einer Vertriebsnetzoptimierung von unserer Seite aus nicht

auf mangelnde Kundenorientierung zurueckzufuehren ist. Uns liegt daran, unsere Kunden durch Konzentration von Kompetenz so

umfassend wie moeglich zu betreuen. Gemeinsam mit unseren Partnern sind wir jetzt und kuenftig bestrebt, alle Fragen zu Ihrer

Zufriedenheit zu beantworten und Ihnen den Service zu bieten, der unserem Produktangebot entspricht.

:bur:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

1. Man hat sich beim Räderwechsel geweigert die Winterräder zu montieren, weil ich keine extra Schrauben für die Stahlfelgen hatte. Die Schrauben wären zu lang,zu kurz,wasweisich... und man lehnt jegliche Verantwortung ab, bla bla...(Wagen stand bereits auf der Hebebühne). Entweder sie lassen den Wagen wieder ab und muss den Wechsel trotzdem bezahlen oder ich kaufe bei denen für 40€ neue Schrauben. Also nochmals 40€ bezahlt X(. Was sich aber dann beim nächsten Wechsel herrausstellte war, das es 100%ig genau die gleichen Schrauben waren.:bur:

2.Die Kugel sprang morgens immer erst nach ca. 20-30 sec. an und das Getriebe ratterte. Also Termin beim :), der dann nach 2 Stunden wieder anrief und sagte ich könnte das Fahrzeug wieder abholen. Das Ergebnis war, das man nichts finden konnte. Rechnung aber 268€ :bur:Man sagte mir der Werkstattleiter sei wohl probegefahren, hat aber keine Getriebegeräusche gehört und sprang morgens natürlich sofort an. Natürlich war er an dem Tag nicht mehr da. Stinkesauer an Audi geschrieben. Ein paar Tage später wieder der :) am Telefon, ob wir uns zusammen den Wagen nochmal anschauen wollen. Zusammen Probefahrt gemacht mit dem Ergebnis eines Getriebeschadens. Dabei erzählte er mir, das er bisher noch keine Probefahrt mit meinem Fahrzeug gemacht hat :kratz:....

3. Bin jemanden draufgefahren und vorn war mein Stossfänger eingedrückt (Vollkasko). Eigentlich nur ne Kleinigkeit, aber der :) hat daraus ja fast einen Totalschaden gemacht, Haube sei verzogen, Kotflügel verschoben, alle Spaltmasse stimmen nicht mehr :kratz:. Bin ja selbst Fahrzeugbauingenieur und hab dann nur gedacht, lass die mal machen, mit dem Hinweis, das wenn Sie noch auf die Idee kommen sollten den Grill zu wechseln, das man gleich den Grill vom Facelift montieren möge. Die Reparatur hat statt der vereinbarten 3 Tage dann doch über eine Woche gedauert :evil:. Es wurden doch tatsächlich Teile erneuert, die überhaupt nicht defekt waren. Zudem wurden Kotflügel und Haube lackiert, obwohl sie nicht einen einzigen Kratzer hatten, dafür hatte ich einen neuen Kratzer an dem Kotflügel den man nicht lackiert hatte, mit dem Hinweis, das war schon.X( Es sieht natürlich auch toll aus, wenn man neue Teile verbaut und dann die alten Schrauben nimmt. Einen neuen Scheinwerfer habe ich dann auch noch bekommen. Und der Grill war natürlich nicht vom Facelift, mit der Bemerkung, das ich dafür eine andere Haube benötige :janeistklar:

4. Wagen rutschte von der Hebebühne und drückte den Schweller ein....

 

Ich glaube ich kann hier noch ewig weiterschreiben.....

bearbeitet von Wulfi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ all

 

Ich hoffe ihr habt wieder neue :) gefunden die auch ahnung haben.

 

Ich mache auch alles bis auf TÜV/AU Selber.

 

PS: BITTE NICHT NAMEN ODER ADRESSEN DER :) NENNEN. BEKOMMEN SONST ÄRGER!

 

Danke

Andi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nein, keine Werkstattnamen in Forumstexte:

 

Aber künftig jedesmal einen Brief an Audi mit dem vollen Text einschließlich Werkstattnamen und dem Kommentar vom Audi-A2-Club:

 

"Wir halten uns als Betreiber des Forums an die Regel, dass im Forum keine Werkstattnamen genannt werden und haben deshalb die im anliegenden Text genannte Werkstatt in dem Forumsbeitrag gelöscht.

 

Mit freundlichen Grüßen..."

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Meine Erfahrungen sehen so aus:

  • Das Handschuhfach hängt böse schief nach links, weil die Öse zur Aufhängung kaputt gemacht wurde. Was ich besonders schlimm finde: derjenige, dem das passiert ist, hat das definitiv bemerkt, da er provisorisch rechts daneben irgend ein kleines Schräubchen reingehauen hat, das den Sinn des Originals natürlich nicht erfüllt. Sieht echt übel aus. Mir wurde das nicht mitgeteilt, aber schön abkassiert. Jetzt weise mal einer nach, wer das war.
  • Das ganze Bauteil, das die Lufaustrittsdüsen (Beifahrerseite oben zur Belüftung der Beifahrerscheibe) enthält, wackelt wie'n Kuhschwanz, weil auch die Teile (Kunststoff), die zur Befestigung da sind abgebrochen sind. Auch hier keine Mitteilung - abkassieren und sieh zu, wie Du klar kommst.
  • Die Abdeckung der Innenraumleuchte vorne kam mir plötzlich auf's Haupt gepurzelt. Auch da die Teile zur Befestigung abgebrochen. Ist nun geklebt. War natürlich keiner.
  • Die Erfahrung mit den Reifen, die nach Einlagern für teures Geld nicht mal gewaschen sind, habe ich auch gemacht. Das lasse ich in Zukunft auch.
  • Die Motorraumabdeckung unten war so schlecht angebracht, dass sie ab einer gewissen Geschwindigkeit (Autobahn) durch den Fahrtwind immer raus gedrückt wurde und am Boden ratschte. Sieht jetzt toll aus!!! Das war eine größere Reparatur nach einem Auffahrunfall, bei der der vordere Stoßfänger komplett erneuert wurde. Dabei wurde auch nicht festgestellt, dass eine der Ölverbindungen leckt. So habe ich erst mal eine Weile lecker Öl verteilt überall, wo ich mit meiner Kugel unterwegs war. Der Schallschutz unten ist total hinüber.
  • Bei einem anderen Wagen (Audi 80 Cabrio) War die Stoßstange übelst vom Werkstattwagen verschrammt (konnte man eindeutig sehen und war wirklich keine Kleinigkeit). Wurde nicht mitgeteilt. Zunächst noch freundlich behandelt wurde die Reklamation entgegengenommen, allerdings ganz poplig mit Sprühdose "behoben". Bin dann selbst zum Lackierer für 200,- € oder so.
  • Auf der Fahrerseite hinten etwa auf Höhe des Tankdeckels (halt andere Seite) war eine Beule. Wieder nicht mitgeteilt. Bei Reklamation der Kommentar. "Dann müsse mer se halt raus machen!!!" in üüüblem Ton!!! Ich war's doch nicht!!!!!
  • Auch bei dem Audi 80 war eine größere Reparatur (Material <10,- €, Rechnung etwa 500,- € wegen langwieriger Fehlersuche (Schlüsselloch-Heiz-Kabel hat nicht abgeschaltet und so ständig die Batterie geleert)). Dabei wurde die Vorrichtung, die die Batterie hält, beschädigt und irgendwie improvisiert mit irgen so 'nem Schaum hingepopelt. Ergebnis: Beim nächsten Regen hatte ich erst mal nasse Füße. Korrektur wurde mir erneut berechnet.

Das sind meine Erfahrungen mit zwei verschiedenen Fahrzeugen in unterschiedlichen Vertragswerkstätten. Die Werbung bekomme ich immer noch ins Haus - auch die Erinnerung an den Service und so. Das System scheint nicht mitzuteilen, dass ich ewig nicht da war. Ganz gute Erfahrungen habe ich mal gemacht in einer Pit-Stop Filiale - da wohne ich leider nicht mehr. Bei denen musste man lediglich aufpassen, dass die einem nichts Unnötiges verkaufen. Ansonsten alles prima.

 

Mein Fazit:

 

Nur, wenn es gar nicht mehr anders geht!!!! Schade finde ich das. Ein ausführlicher Brief (ausführlicher als hier) nach Ingolstadt hat nichts bewirkt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Morgen, dein Vertragspartner ist die Werkstatt. Die muß den Schaden beseitigen. Wenn das nicht Hilf sich bei Audi beschweren über den Service Partner. Bis jetzt habe ich noch immer erfolg. Gruß pirol

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe meinen :) mittlerweile soweit das er sich solche Sachen nicht traut.

Am Anfang kam ich mir auch wie ein Kunde 3. Klasse vor, aber jetzt werde ich echt freundlich bedient, jeder kennt meinen Namen (und ich glaub manche zucken auch zusammen wenn sie ihn hören), wenn ich mit jetzt mal mit was unzufrieden bin geh ich meist erst mal zum Verkäufer und der macht dann auch ordentlich Stress.

Es könnte zwar immer besser sein aber soweit bin ich doch zufrieden

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin, moin,

 

tja, wir hatten kurz nach dem Kauf mehrere Probleme mit dem Wagen. Der Werkstattmeister hat es in der Zeit tatsächlich geschafft, mind. 5-mal zu sagen: nächste Woche rufe ich Sie an- und hat es dann doch nicht getan- unsere Doktoranden haben schon Wetten abgeschlossen... Seine blödeste Ausrede: ich habe versucht Sie anzurufen! - und das in einer Zeit, in der fast jedes Telefon nicht angenommene Anrufe anzeigen kann... Damals ging es um Getriebegeräusche und nachdem Meister und Geselle ratlos vor dem Motor wie vor'm Schwarzen Loch standen, habe ich dann auf Rat aus dem Forum einen Getriebeölwechsel vorgeschlagen...(ca. 6 Monate und 10000 km nach dem Kauf). Natürlich habe ich dann eine Rechnung bekommen, was ich eigentlich nicht eingesehen habe, da ich mittlerweile ca. 4 mal wg. Probleme dagewesen bin (ca. 60 km einfacher Weg). Ich habe mich dann beschwert und wurde tatsächlich zum Oberchef vorgelassen (wg. 80 Euro...), der hat sich dann bei mir ausgeweint, wie knapp die Preise kalluliert sind und hat mich dann in die Kalkulation von Preisen eingeführt...tja, ich bin zwar kein Experte aber eine wichtige Variable hat er vergessen: die Kundenzufriedenheit...klar, das fällt nicht unter die Garantie, aber ich hätte zumindest etwas Entgegenkommen erwartet. Geräusche waren noch da, der Meister wollte dann bei Audi wg. Kulanz anfragen. Nachdem er sich in der Woche drauf wieder nicht wie verabredet gemeldet hat, habe ich dann angerufen: seine Antwort: Audi hat sich noch nicht gemeldet- dann müssen Sie das eben über ihre Garantie abwickeln! Häh?- was ist das denn für eine Logik?

Ich könnte hier noch Seitenlang weiterschreiben...

Was habe ich daraus gelernt?

Audi- (Werkstätten): Premiumpreise, aber nicht die entsprechende Leistung...es ist mein erstes Auto eines Premiumherstellers gewesen und ich bin schon ziemlich enttäuscht von den Werkstätten.

Ich werde mir nie einen Neuwagen kaufen- wenn ich darüber nachdenke, dass ich dann regelmäßig für Ölwechsel/Service dort hin müsste, steigt mein Blutdruck sofort an! Im Moment überlege ich sogar, meinen alten Golf II TD (bald 17 Jahre alt, 514 000 km) im Juni noch mal beim TÜV zu melden- dieses Auto ist einfach so unglaublich zuverlässing und man kann alles selbst machen...

Ich mache fast alles selbst, dann weiß ich, es ist vernünftig...

Aber worüber ich persönlich eigentlich sehr enttäuscht bin: wenn man ruhig und kooperativ ist, wird man ausgenutzt: Motto- der merkt sowieso nichts bzw. sagt nichts. Wenn man so richtig Ärger hat, muss man mal in der Verkaufshalle so richtig lautstark aus sich herauskommen! Leider bin ich nicht der Typ dafür und ich finde es richtig traurig, dass die Leute erst Angst vor einen haben müssen.

Mein Gott, ich könnte hier noch Seitenweise schreiben....

 

Viele Grüsse,

 

Jan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast erstens

Offiziell passt der neu Grill an die alten Hauben tatsächlich nicht. Jedenfalls nicht mit den von Audi original angebotenen Schrauben. Das ist nur unsere Bastelei hier, da es recht einfach zu machen ist aber da haben sie recht. Die Hauben unterschieden sich in der Aufnahme der Schrauben vom Grill.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
@ all

 

Ich hoffe ihr habt wieder neue :) gefunden die auch ahnung haben.

...Danke

Andi

 

Nein noch ned. Aber wenn jemand eine mit Ahnung rund um München weiß, raus damit und hier posten.

Danke

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Jetzt bin ich mit meiner Werksatt sehr zufrieden...

Flo

 

wer ist den der nette :) im Raum Stuttgart.

 

Daniel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe auch einschlägig negative Erfahrungen mit meinem "Freundlichen". Kennt jemand eine gute Werkstatt im Raum Mannheim/Ludwigshafen a.Rh. mit Erfahrung beim 1.2 er?

 

 

Gruss

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen