Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
TDIler

15'' Felgen und Reifen

Recommended Posts

TDIler   

Hallo Gemeinde!

 

Hab mal eine Frage! Und zwar hab ich die 5 Armfelge mit 175 Reifen, die bald erneuert werden müssen. Weiß jemand ob man auch breitere Reifen draufziehen kann z.B. 185, und was ist mit ABE oder TÜV???

 

Danke im Voraus!

Micha

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
TDIler   

Hab nch mal gesucht!

 

https://a2-freun.de/forum/showthread.php?t=14545&sid=&hilight=15+zollhier

 

https://a2-freun.de/forum/showthread.php?t=14324&sid=&hilight=15+zoll

 

beschreibt jemand das es machbar ist 195 draufzuziehen! und der hammer ist bei reifendirekt kosten Dunlop 175/60 81€, 195/50 45€!

 

und LUFTFAHRZEUG hat 195/50 auf 15''

hat irgenwer eine solche freigabe, oder die 195 eingetragen??? HELP!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
TDIler   

folgendes hat mir CONTI zu meiner E-mail Anfrage geschrieben:

 

Sehr geehrter Herr ...,

für Ihr Fahrzeug gibt es folgende Umrüstfreigaben:

 

195/55R15

205/50R15

 

185/50R16

195/45R16

205/45R16

215/40R16

 

205/40R17

 

Falls die angegeben Reifengrößen nicht bereits im Kfz Brief eingetragen

sein sollte, so wäre die Ausstellung einer Freigabe durch uns möglich.

Die neue Reifengröße musste dann im Kfz Brief nachgetragen werden.

 

Ein entsprechendes Formular zur Ausstellung der Freigabe, ist als Anhang

beigefügt.

 

 

Mit freundlichen Grüßen

 

...

(See attached file: Rfn-Freigabe von Conti (Word).doc)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
waldim   
Original von TDIler

warum??? ist 15 zollfelge nicht gleich 15 zollfelge???

 

15 x was

15x5 oder 5,5 oder 6J

 

Oder irre ich mich da?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
TDIler   
Original von waldim
Original von TDIler

warum??? ist 15 zollfelge nicht gleich 15 zollfelge???

 

15 x was

15x5 oder 5,5 oder 6J

 

Oder irre ich mich da?

 

Jo! stimmt hast recht! daran hatte ich jetzt nicht gedacht.

laut conti kann ich auf die ORIGINALFELGE sogar 205er draufziehen 8)

aber leider sind weder 195/55, noch 205/50 wesentlich billiger als 175/60 und eingetragen werden müssen die ja auch noch und das kostet ja wieder! ;(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Rossi991   
Gast Rossi991

195/50R15 ist Massenware, saubillig und darf auch auf der 15-Zoll-Felge aus dem Style-Paket gefahren werden. Freigabe vom Reifenhersteller anfordern, aufziehen, ab zum TÜV und eintragen lassen. Hab' mich bei Conti, Dunlop und beim TÜV erkundigt: Ab 5,5 J x 15 ohne weitere Probleme machbar. Der Ford Focus hat serienmäßig eine ähnliche Größe drauf.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
TDIler   
Original von Rossi991

195/50R15 ist Massenware, saubillig und darf auch auf der 15-Zoll-Felge aus dem Style-Paket gefahren werden.

 

laut CONTI nur 195/55R15, die sind wiederum fast genauso teuer wie 175/60!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
TDIler   

gut das belegt einiges! wie gesagt auf meine anfrage habe ich die Antwort erhalten 195/55, werde nochmals nachfragen, danke!

vielleicht ist es ein unterschied ob FSI oder TDI?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Rossi991   
Gast Rossi991

Einen Unterschied zwischen FSI und TDI zu machen, wäre unlogisch. Die zweite Zahl der Reifendimension gibt schließlich nur an, wie hoch der Reifen im Verhältnis zur Breite ist. Aus diesen Dimensionierungen läßt sich direkt der Abrollumfang berechnen, welcher maßgeblich für die Genauigkeit des Tachos ist. Mehr als 2 % Abweichung sind nicht zulässig. Daher ergibt sich ja die Reihe aus 155/65, 175/60, 185/55, 195/50 (für 15 Zoll).

 

155 mm x 0,65 = 100,75 mm

175 mm x 0,60 = 105 mm

185 mm x 0,55 = 101,75 mm

195 mm x 0,55 = 107,25 mm

195 mm x 0,50 = 97,50 mm

 

Ein 195/55 würde in dieser Reihe nach oben abweichen, so dass ein 195/50 bei den bekannten Zusammenhängen logischer erscheint. Auf den Faxen kannst Du noch den Sachbearbeiter erkennen. Ruf im Zweifelsfall direkt dort an und lass Dir die Freigabe zusenden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Zitat von Rossi991

Hab' mich bei Conti, Dunlop und beim TÜV erkundigt: Ab 5,5 J x 15 ohne weitere Probleme machbar

 

Hallo,

 

fährst Du denn die 195/50 auf Deinen original Felgen?

 

Ganz so einfach ist die Sache unter Umständen nicht. Die Freigaben der Reifenhersteller bekommt man schnell aber entscheident ist doch der TÜV. Meine Erfahrungen sind da sehr unterschiedlich. Eine Prüfstelle wollte den Eintrag nur vornehmen, wenn eine Freigabe von Audi vorliegt, ein anderer TÜV war nach längerem Gespräch bereit eine Sonderabnahme mit Fahrversuch zu machen (für 130,00 Euro) & Eintrag bei der Zulassungsstelle. Da kann man sich auch fast eine paar Alu's aus dem Zubehörhandel holen, die ABE ist dabei und die 195/50 schon drauf.

 

Ciao

 

Volker

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
TDIler   

Hab die Freigaben bekommen und hab mich beim TÜV erkundigt, no problem, knapp 40 € für die eintragung!

TANKS ROSSI!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
wuesto   

Hallo noch mal die Frage,

 

entscheidend ist doch die Felgenhöhe und die Reifenhöhe, oder?

 

Wenn das so ist dann hat der 175/60 auf 15 Zollfelgen,einen größeren Umfang als der 195/50 auf 15 Zoll Felgen.

 

Ist die Differenz hier klein genug.

 

Weiterer Aspekt: Kleinerer Umfang beim 195 mehr Reifenumdrehungen. Gleich mehr KM auf dem Tacho oder ?

 

Und das geht , ich frage so weil ich auch vor habe mir 195/50 draufzumachen wenn meine abgefahren sind.

War heute in der Zeitung ein Angebot.

195/50 für 31€ der Reifen. Zwar Runderneuert aber wer fährt schon 210 mit den Dingern.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
TDIler   
Original von wuesto

Kleinerer Umfang beim 195 mehr Reifenumdrehungen. Gleich mehr KM auf dem Tacho oder ?

.

 

Das ist korrekt, es gibt aber tolleranzwerte. die liegt so um 1%, aber genaueres weiß ich auch nicht.

 

ich werde mir auf alle fälle 195 draufziehen, trotz der eintragungskosten lohnt sich das alle mal!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Rossi991   
Gast Rossi991

Der Abrollumfang des Rades ergibt sich ja aus 2 x Pi x (Reifenhöhe + Felgenradius). Bei 15-Zöllern sind beträgt der Felgenradius (1/2) * 15 Zoll * 2,54 cm/Zoll = 19,05 cm. Für den Rad-Radius gibt das

bei 175/60: 105 mm + 190,5 mm = 295,5 mm

bei 195/50: 97,5 mm + 190,5 mm = 288 mm

 

Das sind dann 1857 mm (175/60) bzw. 1810 mm (195/50) Abrollumfang, also knapp 2,6% Unterschied. Ich denke, der "Richtwert" wird wohl irgendwo in der Mitte liegen, der 195/50 ist dann bestimmt noch in der +/- 2% Toleranzzone.

 

Bei 205/40 auf 17 Zoll sind's 1872 mm Abrollumfang, das wird wohl das obere Ende der Skala sein. Im Vergleich zu 1810 mm beim 195/50R15 sind das 3,3 % Abweichung. Der 195/50 wird also das untere Ende der Machbarkeit sein. Der 195/55R15 bringt es übrigens ähnlich dem 205/40R17 auf 1871 mm Abrollumfang.

 

Der Tacho sollte bei dem kleinen Unterschied nicht besonders ungenau werden. Tendenziell stimmt es zwar, dass mit einem 195er eine höhere Geschwindigkeit angezeigt wird, aber die Gesamttoleranz des Tachos sollte viel größer sein. Meiner zeigt bei Vmax 220 an, obwohl es tatsächlich nur etwa 200 sein dürften. Bin letztens auch gelaserblitzdingst worden. Laut Tacho waren's knapp über 50, Bullizist sagte was von 45 laut Lasermessung. Das sind also knapp 10% Abweichung beim Tacho, die 2 % vom Abrollumfang sollten nicht sehr viel daran ändern ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
wuesto   

Danke Rossie für die umfangreiche Antwort.

Das der Tacho vorgeht habe ich schon festgestellt.

Wenn man die Funktion im Concert 2 nutzt. ( Anmachen und erste Stationstaste dabei drücken und dann 7 x Tone. sieht man das der Tacho gut vorgeht.

Wenn jetzt der Kilometerzähler vom exact gehenden Tacho in der Elektronik gesteuert wird sind das 4.7 cm pro Radundrehung zuviel auf dem Tacho was bei einer Fahrleistung von 15000 Km im Jahr einen Mehrkilometerstand von 390 km ausmacht.

Das müßt man doch einstellen können oder?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Rossi991   
Gast Rossi991

Stimmt, die Funktion ist witzig. Vor allen Dingen sind die Beifahrer immer so schön überrascht, wenn man denen das zeigt ... :D

 

Du hast aber schon recht mit dem ungenauen Kilometerstand. Ich kann mir aber nicht vorstellen, dass man in den Kilometerzähler eingreifen kann, denn mit so 'ner Funktion öffnest Du Betrügern Tür und Tor. Wenn da einer programmieren kann, dann stellt der halt den Kilometerzähler so ein, dass er viel zu wenig zählt. Zwei, drei Prozent Toleranz sind schon normal. Und ob ein Auto nun 150.000 oder 154.000 km gelaufen ist, macht den Braten auch nicht fett. :LDC

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
wuesto   

Stimmt auch wieder.

Und bei meiner Jahresfahrleistung von ca 9000 KM im Jahr werde ich die 150000 km erst im 16-17 Jahr meines A2 erleben. :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
baaluu   

Hat eigendlich jemand diese Größe (185/60/15) eingetragen und drauf (gehabt) ?

Ich überlege nämlich, die original 175er gegen 185er zu tauschen, aber eben für die gleiche Felge (15Zoll). Da die 185er ja sogar günstiger sind.

Auf die 185/50/16 zu wechseln, würde ja den Sparefeckt ausschließen.

Von der Straßenlage finde ich die 175er in Ordnung, könnten höchstens bei schnellen AB Kurven etwas stabiler sein :D, was habt ihr für Erfahrungen?

 

Breiter als 185 möchte ich nicht gehen.

 

 

baaluu

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

also 185/60/15 hmmmm - ich hab 185/55/15 drauf - die bekommst eingetragen - die mit dem 60er querschnitt werden dem tüv nicht schmecken, da die abweichung des abrollumfangs zu groß ist

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
baaluu   

@ A2 speedster

ahaaaa, und die gehen auch auf die Serien 15Zoll Felgen drauf ?

Obwohl...da sind im Moment die Winterschlappen drauf, würde ich wohl eh neue kaufen. Das mit den 15Zöllern hätte auch den Vorteil, dass ich erst die Original Reifen runter fahren könnte, wenn ich denn wollte ;)

Wie sind denn Deine Reifen so, im Vergleich zu den 175/60/15 ?

 

 

 

baaluu

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich hab die als winterreifen - find ich persönlich sehr gut da:

1. große auswahl und dadurch preiswerter reifen (da standard auf der A klasse)

2. immer lieferbar

3. bessere kurvenstabilität

4. kein mehrverbrauch (trotz winterprofil und mehrbreite) feststellbar

5. gibt es viele felgen, die ne ABE für die 185/55er haben - somit musst net extra zum tüv - das schont den geldbeutel.

 

in kauf nehmen musst du einen minimaler V-maxverlust (so minus 3 km/h - kann aber auch am WR-Profil bzw. leicht anderem abrollumfang liegen)

 

p.s. bei mir waren damals die 185er trotz eintragung (gab noch keine ABE-Felge) billiger als 175/60er... winterreifen - wenn die überhaupt irgendwann lieferbar waren (im mai bestellt - liefertermin immer weider verschoben zum schluß hieß es januar... da hab ich umbestellt)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
baaluu   

danke, das hört sich gut an, evtl. nimmt mein Reifenhändler ja meine 175er, die sind erst 30KM gelaufen und wenn diese Größe so selten ist...

 

 

 

baaluu

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mütze   

Wozu brauchst Du denn 175er? Bist Du unter die sparsamen gegangen? Kannst Dir ja ein 1.2er kaufen, da sparste richtig!!!:D

 

Mütze - der den SPARSAMEN fährt:]

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hab einen sparsamen - erst heut wieder nen verbrauch von 3,5 litern hingelegt (Fahrstrecke 145 km)... wozu da nen 1.2er... ohne GRA

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
baaluu   

@A2 speedster

Das sind die originalen ab Werk, von Goodyear. ich bin damit nur vom Freundlichen bis zum Reifenhändler gefahren, wo ich mir dann die Winterreifen auf die 15er hab ziehen lassen.

 

Ich bin nur noch etwas unentschlossen, welche Reifen/Felgenkombination ich im Sommer haben möchte. Die 15 Zoll Felgen sind mir fast etwas klein im Radhaus, dafür ist der Komfort mit dem /60er ganz gut. Mit 185/50/16 hätte ich zwas eine größere Felge, aber wie sieht es dann mit dem Komfort aus?

Du sagtest ja, Du würdest 185/55/15 fahren, sehen die dann nicht noch etwas kleiner aus, als die 175/60/15 ?

Am liebsten würde ich mir mal die verschiedenen Versionen ansehen, aber wie und wo?

 

Könntest Du evtl. ein Foto posten, von Deiner Kombination?

Evtl. gibt es ja einige unter uns, die die verschiedenen Versionen fahren, die mich noch grübeln lassen und könnten diese posten oder als PN an mich senden... :D

 

 

Danke

 

 

baaluu

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
baaluu   

Vielen Dank, das sieht doch gut aus. Ich denke, ich werde auch die 185/55/15 nehmen, sobald die 175er runter sind :D.

 

Danke nochmals

 

 

baaluu

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
wauzzz   

Ich werde meine reifenkombination auch noch mal überdenken. Trotz meiner Fahrweise verschleißen die 155 doch echt schnell. Denke an 175/60 R15 als Winter auf 5x15 Et28-Felge und 185/55 R15 als Sommer auf 5.5x15 Et34-Felge

 

Sind die 5Zöller breiten Felgen mit 175 zu wulstig/bauchig und dadurch zu schwammig?

Sind die 5,5Zöller breiten Felgen mit 185 zu wulstig/bauchig und dadurch zu schwammig?

Bitte postet mir Erfahrungen

 

MfG Sven

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Tenöse   

Hallo,

 

kann ich auf eine 6,5x15 oder 7x15 Felge 175/60er Reifen drauftun?

Was genau bedeutet 6,5 oder 7?

 

Ich würde gern die Style-Felgen durch neue ersetzen, die in dieser Größe erhältlich sind, aber nicht auch gleich noch nen neuen Satz Reifen kaufen müssen.

Was heißt eigentlich das J in der Stylefelgenbezeichnung 6Jx15?

 

Ich habe wirklich keine Ahnung :rolleyes:

 

 

Danke, Gruß, Jens

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
xs666   

Hallo Jens,

 

hier die Beschreibung aus "Wikipedia" (Autofelge)

 

Quelle: Wikipedia

 

"....Beispiel einer PKW-Felgenbezeichnung:

 

8Jx 15 H2 ET28, LK 4x100

8 = Maulweite in Zoll (von Felgenhorn zu Felgenhorn)

J = Bezeichnung für die Felgenhornausführung (hier: Form J, entspricht einer Höhe von 17,3 mm), andere Ausführungen: H, P, K, JK

x = Kennzeichnung einer einteiligen Tiefbettfelge (x wird heute als "mal" gesprochen, war aber ursprünglich auch gesprochen als "x" vorgesehen), andere Ausführung: - (sprich "Strich") bezeichnet (meist) eine mehrteilige Flachbettfelge

15 = Felgendurchmesser in Zoll (gemessen an der Felgenschulter)

H2 = Doppelhump (verhindert das Reifenabrutschen ins Tiefbett bei Kurvenfahrt)

ET28 = Einpresstiefe (+)28 mm

LK = Lochkreis der Felge

4x = Anzahl der Löcher

100 = Durchmesser des Lochkreises in mm der durch die Mitte der Schraubenlöcher verläuft

Die Angabe bezeichnet also eine einteilige Tiefbettfelge mit Doppelhump, 8" Breite, 15" Durchmesser, einem Felgenhorn in J Ausführung, einer positiven Einpresstiefe von 28mm und 4 Montagelöchern auf einem Kreis mit 100mm Durchmesser verteilt. Die Doppelhumpausführung lässt auf die Verwendbarkeit von schlauchlosen Reifen schließen, ist aber nicht zwingend!...."

 

Grüsse aus Dresden nach Dresden. :D

 

Tino

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo!

 

Ja, du kannst 175/60 R15 auf einer 6,5 Zoll breiten Felge fahren. (Mache ich auch, kann ich aber nicht so richtig empfehlen). Denn: Die Felge ist für diese Reifengröße eigentlich ein bisschen zu breit und du hast keinerlei Felgenschutz. Optimalerweise wäre es so, dass der Reifen auf der montierten Felge etwas übersteht, damit man sich beim Parken am Randstein die Felgen nicht gleich zerkratzt.

7x15 macht dann gar keinen Sinn mehr und geht so viel ich weiß auch nicht!

 

Du solltest auf jeden Fall schauen, dass du eine Felge mit ABE bekommst, das heißt, dass du sie nicht beim TÜV eintragen musst.

 

Grüße

Alu_Kugel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von Tenöse

 

...

Ich habe wirklich keine Ahnung :rolleyes:

 

 

Danke, Gruß, Jens

 

Hallo Jens,

 

schau mal z.B. in folgenden Thread, in welchem zahlreiche zugelassene Rad/Reifen-Kombinationen für den A2 gelistet sind, viele sogar mit ABE (=eintragungsfrei)!

 

Was fürne ALU Rad/Reifen Kombi ?

 

Wenn Du ein Felgendesign findest, dass Dir besonders gefällt, welches aber aktuell nicht von diesem speziellen Felgenhersteller für Audi A2 vorgesehen ist, kannst Du folgendes machen:

 

Vorraussetzung: Lochkreis 5x100, ET darf zwischen 38 und etwa 25 variieren, ohne dass man nennenswerte Probleme mit der Freigängigkeit bekommt (ist aber von Felgenbreite und Reifengröße sowie auch möglicher Tieferlegung abhängig).

 

Ist die Größe Deiner "Wunschfelge/Fremdfelge" identisch mit einer zum Beispiel im o.g. Link gelisteten Felge, kannst Du deren ABE bzw. TÜV-Gutachten (zumeist runterzuladen) als Vergleichsgutachten verwenden, um Deine Wunschfelge schliesslich beim TÜV eintragen zu lassen. Da der A2 inkl. Zuladung eigentlich immer leichter ist als die genannten Autos im Originalgutachten dieser „Fremdfelge“, treten auch keine Eintragungsprobleme hinsichtlich zu großer Lasten auf.

 

Wenn Du Wert auf guten Felgenflankenschutz sowie maximal möglichen Abrollkomfort legst, empfehle ich folgende Kombi:

 

6,5x15ET38 bis etwa ET30 plus 195/55R15 Reifen

 

Gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Tenöse   

@xs666, Alu_Kugel, Schnelletrecker

 

Vielen Dank für die schnellen Antworten!

Wikipedia hätte ich auch mal schauen sollen, die Option vergesse ich immer.

 

Tja, die Ultraleggera bzw. Superturismo WRC in weiss von OZ-Racing haben es mir angetan.

Weiss aber noch nicht genau, ob die am A2 aussehen.

Hab schon etwas Schiss, solch teure Dinger am Bordstein kaputtzuschrammeln.

 

Ich schau mal weiter, bin ja schon etwas schlauer.

 

Ich hab bei wheelmachine2000.de geschaut (z.B. OZ Suptr. WRC weiss, 175/60 15), da steht dann vor der Bestellung ABE oder TÜV. Heißt das, daß die Komination eine ABE hat oder noch zum TÜV muß oder was?

 

 

Gruß (zurück nach DD), Jens

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Tenöse   

wheelmachine:

 

Also folgende Kombinationen wäre doch (ganz theorietisch) möglich, oder?

 

1) OZ Superturismo WRC 6,5J x 15H2 ET35 LK/LZ 100/5 weiss-rot

mit DUNLOP 195-50R 15 SP2020 E V 82

oder mit SEMPERIT 195-50R 15 DIRECTION-SPORT V 82

 

auf den Fotos hat die Felge immer nur 4er-Lochkreis, wird aber als A2-kompatibel angegeben, mmh...?

 

2)OZ Ultraleggera 7J x 15H2 silber lackiert

mit DUNLOP 195-50R 15 SP2020 E V 82

 

bei den Ultraleggera gibt er mir NACH der Fahrzeugauswahl immer nur noch ab 16" an, seltsam...?

 

 

:ver

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
xs666   

mit dem Foto, das geht schon in Ordnung, wenn es in der Beschtreibung der Felge richtig steht. Die werden nur nicht jede Felgengröße (etc.) fotografiert haben.

 

Warum willst du keine 16 Zöller? Unserer schönen Straßen wegen?

 

Die Kombi 195/50 auf 15 haben wir gerade als Winterschuhe aufgezogen. Wegen Felgenschutz ist eine 6,5 J -Felge günstiger.

 

Grüße aus dem nochimmersonnigen DD-Pillnitz nach dem ebenfallssonnigen DD-Blasewitz?(Striesen)? :D :D

 

Tino

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Tenöse   

1)Ersteinmal soll der Preis kleinbleiben, und dann auf jeden Fall das Gewicht.

Ich hab keine Lust mir Mehrverbrauch zu kaufen und dafür auch noch ein paar hundert Euro zu bezahlen :D

 

Außerdem leidet doch die "Performance" je größer die Räder.

 

Bevor mein A2 gut aussehen darf, muß er zuerst sparsam sein und danach einigermaßen flott unterwegs.

16" aufwärts ist doch nur für die Optik, alles andere leidet.

Die Optik steigert sich allerdings gewaltig, muß ich zugeben :D

Will aber nicht einer von denen sein, die 18" dranhaben, aber nicht von der Ampel wegkommen.

 

 

2)Dresdens Straßen... :III:

...ein Thema für sich. Wer hier sein Auto liebt, läßt es lieber stehen! Ist total grauenhaft.

Deshalb hab ich mich auch zur Entscheidung durchgerungen, mir FSDs zuzulegen.

Wenn ich vom Pohlandplatz Richtung Fetscherplatz unterwegs bin, steig ich inzwischen fast automatisch "aus dem Sattel" wie beim Fahrradfahren. Nützen tuts nix, es schlägt trotzdem ein.

Davon erhoffe ich mir jedenfalls Besserung.

 

 

Wo genau ich wohne weiß ich immer noch nicht, ist wohl grenzwertig Striessen, glaub ich.

Bin aber gerade nicht zu Haus. Statte meiner Heimat Stralsund einen Besuch ab :)

 

 

Vielleicht sieht man sich mal in DD?

 

Gruß, Jens

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ Tenöse

 

Also, da Du nicht zum ersten mal den schlechten Straßenzustand der Stadt Dresden erwähnt hast und auch das Stichwort Koni FSD gefallen ist, war meine Empfehlung 6,5x15 mit 195/55R15 nicht abwegig. Das wäre Deine erste Wahl in Sachen 15Zoll und ich hab’s gerade auch noch mal im FSD-Thread als beste Komfortlösung erwähnt.

 

Die Superturismo WRC in 5x100, 6.5Jx15ET35 plus 195/55R15 gibt es laut wheelmachine2000.de auch mit ABE für A2, also ohne Eintragungspflicht durch TÜV oder DEKRA. Man muss diese ABE immer im Auto mitführen und bei einer Kontrolle oder bei der Hauptuntersuchung vorzeigen können.

 

Wenn 195/55er-Reifen bei der Online-Bestellung nicht im Lieferungsumfang sein sollten bzw. die Reifenmarke oder Typ Dir nicht zusagt, solltest Du einfach Deine „Wunschfelgen“ solo bestellen und beim örtlichen Reifenhändler Deinen „Wunschreifentyp“ bestellen und aufziehen lassen.

 

--------------------

 

Die OZ Ultraleggera gibt es auch in 7x15, aber nicht explizit für A2 als ABE oder TÜV-Bericht. Also hier bitte vorgehen wie in meinem letzten Post hier beschrieben (Vergleichsgutachten benutzen, siehe Link und Felgenliste). Zuvor am besten direkt bei OZ erkundigen, ob hier eine passende ET sowie 5x100 LK verfügbar ist. Ist dies der Fall, kannst Du auch hier 195/55R15 sehr gut verwenden.

 

 

Original von Tenöse

 

...außerdem leidet doch die "Performance" je größer die Räder...

 

...16" aufwärts ist doch nur für die Optik, alles andere leidet...

 

...Will aber nicht einer von denen sein, die 18" dranhaben, aber nicht von der Ampel wegkommen...

 

 

Einspruch: Die generelle Aussage, dass alles über 16 Zoll die Performance beim A2 schmälert, stimmt nicht! Wichtig sind neben einer leichten Felge auch ein leichter Reifen. Zudem definiert sich „Performance“ nicht nur aus Beschleunigungsvermögen, sondern auch aus Seitenführung, Handling, Bremsverhalten etc, wo Niederquerschnittsreifen (sprich große Felgendurchmesser) ungeschlagen bleiben. Es kommt also eher darauf an, wo man seine Prioritäten setzt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Tenöse   

Danke!

 

Komfort ist mir tatsächlich sehr wichtig,

soweit ich das überblicken kann sind 195/55R15 jedoch deutlich teurer als 195/50R15.

 

Zweitere haben einen niedrigeren Querschnitt und sind daher nicht so komfortabel, oder sehe ich das falsch?

 

Meine Entscheidung tendiert inzwischen Richtung Superturismo WRC, sind preiswerter, sie haben da in 6,5 erhältlich (die Ultraleggera nur in 7J) mehr Flankenschutz mit 195er, UND: weiss ist meine Traumvorstellung an meinem dunkelblauen FSI. Passt glaub ich ganz gut!

(Ist wahrscheinlich nicht jedermanns Geschmack, aber an meinem siehts gut aus, denke ich)

 

Hab ich das richtig verstanden, daß, obwohl in den Papieren Reifengröße 175/60R15 drinsteht, ich die genannte WRC-195er Kombi nicht eintragen lassen muß, sondern nur die ABE mitzuführen brauche???

 

Wäre ein weiterer Grund für die WRCs.

 

 

Vielen Dank, Gruß, Jens

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo

 

Also bezüglich Komfortunterschied zwischen 15 und 16 zoll muss ich immer wieder feststellen, dass meine Fulda Carat Exelero 195/45 16 (Sommer) auf 7x16 et31 vom TT komfortabler sind als die Goodyear UG6 175/60 15 auf der stylefelge (Winterreifen). Frag mich ned warum aber es ist definitv so dass die 16zöller komfortabler sind als die 15er.

 

MFG

 

Michael

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Silas   

Hm, ich hätte jetzt genau das Gegenteil behauptet:

Hab auch den Fulda in Deiner Größe, nur auf 7,5J Felge. Und ich finde den knüppelhart im Vergleich zu den 175ern Pirelliwinterreifen auf Stylefelge.

Darf ich fragen, welchen Luftdruck Du fährst? Ich fahr momentan noch 2,5 bar (Sommer und Winter), bin aber am üblegen, ob ich den Druck für den Sommerreifen nicht mal deutlich reduziere, vielleicht auf 2,2.

 

Oder sollte die Felgenbreite auf die empfundene Härte auch noch einen Einfluss haben, da die Reifenflanke dadurch schräger steht?

 

Gruß,

Stefan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von Silas

 

Oder sollte die Felgenbreite auf die empfundene Härte auch noch einen Einfluss haben, da die Reifenflanke dadurch schräger steht?

 

 

Genau, je schräger die Reifenflanke zur Felgenmitte steht, desto weniger federnde/dämpfende Wirkung besitzt sie.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von Tenöse

 

Komfort ist mir tatsächlich sehr wichtig,

soweit ich das überblicken kann sind 195/55R15 jedoch deutlich teurer als 195/50R15.

 

Zweitere haben einen niedrigeren Querschnitt und sind daher nicht so komfortabel, oder sehe ich das falsch?

 

richtig, d.h. lieber in den sauren Apfel beißen und den teureren 55er Querschnitt wählen und sich später nicht darüber ärgern, es doch nicht gemacht zu haben.

 

Original von Tenöse

 

Hab ich das richtig verstanden, daß, obwohl in den Papieren Reifengröße 175/60R15 drinsteht, ich die genannte WRC-195er Kombi nicht eintragen lassen muß, sondern nur die ABE mitzuführen brauche???

 

Ja, eine ABE reicht aus ohne Eintragung. Dennoch kann es auch mal in Online-Shops zu Irrtümern kommen, und es existiert in Wahrheit „nur“ ein TÜV-Teilegutachten und keine ABE. Dann würden einmalig Kosten von etwa 40 EUR für die Abnahme hinzukommen.

 

Bitte noch erkundigen, ob die Radschrauben mit korrekter Schaftlänge in M14x1,5 sowie Kegelbund mitgeliefert werden.

 

Gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von Silas

Darf ich fragen, welchen Luftdruck Du fährst? Ich fahr momentan noch 2,5 bar (Sommer und Winter), bin aber am üblegen, ob ich den Druck für den Sommerreifen nicht mal deutlich reduziere, vielleicht auf 2,2.

 

Gruß,

Stefan

 

Hallo

 

Also ich fahre mit den 16ern momentan 2,3 bar rundrum durch die gegend und das ist ausreichend.

 

Wenn du willst und mal in meiner Gegend bist können wir gerne mal ne vergleichsfahrt machen.

 

Bei mir ist wirklich ein deutlicher unterschied zu spüren zwischen den 15ern (hoppelig) und den 16ern (komfortabel)

 

MFG

 

Michael

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Tenöse   

Also ich hab "Angst" wieder auf Sommer zu wechseln.

 

Meine 155er Winterpneus sind deutlich komfortabler als die 175er Sommerschlappen auf den Style-Rädern.

 

Gruß, Jens

 

Ach, und @Schnelletrecker

 

Vielen Dank nochmal für die ausführliche Hilfe, fühle mich jetzt "gut gewappnet" :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen